Vergleichstest Dynaudio Contour S3.4 vs Audience 9 und Crafft

+A -A
Autor
Beitrag
armindercherusker
Inventar
#1 erstellt: 14. Jun 2009, 14:41
Durch einen mehr oder weniger glücklichen Umstand bin ich an ein Paar Contour S 3.4 gekommen.
Und was gibt es da Wichtigeres, als hier nun ein paar Eindrücke zu schildern ?

Da es zumindest mir relativ schwer fällt, beim ersten Hören eines LS die Klangqualität "absolut" zu beurteilen,
habe ich auch ein paar A-B- Vergleiche gemacht.

1. Contour S 3.4 vs. Audience 9 ... ( LP 1997 : 2.298,-- DM / Stück )
2. Contour S 3.4 vs. Crafft .............. ( LP 1997 : 3.400,-- DM / Stück )
3. Contour S 3.4 vs. ......................... einer anderen Kompaktbox. Aber dazu kommt demnächst ein ergänzender / separater Bericht.

Was mich beim 1. Hören erstaunt hat : wie sehr ich mich inzwischen an den Klang der Audience im Wohnzimmer gewöhnt habe.
Denn die 3.4 klang erschreckend schlank ( um nicht zu sagen : dünn und baßarm ) und in den Mitten gaaaanz anders.
Also erst mal ein paar Minuten in die 3.4 eingehört.
Nach dieser Einhörzeit gefiel mir die 3.4 insgesamt recht gut und ich vermochte nicht zu sagen, was sie im Klang "falsch macht".
Insgesamt klingt sie sehr räumlich und in jedem Frequenzbereich gut auflösend und impulstreu.

1. Contour S 3.4 vs. Audience 9

Die Audience - man verzeihe mir die Wortwahl - klingt praktisch jederzeit und mit jeder Musik relativ "verwaschen / matschig".
Und menschliche Stimmen klingen teils unnatürlich. Im Verglich zur Contour schon wie "elektronisch verzerrt".
Der mir bislang kräftig erscheinende Baß ist demzufolge auch nicht viel mehr als eine Schwäche in der Impulstreue.
Das ist sicherlich das Ergebnis der eher älteren und wohl auch preiswerteren Chassistechnologie.
Tja - da hat man seit Jahren einen Lautsprecher stehen und ist soweit ganz zufrieden. Bis man was Anderes hört ...

Heute drücke ich es mal so aus : die Audience 9 ist ein prima Lautsprecher, mit welchem man es so ordentlich "rummsen" lassen kann.
Und solange man ihn für gut 600€ / Paar bekommt ( wie ich vor 3 Jahren ), ist er dennoch jeden Euro wert.


2. Contour S 3.4 vs. Crafft

Es hat mich erstaunt und fasziniert , wie ähnlich die 3.4 und die Crafft Musik wiedergeben.
Dabei ist es von der Aufnahme / Musikart abhängig , welche es imO besser/ schöner schafft.
Die Crafft hat Vorteile bei den Streichern und Flöten ( vermutlich aufgrund der Esotar - HT ? ),
die 3.4 bringt Alles räumlicher und in den Mitten ein wenig dezenter ( weil leiser ? ) rüber.
Und da ist es wieder von der Musikart abhängig, was mir besser gefällt.

Im Baß existiert die für mich größte Überraschung : die Crafft ist der 3.4 praktisch ebenbürtig !
Bei einigen Stücken ist der Baß der Contour kräftiger/präsenter, bei anderen hat die Crafft die Nase vorn.
Bezüglich der Impulstreue sind sie ziemlich gleich. Fangen auch bei den gleichen Musikpassagen an zu verwischen ( zu dröhnen ).
Gleichermaßen ist es bei Klaviermusik : die "Topfigkeit" einiger Saitenanschläge ist bei beiden an identischen Stellen.

Somit lautet mein persönliche Fazit :

Blind vorgespielt würde ich wohl nicht erkennen, ob die 3.4 oder die Crafft spielt.
Beim "blind Umschalten" würde ich vermutlich die Boxen identifizieren können .... aber soooo sicher bin ich mir da nicht ...


Einziges Manko der Contour ist, daß ich sie nicht in der passenden Ausführung bekommen habe. Aber der Preis war zu verlockend
( wobei die Crafft auf dem Gebrauchtmarkt für etliche hundert Euro weniger zu bekommen ist )
Und der unpassende Farbton stört meine bessere Hälfte doch ein wenig ( aber den LS an sich findet sie hübsch ! ).
Möglicherweise schlage ich ihr dann vor, die Crafft im WZ aufzustellen und die 3.4 im Arbeitszimmer.

Nur steht dieser Test - die 3.4 in einem recht kleinen Raum von ca. 16qm - noch aus. ( wie auch der Test der "Überraschungsbox" )

Gruß
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Jun 2009, 17:54
toll, armin hat wieder einen seiner super berichte verfasst. noch dazu ein neues paar ls zu haus. bin auf weitere erkenntnisse gespannt.

aber: wo sind bilder ?
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2009, 18:57
Bis dato gibt´s nur´n provisorisches Bild :

Weitere in ein paar Tagen.

Gruß
amideboncoeur
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Nov 2009, 21:53
Hallo armindercherusker,
schöner Bericht. Ich erkenne mich da irgendwo wieder, obwohl bestimmt andere Elektronik...ich bin von der Crafft immer noch begeistert (im Moment auf stand-by in meinem Büro). Wegen der Optik wurden sie zunächst gegen elac 330.3 und dann gegen Mordaunt Short Performance 6 LTD getauscht. Alles gute LS, aber...die Crafft ist einfach der HAMMER!!!

Mein Beitrag ist bestimmt nicht Welt bewegend, aber das musste ich einfach mal loswerden.

Grüsse
Michael
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2009, 06:30
Moin Michael

Für mich sind Berichte und Aussagen zu Dynaudio-LS immer interessant zu lesen

Und auch wenn meine Crafft momentan ebenso Stand-By sind ... tue ich mich sehr schwer sie zu verkaufen

Außerdem hat Dein Beitrag dazu geführt, daß ich diesen Thread wiederentdeckt habe - und ich ihn ja fortführen wollte

Gruß
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Nov 2009, 10:38
genau !

z.b. mit bildern
malik242
Neuling
#7 erstellt: 26. Dez 2009, 12:12
Hi, ich finde die Crafft auch unglaublich. Würde wirklich nicht auf die Idee kommen sie einzutauschen. Ich habe die "Zuspieler" in den letzten Jahren verändert oder besser gesagt verbessert und meine Crafft hat sich für jeden Schritt bedankt. Mein Vater hat jede Menge sündhaft teure LS in seinem Musikzimmer probiert und keine dieser LS (Verity Audio Parsifal, Fischer&Fischer SN 550, Lumen White,...) hat mich wirklich in Versuchung gebracht.

Bilder meiner Kette folgen!


[Beitrag von malik242 am 26. Dez 2009, 18:31 bearbeitet]
malik242
Neuling
#8 erstellt: 26. Dez 2009, 18:42
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Dynaudio Contour S3.4
natrilix am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2016  –  4 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 SE
ebenholz am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  21 Beiträge
Erfahrungen mit B&W 804S / Dynaudio S3.4 / Dali Helicon 400?
Commodum am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  12 Beiträge
Hör-Vergleichstest Alesis vs. Bose
Weidenkaetzchen am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  301 Beiträge
Erfahrungen Dynaudio vs. B&W
Stefan90 am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  12 Beiträge
Höhrerfahrung Canton Ref 9 - Dynaudio 42 - ASW Genius 100
tankpusher am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  10 Beiträge
Vergleichstest Accuphase E-350 vs. Octave V80
Anton07 am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  66 Beiträge
Vergleichstest: Rotel RA-01 vs. Cambridge 540A
stadtbusjack am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  69 Beiträge
Hörtest BW6XX vs. Canton Vento807DC vs. KEF iQ9 vs. Dynaudio Audience
Robby_(Munich) am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  8 Beiträge
Die neuen Dynaudio Focus
ewiggestriger am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliede_schwebel
  • Gesamtzahl an Themen1.425.910
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.139.981

Hersteller in diesem Thread Widget schließen