Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Pioneer DEH-P7900UB

+A -A
Autor
Beitrag
djtheflo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Apr 2007, 12:18
Hier mal für alle Interessierten mein Erfahrungsbericht zu o.a. HU:

Zu erst möchte ich erwähnen, dass ich vorher ein Alpine CDA-9833R besessen habe. Doch leider ging ca. 4 Monate nach Ablauf der Garantie das Laufwerk kaputt und zwar in der Gestalt, dass man keine CD´s mehr einlegen konnte. Danach war ich von Alpine so enttäuscht, dass ich keine 150 € in eine Reparatur stecken wollte. Also habe ich mich mal im Netz umgeschaut und bin auf das Pio mit USB Anschluss gestoßen und habe es für 339 € gekauft (Das Alpine hat mich damals 495 € gekostet).

Optik: Nach einer relativ kurzen Umgewöhnungszeit gefällt mir die HU mittlerweile richtig gut. Vor allem im dunkeln sieht die blaue Beleuchtung und das wirklich tolle LED Display richtig geil aus. Man kann sich ein Mäusekino einstellen oder alles sachlich gestalten. -> viel besser als beim Alpine wie ich finde.

Bedienung: Ich finde das Bedienkonzept mittlerweile sehr gelungen und verwende meist die sehr flache mitgelieferte Fernbedienung, die ich in der Mittelkonsole immer griffbereit liegen habe und nach zwei Tagen blind bedienen konnte.

Klang: Wahnsinn was Pioneer einem hier für das Geld bietet. Für mich ein klarer Vorteil ggü. Alpine, dass man hier im handumdrehen einen klaren und kraftvollen Klang geboten bekommt, ohne viel einstellen zu müssen. Meine persönliche Meinung ist, dass ich den Klang ein bisschen besser finde, wobei das Alpine auch wirklich gut ist, jedoch gefällt mir speziell der Hochtonbereich besser. Auch nett ist die Loudness Funktion die sich in drei Stufen einstellen lässt. Wenn also mal die Freundin mitfährt und die Lautstärke runterdreht, kann man über die Fernbedienung (oder am Gerät) ruckzuck die Loudness Funktion einschalten und hat trotzdem einen wirklich kraftvollen Klang.

Features: Als besonderes Feature möchte ich hier lediglich auf den USB-Anschluss eingehen. Zuerst hatte ich eine 80GB Trekstor angeschlossen. Hier muss man sagen, dass sie zuviel Strom benötigte. Die HU liefert ja nur 500mA. Die Festplatte sprang manchmal an und manchmal halt nicht. Also habe ich mir eine Hitachi 20 GB Platte besort, die immer unter 500mA benötigt. Während ich auf die Lieferung wartete hatte ich einen USB Stick angeschlossen und keine Probleme. Die Bastler können sich bestimmt auch von der Batterie direkt mehr Strom ziehen. Mit der neuen Platte funktioniert jetzt alles einwandfrei. Man kann durch alle Ordner springen, Zufallswiedergabe und Repeat nutzen oder Playlisten abspielen. Zudem merkt sich das Gerät die Wiedergabeposition, wenn man das Radio abschaltet. Der Klang über USB ist genauso geil wie über CD. Ich habe jetzt meine komplette Musik im Auto, kann schnell durch die Ordnerstruktur navigieren und muss keine klanglichen Abstriche machen. DANKE PIONEER kann ich da nur sagen.

Sonstiges: Was ich hier auch noch erwähnen wollte ist, dass der Radioempfang jetzt besser als beim Alpine ist.

Fazit: Wirklich super geiles Gerät zu wie ich finde fairem Preis.

Meine sonstigen Komponenten: MB Quart Frontsystem aus der Reference Serie. Alpine Endstufe und Phonocar Subwoofer.
Ashape
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Apr 2007, 19:25
Danke für diesen Erfahrungsbericht, möchte mir auch bald dieses Radio holen.
Wegen der Festplatte, ich würde mir gerne eine 2,5" mit 160GB besorgen, sollte ich da also besser gleich schauen ob es welche für seperate 12V Anspeisung gibt, oder geht es sich bei 2,5" Platten mit den 500mA des USB-Anschlusses aus?
djtheflo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Apr 2007, 10:35
Hallo,
also ich hatte ja anfangs auch eine 2,5 Zoll Platte dran und leider Probleme damit, da diese Platten ja eigentlich über zwei USB-Anschlüsse laufen sollen. Hier mal der Link zu meiner 2,5 Zoll Platte: http://www.trekstor.de/de/products/detail_hdd.php?pid=4&cat=0

Link zur Hitachi-Platte: http://www.hitachigst.com/hdd/support/c4k60_slim/c4k60_slim.htm
Du kannst da lesen, dass die maximal 1,4 Watt verbraucht und das heisst 1,4 Watt / 3,3V = 424mA. Die funzt einwandfrei. Ich glaube, dass du keine 2,5 Zoll Platte mit dem Verbrauch finden wirst. Also müsste man da für zusätzliche Stromzufuhr sorgen.
Ashape
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Apr 2007, 18:06
Es wird wohl hoffentlich solche Platten geben mit seperatem 12V Anschluß...
Werd mal suchen.
IrrerDrongo
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2007, 18:40
Die Platten sind ja nicht das Problem, sondern das Gehäuse. Und die kosten nun wirklich nicht die Welt. Also einfach eines mit Stromanschluss kaufen und dann an den Zigarettenanzünder oder eleganter mit selbstgebastelter Versorgung.
Ashape
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Mai 2007, 19:04
Genau so stell ich mir das vor. Anscheinend haben eh fast alle Gehäuse einen seperaten Stromanschluß, ist wohl bei den meisten dann mit dem zweiten USB zu verbinden, kann man aber auch für ext. Versorgung verwenden. Soviel konnte ich halt bis jetzt in Erfahrung bringen. Werd dann wohl doch mal zum Händler meines Vertrauens gehen müssen...
f1deL
Neuling
#7 erstellt: 04. Mai 2007, 21:51

Ashape schrieb:
Danke für diesen Erfahrungsbericht, möchte mir auch bald dieses Radio holen.
Wegen der Festplatte, ich würde mir gerne eine 2,5" mit 160GB besorgen, sollte ich da also besser gleich schauen ob es welche für seperate 12V Anspeisung gibt, oder geht es sich bei 2,5" Platten mit den 500mA des USB-Anschlusses aus?



Du muss dir da was selber basteln, eine 2,5" Samsung SpinPoint M80 160GB ~80€ Braucht 5V und max 4.5W


Datenblatt: Samsung SpinPoint M80 160GB

Voltage
+5V±5%
Spin Up Current (max.)
4.5 W
Read/Write On-Track(typ.)
2.0 W
Seek(typ.)
2.1 W
Low power Idle (typ.)
0.60 W
Standby(typ.)
0.25 W
Sleep(typ.)
0.10 W

Voltage
+5V±5%
I=P/U = 4.5W/4,75V = max. 0,947A
I=P/U = 4.5W/5.25V = 0,857A

I=P/U = 2.0W/4,75V = 0,421A
I=P/U = 2.0W/5,25V = 0,380A


Voltage
+5V
I=P/U = 4.5W/5V = max. 0,9A
I=P/U = 2.0W/5V = 0,4A



Am Ausgang liegen 2A sowie 5V an. Man müsste also nur im Handschuhefach eine 12V Klemme haben wo man das Schaltnetzteil anschließen kann. Da die 2,5" Gehäuse mit einem USB-Y-Kabel angeschloßen werden trennt man den USB Stecker der nur für die Stromversorgung zuständig ist ab und lötet die Kabel an den Ausgang vom Schaltnetzteil an. Fertig :>


[Beitrag von f1deL am 04. Mai 2007, 22:04 bearbeitet]
Ashape
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Mai 2007, 09:49
@ f1deL: Danke für den Tipp!

@ die anderen : Hab mir jetzt das Radio geholt, im hiesigen Media-Markt um 299,-
Super Gerät, echt Klasse, und die Klangeinstellung ist nun doch wieder etwas einfacher als beim DEH-P7700MP.
Hab momentan einen m:robe500 (20GB) am USB-Anschluß hängen, funktioniert tadellos. Leider wird der über USB gar nicht mit Strom versorgt, geht aber als Übergangslösung, bis ich eine richtige Festplatte mit geeigneter Stromversorgung "finde" (muß erst wieder sparen...)
f1deL
Neuling
#9 erstellt: 05. Mai 2007, 11:42
Da ich mir auch selber die HU kaufen wollte, habe ich mich nochmal bisschen schlau gemacht. Wenn man sich im Handschuhkasten eine Zigarettenanzünderbuchse einbaut dann könnte man einen Revolt USB 12/24V Car Adapter nutzen. Dieser hat eine Leistung von max. 0,8A da die Festplatte ja mit einem USB-Y-Kabel angeschloßen ist. Wird sie mit 0,5A von der HU und 0,8A vom Adapter versorgt, also könnte die Festplatte max. 1,3A aufnehmen. Da das aber nicht der Fall ist, bei der 2,5" Samsung SpinPoint M80 160GB denke ich, ist das woll der Beste und vor allem auch der schnellste Weg um eine Leistungsstarke Festplatte im Auto zubekommen.

PS: Es gibt auch Leistungsstärkere Adapter aber diese waren mir alle ein bisschen suspekt.


[Beitrag von f1deL am 05. Mai 2007, 11:48 bearbeitet]
blu5kreen
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mai 2007, 20:09
Ich hätte mal 2 Fragen zu den Radio:

1. Wo ist der USB-Anschluß? An der Rückseite des Gerätes?

2. Wie navigiert man durch mehrere Ordner? Muss man dazu immer auf auf einen Knopf drücken, damit der nächste gewählt wird, oder kann man dazu am Rad drehen?

Danke!
posso
Neuling
#11 erstellt: 08. Mai 2007, 21:32
1. Der USB-Anschluss befindet sich auf der Rückseite.

2. Verwenden Sie MULTI-CONTROL, um
den Namen der gewünschten Datei (bzw.
des gewünschten Ordners) zu wählen.
Drehen Sie die Taste, um den Datei- bzw. Ordnernamen
zu wechseln, und drücken Sie sie,
um die angezeigte Datei bzw. den angezeigten
Ordner abzuspielen. Durch Drücken nach
rechts wird die Liste der im gewählten Ordner
enthaltenen Dateien (oder Ordner) angezeigt.
# Wenn Spielliste ausgewählt wurde, werden
durch Drücken von MULTI-CONTROL die entsprechenden
Dateien wiedergegeben.
# Zum Wechseln des Datei- bzw. Ordnernamens
können Sie MULTI-CONTROL auch nach oben
oder unten drücken.
# Zum Zurückschalten zur vorhergehenden
Liste (zum übergeordneten Ordner) drücken Sie
MULTI-CONTROL nach links.
# Von den Ordner-/Dateinummern über 100 werden
die letzten 2 Ziffern angezeigt.
# Am rechten Rand des Displays wird die Anzahl
der Ordner/Dateien im derzeit gewählten
Ordner angegeben.
# Wenn die Liste nicht innerhalb von 30 Sekunden
bedient wird, schaltet das Display automatisch
maddinh
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Mai 2007, 22:02
Bin auch seit knapp nem Monat im Besitz dieser HU ... sehrst zufrieden kann ich da nur sagen

Nur wegen der PLatte bin ich noch am Ausschau halten. Kennt ihr denn PLatten, die um die 60 bis 100GB liegen und WENIGER als 0.47 A benötigen ?? (Hatte eine mit 0.478A dranhängen und die ist leider trotzdem nicht gelaufen OHNE externe Stromversorgung) ...
Naja will nicht nochmal Anfangen groß zu basteln, sondern Platte direkt dranhängen können.

Schreibt mir bitte einfach alle Fesplattenmodelle (egal wieviel GB), die am DEH-P7900UB laufen würden

DANKE !!!
Ashape
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Mai 2007, 05:32
Ich hab die Suche nach eine geeigneten Festplatte in Bezug auf Stromaufnahme aufgegeben. Gibt da eine recht einfache Lösung: http://cgi.ebay.at/w...0107950342&rd=1&rd=1

So kann ich eine Platte meiner Wahl verwenden, muß nicht schauen, wieviel Strom sie braucht...
blu5kreen
Stammgast
#14 erstellt: 09. Mai 2007, 11:46
Was mich nur mal bei diesern Adaptern (sie wie der Zigaretten-USB-ADapter) interessieren würde ist, wie die mit den Stromschwankungen klar kommen. Wenn die Analage mal ordentlich Strom zieht. Werden die einen schönen konstanten 5V Strom liefern?
blu5kreen
Stammgast
#15 erstellt: 09. Mai 2007, 13:21
Ich habe noch zwei fragen zu den Radio:

1. Wie schnell ist das Radio, wenn man ruch dir Titel springt. Bei meinen alten DEH 7400MP dauert es immer 5 sekunden, bis nach der Titelwahl der Song beginnt zu spielen. Wie lange ist dies hier?

2. Wie gut klappt Unterbrechungsfreie Titelwiederagbe? Soll heißen, wenn ich eine MP3 Zusammenstellung von mehren Songs habe, die eigentlich alle nahtlos nacheinander gehen (wo also keine PAuse drin sein sollte). Schafft das Radio so was oder sind dann immer kurz Pausen zwischen den Tracks?

Danke!
Ashape
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Mai 2007, 19:58
zu 1: du meinst jetzt den CD-Betrieb, oder? Da geht das prompt, keine Wartezeit.

zu 2: für das Problem hab ich auch noch keine Lösung, ist wohl bei allen CD-Playern so, egal in welchem Bereich. Bei selbstgebrannten Audio-CD's funktionierts schon, wenn man ohne Pausen zwischen den Tracks brennt. Aber bei mp3-CD's gibt's die Einstellung nicht, weil das ja eigentlich Dateien sind. Und da gibt's immer diese kurzen Pausen beim Wechsel zur nächsten Datei


Wegen den 5V: ja, die sind konstant, ein Festpannungsregler schickt immer konstant die angegebene Spannung heraus, egal ob die Eingangsspannung schwankt oder nicht.
Könnte man auch recht einfach selbst bauen, aber bei den Preisen heutzutage für fertige Geräte zahlt sich der Aufwand gar nicht aus...
blu5kreen
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mai 2007, 20:21
Ich meinte eigentlich wie lange das Radio braucht, wenn ich zur nächsten MP3 schalte. Mein altes Radio braucht da halt sehr lange.

Und wegen der Unterbrechungsfreiheit. Geht also nicht (so wie bei einem I-Pod)?

Aber die Zeit für einen Tielsprung von einer MP3 zur nächsten wäre mir noch wichtig. Einmal wenn ich das von einer CD mach und einmal wenn ich das von nem Stick über USB mache.

Danke!
blu5kreen
Stammgast
#18 erstellt: 10. Mai 2007, 16:07
Wäre toll wenn einer der Besitzer auf meine Frage bezüglich der Ladezeiten von MP3s antworten könnte. Wenn dies positiv ist würde ich mir das Radio auch holen.
djtheflo
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Mai 2007, 18:31
Ok, hier mal ein kleiner Service von mir.

Ladezeiten:
- MP3 CD einlegen: ca. 2 Sekunden bis Wiedergabe startet.
- Titelsprung auf CD: weniger als 1 Sekunde "warten" bis das nächste Lied startet.
- 20 GB Festplatte (voll): beim ersten einlesen ca. 17 Sekunden warten bis Wiedergabe beginnt.
- Titelsprung auf Festplatte: ca. 1,5 Sekunden.
- Von CD Wiedergabe auf Festplattenwiedergabe wechseln: ca. 1 Sekunde bis Wiedergabe beginnt.

Zu deiner Frage mit den Liedern ohne Pause kann ich nichts sagen, da ich nur zusammenhängende Mixe oder einzelne Songs höre.

Hoffe geholfen zu haben!


[Beitrag von djtheflo am 10. Mai 2007, 18:40 bearbeitet]
djtheflo
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Mai 2007, 18:39
Weiß denn vielleicht irgendein Besitzer, ob man irgendwie das Display ganz abschalten kann? Vielleicht gibts da eine spezielle "Tastenkombination".
Das hat mir bei dem Alpine gerade bei Nachtfahrten eigentlich ganz gut gefallen.
Ashape
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Mai 2007, 19:33
Ganz abschalten geht wohl nicht, aber die Helligkeitsregelung dürfte für Tag und Nacht seperat einstellbar sein, sodaß nachts, wenn die Scheinwerfer eingeschaltet sind, das Display automatisch dunkler wird.
Kanns jetzt nicht garantieren, müßte ich bei Gelegenheit mal probieren.
djtheflo
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Mai 2007, 19:48
Ja den Dimmer habe ich aktiviert. Sobald ich die Scheinwerfer einschalte wird das Display etwas dunkler. Aber ich hoffe halt, dass es eine quasi "geheime" Tastenkombination gibt, die das Display ganz abschaltet. Kann allerdings auch ohne diese Funktion leben, da das Display sehr schön ist.
Ashape
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Mai 2007, 21:02
Genau, sowas schönes sollte man gar nicht abschalten!
blu5kreen
Stammgast
#24 erstellt: 11. Mai 2007, 20:22
Kann ich da auch Festplatten mit NTFS-DAteisystem anschließen? Kaut Anleitung soll das nicht gehen aber hat das schon jemand getestet? Evtl. gehts ja doch.

Edit: So habe nun eine Platte mit 80 GB angeschlossen. Platte dreht und Anzeige am Gehäuse ist auch normal (gelbe Lampe an -> gelbe Lampe = ok. Dauerhaft rot wenn zu wenig Strom).

Jeodch stand da ewig "Reading Format" oder so ähnlich und es kam nichts. Platte war auf Fat32 formatiert. Wer hat da schon erfolgreich ein HDD zum laufen bekommen?


[Beitrag von blu5kreen am 11. Mai 2007, 22:34 bearbeitet]
djtheflo
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Mai 2007, 09:37
Wie ich oben schonmal geschrieben habe, hatte ich anfangs auch eine 80 GB Platte an der HU und es hat nie lange gedauert bis die Wiedergabe begann. Allerdings hatte ich auch nur ca. 25 GB an Daten gespeichert. Sofern im Display nicht "No Device" steht, sollte die Platte auch irgendwann anspringen.
Meine 20er Platte benötigt 17 Sekunden, also vermute ich mal, dass eine volle 80er Platte 4 mal so lange braucht.
NTFS habe ich noch nicht probiert, da ich mir denke, dass Pioneer nicht ohne Grund schreibt, dass es nicht geht.
Die Gefahr bei großen Platten ist ja eigentlich auch, dass man sämtliche Musik dabei hat, obwohl man sie garnicht mehr hören will. Ich finde es von daher überhaupt nicht schlimm eine 20er Platte zu benutzen, da ich immer nur die Musik drauf habe, die ich gerne höre.
Ist ja auch nicht das Problem von Zeit zu Zeit ein paar Daten auszutauschen. Hauptsache die Platte ist absolut kompatibel mit der HU.
Rainman99de
Neuling
#26 erstellt: 13. Mai 2007, 01:02
Mal so nebenbei ... aus gibt auch 1.8"-Festplatten und Gehäuse. Die sollten dann aber wirklich ohne zusätzliche Stromversorgung an einem USB-Port laufen. Gibt es bis zu 80 GB. Das sollte auch für grössere Sammlungen reichen.
Ist aber natürlich ohne Gewähr. Bin hier eigentlich nur draufgestossen, weil mich das Pioneer interessiert ;-)
djtheflo
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Mai 2007, 11:30
Jupp, ich benutze auch eine 1,8" Platte und habe überhaupt keine Probleme damit. Hab eine Hitachi im Revoltec Gehäuse für ca. 40 Euro (neu). Mehr wollte ich nicht ausgeben, aber ich meine auch, dass es diese Platten bis 80 GB gibt. Aber wenn man mal bedenkt was USB-Sticks mit 16 GB zur Zeit kosten, lohnt sich eine 20er Platte allemal.
blu5kreen
Stammgast
#28 erstellt: 13. Mai 2007, 16:11
Hm,

1,8" kosten aber schon etwas. Habe mal am WE getestet und es lag tatsächlich daran, dass zu wenig Strom für meine 2,5" da war. Habe dann so ein USB-Ladegerät gekauft (Zigarettenanzünder auf USB) und der bringt aber auch nur 500mA und das reichte auch nicht um meine Platte zu betreiben. Hat da schon jemand etwas erfoglreich testen können? Ich meine solche USB-Strom-Adapter.

Edit:
Radio ist sonst eigentlich ganz ok aber die Automatische Lautstärken Korrektur ist schlecht. Am Anfang dachte ich tolles Feature und sobald das Fahrgeräusch wurde lauter wurde auch die Musik lauter, wobei er manchmal laute Musik auch als Fahrgeräusch erkennt und lauter macht Jedenfalls der große Punkt ist, dass er an den EQ-Einstellungen auch rumdreht. Mein Bass hat er jedesmall total aufgedreht, wenn diese Funktion an war. Denn sobald sie aus war war der Bass fast weg. Also es wird nicht nur die reine Lautstärke geregelt, sondern auch ein bissel mehr.Nun ist sie aus.


[Beitrag von blu5kreen am 13. Mai 2007, 16:14 bearbeitet]
Ashape
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 13. Mai 2007, 16:44
Bzgl Stromversorgung: ich bekomme nächste Woche den Adapter:
http://cgi.ebay.at/w...0107950342&rd=1&rd=1
Soll bis zu 2A abgeben, werd dann berichten ob's funktioniert.

Das mit der autom. Lautstärke ist wohl so ne Sache, teilweise kommt mir vor, daß es perfekt funktioniert, manchmal wirkt's aber wieder störend, da wird wirklich nicht nur die reine Lautstärke angehoben, sondern je nach Umgebungsgeräusch auch Bass/Höhen, kommt nicht bei jeder Art von Musik wirklich gut.
posso
Neuling
#30 erstellt: 15. Mai 2007, 14:39
Benutze die "Hitachi Travelstar 5K100" mit 100GB in FAT32 formatiert, in einem externen 2,5" Gehäuse von Raidsonic Modellbezeichnung "IB-281U".

Funktioniert alles einwandfrei und ich benutzte keinen Adapter oder so. Habe es direkt am USB-Eingang angeschlossen.
Evtl. kann es an einem USB-Verlängerungskabel liegen, wenn die HDD zu wenig Power hat.

Hoffe geholfen zu haben.

mfg
Matthias
blu5kreen
Stammgast
#31 erstellt: 15. Mai 2007, 19:17
Ich habe mir nun im Conrad einen Adapter geholt, der mir 1Ampere liefert. Damit klappt das ganz gut. Dazu noch ein Y-Kabel und paßt. Wird demnächst noch alles versteckt verbaut und dann ist es fertig.

Nehmt nicht das Hama Teil aus dem Mediamarkt. DAs liefert auch nur 500mA und reicht nicht.

BTW:
Mir ist aufgefallen, dass mit meinem neuen Radio mein Grundrauschen recht hoch ist. Hat das jemand auch beobachtet. Woran kann das liegen?
djtheflo
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 19. Mai 2007, 14:01
Also ich finde nicht, dass das Grundrauschen recht hoch ist. Hab jetzt ein paar Mal ganz genau hingehört. Aber vielleicht bin ich da einfach nicht so anspruchsvoll.
Das einzige Rauschen, welches ich höre, ist in meinen Ohren nach einer gepflegten Fahrt mit angemessener Lautstärke ;-)
Ashape
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Mai 2007, 23:24
Hab mir heut eine 120er 2,5" Platte gekauft, wollt sie jetzt auf FAT32 formatieren, diese Option bietet mir mein XP-Rechner aber nicht... In der Hilfe steht, daß FAT32 nur für Datenträger bis 32GB Größe verfügbar ist...
Weiß jemand einen Rat?
Danke!
blu5kreen
Stammgast
#34 erstellt: 22. Mai 2007, 23:52
Mit "h2format" unter der Kommandozeile von XP geht das. Einfach runterladen und starten (in der Kommandozeil). Ist Frei.

z.B.

h2format x: -> x steht für den Buchstaben deiner Platte.
Ashape
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 22. Mai 2007, 23:57
Danke! Werd ich gleich mal probieren!
Ashape
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 23. Mai 2007, 00:42
Hat nicht funktioniert, leider. Bei beiden PC's wurde das Fenster sofort wieder geschlossen, auch mit ausgeschaltetem Antivir usw.
Hab's jetzt mit Partition Magic versucht und hat gleich geklappt. Jetzt wird Musik übertragen und morgen probier ich das Ganze dann im Auto...

Gute Nacht
blu5kreen
Stammgast
#37 erstellt: 23. Mai 2007, 08:42
Du solltest ja auch nicht auf die h2format.exe doppelklicken, sondern sie in der Kommandozeile aufrufen.

Das geht so: Start->Ausführen->cmd eintippen und dann enter

Nun bist du in der Kommandozeile von Windows. dort in den Ordner wechseln, wo dir Datei h2format.exe liegt und den Befehl h2foramt x: eintippen. So wäre es gegangen ohne unnötiges installieren.
Ashape
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 23. Mai 2007, 20:30

blu5kreen schrieb:
Du solltest ja auch nicht auf die h2format.exe doppelklicken, sondern sie in der Kommandozeile aufrufen.

Das geht so: Start->Ausführen->cmd eintippen und dann enter

Nun bist du in der Kommandozeile von Windows. dort in den Ordner wechseln, wo dir Datei h2format.exe liegt und den Befehl h2foramt x: eintippen. So wäre es gegangen ohne unnötiges installieren.


Ach so...hi, hi, wußte ich ja nicht...
Macht nix, Hauptsache es läuft jetzt. Mich wundert daß die 120er Platte sogar ohne zusätzliche Stromversorgung läuft.
Gut so...
Habets
Neuling
#39 erstellt: 25. Mai 2007, 13:43
Hi,

Hab gestern auch den 7900er bekommen
Hab meine Mini SD vom Handy mit einem Multi Cardreader getestet
Geht Nicht!!
Wollte mal wissen ob jemand erfahrung mit Kartenlesern hatt
Eventuell könnte ja einer Funktionieren der im Windows nur einen Laufwerksbuchstaben hat, dann müsste ich mir einen kaufen der nur für mein Kartensystem (SD & Mini SD) geht

Ansonsten ist das Gerät ja Spitze
Den Zeihrramen habe ich übrigens mit etwas Kabelisolation bei den Halterungen aufgedickt jetzt wakelt er nicht mehr....
Ashape
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 25. Mai 2007, 18:43
Wenns Kartenleser gibt, die nur "ein Laufwerk" sind, dann sollte sowas schon funktionieren, denk ich mal, aber wieso willst du das? Besorg dir doch lieber ne Festplatte, 40GB reichen da schon locker, dann hast du ausgesorgt (fast für immer...)
Habets
Neuling
#41 erstellt: 26. Mai 2007, 00:50
Hi,

Nokia 6280 mit 2GB mini SD
Da hab ich von Freunen via Bluetooth immer das Neueste ohne dass ich an irgend einen PC muss oder sonst irgendwie umständlich da dran komme,
Weiters haben immer wieder Leute mal ein Fun MP3 ......
also Radio aus und per Handy im Auto mit Handy Lautstärke anhören ODER eben Karte raus - Karte rein und genießen!
==> reiner FUN Faktor

Habe aber bereits festgestellt, dass ein Simpler USB Stick schon recht einfach gegenüber einer MP3 CD ist
djtheflo
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 31. Mai 2007, 18:18
kawaitalia
Neuling
#43 erstellt: 02. Jun 2007, 00:24
Hallo an Alle,
ich bin neu hier und habe mir als alter Alpineliebhaber nun das Pioneer 7900 zugelegt. Bis auf ein paar Kleinigkeiten bin ich sehr zufrieden.

1.Mir gefällt als erstes die simple Bedienung durch das Dreh-Steuerkreuz sehr gut.
Nachteil: durch die Lagerung des Steuerkreuzes/Drehknopf in alle Richtungen kann man beim Bestätigen des Befehls schon mal daneben liegen und die Funktion muß erneut eingegeben werden. Das ist aber beim neuen Kenwood viel schlimmer und ich kann damit gut leben, werde mich auch bestimmt noch daran gewöhnen.

2.Über die optionale Lenkradfernbedienung ist kein direkter Titel zu wählen, d.h. scrollen geht über Liste, Titel anwählen über Steuerkreuz/Drehknopf bestätigen.
Vorteil: liegt an der Fernbedienung, nicht an der HU.
Sie funktioniert bei hohem Lichteinfall auch nicht so gut, aber das wußte ich beim Kauf und trotzdem ist es ganz angenehm einen Senderwechsel vom Lenkrad zu schalten.

3. Habe mir die externe Festplatte Trekstor 2,5" 120 GB
gekauft und voll geballert (Test)! Blödsinn, braucht kein Mensch, nach 15 min Einlesen habe ich abgebrochen, aber es hätte bestimmt funktioniert (keine Meldung No Device)! also habe ich mit 40-50 GB gespielt und nach ca. 30s war alles da.
Genial, alle Ordner Unterordner, Top, auch gut zu bedienen.
Titel lassen sich anzeigen mit Oberordner/Interpret, oder mit Titel und Interpret, super!
Radiotext geht auch und hilft manchmal einen Interpreten zu identifiziern, nett.
Also störte das Y-USB-Kabel mit 500mA Versorgung. Es gab keine Probleme mit nur einem USB!!!, aber in der Anleitung steht: mach das nicht, Gefähhhrlich.
Festplatte formatiert mit NTFS und ab zum Händler mit der Platte. Händler: No Problem, geht mit einem USB!!!
Supi, ab nach Hause, neue Mucke drauf und...
NO Device!!!
Ich rate nur jedem bei FAT 32 zu bleiben (Festplattendaten ansehen), habe versucht Partitionen zu erstellen, geht auch, aber nur 20 GB! Mucke lief wieder, aber ist doch blöd!
Habe die Platte heute getauscht und hole mir ev. die 80er Trekstor in der Hoffnung sie nie formatieren zu müssen.
Das sollte reichen für Mucke und irgendwelchen Datentransfer. Ich habe mit anderen Händlern gesprochen und alle anderen HU haben Probleme mit 120er Platten gehabt ( Aussetzer und so), das Pioneer nicht. Es gehen über 2000 Ordner drauf, bei max. 250 GB.

4. Radioempfang ist bei meinem lokalem Sender etwas schlechter, als ich das gewohnt war, könnte aber an meiner Scheibenantenne liegen. Alle anderen Sender sind top. Die Lautstärkeregelung ist bei mir auch aus, stimme mit meinem Vorredner zu.

5. Verstehe den Rücklauf-Modus noch nicht, kann mir ev. jemand erklären?

Fazit: Breue den Wechsel von Alpine bis jetzt nicht und schön ist das einfache Display ohne Schnickschnack. Wer den Demo-Modi mag, reine Geschmacksache. Ich hätte nur gerne eine Farbwechselmöglichkeit gehabt.
Sonst bin ich absolut begeistert und hoffe das Thema formatieren mit NTFS ist jetzt erledigt.

PS: wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten!

Gruß Kawaitalia
kawaitalia
Neuling
#44 erstellt: 02. Jun 2007, 00:43
ich nochmal, habe vergessen über das Bedienteil zu berichten.

Nach Zündunterbrechung fährt das Bedienteil nach einigen Sekunden von alleine heraus und man kann es super abnehmen.
Das Aufsetzen ist ein Kinderspiel und ich habe es bei verschiedene Geräten im Laden gehasst, da ist das Pioneer sehr vorbildlich. Nimmt man es nicht ab, fährt es nach ein paar Sekunden automatisch wieder ein. Die Funktion kann man auch deaktivieren. Den Blendrahmen um die HU find ich etwas popelig, wackelt etwas und wirkt billig.

Ich fahre mit einer Steg 105.4 und einem Sub-Exact PSW 296, Front: 16er Canton. Leider muß ich nach einem Fahrzeugwechsel noch alles verbauen, freue mich aber schon drauf.
Gutes Nächtli!
blu5kreen
Stammgast
#45 erstellt: 02. Jun 2007, 09:35
Der Rücklaufmodeus ist dafür da, dass das Display geschint wird. Soll bei einen Bild ohne Bewegung sinn machen, dait alle Pixel abwechselnd benutzt werden. Und ja die Platten müssen mit FAT 32 (oder 16) formatiert sein. Steht aber auch beides im Manual.

Wie sieht den die optionale LFB aus? Kann man die am Lenkrad montieren? Gibts da einen Link?
kawaitalia
Neuling
#46 erstellt: 02. Jun 2007, 11:43
Moin,
danke für deine Erklärung.
Das war etwas Mau in der Anleitung.
Die Lenkradfernbedienung findest du bei Pioneer unter Car-Audio-Zubehör und heißt CD-SR100, sie funktioniert aber nur an der rechten Seite des Lenkrads.
Ich komme mit ihr trotz der Einschränkung bei Lichteinfall ganz gut klar, ist wirklich eine nette Hilfe, Lieder-Sender-USB-Tuner-CD oder Audioveränderungen um zustellen.
Stört da nicht und ist gut mit einem gummierten Halteband befestigt. Bei meinem Lederlenkrad rutscht da nichts hin und her
Geht fix und man muß nicht immer an die HU greifen und bestätigen.
Außerdem konnte ich damit etwas am Preis drehen, 10er gespart 29,90 bezahlt.
Ja zu der Formatierung kann ich nur schade sagen, denn NTFS ist doch ein Format von XP. Klar will Pioneer alle abdecken, aber es sollte dann auch alle Formate erfassen können.
Egal, geiles Radio und eine gute Kaufempfehlung.
Gruß Kawaitalia
Pawa
Neuling
#47 erstellt: 12. Jun 2007, 19:48
Hi Mitglieder!

Ich bin aus Ungarn, und habe ich das HU am freitag gekauft und sofort eingebaut. Es ist einfach superb! Ich habe es eigentlich wegen USB anschluss gekauft. Deshalb kaufte ich dazu ein Freecom Toughdrive Pro 80 Gb 2,5 Zoll Festplatte. Ich war zuerst (vor dem kaufen) unsicher, ob Pioneer mit Freecom kompatibel ist.

Aber ich habe mich nicht enttauscht. Das "Reading-time" war nur zirka 10 sec, mit 20 Gb mp3 (in FAT 32). Die Suche und das Randomspiel war so schnell, wie in meniem PC. Pioneer ist absolut die beste Wahl für USB Festplatten!

Fazit: Klang, OEL display, Funkzionalitat, USB kompatibilitat (mit Freecom) einfach super! Ein bisschen teuer, aber du wirst dich nicht enttauschen.
Juekru
Neuling
#48 erstellt: 19. Jun 2007, 11:43
Hallo zusammen,

Habe mir nun nach den vielen positiven Berichten auch den Pioneer zugelegt! Bis jetzt stört mich eigentlich nur das ständige piepsen wenn man durch die Menüs navigiert. Kann man das irgendwo abstellen? Bei meinem alten Sony war das recht einfach zu deaktivieren, beim Pioneer kann ich hierzu aber nichts finden.
Ich finde es recht nervig und stelle sowas grundsätzlich bei allen Geräten ab (Handy, mp3-player..)

Ciao und schöne Grüße,
Jürgen
TRA
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 25. Jun 2007, 14:17
wenn mann so ein gehäuse

http://cgi.ebay.de/1...QQrdZ1QQcmdZViewItem

nimmt, dürfte man doch keine sorgen mehr haben oder??
Ashape
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 25. Jun 2007, 20:33
Sowas braucht man, wenn man kein USB-Radio hat, soweit ich das sehe. Zum Anschluß an ein USB-Radio wäre es mir zu teuer, weil die meisten normalen ext. Festplatten mit der Spannungsversorgung über den USB-Anschluß ausreichend versorgt sind.
Juekru
Neuling
#51 erstellt: 26. Jun 2007, 10:14
Habe nun eine Support-Anfrage an Pioneer gestellt und diese Antwort bekommen:
"Leider können die Tastenquittierungstöne beim DEH-P7900UB nicht
deaktiviert werden."
Naja, werd wohl damit leben müssen...

Ich habe eine 60GB 2,5" Samsung Platte in Betrieb und benötige keine eigene Stromversorgung! Läuft alles problemlos über den USB-Anschluss vom Radio.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Alpine CDA 9833R
Klangpurist am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  52 Beiträge
Display Pioneer DEH-P7900ub
THEWatz am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  3 Beiträge
Alpine cda 9855 R
Superpitcher am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  15 Beiträge
Alpine CDA 9855
Gizmoh am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  372 Beiträge
Alpine CDA-9830R
Seth76 am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  19 Beiträge
Pioneer DEH-50UB
m3r0 am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  3 Beiträge
WarlordXXL Reparatur von Endstufen!
Deepflyer am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  7 Beiträge
Alpine CDE 102ri
andi91 am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  2 Beiträge
Alpine iXA-404R ipod media station - naja
fdj am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  9 Beiträge
kurzer Erfahrungsbericht Alpine 9827 RM (250?)
bernieserver am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedaudiophi
  • Gesamtzahl an Themen1.417.492
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.462

Hersteller in diesem Thread Widget schließen