Verhindern einer Brummschleife mit Digitalreceiver

+A -A
Autor
Beitrag
rechtehanddesteufels
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2004, 23:58
Ich empfange Digitalfernsehen übers Fernsehkabel mit einer DVB-C Box, die mit meinem Beamer verbunden ist. Durch Masseschluß über S-Video-Verbindung zwischen Beamer und Box entstehen lästige streifen die übers Bild laufen. Ein Mantelstromfilter verhindert zwar die Streifenbildung, jedoch macht es den Empfang mancher digitaler Programme unmöglich. Kennt jemand eine Möglichkeit diesen Masseschluß zu verhindern ohne den Digitalempfang zu stören?

Bin dankbar für jeden Tipp!

Bruno
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jan 2004, 15:36
Hi,
ist der Beamer an der gleichen Steckdose wie der Receiver?
Übrigens: mein Mantelstromfilter, das ich seit Jahren benutzt habe, ist kaputtgegangen. Wenn du die Möglichkeit hast, versuche mal so ein Teil selber zu machen:



[Beitrag von Joe_Brösel am 18. Apr 2004, 17:00 bearbeitet]
nepo
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2004, 21:05
hallo joe brösel,
sieht gut aus dein filter, aber jetzt sag mal, was sind das für blaue dinger (bin in der beziehung neulin)?

gruß nepo
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Jan 2004, 21:50
Hi,
die blauen Dinger sind Kondensatoren. Etwas mehr darüber steht in diesem Artikel.
rechtehanddesteufels
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jan 2004, 11:01
Danke für den Hinweis! Ich sollte ja sogar noch so ein Teil im Keller rumliegen haben.. Naja am besten ich werd mir mal anschaun welche Frequenzen ich für Digifernsehen brauche und dann entsprechend Kondensatoren besorgen!
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Jan 2004, 11:47
Hi,
beim Digital-Fernsehen ist es nicht so leicht. Da mußt du evtl. auch eine Gleichspannung bzw. eine Frequenz von 22 kHz durchschleifen könnnen. Drum gibt es vermutlich keine Mantelstromfilter für Digital-Anlagen.
rechtehanddesteufels
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jan 2004, 12:22
Na dann werd ich mal den Lötkolben auspacken und ein bisschen experimentieren
rechtehanddesteufels
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jan 2004, 19:56
Ich hab jetzt die Masse des Kabels mit einem 200nF Kondensator "entkoppelt" und es schaut so aus als wäre die Störung beseitig, und der TV-Empfang klappt trotzdem!
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Jan 2004, 22:05
Hi,
das freut mich. Und es war billig obendrein, vermute ich.
BooStar
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jan 2008, 17:32
Hallo,
ich habe auch immer den Spezial-Filter aus zwei 1 nF Folienkondensatoren verwendet. Irgendwann ist mir nach einer Senderumstellung aufgefallen, daß ein Sender ein schlechteres Bild hat. Ich habe Kabelanschluß und das Problem tritt bei 244MHz auf. Jede andere Frequenz, ob darunter oder darüber geht einwandfrei, nur diese nicht. Daraufhin habe ich andere Kondensatoren oder mal nur einen ausprobiert - keine Besserung.
Hat jemand auch schonmal sowas beobachtet und eine Lösung gefunden?

Gruß,
Alex
Uwe_Mettmann
Inventar
#11 erstellt: 09. Jan 2008, 18:16
Hallo Alex,

vermutlich ist auf dieser Frequenz irgendein Sender, der in die gebastelte Konstruktion einstrahlt. Also musst Du etwas mit einer guten Schirmdämpfung verwenden. Als Selbstbau schwer zu realisieren, daher ist es sinnvoll einen fertigen Mantelstromfilter zu kaufen. Leider sind die meisten fertigen auch nicht viel besser. Sehr gut sind:

GTR 02-1 oder TZU 10-02

Die Teile erfüllen die Schirmungsmaßanforderungen Class A und haben auch eine geringe Durchgangsdämpfung.(<1 dB).

Folgende Adapter brauchst Du noch:
F-Stecker auf IEC-Buchse und F-Stecker auf IEC-Stecker

Eine andere Möglichkeit, weshalb es nicht funktioniert, sind ungeeignete Kondensatoren, Folienkondensatoren halte ich für problematisch. Durch falsche Kondensatoren und wie man das Ganze aufbaut, kann es stehende Wellen geben, wodurch dann bestimmte Frequenzen ausgeblendet werden. Auch aus diesen Gründen empfehle ich einen guten fertigen Mantelstromfilter zu verwenden



Gruß

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummschleife
ipso am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  4 Beiträge
Brummschleife ?!
schrammel am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  8 Beiträge
Brummschleife ? HILFE !
Hamster-Power am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  5 Beiträge
Brummschleife die 100te
Zaianagl am 10.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  12 Beiträge
Brummschleife bei SAT-Anlage
freddy_wf am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2017  –  8 Beiträge
Verkabelung Digitalreceiver mit Heimkinoanlage
smue1983 am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  10 Beiträge
PC am TV -> Brummschleife
klausio am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  3 Beiträge
Brummschleife oder sonstiger Fehler
Philipp77 am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  2 Beiträge
Brummschleife trotz Ferritfilter
Tim1983 am 24.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  6 Beiträge
Brummschleife entfernen, aber Wie?
mauric am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedNeofluxus111
  • Gesamtzahl an Themen1.409.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.838.172

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen