Erfahrungsbericht Brax Dämmpaste und Alubutyl!

+A -A
Autor
Beitrag
MaxdogX
Inventar
#1 erstellt: 25. Nov 2006, 19:38
Hallo,

wolltem al nen Erfahrungsbericht Posten um welche Sachen es geht steht ja im Titel, hier erstmal noch ein Großes danke an NEO123 bei dem ich das Zeug bezogen habe.

Erstmal zur Dämmpaste, meine Türen waren vorher mit nur einer Schicht Bitumen gedämmt am Ausenblech. Somit wurde die Dämmpaste auf das Bitumen aufgetragen.
Nach dem öffnen des Deckels kommt erstmal ein etwas unangenehmer geruch der aber wesentlich angenehmer riecht als GFK und co.
Die Paste ist relativ Flüssig fühlt sich an wie Schlamm.

Es lies sich sehr einfach mit der Hand auf dem Bitumen verstreichen nach etwas aushärtezeit die mit einem Heizlüfter beschleinigt wurde ca 1 stunde war die Paste auch schon sehr hart und Steif da mir eine Schicht etwas zu wenig war habe ich den Rest der Dose für eine weitere Schicht verbraucht.

Die Tür hört sich von Ausen auf jeden Fall Dumpfer an als vorher wie es sich Akustisch anhört kann ich noch nicht sagen da ich die Tür noch zuende aushärten lassen möchte bevor ich Lautsprecher installiere.

Die Paste hat mich von der Verarbeitung her auf jeden falls überzeugt gerade wenn man ein Schwer zugängliches Ausenblech hat dann ist sie Optimal, da man mit der Hand wirklich fast überall hinkommt. Wie es sich Klanglich auswirkt werde ich nach Tests ergänzen.

Nun Zum Alubutyl

Das Alubutyl ist etwas teurer als die Bitumenmatten aber wesentlich leichter zu Verarbeiten dan man diese weder erwärmen muss noch sonst irgendwas einfach folie abziehen und draufklatschen. Wenn man das Alubutyl erwärmt lässt es sich etwas leichter andrücken an Formen aber es geht auch ohne erwärmen anstandslos.

Was sofort auffällt ist das es bei wesentlich geringerem Gewicht und weniger schichtstärke, steifer als Bitumen ist, bei mir wurde es auf das innenblech geklebt und es wurden damit die Großen löcher verklebt. Man muss somit auch keine Streben einfügen um Große Löcher zu überbrücken da das Alubutyl einfach Steif genug ist.

Das Alubutyl lies sich sehr leicht aufkleben, schneiden, und andrücken und es hält, unzwar Bombenfest.

Auch hier kann ich leider noch keine klanglichen auswirkungen berichten da ich es erst testen werde.

Ich kann beide Dämmöglichkeiten bisher sehr empfehlen etwas teurer als nur Bitumen aber eben viel einfacher zu verarbeiten.

Soviel erstmal zum Erfahrungsbericht.

Werde ich natürlich noch ergänzen wenn ich alles getestet habe. Vor allem werde ich auch den Test machen nur Mit Bitumen gedämmte Tür und die Mit der Paste und Alubutyl gedämmte Tür.

Wenn es noch Verbesserungen oder Kritik zu meinem Erfahrungsbericht gibt stehe ich gerne zur Verfügung um etwas zu Verbessern oder Hinzuzufügen.

So Long...

Mfg MaxdogX


[Beitrag von MaxdogX am 25. Nov 2006, 19:45 bearbeitet]
st3ve
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Sep 2007, 23:37
schöner bericht bisher, nur finde ich nicht dass man das alubutyl über größere löcher kleben kann... eine kleine strebe oder ein dünnes blech wäre da schon angebracht.
ps:wollt den thread ja nicht unbedingt hier ausgraben aber hab erst jetzt bekanntschaft mit dem alubutyl zeug gemacht.


[Beitrag von st3ve am 10. Sep 2007, 23:40 bearbeitet]
DerSensemann
Inventar
#3 erstellt: 11. Sep 2007, 04:52
Moin,

doch, das geht schon wenn man das Alubutyl gewölbt über die Öffnung klebt, aber hast Recht, eine oder mehr Streben wären noch besser.

Gabor
st3ve
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Sep 2007, 17:24
hält dass alubutyl eigendlich auch auf holz?
DerSensemann
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2007, 17:25
Ein klares JA!
st3ve
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Sep 2007, 18:21
ok danke, dann kann ich jetzt ringsum dass doorboard dämmen.
silver.surfercb
Stammgast
#7 erstellt: 06. Okt 2007, 23:31
hallo

kann man das zeug auch auf vorhandene dämmung ( bitum ) kleben?
DerSensemann
Inventar
#8 erstellt: 07. Okt 2007, 08:38
Moin,

ich habe in meinem Skoda in einer Tür nachträglich Alubutyl auf Bitumen geklebt. Scheint zu halten, aber der zusätzliche Dämmeffekt war nicht so groß wie erwartet. War aber nur M1, also das dünnere.

Gabor
Fox
Inventar
#9 erstellt: 07. Okt 2007, 09:10

MaxdogX schrieb:
Vor allem werde ich auch den Test machen nur Mit Bitumen gedämmte Tür und die Mit der Paste und Alubutyl gedämmte Tür.


Und hast du den direkten Vergleich gemacht? Mit welchem Ergebnis? So groß wird der Unterschied wohl nicht sein oder?
MaxdogX
Inventar
#10 erstellt: 17. Okt 2007, 20:54
Ist zwar schon etwas her aber ich versuche mal Objektiv zu schildern wie sich das verhalten hat zwischen bedein türen.

Also der Grundton bzw. der Mittelton kam durch das Brax zeug besser durch als bei der Tür die nur mit Bitumen gedämmt wurde.

Da ich aber eher derjenige bin der einen zurückhaltenderen Grundton\Mittelton mag war das für mich eher ein Eigentor.

Muss aber auch dazu sagen das sich die Bühnenabbildung, die Standfestigkeit und die Ortbarkeit der Bühne schon deutlich gebessert hatte.

An der Dämmwirkung hat sich ansich nicht viel getan, jedenfalls hörten sich die Türen beim Klopftest nicht unterschiedlich an.

Das Bassfundament war bei der Tür die nur mit Bitumen gedämmt war, tiefer als bei der mit Brax, das liegt aber wohl daran das die Reso durch das Brax zeug etwas hoch geht und mit dem Bitumen eben runter.

Naja Mittlerweile schwöre ich nur noch auf Alubutyl.

Mfg MaxdogX
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Antiphone Dämmpaste
Ozmaker am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  5 Beiträge
Brax Matrix 6.1 PP + Brax Matrix 1.1
Klaus1990 am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  6 Beiträge
Spirit L30 Subwoofer Erfahrungsbericht
b3nn1 am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  81 Beiträge
Erfahrungsbericht: Clarion 778 RUSB
Viktor_W am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  58 Beiträge
[Erfahrungsbericht] Kenwood KDC-X7100DAB
duAffentier am 19.07.2017  –  Letzte Antwort am 01.01.2019  –  24 Beiträge
Erfahrungsbericht: Emphaser 12Spl X4
+dB am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  8 Beiträge
MTX 5512 Erfahrungsbericht
Nickon am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  3 Beiträge
Erfahrungsbericht Kenwood KDCW7041U
WhiteRabbit1981 am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  3 Beiträge
Erfahrungsbericht / meine Anlage / + videos
lxr am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  9 Beiträge
Erfahrungsbericht DD 2012
Lmul am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Car-Hifi: Test- & Erfahrungsberichte Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.778 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedshirleywady
  • Gesamtzahl an Themen1.463.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.841.124

Top Hersteller in Car-Hifi: Test- & Erfahrungsberichte Widget schließen