Qualitätsverlust bei Verkabelung

+A -A
Autor
Beitrag
Aue
Neuling
#1 erstellt: 18. Mai 2007, 22:06
Hallo Jungs, hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich versuche schon seit geraumer Zeit meinen DVD-Recorder, TV und Sat-Receiver möglichst hochwertig miteinander zu verkabeln. Bisher habe ich einen Scart-Umschalter verwendet und bin mit jedem Gerät einzeln auf den Umschalter gefahren. Aufnahmen waren nur qualitativ schlecht über eine Av-Kopierfunktion des Umschalters möglich. Aber wenn ich den Rekorder an das TV und den Receiver an den Rekorder anschließe(alles per Scart nur der Ton ist digital), bekomme ich zwar beim DVD-Schauen ein glasklares Bild, aber beim TV-Gucken ein schlechteres Bild mit schlechter Auflösung oder so. Ich tüftle schon lange daran herum und komme nicht darauf wieso?

HELP!

Edit: Mist, ich hab mich in der Rubrik vertan, liegt nur am permanenten Ärgern, sorry.....


[Beitrag von Aue am 18. Mai 2007, 22:12 bearbeitet]
lini
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2007, 04:24
Wie wär's mit ein paar Typenbezeichnungen für die beteiligten Geräte? So kann man nämlich nur raten - wobei meine Vermutung dahin ginge, dass es wahrscheinlich damit zu tun hat, welches Gerät bei welcher Anschlussart Composite, S-Video oder RGB liefern bzw. durchleiten kann.

Grüße aus München!

Manfred / lini
ChaosChristoph
Inventar
#3 erstellt: 19. Mai 2007, 09:13

Aue schrieb:
Hallo Jungs, hoffe ihr könnt mir helfen.
.... Aber wenn ich den Rekorder an das TV und den Receiver an den Rekorder anschließe(alles per Scart nur der Ton ist digital), bekomme ich zwar beim DVD-Schauen ein glasklares Bild, aber beim TV-Gucken ein schlechteres Bild mit schlechter Auflösung oder so. Ich tüftle schon lange daran herum und komme nicht darauf wieso?
....


Es gibt nur 2 Möglichkeiten:

1. Der Eingang des Recorders, über den Du den Receiver schleifst, kann nur FBAS (Video) verarbeiten und der Recorder/Player gibt selbst RGB an den TV weiter.
Abhilfe gibt es nur wenn,
- beide Geräte getrennt mit RGB-Signal an den TV gegeben werden.
- ein vernünftiger Scart-Verteiler dazwischengeschaltet wird. (ich habe den hier gehabt: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270107475931 )

2. Version:
Der Receiver muss einfach im Setup auf RGB Bildausgabe gestellt werden (wenn der Recorder-Eingang RGB versteht!)


[Beitrag von ChaosChristoph am 19. Mai 2007, 09:14 bearbeitet]
player495
Inventar
#4 erstellt: 19. Mai 2007, 17:11

wenn der Recorder-Eingang RGB versteht!


und wenn der Recorder auch im Standby RGB (und nicht nur FBAS) durchleitet. Ansonsten muß der Recorder ständig eingeschaltet sein und zum Digi-TV-Schauen die entsprechende Quelle gewählt werden.

Gruß player
Aue
Neuling
#5 erstellt: 28. Mai 2007, 15:22

lini schrieb:
Wie wär's mit ein paar Typenbezeichnungen für die beteiligten Geräte? So kann man nämlich nur raten - wobei meine Vermutung dahin ginge, dass es wahrscheinlich damit zu tun hat, welches Gerät bei welcher Anschlussart Composite, S-Video oder RGB liefern bzw. durchleiten kann.

Grüße aus München!

Manfred / lini



Der Receiver ist ein Philips DIS2221 und der Recorder (der gleichzeitig auch SurroundSystem ist) ist ein UNIVERSUM DVD-R-DR 4040, der auch als Receiver verwendet werden kann aber nicht wird weil er nicht Premiere-tauglich ist. Der Fernseher ist ein Gran Prix STV716TF.
Aue
Neuling
#6 erstellt: 28. Mai 2007, 15:45

ChaosChristoph schrieb:


Es gibt nur 2 Möglichkeiten:

1. Der Eingang des Recorders, über den Du den Receiver schleifst, kann nur FBAS (Video) verarbeiten und der Recorder/Player gibt selbst RGB an den TV weiter.
Abhilfe gibt es nur wenn,
- beide Geräte getrennt mit RGB-Signal an den TV gegeben werden.
- ein vernünftiger Scart-Verteiler dazwischengeschaltet wird. (ich habe den hier gehabt: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270107475931 )

2. Version:
Der Receiver muss einfach im Setup auf RGB Bildausgabe gestellt werden (wenn der Recorder-Eingang RGB versteht!)



ZU 2.: Der Receiver war schon auf Scart-Signal RGB+FBAS gestellt und im Setup des Recorders hatte ich schon vorher bei TV-Ausgang von YgPr-irgendwas auf RGB gestellt, da ich mir das schon dachte, aber keine Besserung. Wie merke ich, daß der Scart-Eingang des Receivers nur FBAS versteht?

ZU 1.: Ich kann nicht beide Gerät getrennt an das TV anschließen, da ich ja dann nicht recorden kann. Und ich glaube mich daran zu erinnern, daß ich das schon mal hatte und trotzdem ein schlechtes Bild hatte. Sowie beim Fernseher beide Scart-Buchsen belegt sind, habe ich ebenfalls schlechteres Bild, kann das am Fernseher liegen? Einen Scart-Verteiler habe ich ja jetzt, mit dem funktioniert es, aber wie gesagt, ich kann nicht recorden....
Aue
Neuling
#7 erstellt: 28. Mai 2007, 15:52

player495 schrieb:

wenn der Recorder-Eingang RGB versteht!


und wenn der Recorder auch im Standby RGB (und nicht nur FBAS) durchleitet. Ansonsten muß der Recorder ständig eingeschaltet sein und zum Digi-TV-Schauen die entsprechende Quelle gewählt werden.

Gruß player


Mein Recorder ist ständig On, da ja mein kompletter Ton über ihn läuft (Dolby Digital), also das dürfte nicht das Problem sein....

Wie äußert sich das eigentlich wenn der Eingang nur FBAS durchleitet, bei mir sind das so komische (manchmal grüne) Streifen die sich über das Bild bewegen.
ChaosChristoph
Inventar
#8 erstellt: 28. Mai 2007, 18:47
Welche Signale der Eingang annimmt, sollte in der BA stehen. Wenn nicht als Text, dann auf einer Anschlussskizze der Rückseite. Irgendetwas muss dabeistehen (FBAS, Video, RGB, Y/C, S-Video...)
Aber:
Wenn der Recorder immer läuft, auch beim Durchschleifen, ist der Eingang definitiv nicht RGB-fähig.
Ich hatte mal einen Philips-Recorder, der die gleiche Eigenschaft hatte...
Einen Recoder zum Durchschleifen immer auf ON zu stellen, ist eine reine Preisfrage. Die Dinger brauchen ganz schön Saft, wenn sie auch nur an sind.

Um den Ton als DD weiterzugeben, ihn dann über den Recorder zu schleifen, ist IMO leider total unlogisch.
Der Receiver hat selbst einen Digital-Ausgang(Der Philips DIS2221 hat einen optischen Digital-Ausgang!), den man direkt an den Verstärker packt und eine Stereo-Ausgabe, die über Scart an den Recorder weitergegeben wird. Und dann kommt auch nur Stereo am Receiver an. Dolby Digital wird daraus definitiv nicht und besser klingt es auch nicht;)
Der Recorder gibt das PCM-Signal nur weiter über die digitale Leitung an den Receiver. Am TV kommt vom Recorder auch nur Stereo an, wenn nur eine Scart-Verbindung existiert.


[Beitrag von ChaosChristoph am 28. Mai 2007, 19:01 bearbeitet]
Aue
Neuling
#9 erstellt: 02. Jun 2007, 12:43

ChaosChristoph schrieb:


Um den Ton als DD weiterzugeben, ihn dann über den Recorder zu schleifen, ist IMO leider total unlogisch.
Der Receiver hat selbst einen Digital-Ausgang(Der Philips DIS2221 hat einen optischen Digital-Ausgang!), den man direkt an den Verstärker packt und eine Stereo-Ausgabe, die über Scart an den Recorder weitergegeben wird. Und dann kommt auch nur Stereo am Receiver an. Dolby Digital wird daraus definitiv nicht und besser klingt es auch nicht;)
Der Recorder gibt das PCM-Signal nur weiter über die digitale Leitung an den Receiver. Am TV kommt vom Recorder auch nur Stereo an, wenn nur eine Scart-Verbindung existiert.


Ich glaube du hast mich nicht richtig verstanden, ich kann nicht DD schlecht wiedergeben, sondern überhaupt nicht. Ich schleife den Ton nicht über den Recorder sondern brauche eine Ausgabestation, die DD ausgeben kann und das kann nur mein SSystem. Und der DIS2221 hat einen koaxialen Ausgang (entgegen einigen Anzeigen, die im Internet stehen). Mein Recorder ist in erster Linie eine Surround-Anlage, an der ich alles angestöpselt habe (PS2, Computer und Receiver), den Receiver habe ich nur zwecks Aufnahme an den Scart des Recorders angeschlossen, der ton läuft extra über ein eigenes koaxiales Kabel.Ich muß also nur bei meinem Surround-System auf die verschiedenen Ton-Kanäle umschalten. Die BA des Receivers sagt trotz 100xigem Durchlesen nichts über die Freischaltung des DD-Ausgangs aus. Schön langsam verzweifle ich daran....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie alles miteinander Verkabeln? TV,Receiver,Rekorder
keks1702 am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  4 Beiträge
SAT Receiver + HDD Rekorder + DVD Player anschliessen
Loox77 am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2007  –  3 Beiträge
Plasma+Sat Rec.+DVD Rek.+AV Rec.miteinander verkabeln
Steffffan79 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  5 Beiträge
Umschalter Scart/YUV/RGB
xenophilie am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  5 Beiträge
DVD Rekorder/Digital Receiver
Chris151180 am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  4 Beiträge
Verkabelung Plasma mit HDD-Rekorder
gnoat am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  3 Beiträge
Ton AV-Receiver und TV per HDMI Umschalter trennen
Sinardo am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  8 Beiträge
Scart Umschalter
cool1234 am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  2 Beiträge
Anschluss DVD-Rekorder an HD TV/Digitalreceiver
marimei am 12.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  3 Beiträge
JVC dvd rekorder mit receiver
Klinkenkabel am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.338 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedRobertSykes
  • Gesamtzahl an Themen1.420.103
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.039.243

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen