BIRKE-MPX hochglanzweiss lackieren ?

+A -A
Autor
Beitrag
hazorus
Neuling
#1 erstellt: 25. Jun 2009, 02:03
Hallo,

ich habe eine Frage zur Lackierung von Birke-MPX,
da ich bisher in diesem Forum vorwiegend nur Beiträge zur Lackierung von MDF gelesen habe und wenn in Bezug auf MPX nur Klarlackierungen.



Vorhaben:

Lackierung von Birke-MPX in einem Hochglanzweiss - letztlich als Gegenstück zu einer schwarzen Hochglanzlackierung.

Wie gehe ich in diesem Fall vor (Arbeitstechnik) ?
Welche Materialien verwenden (Arbeitsmaterialien) ?

Danke für eine umfassende Antwort (Muster für farbliche Hochglanzlackierung - in diesem Fall weiß).

Auch entsprechende Buchempfehlungen werden dankbar angenommen.

Dank in voraus.

hazorus
ukw
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2009, 08:56
Das Multiplexgehäuse außen mit HPL oder MDF beschichten
dann Lack drauf - wie immer - und fertig
spännemacher
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jun 2009, 10:33
da kann ich mich nur anschlissen
anders hast du keine chance

mdf aufleimen und lackieren
alles andere ist sinnlos
tis
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jun 2009, 11:57
Mal langsam,

Es gibt zwar den Ausspruch "Mit MPX kann man alles machen - außer lackieren", aber gehen tut es doch. Aber nur auf die harte Tour.

Kleiner Hinweis : Auch klarlackiertes Birke-MPX neigt zum Reißen im Lack wenn es sich um Schälfunier handelt.

Widerspenstige Oberflächen wie MPX kann man spachteln. Dies hilft auch gegen kleine und große Löcher.

Wenn tiefe Löcher in der Oberfläche sind, diese mit 2K-Kunstoffspachel zumachen - schleifen.

Holzflächen schleifen (bis 120) dann mit Ölspachtel (zB Ahrweillit) mit einem Japanspachel dünn und ohne Druck abziehen. Vorsicht ! Ölspachtel benötigt zwar 12h zum abbinden, aber nach 15-20 Minuten wird das Zeug hart und bildet ggf Klümpchen. Neues Material nehmen und das Werkzeug sauber halten. Eingespachtelte Riefen lassen sich nur schwer entfernen.

Mit 180er oder 240 schleifen. Vorgang ggf 1 oder 2 mal wiederholen.

Füllern und auf 240 anschleifen. Jetzt ist der letzte Zeitpunkt etwaige kleine Fehler nochmal zuspachteln.

Füllern ggf nochmal wiederholen.

240er - Buntlack (ggf Wiederholen) - 400er - Klarlack

fertig

viel Erfolg
Tim


Nachtrag : Ich sehe gerade "Hochglanz". Richtiger Hochglanz ist mit Hausmittel nicht zu machen. Glänzend muss reichen.


[Beitrag von tis am 25. Jun 2009, 12:01 bearbeitet]
spännemacher
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jun 2009, 13:34
ok die ganz harte tour

aber langsam stabil ist das nicht selbst mpx arbeitet
mann kan es so machen
aber die arbeit würde ich mir nicht antuen
es gibt da noch ne alternative
es gibt im bauhaus
selbst klebende resopal platten
aufkleben anschleifen lackieren
damit hast du schon mal die oberfläsche stabil
ansonsten grundieren schleifen grundieren

perfekten hochglanz ist verdammt schwer zu machen
also lackieren und fertig kann man vergessen
um anährend ein ergebniss zu haben must du dir polierfähigen lack besorgen
sauber vorarbeiten lange trocken phasen einhalten
ich rede da von tagen
und zum schluss hoch glanz polieren
bis die arme glühen
da kann ich ein lied von singen und ich habe schon einige möglichkeiten
tis
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Jun 2009, 13:46
Ja,

die ganz harte Tour. Ich wollte auch nur darstellen, dass es geht. Das das Material allseitig bearbeitet werden muss (Ich nehme 2K-Isolierfüller), versteht sich von selbst.

Ich spachtele übrigens bei MDF auch vor, wenn viele Kanten sichtbar sind, das spart IMHO einen Durchgang.

vg Tim
schramme74
Stammgast
#7 erstellt: 25. Jun 2009, 14:14
Kann mir bitte jemand erklären warum man MPX lackiert? Wenn ich eine Oberfläche zum lackieren will nehm ich doch gleich MDF. Ist wesentlich günstiger und unterm Lack seht ich doch sowieso nix mehr vom Holz.
Die Verwendung von MPX kommt für mich eigentlich nur in Frage, wenn ich die Holzoberfläche erhalten will.

Die von tis beschriebene Methode liefert mM nur ordentliche Ergebnise wenn es sich nicht um schwarze Oberflächen handelt. Ich persönlich verwende vor dem Füllern immer noch min 1 Schicht Sperrgrund um ein ausblühen von Holzinhaltstoffen zu verhindern und nach dem Spachtel das erstemal die Fehler in der Oberfläche zu sehen. Auch mindestens zweimal Füllern ist mM notwendig. Das Schleifpapier für den letzten Zwischenschliff darf gerne auch eine 600er Körnung aufweisen.

MFG
Tom
tis
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Jun 2009, 14:45

schramme74 schrieb:
Kann mir bitte jemand erklären warum man MPX lackiert?


Es gibt doch Sachen, die funktionieren mit MDF nicht so gut. Ich sag nur Schrauben ....
SRAM
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2009, 15:25
schramme74
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jun 2009, 15:28

Es gibt doch Sachen, die funktionieren mit MDF nicht so gut. Ich sag nur Schrauben ....

OK, ich persönlich käme zwar nie auf die Idee meine LS zu schrauben, aber wer´s mag.
Ich bin eher der Fan von Dübeln und Leim

MFG
Tom
tis
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Jun 2009, 15:45

OK, ich persönlich käme zwar nie auf die Idee meine LS zu schrauben, aber wer´s mag


zB. schwere Chassis befestigen. Ich habe zB Türrahmen gebaut und wollte meine Tectus-Bänder mit dem Türgewicht nicht in MDF befestigen.....

Aber du hast recht, es geht nichts über Dübel und Leim
spännemacher
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jun 2009, 22:04
sind ja alle
nette vorschläge
aber ohne kabiene mit 2k lack hantieren
muss nicht sein ausserdem wird das ergebniss mager sein
wenn ich mdf hochglanz lackiere kommt erstsergrund drauf
ann ein füller der ein wenig flexibler ist
hilft beim überbrücken von fugen
danach mit normalen füller weiter den ich immer ein hauch einfärbe damit ich später beim schleifen sehe wo noch was ist zum schleifen
das geht so 3-4 mal
und ich lasse es immer saulange trocknen
selbst wen ein 2 k lack noch 1 std schleiffähig ist fällt er noch locker 2 tage bei
also zeit lassen
die letzte füller schicht wird dann so mit 1000 aufwärts geschliffen danach polierfähigen lack drauf so4-5 tage trocknen lassen und polieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Finishplanung Birke MPX + Schwarzes MDF
Green_Horn am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  14 Beiträge
Birke MPX beizen und ölen
hm_tz am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  16 Beiträge
Lautsprecher in MPX Birke, welche Endbehandlung?
wantan am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  9 Beiträge
Birke Multiplex und Hartwachsöl
Michl55 am 23.11.2017  –  Letzte Antwort am 27.11.2017  –  16 Beiträge
Multiplex Birke Finish
FreigrafFischi am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  19 Beiträge
Finish von Birke Multiplexplatte ?
Mr.SNT am 02.06.2012  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  5 Beiträge
MPX
Heimwerkerking am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  7 Beiträge
Lackieren?
Hogen am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  3 Beiträge
Lackieren!
P.L.B. am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2008  –  14 Beiträge
MDF/MPX wie bekleiden?
d-fens13 am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedMalakey91
  • Gesamtzahl an Themen1.475.932
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.416