DVB-S und DVB-T über ein Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
user001
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Feb 2008, 01:13
Hallo erst mal, bin neu hier in diesem Forum.


Ich kenne mich mit Sat, bzw. Fernsehtechnik leider überhaupt nicht aus und hoffe, jemand von euch kann mir helfen.

Vor einiger Zeit wurde bei uns das terrestrische Fernsehn auf Digital umgestellt und seit da kann meine Oma nur noch Sender über Sat empfangen.

Im Dachboden wird das Kabel vom LNB und von einer Yagi Antenne die auf dem Dach montiert ist in so ein "multiswitch" (oder was uach immer das ist) hineingeführt und es geht von dort aus nur noch ein Kable zu einer TV Dose.

Die Dose hat einen Anschluss für TV, einen für Radio und einen für SAT.

Ich kann DVB-T empfangen solange ich den DVB-S Reciver nicht anschließe.
Sobald ich den DVB-S Reciver an die Dose anschließe ist der DVB-T empfang weg.

Solange der terrestrische Empfang noch analog war gab es keine Probleme.

Meine Vermutung ist, dass der Filter in der Dose die beiden Signale irgendwie nicht sauber trennt. Ist aber nur eine Vermutung, da ich mich mit dem thema wie gesagt nicht gut auskenne.


Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
KuNiRider
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2008, 01:22
Eigentlich sollten sich die Signale nicht gegenseitig beeinflussen.
Ist evtl. Nur das Bild weg, weil der Sat-receiver über Scart die Umschaltspannung rausgibt?
Ganz selten gibt es auch komische Mutlischalter, die meinen sie müssten terrestrisch nur durchschleifen, wenn der Receiver aus ist.
user001
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Feb 2008, 02:45
Es handelt sich um ein DVB-T - DVB-S - Kombireciver.
Ich habe es aber auch mit einem "nur DVB-T Reciver" getestet, das selbe.


Ich kenn mich zwar nicht aus mit dem ganzen zeug, aber die Umschaltspannung hat doch nichts mit Scart zu tun, die liegt doch am Antennenanschluss an oder?
KuNiRider
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2008, 15:16
An einer 3-Loch-Sat-Dose kommt am F-Anschluss nur Sat raus und an dem TV-Stecker nur DVB-T! Da liegt vermutlich dein Problem. Du benötigst für einen Kombireceiver eine 2-Loch-Dose wie die Delta BE0424 / Hirschmann EDU 04 / ... mit Gleichstromdurchgang auf der TV-Seite. Oder der Receiver muss zwei Eingaänge haben.

An der Scart kommt auch eine Schaltspannung raus, diese schaltet den TV auf die entsprechende Scart-Eingangsbuchse um.
user001
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Feb 2008, 17:14
Der Reciver hat 2 Anschlüsse, einen für terrestrischen empfang und einen für sat
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVB-S-Kabel und DVB-T-Kabel über eine Dose
stroggi11 am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  5 Beiträge
DVB-S/T Festplattenreceiver
hadotchong am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  4 Beiträge
Satanlage umrüsten: DVB-S und DVB-T
hifi-dominik am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  2 Beiträge
DVB-S/DVB-T auf Public Display
4art am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  2 Beiträge
Umstieg von DVB-T auf DVB-S
Del_Bäro am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  6 Beiträge
Qualitätsgewinn DVB-S statt DVB-T?
splatteralex am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  15 Beiträge
DVB-T Anschluss, DVB-S nutzen?
snaky2k6 am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  9 Beiträge
DVB-T, DVB-C u. DVB-S per Multischalter einspeisen
RS3 am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  3 Beiträge
Empfang über dvb-s
ilmstruppi am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  5 Beiträge
Integrierte DVB-T, DVB-C und DVB-S-Tuner
montauk am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.761 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDerLandvogt
  • Gesamtzahl an Themen1.526.745
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.049.450