Erfahrungsbericht Denon DCD-1500AE

+A -A
Autor
Beitrag
CyborgG2000
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jan 2006, 17:52
Halli hallo hallöle .....

Soo gestern war es nun so weit...nach langem warten durfe ich den DENON DCD-1500AE endlich in echt hören, was für ein Erlebnis :bang:

Aber achen wir das ganze mal mit System

1. Das Testsystem:

Receiver: Denon AVR-2805
DVD-Player: Denon DVD-2200
CD/SACD-PLayer: Denon DCD-1500AE

VR/VL: Canton Ergo 200 DC
HR/HL: Canton Ergo 21 DC
Center: Canton Ergo CIM 500 DC
Sub: Nubert AW-440

LS-Kabel: Oelbach 2x2,5mm²
Cinch: Monitor Thassos

... das also erst ma dazu ... jetzt nochn paar Bilder vom DVD-2200 und den neuen DCD-1500AE....

http://img3.imageshack.us/img3/2674/DENONDCD-1500AEFrontL.jpg
http://img3.imageshack.us/img3/5181/DENONDCD-1500AEFrontR.jpg
http://img3.imagesha...00AEFrontAusschn.jpg
http://img3.imageshack.us/img3/8248/DENONDCD-1500AE.jpg
http://img3.imageshack.us/img3/1254/DENONDCD-1500AERueck.jpg
http://img3.imageshack.us/img3/220/DENONDCD-1500AEDVD-2200.jpg

Da steht er nun der neue DCD-1500AE... toller Anblick mus ich sagen, obwohl die Form der Front nicht ganz in die Linie der anderen Denon Komponenten passt, sich aber trozdessen gut einfügt.

Die Ausmaße sind gut zu erkennen, für einen CD/SACD-Player doch relativ groß (hab noch kein vergleichbares Gerät gesehen, der DVD-2200 is aber nen guter Vergleich... denk ich). Ma schauen ob die Baugröße auch was mit dem Klang zu tuen hat :-P....

Los ging's also..... CD rein und erst ma an das Teil ..... erster Eindruck ..... ääähm das is sicher ne CD ?? und keien SACD ?? ... noch ma auf die Klappe ... mhmm doch is ne CD .... WOW .... was soll man dazu sagen.... !? .. HAMMER³.... was für ein Klang !!!... na gut weiter ging's...

Als dann der halbe CD/SACD haufen durchgearbeiet war.. stand ein fest, der DVD-2200 kann da nicht ansatzweise mithalten.

Ich versuch mal die Klangsteigerung zu beschreiben.

Beim DVD-2200 war es schon ein echter genuss Musik zu hören, klarer "unverfälschter" Klang... man konnte genau orten wo die geigen im Orchester gespielt haben... jedes einzelne Instrumet war einfach "da" .. man hatte das gefühl das man mitten drin sitzt .. also so wie man es sich halt vorstell ....

Und dann der DCD-1500AE... ich hätte diese Steigerung, die so deutlich hörbar und spürbar war, nie für möglich gehalten... das die LS und der Receiver noch so viele reserven haben hab ich nicht gedacht... man hat bei dem DCD-1500AE das Gefühl man würde die Musik nicht nur hören sondern auch spüren, stimmen wirken so unglaublich echt.. das ganze Klangbild ist noch um vieles klarer, ausgewogener und wärmer.... einfach fantastisch ..... Auch das Gefühl "Abstände" zu den einzelnen Instrument einschätzen zu können war mir beim CD hören völlig fremd... und egal ob laut oder leise.. immer klare saubere und absolut deutliche Stimmen und Instrumente... einfach ei tolles Musikerlebnis.....

Einen kleinen Hacken gibts dann doch ... der Preis ... aber man gönnt sich ja sonst nix .... in diesem Sinne .. schönen abend

(Hoffe ich konnte meine Eindrücke vernünftig rüber bringen)
corcoran
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2006, 23:53
Hi,

schönes Ding!

Diese "Steigerung" hätte ich erst bei dem 2000er erwartet!
Toll, dass sowas für 6-700€ schon möglich ist. Das zeigt mir, dass ich auch einen extra Player brauche.

Viel Spass noch mit Deiner neuen Quelle!
CyborgG2000
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jan 2006, 04:56
jop also ich war auch sehr überrascht ....
Mr.Nuline
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jan 2006, 13:57
Hallo Jens,hab mir letzte Woche auch den Denon DCD 1500AE geholt,ich kann das absolut bestätigen was du geschrieben hast.Ich höre seit drei Jahren meine CD´s mit einem DVD Player von Marantz der bestimmt nicht schlecht ist aber solch einen Unterschied zwischen den beiden Geräten hätte ich nicht erwartet.Ein DVD Player kann anscheinend keinen CD Player ersetzen.
CyborgG2000
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jan 2006, 14:23
Jop.... Volle Zustimmung !!! .. Is schon echt krass was der Denon noch aus ner CD raus holt ...

Viel spass auch dir mit dem guten Stück !!!
martin_rieckmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Jan 2006, 00:22
hallo,
na das ist ja ein zufall- ich habe mir auch vor einigen tagen den denon gekauft und ich muss sagen, ich bin genauso beeindruckt. hervorrandes, detailiertes klangbild
ich habe auch mal meine eindrücke in einem kleinen erfahrungsbericht im nubert forum zusammengefasst- wer's mal lesen möchte: http://www.nubert-forum.de/nuforum/ftopic13485.html

nun gut, dann noch einen wunderschönen abend und bis bald.
martin
Akalazze
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jan 2006, 14:34
ich habe mal eine frage zum player, wenn ich ihn digital mit einem AV-Receiver verbinde, wird die SACD dann auch in 5.1 abgespielt oder trotzdem nur stereo??

Ich denke nur Stereo oder?? da man für SACD doch eigentlich 3x cinch braucht oder?? Bin mir jetzt aber nicht ganz sicher...


Gruß
Daniel
martin_rieckmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Jan 2006, 17:51
hallo,
leider kann der player (sowie alle anderen sacd player) die sacd daten nur über die analogen ausgänge weiterreichen und dies hier auch nur in stereo. das heißt, dass du die digital ausgänge nur für die normale cd verwenden kannst, und auch nur solange du den Pure Direct Modus nicht aktivierst (es gibt bei anderen playern auch schon die möglichkeit, den sacd datenstrom über iLink bzw. Denon Link auszugeben, was aber bei diesem player aufgrund des fehlenden ausgangs nicht möglich ist und außerdem würdest du einen passenden verstärker benötigen).

ich hoffe ich konnte dir soweit helfen,und wünsche eich noch einen schönen nachmittag,
grüße

martin
Akalazze
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jan 2006, 17:54
ja das hat mir schon geholfen, habe ich mir auch fast gedacht...


Gruß
Daniel
CyborgG2000
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jan 2006, 21:45
jep nur stereo ud bei SACD nur über digital wenn "Pure Direct" aus is ...

aber wer braucht schon 5.1 ??
botika77
Inventar
#11 erstellt: 24. Jan 2006, 16:05
absolut toller bericht - chapeau

da spürt man es noch mehr dass man keinen receiver mehr hat und wie sehr einem musik abgeht

und so ein test bestärkt einem darin wirklich einen extra cdp zu holen, da anscheinend ein dvdp in der oberen mittelklasse (etwa 6-800,-)von cdp´s die ähnlich teuer sind, getoppt werden.

ich bin auch froh, dass du, Cyborg, einen av-receiver als verstärker hast, denn ich hatte immer den eindruck, dass av-receiver im ggsatz zu vollverstärkern zu wenig aus cdp herausholen - zumindest was ich so gelesen hatte. aber anscheinend kann man mit einem av-rec. ebenfalls "gut musik hören"

super interessant wäre noch eine gegenüberstellung zum marantz sa 8400, welcher hier ebenfalls hoch gelobt wird - denn beide kosten eigentlich gleich viel

nochmals toller bericht - gilt auch für martin rieckmann
CyborgG2000
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jan 2006, 17:44
Danke danke !!!


Also mit so em Vergleichstest kann ich leider nicht dienen ... aber ich war wie bereits mehrmals geschrieben absolut überrascht was da klanglich bei diesem system noch ging .. zumal LS-Kabel nix besonderes sind und weder Netzfilter noch aderer schnik schack verwendet wird ...

Ich für meinen Teil würd auf jeden fall sagen das dein DVD-Player besser für DVD's is und der CD-Player halt für CD's
Cassini
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Jan 2006, 20:54
Hallo Leute,
ich bin auch an dem 1500AE interessiert. Ich habe allerdings
die Befürchtung, dass der Klang etwas zu "weich/warm" sein
könnte.
Ich habe bereits einen Sony SACD Spieler probiert (500 EUR Klasse), den ich
wieder zurück geschickt habe. Jetzt habe ich einen
Philips DVD 963SA, der alldings auch nicht präzise
genug klingt.
Was lässt sich darüber sagen? Kommen "Impulse" noch
realstisch herüber? Oft wird guter Klang mit weichem
"analogen" Klang gleichgesetzt. Das funktioniert vielleicht
bei Stimmen und Klassik, bei perkussiver Musik stößt dieses
Konzept allerdings an die Grenzen.
Ausserdem: Wie sieht es mit kopiergeschützten CDs aus?
Mein Philips spielt zwar alles, aber ab und zu knackt es,
so, als wenn man eine LP hören würde.
Ich bin auf der Suche nach einem "neutralen" Spieler...
Cassini -

System: Rotel RC 972 , RB990, Speaker T+A 1500 Jubi


[Beitrag von Cassini am 29. Jan 2006, 20:59 bearbeitet]
CyborgG2000
Stammgast
#14 erstellt: 29. Jan 2006, 21:37
mhmm das is schwierig .. also ich würde sagen das der Denon nicht "nur" wärmer spielt, sondern eher authentischer.. Stimmen, Instrumente, einfach das gesammte Klangbild wirkt um Welten realistischer ohne das es irgenwie künstl. aufgeputscht wirkt/klingt...

Ich würde schon behaupten das der Denon sehr neutral spielt und nicht "nur" mit "normaler" instrumentaler Musik oder klassischem Gesang punktet insbesonde bei Musik wie z.B. von Jean Michal Jarre ist der Player ein echtes Klangerlebnis aber auch bei Musik wie von Eric Clapton, Schiller ect. einfach nur so echt ....

Wie es mit Kopiergschützten Datenträgern ausschaut, kann ich nicht sagen, nur dass es bis jetzt keine Probleme diesbezüglich gab.

mfg
cyborg
martin_rieckmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 30. Jan 2006, 21:37
hallo,
ich kann CyborgG2000 da nur zustimmen. der denon erscheint auch mir als ein sehr neutraler und vor allem präziser player. die einzelnen instrumente sind sehr gut umrissen und werden kein bisschen schwammig im raum abgebildet.

ich würde ihm im vergleich zu manch anderen playern vielleicht eine leichte bassbetonung attestieren, die aber an sich nie störend oder gar aufgesetzt wirkt.

mit kopiergeschützten cds hatte ich bisher überhaupt keine probleme- das laufwerk scheint ein echter allesfresser zu sein ;-) . an deiner stelle würde ich ihn auf jeden fall einmal probehören- es lohnt sich :-)

grüße
martin
rudibmw
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Feb 2006, 10:17
Hallo an Alle,

ich höre jetzt seit einer Woche den 1500 an einem Rotel RSX1067, immer über "Bypass" und im pure direct modus. Ich kann die Erfahrungen meiner Vorredner nur bestätigen. Der Denon spielt absolut klasse, wunderbar neutral und räumlich. Am besten gefällt mir die Abbildung der Stimmen.

Ich bin absolut zufrieden. Ich hatte beim Hifi-händler die Gelegenheit, den Denon gegen zwei Rotel CDP zu hören, diese waren mir etwas zu "künstlich analytisch".

Der Denon ist einfach klasse, ich könnte Tagelang Musikhören.

Grüsse und
Cassini
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Feb 2006, 23:04
Hallo Leute,
das hört sich ja sehr interessant an - werde ihn mir bei
der nächsten Gelegenheit mal anhören.
C.

javascript:emoticon(' ')
Smirnie
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 17. Feb 2006, 18:19
Hallo

Bin seit einigen Monaten dabei mir eine neue Anlage zu kaufen.

LS: Magnat Quantum 907

Bin echt begeistert von den LS, kannte so einen sauberen und detail reichen klang bisher nicht von Magnat Boxen.

Da ich schon seit längerem mit dem gedanken gespielt habe meinen alten Amp (Harman/Kardon PM 650 Vxi) durch einen neuen zu ersetzten, da bei diesem die typischen altersschwächen aufgetreten sind. Habe ich mir gestern dazu entscheiden mir einen Denon PMA 1500 AE zuzulegen.
Ich muss sagen das ich diese entscheidung echt nicht bereue!

Nun stellt sich mir die Frage wie ich nochmehr Klang rausholen kann.

Spiele im Moment mit dem gedanken meinen alten Cdp (pioneer PD-204)durch den passenden Denon DCD 1500AE zu ersetzen.

Was haltet ihr davon und lohnt sich das überhaupt??
CyborgG2000
Stammgast
#19 erstellt: 17. Feb 2006, 19:36
Najaj .. wie gut bzw. teuer war denn der Pioneer ?? und wie alt is der ?? .. Der Denon .. is halt nagelneu .. und wirklich ein absolutes Klangerlebnis ....
rudibmw
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Feb 2006, 09:45
Hallo Smirnie,

ist natürlich schwer aus der Ferne Dir einen Tip zu geben. Der DCD ist der von Denon passende CDP und passt auch optisch sehr schön dazu ja und den Klang, da heisst es ausprobieren, wie es sich bei Dir zuhause an Deinen LS "anfühlt". Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Teile im Hörraum des Hifihändlers zuweilen absolut unterschiedlich anhören können. Da spielen sehr viele Faktoren wie Raum, LS, gesamte Hifikette uswusw eine nicht gerade unwesentliche Rolle.

Ich höre den DCD1500 an ACT AL40 die sehr neutral klingen und gut auflösen, über den Rotel Receiver RSX1067, klingt absolut fantastisch. Vor allem mit SACD im puredirect modus

Einfach genial das Teil für das Geld

Smirnie
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 19. Feb 2006, 13:01
vielen dank erstmal für eure Tips!

@ CyborgG2000 Der Pioneer ist ca 7 Jahre alt und damals glaube ich ca um die 300 DM gekostet
CyborgG2000
Stammgast
#22 erstellt: 19. Feb 2006, 18:53
mhmm .. naja .. klingt ja erst ma so als würder der Pioneer "schlechter" sein .. aber soeinfach kann man das ja immer nihct übern Kamm scheren ..


aber 7 jhare ... also das sollte man schon hören .. da bin ich mir absolut sicher .....
aigle0703
Neuling
#23 erstellt: 16. Jun 2006, 10:11
Hallo CyborgG2000,

habe vor kurzem meinen alten DCD-895 durch den DCD-1500AE ausgetauscht und kann Deine Höreindrücke nur bestätigen.

Aber seltsamerweise stellten sich bei einigen meiner Klassik-CDs deutlich hörbare Laufwerks-Brummgeräusche heraus. Bisher habe ich noch keine Ahnung, ob es nur an der CD liegt oder es an der Laufwerks-Einstellung liegt.

Mich würde mal interessieren, ob Du und die anderen Besitzer eines DCD-1500AE auch solche Geräusche festgestellt haben.

Grüsse und
CyborgG2000
Stammgast
#24 erstellt: 16. Jun 2006, 18:06
Also wenn ich mein Ohr mit viel druck auf den PLayer drück hör ich nen leises brummeln vom Laufwerk ....


Naja aber auch nicht mehr .. also von richtigen brummgeräuschen kann man da absolut nicht sprechen...

Meist liegt sowas an den CD's, da die Label nicht richtig mittig sirtzen oder die CD's halt einfach unrund laufen .. is ja beim PC nix anderes .....

Solltest mal ne andere CD versuchen .. wird wohl daran liegen denk ich ma ....


[Beitrag von CyborgG2000 am 17. Jun 2006, 09:15 bearbeitet]
martin_rieckmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 16. Jun 2006, 21:37
ich kann da CyborgG2000 nur zustimmen- das laufwerk an sich ist super leise. ich habe allerdings auch eine cd die augrund einer schlechten pressung im denon (und anderen playern) extrem laut wird (also das laufwerk ;-) )- von daher sollte es an sich an der cd liegen, wenn du mit anderen cds keine probleme hast.
auf jeden fall viel spaß mit dem gerät

grüße
martin
Allgäuer
Stammgast
#26 erstellt: 18. Jun 2006, 14:55
Habe ihn schon seit ein paar Monaten. Beim Einlesen hört man das Laufwerk - besonders bei SACD - aber ist ja auch logisch. Sonst ist´s muxmäuschenstill. Der CDP natürlich. Sonst ists eher lauter..
maxx²
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 19. Jun 2006, 20:15

aigle0703 schrieb:

Mich würde mal interessieren, ob Du und die anderen Besitzer eines DCD-1500AE auch solche Geräusche festgestellt haben.


ein wunderbares Gerät...bin immer noch sehr zufrieden und überaus begeistert! Das Teil wird wohl eine sehr lange Zeit mein Wohnzimmer "schmücken".

So, nun zu deinem Problem. Mein Player spielt absolut leise und geräuschlos ab, kein Brummen, kein Surren ö.ä.

Das Teil ist einfach sagenhaft...
rudibmw
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 20. Jun 2006, 16:55
Die Brummgeräusche scheinen grundsätzlich ein Problem der CD zu sein. Mein 1500er spielt jetzt seit Januar fast täglich, irgendwelche Laufwerksgeräusche habe ich von meinem Hörplatz noch nie vernommen. Da muss ich mit dem Ohr schon richtig nah am Player sein.

Das Teil ist für sein Geld einfach genial.

Grüsse,

________________________________

Rotel RSX1067, Denon DVD 1400, Denon DCD 1500ae, A.C.T. AL40 (modifiziert), Sub Canton AS25, Elac CC 200.2, Elac 205 Jet.
boxenmann
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 22. Jun 2006, 11:32
Hallo!

Bei einigen meiner CD's kommt es mitunter zu sehr starken "brummen"...und das erstaunlicherweise vor allem beim ersten Titel.... dann wird es leiser. Die meisten CD's machen aber kein Problem. Trotzdem irgendwie seltsam.
Lg
boxenmann
Hansi
Neuling
#30 erstellt: 11. Dez 2006, 19:11
Hallo!

Hier haben ja einige schon positive Erfahrungen mit dem Denon DCD- 1500AE gemacht. Es scheint ja die optimale Lösung (besonders optisch) zum Verstärker PMA-1500AE, welcher bei mir spielt, zu sein. Ist mit dem Denon DCD- 2000AE klanglich eine noch gewaltige Steigerung drin, der Preis lässt es ja jedenfalls vermuten. Bei mir spielt momentan der SACD-Player Sony SCD-XB 940QS, der meiner Meinunug nach hervorragend am PMA 1500AE klingt. Leider ist er so ein Problemfall, er mag kopiergeschützte CD’s nicht, spielt die meisten von denen nur fehlerhaft ab (Aussetzer). Daher die Überlegungen über einen Gerätewechsel.
Vielleicht kennt ja jemand den Sony SACD- Player. Haben die zwei genannten Denon- Player die gleiche Klasse (oder gar besser) wie mein Sony? Oder gibt es eventuell von anderen Herstellern was besseres in der Preisklasse vom DCD-1500AE. Der eine oder andere Tipp bzw. Erfahrung wäre nicht schlecht. Was habt Ihr für Player am PMA-1500 AE angeschlossen und seid damit begeistert oder nicht. Der DCD-1500 hat ja schon bei einigen hier Aha- Effekte ausgelößt.
Probehören mache ich vor einem Kauf auf jeden Fall nach den sich bietenden Möglichkeiten.
Ich hatte bisher noch den Pioneer DV-717 und den Yamaha CDX-593 dranhängen, beim ersten ging es klanglich eine Stufe runter, beim zweiten noch mehr. Der feine, detailreiche Klang vom Sony ist mit denen nicht zu erreichen.
Die Lautsprecher bei mir sind die Quadral Aurum 4, die meiner Meinung sehr gut am Denon klingen.
Sind kopiergeschützte CD’s bei neuen Playern (Denon) noch ein Problem, oder ist das Schnee von gestern?


Gruß
Hansi
CyborgG2000
Stammgast
#31 erstellt: 12. Dez 2006, 12:19
Hi!


Also ich hab letztes mal jemademn angesprochend er den PMA-1500AE in kombination mit dem DCD-155AE bei sich daheim stehen hatte und nun mal den 200er ausprobiert hatte .. er meinete wohl das der unterschied nohc deutlich hörbar währe ... würde wohl noch detailreicher und natürlicher spielen ..... ich selber hab den unterschied noch nihct hören können .. auch den unterschied zwischen dem AVR-2805 und dem PMA-1500AE .... konnt ich bis jetzt leider noch nihct hören .... eins sei auf jeden fall gesagt .. an dem PMA .. wirst mit den passenden restl. Komponenten .. LS, Cichkabel, LS kabel ect. doch noch einiges raus holen können ....
klmarbu
Neuling
#32 erstellt: 07. Jan 2007, 10:52
Hallo
Ich war bis gestern auch der Meinung das ein CD Player besser klingen müsste als mein DVD Player .Bei mir steht ein Arcus Verstärker und ein NAD T562 DVD , sowie die Boxen Focal Chorus 816.
Also bin ich gestern nach Saturn (am gestrigen Tag Super Angebote wegen umstellungen )und habe mir den Yamaha CDX 596
mitgenommen . Der war von 268 auf 198 € runtergesetzt. Probehören wollte ich nicht , dachte ich kann nichts Falsch machen.
Nach nur einer gehörten CD , Depech Mode : Playing The Angel ,habe ich den Player zurück gebracht.Gegenüber meinem NAD spielte dieser CD Player absolut flach .Keine vernünftigen Bässe und keine Räumlichkeit mehr . Dafür waren die Höhen fast Schrill.
Jetzt überlege den von Euch gelobten Denon 1500 zu probieren .
Leider war dieser bei Saturn vergriffen .Diesen würde ich aber nur nach möglichem Probehören kaufen , um nicht wieder so arg enttäuscht zu werden.Euren Meinungen nach zu urteilen dürfte das allerdings nicht der Fall sein.
CyborgG2000
Stammgast
#33 erstellt: 07. Jan 2007, 15:09
tja der preis ist halt nicht immer entscheident .. probehören is da einfach ein muss .. aber mit dem 1500 wirst sicher sehr zufrieden sein ....
BMWDaniel
Inventar
#34 erstellt: 24. Dez 2007, 16:52
Mich würde interessieren wir das Premium Silber zu dem normalen Silber past. Mir Gefallen Denon Produkte nicht so gut in schwarz deshalb möchte ich doch bei Silber bleiben
HevDev
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 07. Sep 2010, 13:52
Eine Frage zum Denon DCD 1500AE: ist es normal, daß er im SACD-Betrieb bei der Wiedergabe surrt, während er bei normaler CD-Wiedergabe mucksmäuschenstill ist?
Klangkatze
Stammgast
#36 erstellt: 29. Apr 2013, 09:59
Ich hab bei einem Versteigerungsportal einen Denon DCD-1500 gefunden, das das das gleiche Modell oder gibts wirklich einen Denon DCD-1500 und einen Denon DCD-1500 AE? Lohnt sich der Kauf? Derzeit ist der Preis bei 2,49 Euro. Wird verkauft über die SozialAG, das heißt das Gerät ist eine Spende, das einem guten Zweck zugute kommt daher gehe ich davon aus, daß es noch zweckmäßig funktioniert. Bitte PN. Ich hoffe ich verstoße nicht gegen irgendwelche Forenregeln aber ich würde dann einfach mal auf das Gerätchen bieten, wenn ihr meint, da kann man nix verkehrt machen. Habe nur normale CDs und keine SACDs oder Blue Rays.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DCD-2000AE CD/SACD Player
Traktor_1 am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  17 Beiträge
Hörbericht Denon DCD-S10ii
uterallindenbaum am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  2 Beiträge
Umstieg von Canton LE 107 auf Canton Ergo 900 DC
PhilMixer am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  6 Beiträge
DENON Vollverstärker PMA 1500AE - Erfahrungsbericht
rfanslau am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht Canton Chrono 509 an Denon AVR 2308
southam am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  13 Beiträge
Erfahrungsbericht Canton Ergo 611
Daniel_C. am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht Canton Chrono 509 DC an Denon AVR 4308
Haubi77 am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  5 Beiträge
Denon PMA-1500AE mit Heco Aleva 400
denontobby am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  8 Beiträge
Erfahrungen mit dem Denon Pma-1500ae
HighEnderik am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  267 Beiträge
Kleiner Erfahrungsbericht zu Denon DCD 500
Toto1977 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedClmx
  • Gesamtzahl an Themen1.386.502
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.282