Mivoc HCM 12 T in Aluröhre (Foto)

+A -A
Autor
Beitrag
Robert_K._
Inventar
#1 erstellt: 05. Sep 2005, 19:57
So. Da ich den anderen Beitrag hierfür nicht verwenden wollte, stelle ich nun hier das Foto meines neusten Projektes vor: Muss gerade mal gucken wie das mit Fotos geht. Vielleicht hilft mir auch gerade jemand...
pinkmushroom
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2005, 20:00
z.b. www.imageshack.us

dort bild hochladen dann den 2. link hier ins forum kopieren.

mfg stefan
Robert_K._
Inventar
#3 erstellt: 05. Sep 2005, 20:04
Danke! Supertipp!


Weiß zwar jetzt nicht was was ist???? Chaos AAAAHHHH
pinkmushroom
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2005, 20:07
schick^^ gratulation

aber is die gerätschaft denn gedämmt? so in dem runden metall dürften sich schallwellen ja sonst grade gut ausbreiten, reflektieren etc..

und wie meinste denn das, mit dem dü wüsstest nu nicht was was sei?

gibt denn evtl ne art bauplan? fotos von den rohteilen, stückliste oder ähnliches?

mfg stefan


[Beitrag von pinkmushroom am 05. Sep 2005, 20:08 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#5 erstellt: 05. Sep 2005, 20:09
sieht nicht schlecht aus das teil
noch ein paar fragen
geschlossen oder BR
volumen des gehäuses
mit was angefeuert (amp)
und wie tief geht er
Robert_K._
Inventar
#6 erstellt: 05. Sep 2005, 20:17
Ah, das mit dem nicht wissen: Ich habe den Tipp beherzigt und war erschrocken, das der Link zwei Zeilen lang ist. Zum Glück ist ja ein Foto drauss geworden.
Das Gehäuse ist geschlossen und besteht aus einer Aluminiumröhre mit 10mm Stärke. Das ganze hat mit den Abschlüssen aus Nylon ca 30 Liter Volumen. Die Gehäuseresonanzen sind alle oberhalb des Übertragungsbereiches. Alu- oder Röhrenklang ist nicht vorhanden. Ich habe das ganze gerade erst zum zweiten mal zusammengebaut. Beim ersten mal hatte ich noch mit ein paar Undichtigkeiten und schlechtem Finish zu kämpfen. Endstufe ist nur geliehener Halbeigenbau -lohnt sich nicht wirklich drüber zu sprechen, hat aber genügend Leistung.
pinkmushroom
Inventar
#7 erstellt: 05. Sep 2005, 20:24
nylon? na gut
also so ähnlich wie aus ptfe gedreht???
wieso gibts denn keine bilder vom aufbau für uns bekanntlich bildgeilen hier?

aufs foto kannste draufklicken dann biste sogar in der großansicht wieder auf dem bilderservice
sind in den rohren aussen gewindestangen? erklär doch mal etwas genauer

mfg stefan
Robert_K._
Inventar
#8 erstellt: 05. Sep 2005, 20:35
Mein Rezept:
Zutaten: 1 Aluminiumröhre 28cm Durchmess. 1cm Stärke 55cm l.
1 große Nylonplatte
1 Mivoc HCM 12 T
4 25mm Alurohre
1 2K Kleber
1 Tube Acryl
1 Gelcoatspachtel
1 Acrylspray
2 Dosen Silberfarbe
2 Anschlussteile
1 Kabel

Werkzeug: 1 Bohrmaschiene
1 Akkuschrauber
1 Oberfräse

Man gebe alles in einen Schnellkochtopf - Ich habe einen normalen genommen, deshalb hat das alles sehr lange gebraucht, gebe die Zutaten hinein und koche auf höchster Stufe. Zum Schluss alles mit ein wenig Leistung und Bassreicher Musik garnieren.
Fertig!!
Sie erhalten einen Subwoofer, der sich so ziemlich für jeden Geschmack eignet.
pinkmushroom
Inventar
#9 erstellt: 05. Sep 2005, 20:41
wo gibts denn nylon?
was kostn des so ca?
und kann man das mit ner herkömmlichen oberfräse und den normalen fräsern bearbeiten?
und was ist bitte gelcoatspachtel?

manno keine fotos vom aufbau
Robert_K._
Inventar
#10 erstellt: 05. Sep 2005, 20:56
Also wo es Nylon gibt weiß ich auch nicht. Ich hatte die einfach noch rumliegen. Man kann ja auch etwas anderes nehmen. Fotos vom Aufbau habe ich keine gemacht. Die Aluröhre kann man in die Abschlüsse hinein stecken, da habe ich eine passende Nut reíngefräst. Wer sich eine Aluminiumröhre kaufen möchte, dem sei abgeraten. Ich habe bei einer Firma nachgefragt bei denen ich einen 5cm Ring bestellen wollte. Die wollten rund 180Euro; dafür haben! War sicherlich das teuerste Angebot. Ich will nicht wissen, was so eine komplette Röhre da kosten soll. Ich habe meine vom Schrott und dafür 34Euro; bezahlt: 17kg x 2Euro;(Aluschrottpreis). Die sah noch so gut aus, die musst ich einfach haben!!
Gelcoat wird zum Laminieren verwendet. Ich habe es mit Talkpulver gemischt, Härter zugegeben und es ganz dünn als Spachtel verwendet.
Der obere Abschluss besteht aus 3 Nylonteilen, welche ich miteinander verbunden habe. Ich habe auch nur Nylon verwendet, wegen meines Fimmels für High-Tech-Materialien: Alu, Titan und Nylon miteinander fusioniert .
Wieso wird aus dem Eurozeichen immer € ???


[Beitrag von Robert_K._ am 05. Sep 2005, 20:58 bearbeitet]
dupree
Stammgast
#11 erstellt: 05. Sep 2005, 21:08
Schöner Standaschenbecher...

Nein, sieht wirklich gut aus. Mal was anderes.

Grüße

Thorsten
Hankey
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Sep 2005, 22:05
Ja, wirklich keine schlechte Idee, diese Verpackung. Sieht echt originell aus.
Robert_K._
Inventar
#13 erstellt: 06. Sep 2005, 18:34
[quote]Schöner Standaschenbecher...

Das ist mal ein Vergleich auf den ich nicht gekommen wär und ich möchte die Ähnlichkeit nicht bestreiten, aber würde ich jemanden dabei erwischen, der..... dann.....
wär ich ganz schön traurig.
Robert_K._
Inventar
#14 erstellt: 14. Sep 2005, 13:56
Auf Anfrage, was alles gekostet hat bis auf den Treiber:

Die Aluminiumröhre gabs vom Schrott: 17kg a 2 Euro = 34 Euro
Die äusseren kleinen Rohre waren auf Lager: ich glaub ca. 5 Euro der Meter = 2,20 ca 10 Euro
Die Nylonplatten: Der Preis ist mir völlig unbekannt.
Anschlüsse hatte ich auch noch: Standartpreis
Schleifpapier 15€ (Bandschleifer, Schwingschleifer)
Schrauben, Dichtmaterial, Farbe Spachtel und Kleber ca. 20€.

Viel Arbeit und Energie hats gekostet: Das Rohr habe ich zum Beispiel mehrfach gestrahlt. Ich habe zwischendurch mal geguckt wie es in Bürst-optik aussieht.

Falls es jemand nachbauen möchte:

Statt Nylon, MDF
Statt Alu, Kunstoff

Das ist wohl die einzige Möglichkeit, wie es dann bezahlbar wäre, weil die Materialien neu wohl ein Vermögen kosten würden.

Viele Grüße

Robert

PS. aus dem Eurozeichen wird immer €


[Beitrag von Robert_K._ am 14. Sep 2005, 13:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HCM 12 T
raze4711 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  15 Beiträge
Aktivmodul für Mivoc HCM 12 T
boxenmartl am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  16 Beiträge
HCM 12 T in Granit
Perlhuhn am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  5 Beiträge
Mivoc HCM 12 T als BR oder geschlossen?
don_fernando am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  27 Beiträge
HCM 12 T neu und defekt?
castorpollux am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  11 Beiträge
Test zu Mivoc HCM 12T
bulla am 16.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  21 Beiträge
Foto Frontplatte Mivoc AM80?
stoske am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  13 Beiträge
Satelliten+Center zu einem Mivoc HCM 12t subwoofer?
don_fernando am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  6 Beiträge
HH Debüt vs K+T Duetta Top
franky_boy1 am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  37 Beiträge
20Hz mit zwei Mivoc Titan-Chassis?
Hankey am 29.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  73 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedDilling
  • Gesamtzahl an Themen1.472.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.092

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen