Tuner Denon TU-1500RD und: Wie klingen Eure Tuner am Kabel?

+A -A
Autor
Beitrag
joieh
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mrz 2007, 19:06
Hallo Freunde des Radios,

jahrelang verwendete ich einen Pioneer F-303 RDS. Er war
immer das schwächste Glied in meiner Kette, und da ich doch gerne regelmäßig Radio höre, vor allem Klassik, wollte ich es Ende letzten Jahres endlich mal wissen: Inwieweit lohnt sich klanglich gesehen die Anschaffung eines höherwertigeren Tuners, wenn der am Kabel hängt.
Schnell zog ich den Denon in die engere Wahl- er ist noch nicht so lange vom Markt verschwunden, ist fernbedienbar, hat ein großzügiges 13stelliges Display und legte zudem in der stereoplay einen sehr guten Test hin, der mich neugierig machte. Über den audio-markt habe ich dann einen gebrauchten aus 2005 für 190 Euronen erstanden. Zwar hängt der, wie bereits erwähnt, auch wieder am Kabel, doch immerhin gibt es hier im hohen Norden 2 Klassik- Sender (NDR Kultur und einen dänischen Sender), die man einschalten kann, ohne daß einem sofort die Ohren abfaulen. Im Nachhinein ärgere ich mich, daß ich den nicht schon früher gekauft habe: Elegante Optik, phänomenale Räumlichkeit, angenehme Hochtonwiedergabe und Sprachverständlichkeit, wenig Rauschen auch bei hohen Lautstärken und baßtauglich (die größte Schwäche des Pioneers). Außerdem funktioniert die Fernbedienung perfekt, als würde es keine Hindernisse geben.
Mein Fazit: Radio hören kann sogar über Kabel Spaß machen.
Wenn doch bloß nicht so viele Sender klanglichen Müll abliefern würden...........!!!

Gerne würde ich etwas über Eure Erfahrungen mit Tunerklang am Kabel erfahren.

Viele Grüße
BassDruck
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2007, 20:36
also das geringste geld würd ich am tuner ausgeben. denn ich finde die klingen alle gleich weil es (zumindestens bei mir in der umgebung) keinen Sender gibt der klanglich hochwertig ist wegen dem können sie sich auch einen billigeren Tuner kaufen. das ist zumindestens meine entscheidung. natürlich könen sie's machen wie sie's wollen. aber der denon ist schon ein lecker bissen vom aussehen.

Alternative: Yamaha TX - 497

PS: aber ich glaube von der empfangsleistung ist der denon besser. aber du hast ihn ja am kabel angeschlossen. Musst dich nochmal von jemand anders beraten lassen weil ich bei den tuner'n nicht soviel ahnung habe.
nicklos
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mrz 2007, 10:52
Hallo Zusammen,
ich hatte jahrelang einen uralt Nordmende Tuner am Kabel verwendet, da ich auch glaubte, dass es beim Radio keine signifikanten Unterschiede geben kann.
Irgendwann habe ich mich dann doch für einen neuen Tuner entschieden und mir einen damals anerkannt guten Technics ST/GT 550 gekauft. Der Klangunterschied war enorm: da liegen Welten dazwischen - zugunsten des Technics. Den gibt es aber wohl nicht mehr.
Ansonsten ist der Kabelempfang ein Schwachpunkt, da hier i.d.R. ein starkes Signal anliegt, mit dem viele Tuner nicht zurecht kommen. Die sind häufig mit hoher Empfindlichkeit und weniger Trennschärfe(?)auf Antennenempfang ausgelegt, was bei den Massen von eng beeinander liegenden starken Kabelsendersignalen oft klangliche Probleme bereitet. Bei den neueren Tunern gibt/gab es deswegen zwei Antenneneingänge, den für die normale Antenne und einen gedämpften fürs Kabel.
Jetzt braucht man nur noch einen Radiosender, der noch mit halbwegs vernünftiger (Analog- ?) Qualität sendet und dann macht auch Radio hören wieder Spass.
Wie das mit DAB ist, weiss ich nicht.

Gruß
Uwe
KSP200
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mrz 2007, 19:05
Hallo,
also ich nenne auch den TU 1500 mein eigen und bin sehr zufrieden. Allerdings habe ich keinen Kabelanschluss sondern empfange über einen Antennenverstärker. Der Klang vom Denon ist wie oben schon beschrieben wirklich erstklassig. Vorher hatte ich den Denon TU 255. Der war wesentlich schlechter(bassärmer und irgenwie dumpf),war aber auch nur halb so teuer. Damit will ich sagen Tuner klingen schon unterschiedlich, aber wer´s braucht und wer nicht, muss jeder natürlich selbst entscheiden.
Obwohl ich bei weitem mehr CD, MD und DVD höre, macht es mit dem TU 1500 doch Spaß, auch Radio zu hören, allerdings nicht jeder Sender. Übrigens besteht der Rest meiner Anlage auch aus Denon-Teilen der 1500er Serie und das ist vielleicht auch nicht gerade ein Nachteil in diesem Fall.

KSP
tomfritz
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Jan 2009, 17:03
Problem Kabel: Selbst bei optimal eingepegeltem Pegel hat man im Kabel immer noch ein höheres Grundrauschen als beim Empfang eines Ortssenders über Antenne. Das liegt schlicht und ergreifend an den vielen Antennenverstärkern auf dem Weg von der Kopfstelle bis zur Antennendose. Bei popsendern fällt das zwar nicht auf, bei Kultur- oder Klassiksendern aber schon. Hinzu kommt noch, daß an vielen Dosen ein viel zu hoher Pegel anliegt, mit dem einige Tuner, wie bereits beschrieben, nicht klar kommen und störende Mischprodukte erzeugen.

Problem Pioneer: Viele Tuner dieser Marke haben eine unzureichende Pilottondämpfung, welche den Hochtönern in den Boxen sehr schaden kann.
megaharry
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mrz 2009, 19:32
Nachdem ich CD-Player und Verstärker neu hatte wollte ich auch ein "Radio", zuerst klemmte ich meinen alten Harmann-Tuner ran, dass er brummelig wußte ich ja, aber jetzt hörte man das schlechte richtig raus, also ab in den Keller mit dem Ding.
Dann hatte ich mal leihweise einen Cambridge, der spielte bei UKW vom Kabel fröhlich ohne zu nerven or sich hin, Klang weitgehend ok, und dAB konnte man auch hochwertig hören, nur leider gibt es bei DAB nur eine Hand voll Sender.

Ein Bekannter meinte man solle sich einen Kabeltuner anklemmen, da die Qualität der digitalen Radiosender über Kabel wesentlich höher ist. Ich konnte aber nirgends (damit meine ich kabel Deutschland) so die richtigen Informationen was denn wirklich möglich ist, meine Fragen wären:


Hört hier jemand Radio über Kabel digital, wenn ja wie?

Welche Radio-Sender gibt es unverschlüsselt auf dem Kabel? (Ich finde da nirgends eine wirklich aussagekräftige Liste bei kabel-Deutschland))

Was gibt es mehr in verschlüsselt oder gibt es nur verschlüsselt?

Welchen Kabeltuner nimmt man, gibt es auch Kabeltuner mit Digitalausgang? (wäre sehr praktisch da mein Lyngdorf-Verstärker ein digitaler mit entsprechenenden Eingängen ist)

Grüße aus Hamburg!
Harald
Lukas_D
Inventar
#7 erstellt: 24. Mrz 2009, 15:16

megaharry schrieb:
Hört hier jemand Radio über Kabel digital, wenn ja wie?

Welche Radio-Sender gibt es unverschlüsselt auf dem Kabel? (Ich finde da nirgends eine wirklich aussagekräftige Liste bei kabel-Deutschland))

Was gibt es mehr in verschlüsselt oder gibt es nur verschlüsselt?

Welchen Kabeltuner nimmt man, gibt es auch Kabeltuner mit Digitalausgang? (wäre sehr praktisch da mein Lyngdorf-Verstärker ein digitaler mit entsprechenenden Eingängen ist)

Grüße aus Hamburg!
Harald


Also ich höre ab und zu über Kabel Digital, als Empfangsgerät dient mir der von KD gelieferte Receiver, angeschlossen über ein Digitalkabel an meinen AVR ist der Klang 1a.
wackerich
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mai 2009, 13:57
Hallo, gerne würde ich meinen AVR Denon 2309 über die zweite Antennenbuchse (Fernsehkabel -> TV, anderer Stecker -> Radio (?)) für das digitale Radio anschliessen.

Kann mir einer von euch sagen, wie das dafür notwendige Kabel heisst? Die Stecker am AVR und in der Wand sind ja mit dem TV-Antennenkabel nicht vergleichbar. ..

Danke!
Lukas_D
Inventar
#9 erstellt: 01. Mai 2009, 14:04
Von der Wand in den Receiver oder vom Receiver in den AVR?
wackerich
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Mai 2009, 16:06

Lukas_D schrieb:
Von der Wand in den Receiver oder vom Receiver in den AVR?


Entschuldigung - von der Wand (rechte Buchse) in den AVR
Lukas_D
Inventar
#11 erstellt: 02. Mai 2009, 13:00
Da reicht ein normales Antennenkabel, du weißt aber das du so kein Digitales Radio empfängst? Da bräutest du schon einen Kabel Reciver von KD.
wackerich
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Mai 2009, 13:25

Lukas_D schrieb:
Da reicht ein normales Antennenkabel, du weißt aber das du so kein Digitales Radio empfängst? Da bräutest du schon einen Kabel Reciver von KD.


Da is was dran und der ist in der Glotze. Naja, Pech gehabt. Aber Kabel meinte ich glaube ich ein F-Kabel oder sowas.

Danke trotzdem!
liebrandfantv
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Mai 2009, 14:26

megaharry schrieb:
Nachdem ich CD-Player und Verstärker neu hatte wollte ich auch ein "Radio", zuerst klemmte ich meinen alten Harmann-Tuner ran, dass er brummelig wußte ich ja, aber jetzt hörte man das schlechte richtig raus, also ab in den Keller mit dem Ding.
Dann hatte ich mal leihweise einen Cambridge, der spielte bei UKW vom Kabel fröhlich ohne zu nerven or sich hin, Klang weitgehend ok, und dAB konnte man auch hochwertig hören, nur leider gibt es bei DAB nur eine Hand voll Sender.

Ein Bekannter meinte man solle sich einen Kabeltuner anklemmen, da die Qualität der digitalen Radiosender über Kabel wesentlich höher ist. Ich konnte aber nirgends (damit meine ich kabel Deutschland) so die richtigen Informationen was denn wirklich möglich ist, meine Fragen wären:


Hört hier jemand Radio über Kabel digital, wenn ja wie?

Welche Radio-Sender gibt es unverschlüsselt auf dem Kabel? (Ich finde da nirgends eine wirklich aussagekräftige Liste bei kabel-Deutschland))

Was gibt es mehr in verschlüsselt oder gibt es nur verschlüsselt?

Welchen Kabeltuner nimmt man, gibt es auch Kabeltuner mit Digitalausgang? (wäre sehr praktisch da mein Lyngdorf-Verstärker ein digitaler mit entsprechenenden Eingängen ist)

Grüße aus Hamburg!
Harald


Hallo zusammen,

ich habe einen digitalen Kabelanschluß von Unity Media (Gegenstück zu Kabel Deutschland).
Bei uns sind alle ARD-Radio-Sender digtal mit 320 k/bit
eingespeisst. Von dem optischen Digital-Ausgang des Empfängers von UM gehe ich direkt auf meinen Sony DTC-60ES.
Somit ist der Klang sehr gut. Über die analogen Ausgänge des Empfängers ist es recht pfad.

Ich höre sehr gerne das NDR-Radio-Konzert. Die Aufnahmen sind dementsprechend sehr gut.

Gruss
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon Tuner TU1800 DAB
cobra-cobra am 23.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  2 Beiträge
Tuner Revox B261 - Vintage
Oliver67 am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  5 Beiträge
Audio Anlague Tuner Primo VT
Wolfgang_K. am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  6 Beiträge
Denon PMA-1500AE mit Heco Aleva 400
denontobby am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  8 Beiträge
Paradigm Titan vs. KEF IQ7
krawallo am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  10 Beiträge
Hörbericht Denon DCD-S10ii
uterallindenbaum am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  2 Beiträge
Fazit erste High-End Anlage (Nait 5i, Cambridge-Audio CD/Tuner, Yara II)
neugierig_asdf am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  7 Beiträge
DENON PMA-2010AE
engel am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  11 Beiträge
Yamaha AX-492, Yamaha CDC 655, Denon TU 215 RD an Heco Victa 500 - Gute Einsteiger-Kombi
Marvmensch am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht Denon DCD-1500AE
CyborgG2000 am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  36 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.806 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBTSVer
  • Gesamtzahl an Themen1.525.116
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.015.771

Hersteller in diesem Thread Widget schließen