Erfahrungsbericht Audio Physic Spark 3

+A -A
Autor
Beitrag
lillith
Stammgast
#1 erstellt: 07. Aug 2005, 18:31
Seit einigen Tagen bin ich nun stolzer Besitzer 2er Audio Physic Spark 3.
Nach intensivem Probehören habe ich bisher noch nicht mal eine Kleinigkeit gefunden, die ich an diesem Lautsprecher bemängeln könnte.
Hier mal ein paar Bilder damit man sie sich wenigstens optisch etwas besser vorstellen kann:

Nun was soll ich sagen, ich habe selten einen solchen Top Lautsprecher gehört. Aufgrund der geringen Membranfläche hatte ich einen schwächlichen Bassbereich erwartet. Doch das war weit gefehlt, der Bassbereich klingt absolut erwachsen. Am Hochton gibt es danks Vifas Ringstrahler ebensowenig Zweifel.
Was mir jedoch an diesem Lautsprecher besonders fasziniert, ist die räumliche Abbildung. Man sitzt wirklich direkt vor dem Geschehen, es ergibt sich eine Riesenbühne mit genauer Staffelung. Eine derartige Räumlichkeit habe ich bisher noch nicht erleben dürfen, selbst bei den neuen teueren B&W Boxen, die ich neulich hören durfte, war ich nicht so sehr angetan wie von den Audio Physic. Die Kombination mit meiner Naim Kette ist wirklich ein Traum.

Besonders erwähnenswert finde ich auch die wirklich hochwertige Verarbeitung mit WBT Klemmen, Spikes und edlem Sockel und Furnier. Soll heissen, sie klingt nicht nur genial, sondern sieht auch noch gut aus.



Leider muss man natürlich auch sagen, dass es sich um ein Auslaufmodell handelt, die neue Serie steht schon beim Händler. Wer noch ein Paar ergattern kann sollte unbedingt noch zuschlagen! Es lohnt sich wirklich.....
Natürlich würde mich interessieren was ihr so zur Spark zu sagen habt und ihr meine Meinung teilen könnt.

Vielen Dank auch nochmal an Volker von klingtgut-lsv.de für die nette und kompetente Beratung und für das Top Angebot!
whatawaster
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2005, 10:48
Hallo lillith!

Gratuliere Dir zu deinen neuen Errungenschaften

Das sind wirklich edle Lautsprecher mit denen Du bestimmt viel Freude haben wirst.

Ich empfinde aber auch kein bischen Neid

Also, wirklich viel Spass damit. Ich habe mir übrigens ein Paar ASW Cantius II bestellt, welche nächste Woche bei mir eintreffen sollten. Einen Hörbericht wird es auch geben.

Schöne Grüße

Peter
Schwarzwald
Inventar
#3 erstellt: 12. Aug 2005, 14:58
hallo, was für naim-elektronik hast du denn dran?

hast du auch die arivas im vergleich gehört zu deinen audio physics?

grüße, schwarzwald
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Aug 2005, 16:42
Hallo..

Glückwunsch zu den Spark´s Wie groß ist denn Dein Hörraum?
Gruß Ralph
lillith
Stammgast
#5 erstellt: 13. Aug 2005, 17:45
Schön dass sie auch euch gefallen.
Mein Hörraum ist ca. 20qm gross, die Sparks hängen an einer Naim x-Serie Kette mit 112x, 150x, CD5x sowie Flatcap 2x.





http://img327.imageshack.us/img327/3509/raum3cr.jpg


Ich hab die Arriva tatsächlich gehört kurz bevor ich mich für die Spark entschieden habe....
Die Arriva ist mit Sicherheit ein schön klingender Lautsprecher, allerdings gefiel er mir optisch nicht sonderlich. Klanglich finde ich die Unterschiede nicht gravierend, ist tatsächlich nur Geschmackssache


[Beitrag von lillith am 13. Aug 2005, 17:58 bearbeitet]
killertiger
Inventar
#6 erstellt: 23. Aug 2005, 01:21
Toller LS!

Mein Tip an den Besitzer:

Gönne den Boxen noch etwas mehr Luft nach hinten.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass je weiter von der Rückwand weg, desto besser klingen sie.

Der etwas schlankere Bass (vieleicht) ist dann nur richtig so.

Ansonsten.....das starke nach innen drehen der LS ist völlig richtig. Und der Abstand der LS nach hinten sollte für linke und rechte Box auf den mm!! genau gleich sein.

Gruss und viel Spass.
twolf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Aug 2005, 20:45
was haste denn davor an den Naim gehapt ?
lillith
Stammgast
#8 erstellt: 23. Aug 2005, 21:10
gute Frage :-)
Vorher hatte ich damit B&W 603 S3, Pascal XT, Duetta Top und die neue Monitor Audio RS 8 gehört.
Die B&W habe ich nachdem ich die Pascal XT gebaut hatte recht schnell verkauft, da sie mir im Hochtonbereich überhaupt nicht mehr gefiel und der Bassbereich etwas schwammig war. Sowas fällt aber erst auf wenn man mal etwas hochwertigeres gehört hat. Die Pascal XT habe ich in einem Anfall von Blödheit verkauft, soviel Klang für sowenig Geld gibts selten.... Die Duetta Top fand ich nicht schlecht, klanglich fand ich sie allerdings für den Preis nicht ganz so gelungen, zudem hatte sich ja meine bessere Hälfte wegen der Optik verweigert.
Die RS 8 besitze ich natürlich noch, ein göttlicher Lautsprecher den ich jetzt aber vermehrt fürs Heimkino nutzen will, da er doch im Bassbereich mehr Druck machen kann als die Spark.
Jamz33
Neuling
#9 erstellt: 30. Dez 2006, 22:53
Hallo AP-Anhänger !


Nur damit wir uns nicht mißverstehen. Ich habe ein AP Avanti 3 und bin begeistert. Hatte folgende LT schon:


Dynaudio 1.8 MkII, 3.3
AP Spark 3
AP Virgo 3
Brilon 3
und nun die Avanti 3.

Mein Fazit im Vergleich zur Spark 3:
Die Spark 3 hat einen hervorragenden Hochtonbereich und einen für die Größe guten Tiefbass. Was mir allerdings deutlich mißfallen hat war der Übergang vom Hochton in den Mittelton-Bereich. Da war deutlich ein Loch zu hören. Zudem war der Mitteltonbereich etwas "pappig", ich hatte das Gefühl, dass sich das Membranmaterial zu hören war.

Ein deutlich besserer Mitteltonbereich dann bei der Virgo 3.
Leider werden die seitliche Tieftöner bei der Virgo passiv betrieben. Da hatte die Virgo wenig zu bieten.

Alle Schwächen wurden von der Avanti 3 ausgeräumt. ich bin zufrieden.

Übrigens:
Dynaudios sind ebenfalls sehr gut, wie ich finde, etwas mehr auf Pop ausgelegt. Mir hat z.B. die 1.8 MkII sehr gut gefallen, die 3.3 war zu mächtig und im Mitteltonbereich einen Tick zu dumpf, was mich genervt hat.

Guten Rutsch ins Jahr 2007
sparkman
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2007, 08:31
Glückwunsch zu deinen ls!! endlich nicht mehr sooo ganz alleine. wie der rest der anlage passt kann ich sehr gut nachvollziehen. wird auch mein nächster schritt werden. das mit dem anwinkeln stimmt schonn total direkt aufn hörplatz.
auch mir erging es so mit der sehr großen bühne. einfach ein traum.
ich wünsch dir viel spass beim hören!!


grüßle
Sparky
chao
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Jan 2007, 16:45
Hallo Jamz,

hattest du beim kauf von deinem Avanti 3 , auch die Caldera gehört.
Gebrauchtpreisen liegen für beiden zwissen 4k und 5k.
Die Caldera ist noch eine Klasse besser dann die Avanti.
CaptainKirk23
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jan 2007, 21:53
Hallo lillith,

auch von mir Glückwunsch zu deinen Sparks habe sie auch mal genießen dürfen waren wirklich nicht schlecht sehr gute Räumlichkeit.

Habe mich jetzt letztendlich dann aber doch für die GS 20 von MA entschieden,da sie genau meinem Geschmack und Anforderungen entspricht.

Was hast du eigentlich für deine Elektronik hinblättern müssen.

Da hast du ja wirklich einiges im Rack stehen.

Was mich noch interessieren würde welches nächsthöhere Modell von AP wäre denn noch für dich in Frage gekommen

vom Preisleistungsverhältnis und deinen Anforderungen her.

Wünsche dir auf jeden Fall noch viel Spaß mit deinen 2 Lieblingen.

Gruß Michel
AnWö
Neuling
#13 erstellt: 09. Jul 2007, 19:59
Sehen ja echt fett aus, die Spark3! Haben die den alten Fuß? Ich habe welche mit 4 kreisrunden Standfüßen gesehen! Sind das die neuen und haben die °interne Verbesserungen°? Was ist zur Mitten-Los-/Auflösung zu sagen und auch zum Bass-Bereich? Vielleicht hole ich mir d i e oder Asw504. Bin noch nicht im °grünen° (Höre gerne Jazz, Soul, House)Gruß AnWö
Christoffer
Stammgast
#14 erstellt: 05. Okt 2007, 13:46
Der Fuß hat sich ab Spark IV geändert. Ich habe eine Spark II und bin jeden Tag wieder begeistert.....
hifi-zwerg
Stammgast
#15 erstellt: 14. Mrz 2008, 16:25
Hallo!

Das der Blog ja nun wohl abgeschaltet wird, möchte ich nachfolgenen Bericht hierhin „retten“. Es geht zwar um die Spark IV, aber ich glaube es pass hier besser hin, als ein neues Thema aufzumachen.

Hörabend Audo Physic Spark

Ein Freund von mir hat vor einiger Zeit die AP Spark gekauft. Neulich war es endlich so weit, daß wir uns zu einem Hörabend verabreden konnten.
Die Boxen stehen in einem Neubauwohnzimmer von ca 20m² an der kurzen Seite direkt vor einer Fensterfront. Der Raum ist reichlich möbliert. Angetrieben werden sie von einem kleinen Rotel Verstärker.
Optisch finde ich die Boxen schön, sie sind gut im Raum integriert, und sind eigenständige Schmuckstücke. Das aufwendige Finish paßt gut zu hocwertigen Möbeln.
Da wir beide einen anstrengenden und hektischer Arbeitstag hinter uns hatten, brauchten wir einen erhohlsamen Einstieg. Den Anfang der Hörsession machte daher Katie Melua Piece by Piece. Zuerst war ich etwas entäuscht, die tolle Räumlichkeit die ich aus einem Hifi-Laden von der Yara kannte war nicht da, aber die Ursache mußte die Aufstellung sein. Also haben wir ein bischen Boxen schieben und drehen gespielt. Zum Glück sind die Spark mit 17kg nicht sonderlich schwer, allerdings tendieren sie dazu auf Teppich ein bisschen zum Wackeln. Da ich zum Musikhören und nicht zum Boxenschieben gekommen war, haben wir leider nicht das Optimum gefunden, aber schon einen guten Kompromiß. Die erstaunliche Erkenntnis wer mit wie geringen Bewegungen man große Effekte erreichen kann. Auch wenn ich mir sicher bin, daß mit etwas Mühe noch mehr zu erreichen ist hier der Hörbericht.
Zuerst die wichtigste Feststellung, wir haben 4 h Musik gehört, kreuz und quer, Klassik, (Kammer, großes Orchester, Oper), Jazz, Pop/Rock, und es war immer angenehm, nie anstrengend oder nervig. Die Boxen klingen schön.
Die Bühne ist präzise und bei kleinen Besetzungen steht jedes Instrument an seinem Platz. Bei meinem Lieblingsstück um dies zu hören, "Solo Quiero Caminar" von Paco de Lucia sieht man förmlich die Combo vor sich im Halbkreis stehen. Trotz der sicherlich noch optimalen Aufstellung der Boxen war die Räumlichkeit beeindruckend.
Streicher werden wunderbar präsentiert, hier hörten wir Yehudi Menuhin im 3. Satz von Brahms Klavierkonzert. Anne Sophie von Otter und Kiri Te Kanawe in La Nozze di Figaro waren zum sterben schön.
Mit Maximilian Gellers Jazzinterpretation vom 3. Satz des 24. Klavierkonzert von Mozart zeigten die Boxen daß sie das Zusammenspiel eines schnellen knackigen Schlagzeug mit einem samtweichen Altsax beherrschen.
Kritik? Vielleicht ist alles ein bisschen zu schön, und manchmal habe ich mir ein bisschen mehr Druck untenherum gewünscht. Die Sängerinnen und die Soloinstrumente werden nicht so in den Vordergrund gestellt wie ich es von meinen NS8 gewohnt bin, aber dies ist nur Geschmackssache (bei den NS8 sitzt Katie Melua auf meiner Schoß und säuselt mir ins Ohr, bei den Spark singt sie in der Band, OK bei Katie fällt die Entscheidung leicht, ich höre aber auch gerne Cesaria Evora).
Fazit: eine wunderschöne schlanke Box mit hohem WAF die viel erwachsener klingt als Sie aussieht, ob der schlanke Bass Heavy Metall geeignet ist haben wir allerdings nicht getestet.

Gruß
Zwerg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Audio Physic Tempo 3i vs. Tempo 6
haltelinie am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  27 Beiträge
Audio Physic Yara
Azimuth am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  28 Beiträge
Erfahrungsbericht Cambridge Audio 851a / 851c
Lord-Senfgurke am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2020  –  75 Beiträge
Teufel Definion 3 - Erfahrungsbericht
hoschig am 23.11.2018  –  Letzte Antwort am 22.03.2019  –  6 Beiträge
es-audio minstrel 1 - erfahrungsbericht
Henneman am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht Destiny Audio/Classic EL34
skike am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  125 Beiträge
Audio Physic Yara am AV-Receiver
rauchsten.mgh am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  24 Beiträge
Sonic Impact 5066-Erfahrungsbericht
jagcat am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht Flächenstrahler
pstark am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  10 Beiträge
ELTAX Erfahrungsbericht!
Juels am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  88 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.874 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedakhinator32
  • Gesamtzahl an Themen1.525.190
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.017.408

Hersteller in diesem Thread Widget schließen