Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Quadral Platinum M4

+A -A
Autor
Beitrag
Kai_E
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Nov 2009, 15:18
Hi,

was meint ihr zu den M4 bzw. zur gesamten Platinum M Serie von Quadral?
Gibt es Erfahrungsberichte? oder Tests?
Habe bis jetzt nichts gefunden und auch hier keine Antworten bekommen.
Wenn hier schon niemand etwas weiß, wo denn dann...


Gruß, Kai
Son-Goku
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2009, 17:57
hi
meinst du eigentlich die neuen modelle?

gruss
mario
Kai_E
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Nov 2009, 18:03
Ja, die Platinum M4 kam vor ca. Mai 2009 raus.
Son-Goku
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2009, 18:06
hi
sind ja dann die am höchsten angesiedelten ls bei quadral glaub ich.danach kommt ja nur noch aurum

denke mit den m4 bist du sehr gut bedient
n guten kraftvollen amp ran und gut
wo liegen die preislich pro paar?

gruss
mario
Kai_E
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Nov 2009, 18:09
699€ pro Stück.

AV Receiver ist ein Sony 7x 130 RMS, bei wieviel Ohm weiß ich grad nicht.
Sollte aber reichen?
Pilot74
Stammgast
#6 erstellt: 13. Nov 2009, 12:26
Hallo,
die ersten ofiziellen Test-Berichte sind da ! Heute in der neuen STEREOPLAY, Ergebniss : Testsieger und Highlight !!!! hat die konkurrenz deklassiert ( Heco Celan XT 501, Elac FS 187,Dali Lektor 8, Canton Ergo 670 DC.... und wurde in der Besten-Liste direkt neben der AURUM 970 (ca.2500,-) plaziert !!!.. hab die Aurum 970 mal gehört und wenn die genauso klingt dann ist es echt ein Hammer-Schnäppchen !!!
Kai_E
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Nov 2009, 14:34
Danke für die Info, hört sich gut an
Son-Goku
Inventar
#8 erstellt: 13. Nov 2009, 16:05
hi
die 970 sind feine lautsprecher.bin ja selber besitzer solcher

da stellt sich die frage warum du nicht lieber die 1400 in gebrauchte 970 investierst?


allerdings stellt sich die frage ob du auch wirklich glücklich sein wirst wenn du die guten ls an einem sony surround receiver betreibst.

gruss
mario
Kai_E
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Nov 2009, 16:46
Also die 970er kenne ich gar nicht.
Auf die M4 bin ich gekommen weil ich bereits den Platinum Base als Center habe => Harmonie des Klangbildes
und weil die Optik der M4 gut zum Wohnzimmer passt.
Gebraucht... hm.. mag lieber neu.

Bin eigentlich mit dem Sony AV DB798 zufrieden, ok... erste Wahl war ein Rotel. Bin dummerweise in ein "richtiges" Hifi Studio gegangen und den Rotel angehört, aber das ist eine Liga über meinem Budget.

Also von Tests ist der 798 mit AV Receivern von Yamaha usw. gleich, geben sich nicht viel, gleiches Preisniveau vorausgesetzt.

Bin der Meinung das sich höherwertige LS in einem Hifi System mehr bemerkbar machen als ein höherwertiger AV Receiver.

Was hast du für einen AV Receiver?
Son-Goku
Inventar
#10 erstellt: 13. Nov 2009, 17:38
also ohne den sony jetzt zu kennen denke ich eher das er zu schwachbrüstig ist.vorallem der bassbereich wird darunter leiden.musst du aber daheim erst testen.

ich besitze einen onkyo 905.eventuell bald tausch gegen einen denon 4308

auf jedenfall machst mit den platinum nichts falsch.
du hast ja den neuen base m1 oder?


[Beitrag von Son-Goku am 13. Nov 2009, 17:45 bearbeitet]
Kai_E
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 13. Nov 2009, 18:01
Nein, leider den alten (Vorvorgänger), der heißt nur Platinum Base.
Wenn ich den verkauft hab, gibt's den neuen M1 als Center.

Klar, das kann schon sein, muss ich halt mal testen. Aber es ist ja auch ein Sub geplant, der sollte den AV-Receiver dann entlasten.
Hatte mal einen Sub zum testen, der war allerdings für die Raumgröße zu schwach (70 Watt RMS bei 35 qm Wohnzimmer offen, Maisonette).

Spekuliere auf den Sub 700 DV (300 Watt RMS), kam mit der Platinum M Serie raus.
Wird aber noch etwas gehen bis ich den kaufen kann.
Son-Goku
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2009, 18:11
da ist immer der grad zwischen neu und gebraucht

bei neu musst immer ne weile warten und alles zusammensparen und bei gebraucht kannst dir halt fast immer alles zusammen kaufen

mich hat mein aurum set 1700 euro gekostet,
front 970 und base 170

neupreis ca 3500 euro
Pilot74
Stammgast
#13 erstellt: 16. Nov 2009, 22:46
...Jungs ich hab da ein Leckerbissen für Euch : Aurum 970 für 1600,- das PAAR und NEU beim Händler!!! Ein Hammer-Angebot !!!...und die Farbe könnt Ihr euch selbst aussuchen, nur ich weiß nicht wie lange das Angebot noch gültig ist !
Son-Goku
Inventar
#14 erstellt: 17. Nov 2009, 08:08
1600 NEU!!!!1
würd ich sofort zuschlagen.
aber ich hab ja zum glück schon welche
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Nov 2009, 20:57
Dann sollte man der Fairness halber auch erwähnen, wo es die 970er für 1598€ je Paar gibt: http://www.soundbrothers.de/shop/index.php


[Beitrag von Wolfenstein_2k2 am 20. Nov 2009, 22:04 bearbeitet]
Pilot74
Stammgast
#16 erstellt: 21. Nov 2009, 11:13
....Richtiggggg !!!
stoneeh
Inventar
#17 erstellt: 10. Apr 2010, 10:32
wüsste nicht was an einer 970er besser sein sollte. sind ja fast die gleichen bauteile, abgesehen vom bass, und eine BR-konstruktion würd ich einer BP votziehen

nicht vom "aurum" blenden lassen


grüsse
stoneeh
Son-Goku
Inventar
#18 erstellt: 10. Apr 2010, 11:22

stoneeh schrieb:
wüsste nicht was an einer 970er besser sein sollte. sind ja fast die gleichen bauteile, abgesehen vom bass, und eine BR-konstruktion würd ich einer BP votziehen

nicht vom "aurum" blenden lassen


grüsse
stoneeh


na ja was heisst besser.meist entscheident auch die optik mit.und da ist die 970er der m4 oder m5 jedenfalls vorzuziehen
stoneeh
Inventar
#19 erstellt: 16. Apr 2010, 18:33
hm, 1 technischen unterschied gibts auch. der mitteltöner is der aus der aurum serie mit altima membran, während der in der M serie aus aluminium ist


grüsse
stoneeh
bill-1
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Nov 2010, 12:34
Ich belebe das Topic noch einmal kurz..

Die UVP für die M4 liegt bei 700€/Box. Was für ein Händlerpreis ist da realistisch?
proghead
Neuling
#21 erstellt: 13. Feb 2012, 18:25
Hi,
ich halte die ganze Platinum-Serie von QUADRAL für sehr gelungen:
Platinum M5, M4, M3, M2, Base (Center).
Mein Favorit ist die M5, toller Bass, tolles Design, gute Verarbeitung.
Kann einen starken Amp gut gebrauchen, dann klingt die M5 auch leise sehr voll.
Abdeckung mit Magneten, cool, dann hat man nicht immer diese fiesen
Bohrlöcher im Gehäuse. Nicht zu wandnah aufstellen.
loudstreamer
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Mrz 2012, 00:42
Da es ja doch einen Quadral Platinum M Fred gibt, poste ich jetzt mal hier meine Eindrücke. Vor knapp zwei Wochen sind meine M4 bei mir eingetroffen und muss wirklich sagen....W A H N S I N N.....

Ich betreibe die M4 an einem Pioneer VSX-921, Center ist noch ein ALRJordan (wird aber bald durch den M1 ersetzt ) und Rears ALR Take 3 (ehemals Front). Da kommen dann später irgendwann nach dem Center noch die M2 hin...

QuadrlPlat03

Zum Pioneer muss ich sagen, dass seine bescheidenen Abmessungen enorm täuschen. Ich hatte mal ein Mess-Datenblatt auf der Stereoplay-Seite gesehen: Stereo 2x 154 Watt Sinus an 4 Ohm und Surround 5 x 80 Watt Sinus an 4 Ohm. Ich finde das ist mehr als ausreichend für das gesamte Set und die M4 laufen eh im Bi-Amping-Betrieb.

Nun zur Aufstellung:
Die ist gar nicht so einfach. Platz hab ich genug (45 m² Wohnzimmer). Sie stehen an der langen Wand. Der linke 50 cm und der rechte 57 cm von der Wand weg (nach Ausrichten der Balance). An den Seiten kommt die nächste Wand erst nach 2 m (daher stehen sie relativ frei im Raum) Auf gar keinen Fall sollte man sie auf den Hörplatz anwinkeln. Nach tagelangem experimentieren stellte ich fest, wenn sie exakt parallel stehen, klingen sie ausgewogen, farbig und sehr räumlich. Auch die Mitten und der Hochton sind viel homogener und offener. Wahrscheinlich liegt es an der breiten Abstrahlcharakteristik des genialen RiCom-Hochtöners.


QuadrlPlat02

Verkabelt sind die Lautsprecher mit 6 mm InAkustik-LS-Kabel mit massiven vergoldeten Bananensteckern.

QuadrlPlat01

Klang:

Nach knapp 2 Wochen spielen sie sich langsam ein. Die Raumabbildung hat an Breite und Tiefe merklich zugenommen. Der Hochton wirkt immer mehr strahlender und seidiger. Am Pioneer läuft Musik ausschließlich im Pure-Direct-Audio-Mode.

Friedemann Legends of Light
Die plastische Abbildung der Instrumente ist sagenhaft. Die Klangfarben sind wirklich toll in ihren Schattierungen. Die imaginäre Bühne bilden die M4s wirklich sehr groß ab. Es macht wirklich Spaß, dem musikalischen Treiben zu Folgen, um auf akustische Entdeckungsreise zu gehen.

Doch nun zu einem Schmankerl:

Iva Davies, Icehouse, Berlin Tapes

Coverversion All Tomorrow's Parties von Velvet Underground

Was soll ich sagen, ich hatte echt Tränen in den Augen. Vor mir tat sich eine riesige, weiträumige Bühne auf, der Gesang kam voluminös und sehr plastisch von den LS losgelöst. Die große Trommel war tief in den Raum weit hinten aufgestellt und man hörte nach jedem Schlag das Becken ausschwingen. Fakt ist, wenn ich Besuch habe, dann leg ich genau das Teil rein und alle wissen Bescheid, wie gut ein Lautsprecher wirklich klingen kann

James Blake Limit to your Love

Hier geht es um einen Tiefbass, der extrem flattert. Kann man nicht erklären, muss man einfach hören. Was die Tieftöner da rauszaubern, lässt mich ungläubig auf meinen ausgeschalteten Yamaha YST 1500 blicken, da meine Hosenbeine anfangen, zu vibrieren.
Probiert das Stück mal aus, das bringt jeden Lautsprecher oder Subwoofer zum Kochen.

Vivaldi Vier Jahreszeiten Simon Standage, Trevor Pinnock

Die Aufnahme ist ein Remaster aus dem Jahr 1982 und für mich eine der gelungensten Aufnahmen und Interpretation dieses Werks. Die Obertöne der Violinen schmelzen nur so dahin. Die Tiefenstaffelung im Raum ist in Breite und Tiefe wirklich klasse. Der gesamte Klangkörper kommt sehr homogen und detailreich daher. Man fühlt sich wirklich mitten in einen barocken Konzertsaal versetzt. Die messerscharfe Ortung einzelner Instrumente wird von den Quadrals sehr souverän in Szene gesetzt.

So, das waren jetzt nur Bruchstücke von vielen, vielen Musikstücken, die ich in den letzten Tagen vollkommen neu erfahren habe.

Ich bin von den Quadrals wirklich beeindruckt und gebe sie nie wieder her......
Die Ingenieure haben wirklich ganze Arbeit geleistet und uns einen schönen, bezahlbaren Lautsprecher geschenkt. Danke

P.S. Surroundsound liefer ich später mal nach, wenn das Set vollständig ist.
hifi-linsi
Inventar
#23 erstellt: 07. Mai 2012, 16:01
Habe die M 2 und den Center M 1 im Frontbereich und kann Deinen Ausführungen nur zustimmen. Den fehlenden Tiefbass (die Deine M 5 bringen) werden durch meinen Velodyne wettgemacht. In Stereo am Onkyo 3007 sind die M 2 einfach klasse.

Dolby D klingt einfach Oberklasse ! Spitzenserie, leider nicht so bekannt im ganzen Land
obiwhite
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 22. Jan 2016, 23:09
Ich hab vor Kurzem auch ein Platinum Set mit M4 M2 und M1 Base erworben.
Leider habe ich den Eindruck, dass mein Center bei höheren Pegeln überfordert ist und schnell zu dröhnen oder schwingen anfängt.
Mein Gehör muss sich nach der Heco Phase zwar auch noch etwas umgewöhnen aber mit dem Center werd ich nicht so recht warm.
Kann man da aufstellungstechnisch was verbessern (Center steht als "Sandwich" zwischen TV und Tisch)?
Oder ist das beim geschlossenen Gehäuse einfach so?
Ampallang
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Feb 2016, 15:15
gib deinen Gehör ein wenig chance sich umzugewöhnen, wobei der Center von HECON sofern es CELAN XT waren auch nicht so breit abstrahlt. Du könntest den Center Kanal anheben, das hat zumindistens bei meine Center 4 wunder bewirkt und der Stand auch als Sandwich. Eventuell bringt es was wenn du die Neigung der Box etwas anhebst oder absenkst.
obiwhite
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 07. Feb 2016, 18:04
Danke für den Tipp. Center steht ca. 20 cm unter Ohrhöhe und 3,30 m entfernt.

Mein größter Fehler war offenbar die Einmessung des Pioneer. Der hat derart die Frequenzgänge verzerrt, dass nebenliegende Frequenzbereiche teils mit einem delta von 12 dB auseinander lagen oO.
Mittlerweile laufen die Flat mit leichter manueller Anpassung, dazu hab ich noch ein Paar Scheiben Rohrisolierung als Schwingungsdämpfer untergelegt. Jetzt ist es weitaus besser

Ich frage mich dennoch warum der Pio so beschissen (sry für die Ausdrucksweise) nachregelt.

Jetzt fehlt mir nur noch ein passender Sub um im Filmbetrieb noch das gesunde Fundament zu liefern
In meinem 32 qm Hörraum offenbar nicht so preiswert machbar. Ein Canton 10.2 liefert leider nicht die gewünschte Emotion :'(
Ampallang
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Feb 2016, 16:03
32 qm sollten mit einen Sub doch recht überschaubar zu beschallen sein. Selbstbau wäre nix für dich?

im gebraucht sequment findet sich einiges. mein 32A reicht mir völlig. wobei evtl. 2 kleine es auch besser könnten.
obiwhite
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 09. Feb 2016, 21:54
Ich würd halt schon gern die 20 Hz abgedeckt wissen. Der Canton kam auf der wide Einstellung extrem schnell in die Begrenzung. Er schafft zwar auch ein solides Fundament aber mein ehemaliger Elan 30a (verkauft wegen Farbumstellung :P) hatte da schon ein anderes Kaliber.

Die Qubes sind leider auch nicht so günstig zu haben wie die üblichen Verdächtigen. Momentan habe ich deswegen nen AW 1000 und evtl. auch nen Qube 10 als Kompromiss zwischen Optik und Leistung im Auge.
SVS wäre auch noch ne Alternative wenn die nicht so plump daher kämen.
MM1067
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Mrz 2016, 20:14
Hallo zusammen,

habe die M4 jetzt > 2Jahre, später die M1 + M2 ergänzt.
Ich bin vermutlich kein Audiophiler Zeitgeist, aber für mich haben die M4 einen wunderbar detailreichen und sauberen Klang. Sie lösen für meinen Geschmack sehr gut die Höhen auf, aber das sollen Sie ja auch. Den Frequenzgang unterhalb so 90Hz musste ich ein wenig korrigieren, wobei sicher meine Räumlichkeiten auch eine Mitschuld tragen.

VG, Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kurze Erfahrungsberichte, Tests usw.
wummew am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2017  –  73 Beiträge
Quadral Quintas 5000, keine Testberichte im www. zu Finden
soundso001 am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  12 Beiträge
BOSE : Test und Erfahrungsberichte
rickberlin am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  1065 Beiträge
Erfahrungsberichte zu A.C.T., B&W, Elac und KEF Standlautsprecher
joeger am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  8 Beiträge
Mein neues Surround System (RX-V757, Quadral)
Sk8Wizzzard am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  4 Beiträge
Einsteigersets Quadral Quintas 5000 vs Jamo S 606 vs Wharfedale Crystal vs Mohr
Skahead69 am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  46 Beiträge
Erfahrungsberichte : Paradigm Sub 15
Filou6901 am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.06.2015  –  9 Beiträge
Teufel Concept M abgelöst durch Wharfedale Diamond 9 Serie
HenningZ am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  41 Beiträge
Komplettanlage 5.1 mit KENWOOD Verstärker - Was meint ihr?
StonerockSound am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  6 Beiträge
SVS PB10-ISD meine Tests . . .
Bass-Depth_old am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  63 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • DALI
  • Canton
  • ALR
  • Elac
  • Magnat
  • Heco
  • Philips
  • Opticum

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTwinandi
  • Gesamtzahl an Themen1.362.119
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.944.715