Merkwürdiges Problem mit Kabelanschluß - ich bin langsam am Ende mit meinem Latein .

+A -A
Autor
Beitrag
mattx
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jul 2016, 18:11
Hallo HiFi Forum,

seit Wochen habe ich ein merkwürdiges Problem mit meinem Kabelanschluß, sodaß ich langsam am Ende meines Lateins bin. Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte.

Zur Vorgeschichte: Vor etwa 2 Monaten hatte ich plötzlich größere Bildaussetzer vor allem bei öffentlich rechtlichen HD Sendern, nachdem alles jahrelang störungsfrei lief.

Dann war ein Unity-Media Techniker in meinem Wohnblock, das ist der Betreiber unseres Kabelnetzes.

Die Wanddose wurde durch eine neue mit höherer Dämpfung ersetzt, dadurch wurde es besser aber immer noch nicht gut, worauf sich der Techniker im Keller am zentralen Steuergerät zu schaffen machte. Seine Messungen ergaben auch hier „Unregelmäßigkeiten“, sodaß er das Gerät tauschte.

Alles schien nun gut.

In den darauffolgenden Tagen jedoch immer wieder Aussetzer…

Wenn man etwas am Kabel wackelt wird’s mal wieder besser, irgendwann wieder schlechter, ein reines Lotteriespiel …

Ich habe dann beschlossen, mir zunächst ein neues hochwertiges Antennenkabel von Oehlbach für 30 Teuros zu kaufen und das Problem schien jetzt endlich gelöst …

Doch Überraschung. Wenn man den Receiver spätabends abschaltet und am nächsten Abend wieder einschaltet meldet er „kein Signal“ auf allen Kanälen. Zieht man nun das Antennen-Kabel für ein paar Sekunden am Receiver ab und steckt es dann erneut auf, ist plötzlich alles prima, perfektes Bild auf allen Kanälen den ganzen Abend lang, jedenfalls meistens …

Dann dachte ich, mein älterer Technisat Receiver (HD K2) spinnt irgendwie und ich hab mir einen nagelneuen Technisat-Technicorder bestellt. Jedoch exakt dasselbe Phänomen !

So geht es nun schon einige Wochen: heimkommen, ausstecken, einstecken, fernsehen …

Ganz selten kam es auch schon vor, daß das Bild auch im laufenden Betrieb, so nach 2 Stunden innerhalb einiger Sekunden ziemlich verpixelt war und dann auch wieder ganz wegging, auch hier hilft dann aber wieder: austecken und neu einstecken.

Ich kann mir‘s nicht mehr erklären …

Irgendwo hab ich gelesen, das DECT Haustelefon könnte Störungen beim Kabelempfang hervorrufen, kann ich mir aber nicht vorstellen, steht in einem anderen Raum.

Ich bin dankbar für jedweden Hinweis.

Schönen Gruß
Matthias
xutl
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2016, 18:17

mattx (Beitrag #1) schrieb:
...Irgendwo hab ich gelesen, das DECT Haustelefon könnte Störungen beim Kabelempfang hervorrufen, kann ich mir aber nicht vorstellen, steht in einem anderen Raum. ...

Dann solltest Du bei der nächsten Störung nicht das Antennenkabel aus dem Receiver ziehen, sondern dem Telefon den Saft abdrehen.
mattx
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jul 2016, 18:38
Klar xutl, probier ich nachher aus.
Danke.
mattx
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jul 2016, 20:33
Ich habe die Telefonanlage/Router ausgesteckt, funktionierte trotzdem nicht.

Nach einigen Minuten wieder eingesteckt, Telefon funktioniert wieder, Internet OK, jetzt ist jedoch der Kabellreceiver endgültig tot! Trotz wiederholtem ausstecken / wieder einstecken bekomm ich definitiv keinerlei Signal mehr !

Aus die Maus.

Ich werde mir auf eigene Kosten einen Techniker ins Haus holen !
langsaam1
Inventar
#5 erstellt: 25. Jul 2016, 22:12
Also nur dadurch das etwas vom Strom getrennt wird sollte es nicht kaputt gehen.
Ich spekuliere hier eher auf "wie auch immer und woher auch immer kommenden " Schleichstrom /Fehlstrom / Überspannung.
Wackeln am Kabel bringt Besserung ist schlicht ein NoGo da ist was nicht Korrekt.
Wie alt ist denn die Hausverkabelung / Anschlussteckdosen?


[Beitrag von langsaam1 am 25. Jul 2016, 22:15 bearbeitet]
mattx
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jul 2016, 10:30
Seit Verwendung des Oehlbach Kabels gab es keine Wackelprobleme mehr.
Wenn ich Signal hatte, dann war das stabil.

Ich vermute auch in die Richtung, daß da irgendwas auf die Leitung kommt.

Eigene Geräte ? Ich habe die letzten Monate nichts zugekauft bzw verändert.

Man wird sehen ...
ube
Neuling
#7 erstellt: 04. Aug 2016, 20:02
Hallo mattx, in Ihrem Fall muß ein Techniker ran, der den Datenstrom auf Leistung, aber vor allem auf Qualität prüft. Das häufige ein- und ausstecken führt nur zum Verschleiß der Kontakte. Bitte protokollieren Sie die gestörten Sender, damit sich der Techniker ein Bild über die gestörten Transponder machen kann. Verwenden Sie zur Verkabelung/Verteilung nur "Class A" Material oder fertige Anschlußkabel mit Schirmungsmaß > 90 dB. (Als Laie keine Steckermontage!) Wenn Ihr Hausnetz eine Baumstruktur aufweist, werden mehrere WE's über eine Stammleitung versorgt, allerdings reicht ein Bastler auf der Leitung aus, um den gesamten Strang zu stören. Baumnetze haben oft Kabel mit unzureichendem Schirmungsmaß noch aus den 80igern und das schwächste Glied in der Kette bestimmt die Qualität. Moderne Hausnetze besitzen eine Sternverkabelung. Merke: Gibt's ein Problem ab Steckdose, zahlt der Kunde meist eine Aufwandsentschädigung (ca. 50 €) an den Kabelbetreiber. Lassen Sie sich vom Techniker beraten, falls Sie eine WE-interne Verteilung/Verstärkung beabsichtigen. Gruß ube
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mit Latein am Ende, wer kann helfen
bubufernando am 18.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.05.2015  –  3 Beiträge
Merkwürdiges HDMI-Problem
the_redfields am 21.06.2018  –  Letzte Antwort am 22.06.2018  –  8 Beiträge
Rauschen und anderes merkwürdiges Problem
Verlon am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  5 Beiträge
Kabelanschluß
otto1703 am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  3 Beiträge
Merkwürdiges bei "Billig"- HDMI-Kabel
MFreezer am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  2 Beiträge
Problem mit Anschluss Medion Recorder
Genesis.db am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  14 Beiträge
Wie Beamer an Kabelanschluß???
TunedMini am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  5 Beiträge
RGB Anschluss Problem
Chefscout am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  4 Beiträge
LCD-TV am analogen Kabelanschluß möglich ??
zagzag am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  6 Beiträge
kein Bild aber Ton bei Kabelanschluß
Martin76 am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedJamieBay
  • Gesamtzahl an Themen1.449.630
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.149

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen