Verstärker zu BLUE START 5 CB BAUSATZ

+A -A
Autor
Beitrag
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Mrz 2016, 17:15
Hallo Hifi-Forum,

kurze Vorstellung: Ich heiße Marvin und bin 19 Jahre alt.

Was suche ich?: Einen Verstärker zu 2 Boxen des Bausatzes BLUE START 5 CB BAUSATZ, welche ich als Stereo betreiben will. Diese 2 Boxen + gesuchten Verstärker würde ich an meinem PC an die Soundkarte Creative Soundblaster Z anschließen. Ich würde die Boxen vor Allem zum anschauen von Filmen und Serien nutzen, Musik hin und wieder mal aber das ist nicht der Fokus.

Wie viel plane ich auszugeben?: Ich würde beim Verstärker gerne nicht so viel Geld ausgeben d.h. Optimalfall: 60€, ich wäre bereit bis zu 100€ Euro auszugeben. Ich weiß, dass das für das Produkt nicht so viel Geld ist nur wenn meine beiden Boxen zusammen ca 140€ kosten will ich keinen Verstärker für 200-300€ Euro kaufen.

Ich habe mir sagen lassen, dass der : CS-PA1 Ok ist aber mehr auch nicht da heutzutage bei den billigeren Verstärkern an allen Ecken gespart wird, und ich mal bei den gebrauchten gucken soll, jedoch habe ich nicht so die Ahnung worauf ich da achten muss. Deswegen wollte ich fragen was für Verstärker so empfohlen werden.

Ich hoffe es ist alles verständlich, falls nicht für Fragen bin ich immer gerne offen.

Vielen Dank im Voraus
Marvuel
Viper780
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2016, 19:01
wo kommst du denn her?
In solchen Fällen empfiehlt sich einfach mal bei Flohmärkten oder im lokalen Kleinanzeiger zu schauen.
Ansonsten eBay Kleinanzeigen oder Willhaben.
Zum drauf achten gibts nicht viel, am ehesten eine bekanntere Marke nehmen und bevor du kaufst hier mal kurz anfragen. Wenn du ihn abholst dann dort kurz testen ob eh alles funktioniert.
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Mrz 2016, 19:05
München

also kurz gesagt lieber keinen neuen kaufen ?
gibt es aber welche z.B. yamaha AX470(zufälliges Bsp.) die man in der Preisklasse öfters gebraucht erwerben kann und was taugen?
Oder soll ich einfach mal gucken und dann hier reinstellen?
Viper780
Inventar
#4 erstellt: 09. Mrz 2016, 19:13
ich würd mich nicht auf einen Typen festlegen da es sonst schnell mal teuer werden kann.
Mit Yamaha, Technics, JVC und dergleichen machst du aber selten was falsch. Der Yamaha AX470 ist ein solider Stereoverstärker aus den 90igern.
Du kannst auch nach AV-Receivern oder Mehrkanalverstärker schauen, wenn man ältere (meist ohne HDMI) nimmt dann gehen die auch oft für 30-60€ her und du kannst dann leicht auf 5.1 erweitern. Gerade mit dem Bausatz wirst du später sicherlich mal einen Subwoofer haben wollen, der ist damit leicht angeschloßen.
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 09. Mrz 2016, 19:29

Oder soll ich einfach mal gucken und dann hier reinstellen?

Genau, mach das.

Gruß
Georg
Digitangel
Stammgast
#6 erstellt: 10. Mrz 2016, 05:27
Oder schau dich doch mal nach diversen Mini Stereoverstärkern von Sure oä. um.
Da sollte sich in deinem Budget bestimmt was finden lassen.
Für PC Betrieb imo vollkommen ausreichend.
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Mrz 2016, 09:12
Würde der zum beispiel wenn ich noch ein NT dafür kaufe reichen?
http://www.amazon.de...z-matt/dp/B00Q8K6D84
Wobei der: http://www.auna.de/H...aign=HiFi%20Ger%E4te doch viel mehr nach einem verstärker aussieht als der davor xD. Ist der nicht besser? (nicht nur wegen dem aussehen)


[Beitrag von Marvuel am 10. Mrz 2016, 09:26 bearbeitet]
tobotron
Stammgast
#8 erstellt: 10. Mrz 2016, 13:57
Zum Auna kann ich nichts sagen, aber ich betreibe einen 2x15W Sure an meinem Computer und das klappt super.

Wobei ich mich ein bisschen über Amazon wundere. Vielleicht geht's da günstiger, wenn du direkt bei sure electronics bestellst? Hat bei mir damals super geklappt …

http://store3.sure-e...io-amplifier-tda7492
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 10. Mrz 2016, 14:06
Welches NT nutzt du dazu?

Ich muss zugeben mit hat es der Auna ein bisschen angetan die Nutzerbewertungen und Tests fallen sehr positiv aus. Zudem hat der eine paar kleine Features wie z.B kann per Klinke alles anschließen was ich will usw. oh das geht beim anderen sogar auch sehe gerade, dass der auch aux hat . Was mir aber sorgen bereitet ist, dass er so klein ist und deswegen vielleicht sehr warm wird.


[Beitrag von Marvuel am 10. Mrz 2016, 14:09 bearbeitet]
tobotron
Stammgast
#10 erstellt: 10. Mrz 2016, 14:23
Ich nutze das normale Netzteil, welches beim Verstärker dabei lag. Funktioniert super.

Der Sure basiert auf der Class-D-Technik (manche nennen es auch "Digitalverstärker"): Die haben einen sehr hohen Wirkungsgrad und werden deshalb kaum warm. Ich bin beim Sure immer noch ziemlich erstaunt über den guten Klang, kann aber nicht sagen, ob das beim 50W-Modell genauso ist.

Ehrlich gesagt find ichs auch ziemlich gut, dass der Sure kaum Platz auf dem Schreibtisch wegnimmt … is vielleicht auch ne Generationenfrage

Aber wenn dir der Auna besser gefällt, gefällt der Auna dir eben besser
Viper780
Inventar
#11 erstellt: 10. Mrz 2016, 14:28
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Mrz 2016, 14:45
Okay weil bei Amazon glaube ich gelesen zu haben, dass kein NT dabei ist. oO
Vielen Dank für deine zeit, aber die sind alle sehr groß ich dachte größentechnisch eher so Maximum den Auna. Also aber kurz wenn man von Neuartikeln spricht denkt ihr, dass sich die Beiden Leistungstechnisch quasi nicht unterscheiden?
PokerXXL
Inventar
#13 erstellt: 10. Mrz 2016, 15:16
Moin Marvuel


aber die sind alle sehr groß ich dachte größentechnisch eher so Maximum den Auna

Vielleicht eher so?
Link
Hat 2x 60W/6 Ohm,allerdings nur analoge Anschlüsse.
Etwas mehr Vintage
Link

Greets aus dem valley

Stefan

Tante Edit sagt da hatte ich beim verlinken nen Bock geschossen.
Jetzt sollte es gehen.


[Beitrag von PokerXXL am 10. Mrz 2016, 15:28 bearbeitet]
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 10. Mrz 2016, 15:23
Den mit mehr Vintage kann ich nicht aufrufen
So als Frage da der Yamaha sogar mehr kostet und dadurch, dass er gebraucht ist keine Garantie oder so,ist der auch besser als der Auna? Also egal welcher der Beiden Yamaha Verstärker ist einer von denen denn wirklich besser?
Dumme Frage: Wie viel Watt benötige ich? Schon 50 Watt oder?


[Beitrag von Marvuel am 10. Mrz 2016, 15:35 bearbeitet]
PokerXXL
Inventar
#15 erstellt: 10. Mrz 2016, 15:38
Moin Marvuel

Mit 2x 50W bist du imho schon ganz gut bestückt,lt.dem Datenblatt des LPG TMT`s bei OAudio.de kann der max. 70W ab.
Die meisten hören mit einer Verstärkerlautstärke um die 1W .
Wer deutlich lauter hören will,sollte sich imho eh deutlich größere Speaker holen.
Wenn ich die Wahl zwischen einem Amp von Auna oder einem 100 Jahre altem Yamaha hätte,würde ich immer noch Yamaha wählen.

Greets aus dem valley

Stefan


[Beitrag von PokerXXL am 10. Mrz 2016, 15:40 bearbeitet]
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 10. Mrz 2016, 15:40
Also habe ich habe vor Auf Zimmerlautstärke oder vielleicht ein bissl lauter zu hören

Sind jetzt die Yamaha besser?, oder kann man das nicht so sagen? Also ich meine bevorzugst du die alten Yamaha weil sie besser sind oder naja privater Fetisch? xDD


[Beitrag von Marvuel am 10. Mrz 2016, 15:41 bearbeitet]
PokerXXL
Inventar
#17 erstellt: 10. Mrz 2016, 15:45
Moin Marvuel


Sind jetzt die Yamaha besser?, oder kann man das nicht so sagen? Also ich meine bevorzugst du die alten Yamaha weil sie besser sind oder naja privater Fetisch?

Kein privater Fetisch.
Zur Zeit spielt bei mir ein Kenwood RA-5000,den ein Kumpel für mich repariert und ausgebeult hat,weil der aussah als wäre er aus dem 2ten Stock in die Wertstofftonne geworfen worden.
Selbst den würde ich nicht gegen einen flatschneuen Auna Amp eintauschen.

Greets aus dem valley

Stefan
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 10. Mrz 2016, 15:47
Das nenne ich mal Vintage Luck
Oke dann gucke ich mir nachher mal die Muster genauer an
Digitangel
Stammgast
#19 erstellt: 10. Mrz 2016, 15:48
Naja, Auna ist halt ein Billighersteller....weiß nicht ob die so auf Langlebigkeit bauen....
Und bevor ich einen Uralt Verstärker gebraucht kaufe würde ich, ich betone ich, mir einen neuen Class D im Gehäuse und inkl. Netzteil zulegen. Die Dinger sind schon richtig gut.
Wenn Gebrauchtgerät dann nur nach ausgiebigem Testen !
Wenn alles funktioniert dann ist natürlich so ein Yamaha Bolide oder was ähnliches ebenfalls zu empfehlen, nimmt aber auf dem Schreibtisch richtig Platz weg.
Das musst du halt selbst entscheiden.
PokerXXL
Inventar
#20 erstellt: 10. Mrz 2016, 15:52
Moin Marvuel


Das nenne ich mal Vintage Luck

Dabei ist der Kenni grad mal Jahrgang 2011,für Vintage müßte der erst mal reifen.
Wie Digitalangel schon schreibt.

Naja, Auna ist halt ein Billighersteller....


Greets aus dem valley

Stefan
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 10. Mrz 2016, 15:54
Wäre der: http://www.amazon.de...ss+d+verst%C3%A4rker besser als der andere Class D? oder ist der class D den ich vorher verlinkt habe schon Top?
Ich habe auch Angst beim gebraucht kaufen
Welche Kabel müsste ich dann extra kaufen um den Verstärker an meine creative Soundblaster Z und die Bocken anschließen zu können?
Viper780
Inventar
#22 erstellt: 10. Mrz 2016, 17:01
es ist halt eine Glaubensfrage, ich bin auch eher der Fan von Gebrauchtgeräten und diese weiter verwenden. Gerade aus den 80iger/90igern findet man einige gute zu günstigen Preisen.
Auf der anderen Seite kann ich mir gut vorstellen was neues, kleines, Energiesparendes mit Garantie und Rückgaberecht zu kaufen. Klanglich sollte sich da nichts geben.
Mit 2x10W hast du mit den kleinen sicherlich das auskommen. 2x50W schaden aber auch nicht. Die Wattangabe ist aber eher irrelevant.
schau dir mal die Verstärker hier an http://www.firstwatt.com/ und die kosten so 3.000-10.000€

Lautsprecher mit einfachen Lautsprecher Kabln anschließen 1,5mm² sollte reichen. Ich hatte lange Jahre ein einfaches Verlängerungskabel von Ikea dafür verwendet
Was hat deine Soundkarte für Außgänge? Üblicherweise brauchst du ein Klinken <-> Cinch kabel.

Lautsprecherkabel zB: http://www.thomann.de/de/the_sssnake_spk215.htm oder http://www.thomann.de/de/cordial_cls_225_sw.htm
Von der Soundkarte zB: http://www.thomann.de/de/the_sssnake_yrk2015.htm
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 10. Mrz 2016, 17:07
also an der Soundkarte nur 1 Anschluss ok
und vielen Dabk für die Hilfe

Soundkarte: http://m.creative.com/de/p/sound-blaster/sound-blaster-z


[Beitrag von Marvuel am 10. Mrz 2016, 17:09 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#24 erstellt: 10. Mrz 2016, 17:42
jap an einen der Klinkenausgänge anhängen.
Wenn du später mal 5.1 willst dann solltest du einen AV-Receiver dir kaufen (dann brauchst du alle 3 Klinkenausgänge)
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 10. Mrz 2016, 17:45
ahh langsam verstehe ich etwas xD
VIelen Dank

Gibt es eigentlich große Unterschiede zwischen den:

http://www.amazon.de...z-matt/dp/B00Q8K6D84

http://www.amazon.de...ss+d+verst%C3%A4rker
Viper780
Inventar
#26 erstellt: 10. Mrz 2016, 23:05
rein von den Daten sind sie identisch.
hängt also nur vom Netzteil und evtl. Unterschiede in der Beschaltung ab. Beides wird aber minimal sein und du kannst nach Gusto entscheiden
Kyumps
Inventar
#27 erstellt: 11. Mrz 2016, 16:14
Der Sure hat aber kein Netzteil das muss noch extra gekauft werden,
nicht dass das übersehen wird


[Beitrag von Kyumps am 11. Mrz 2016, 16:15 bearbeitet]
salsaheaven
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 11. Mrz 2016, 19:30
Um dich wieder in die andere Richtung zu stupsen: Der CS-PA1, den du im ersten Post erwähnt hast, tut bei mir seinen Dienst.
Absolut zufrieden, für den Preis (habe ihn für 35€ bei Ebay geschossen) macht er alles richtig.

Mach dir um Verstärker sowieso keinen zu großen Kopf, viel wichtiger sind Aufstellung der Lautsprecher und der Lautsprecher selber.


[Beitrag von salsaheaven am 11. Mrz 2016, 19:31 bearbeitet]
Black-Devil
Inventar
#29 erstellt: 12. Mrz 2016, 13:47
Hi habe den 2x50Watt Sure und bin sehr zufrieden damit. Sehr gute Verarbeitung, wertiges Gehäusematerial und ordentlich Leistung. Auch bei hohen Pegeln (und ich nutze den nicht für den Schreibtisch!) wird das Teil praktisch nicht warm.

Noch was zu den Lautsprechern:
Die machen durch das kleine, geschlossene Gehäuse nicht gerade viel Bass. Gerade bei Filmen wird da ohne Subwoofer keine Freude aufkommen fürchte ich.
Hast du die schon gekauft? Es gibt in der Größen- und Preisklasse auch Lautsprecher mit mehr Tiefgang.

Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 13. Mrz 2016, 13:36
Hi,

und zwar zu den Lautsprechern, nein ich habe sie noch nicht gekauft. Mir ist gestern eine Frage aufgekommen und zwar bezüglich der Frequenzweiche, da wollte ich wissen inwiefern man die zusammenbauen muss, ist da auch Löten und ähnliches nötig? Ich bin gerne offen für ein anderes Set Lautsprecher in der Preisklasse, ich hätte aber gerne jeweils 2 boxen mit 2 Membranen und je nach Empfehlung 1 Hochtöner und ein Tieftöner oder ein Hochtöner und ein Mittel-Hochtöner. Ist ein Tieftöner nicht eher bei basslastiger Musik notwendig?
Black-Devil
Inventar
#31 erstellt: 13. Mrz 2016, 14:26
Ich will dir die Blue Start nicht ausreden, aber gerade bei Filmen halte ich so kleine geschlossene Lautsprecher für eher suboptimal.

Die Frequenzweiche muss bei Bausätzen meist selbst zusammengelötet werden, ja. Es geht aber auch ohne Löten z.B. mit Wago 222 Klemmen.
Ein genauer Plan sollte in jedem Bausatz dabei sein. Und falls du irgendwo Probleme hast, einfach hier nochmal fragen.

Ein Zweiwege-Lautsprecher hat idR einen Tiefmitteltöner (TMT) und einen Hochtöner (HT).
Nur von der Chassisart auf den Tiefgang oder Einsatzzweck zu schließen funktioniert nicht. Es gibt TMT, die deutlich mehr Bass machen als reine Tieftöner.

Beschreibe doch mal kurz, wie die Lautsprecher aufgestellt werden, wie der Raum eingerichtet ist und wie groß die Boxen werden dürfen. Eine kleine Skizze wäre beim Raum ganz hilfreich.
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 13. Mrz 2016, 16:11
Vielen Dank schonmal.
Also kurz gesagt ist mein Raum sehr klein. Aber wie genau ich die Lautsprecher aufstelle weiß ich noch nicht und das wollte ich dann wenn ich die Lautsprecher habe ausprobieren, da ich finde dass man es dann auf sich selbst am besten bestimmen kann.
Größentechnisch lieber nicht größer als die Blue Start.
Ja da ist ein Plan dabei nur leider schaffe ich es nicht den schon davor mal zu sehen.
PokerXXL
Inventar
#33 erstellt: 13. Mrz 2016, 17:07
Moin MArvuel

Plan zur Blue Start 5 CB als PDF
Link

Greets aus dem valley

Stefan
Black-Devil
Inventar
#34 erstellt: 13. Mrz 2016, 22:48
Ich denke, er meint eher den Schaltplan der Weiche.

Der sieht in etwa so aus:
image

Dieser Schaltplan gehört aber zur Harris - meinem Tipp in der Größenklasse.
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 14. Mrz 2016, 12:16
ja ich meinte den Schaltplan der Frequenzweiche bzw den Arbeitsplan, also was ich alles fest machen/löten muss.
Liege ich richtig in der Vermutung, dass der Bausatz Harris nicht als ein Bausatz zu erwerben ist sondern man alle Einzelteile Bestellen muss?
weil ich davor ein wenig Angst habe, weil ich mich zum ersten Mal mit dem Thema auseinander setze wie man merkt
Rabia_sorda
Inventar
#36 erstellt: 14. Mrz 2016, 12:27

Marvuel (Beitrag #35) schrieb:
...weil ich davor ein wenig Angst habe, weil ich mich zum ersten Mal mit dem Thema auseinander setze


Wovor hast du "Angst"?
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 14. Mrz 2016, 12:29
Einerseits die Frequenzweiche zu bauen und andererseits sage ich mal dadurch dass es kein fertiger Bausatz ist Bezüglich der Anleitung.
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 14. Mrz 2016, 12:32
ich meine nach dem Motto Idiotensicher
Wie genau wird da drauf eingegangen, ist das auch für Anfänger ohne Probleme machbar.
Weil ich jetzt z.B. von genauen Teilen nur die 2 rauslese:
- Sica 5H 1,5CP / ca. 45-50 Euro
- Sica LP 98.25/245-TW8 / ca. 20-25 Euro
wobei ich den zweiten nicht mal zum Kaufen finde wenn ich ihn google, sondern nur das Datenblatt.


[Beitrag von Marvuel am 14. Mrz 2016, 12:48 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#39 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:00
Das sollte nicht so das Problem sein, wenn du keine 2 linken Hände hast und weist mit Werkzeug umzugehen (Das man ein Stück Stahl nun nicht mit einem Raspel bearbeiten kann.. )

Ich habe mit 10 Jahren schon das erste Mal einen Lötkolben benutzt und seit dem nicht mehr aus der Hand gelassen. Das ist im Grunde ganz einfach.

Nach Schaltplan kann man eigentlich nichts falsch machen. Wenn du zum ersten Mal eine Frequenzweiche baust und lötest, kann ich dir empfehlen ein Sperrholzbrett zu nehmen. Darauf zeichnest, oder klebst, du eine Kopie des Schaltplanes auf. An den Lötpunkten nagelst du blanke Heftzwecken ein, die du als Befestigungspunkte der Lötstellen verwendest. Nach Plan kannst du die Bauteile dann super zuordnen und anlöten. Das fertige Brett wird dann in das LS-Gehäuse geschraubt oder geleimt.
Das Ganze würde dann so aussehen:

1
2


...und wenn es Probleme gibt, wir sind ja auch noch da
LarsNL
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:02
Schau mal bei Jukebox Revival, da kriegst Du beide zu einem sehr guten Preis.

Gruss,
Lars
Black-Devil
Inventar
#41 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:10
Also die beiden Sica-Chassis gibt es sehr günstig bei unseren holländischen Nachbarn. Da haben schon mehrere auch hier aus dem Forum bestellt, ist also ein seriöser Laden.

Die Weichenteile kann man z.B. hier gut und günstig kaufen. Ich habe hier:
harris-warenkorb_633336
schon einmal alle benötigten Teile in den Warenkorb gelegt.
Ansonsten brauchst du noch Dämpfungsmaterial, Kabel, Dichtband und ein Anschlussterminal bzw. Polklemmen.

Ist also alles kein Hexenwerk.
Wenn du dir den Plan dann ausdruckst und die Weichenteile ganu so anordnest, siehst du auch schnell, was wo verbunden werden muss.

Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:15
Oke dann sollte ich es Hinbekommen
Vielen Dank
Da ist es ja ein Gutes Stück billiger :O
Zusammen ca soviel wie der 5H allein im "Guide" steht.
Da komme ich gesamt ja echt billiger weg als gedacht wenn ich dann noch mit 30€ rechne für den Rest bin ich gesamt bei 80€ :O
Das klingt schonmal sehr gut.
Und bei Anleitungsproblemen könnte ich mich hier melden kann ja sonst auch Fotos zur Veranschaulichung posten ( Warnung bin kein Fotograph xD)
Rabia_sorda
Inventar
#43 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:21

Und bei Anleitungsproblemen könnte ich mich hier melden kann ja sonst auch Fotos zur Veranschaulichung posten


So ist es.
Bevor du die Bauteile anlötest, bereite das Brett mit Schaltplan vor. Dann lege bitte erst die Bauteile auf und zeige Bilder davon. Wir schauen dann, ob alles richtig zugeordnet wurde.
Marvuel
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:29
Das Klingt gut
Erstmal muss ich ja noch bestellen
Aber da es jetzt sehr gut klingt mache ich das vermutlich diese Woche
LarsNL
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 14. Mrz 2016, 13:30
Hier gibt's auch noch ein Foto der Weichen, hilft vielleicht auch.

Gruss,
Lars
Black-Devil
Inventar
#46 erstellt: 14. Mrz 2016, 16:45
Wenn du die Weichen wie im Bild aufbauen willst, musst du aber wirklich vorsichtig sein, weil man ja immer um 180° gedreht denken bzw. umdrehen muss. Gut aussehen tut es natürlich schon.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blue Start 4.1 Erfahrung: / Bau: Gazza Harris
Meiestrix am 22.10.2016  –  Letzte Antwort am 27.05.2017  –  27 Beiträge
TPX 5 Monitor Bausatz
Lucl am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  135 Beiträge
Blue Planet Acoustic
mrflorian am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  6 Beiträge
Heimkino mit 5 8cx300nd in cb
alex6679 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  24 Beiträge
TPX 5 Monitor Bausatz Gehäuse?
gtipan am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  11 Beiträge
Start Air Kit Verstärker Frage
Phillsen am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  12 Beiträge
Welcher Bausatz passt zu mir?
flibbi1 am 24.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  6 Beiträge
Passender Subwoofer Bausatz & integrierbarer Verstärker gesucht
KingQuestable am 25.03.2017  –  Letzte Antwort am 26.03.2017  –  12 Beiträge
Bausatz für "draussen" gesucht
MosiN am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  7 Beiträge
Alcone-Bausatz für Klasik?
TP1 am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedfrentmeister
  • Gesamtzahl an Themen1.386.058
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.184