An die Holzwürmer: ...mein Loch ist zu gross !!

+A -A
Autor
Beitrag
detegg
Inventar
#1 erstellt: 31. Mrz 2004, 22:44
ein ernstes Problem:

Ich habe hier Nachbauten der bekannten Fostex/ACR Holzhörner H-325. Diese Hörner haben normalerweise einen 1"-Anschluss (25,4 x 25,4 mm). Dummerweise hat der Vorbesitzer die Hornanschlüsse auf 1,5" (38,1 x 38,1 mm) vergrössert. Den Grund weiss ich nicht.

Da ich einen 1"-Treiber Coral M104 anflanschen möchte, habe ich sowohl den Fostex AH21-Adapter (1"-2") für ein zukünftiges Horn H-220, als auch einen Visaton Adapter AD-H25 (1"-1") für ein 1"-Horn (z.B. das o.g. Nachbauhorn) hier liegen.

Wie bekomme ich "holztechnisch" das 1,5"-Loch auf ein 1"-Loch verkleinert?

Gruß
Detlef

PS: Ich habe nur einige wenige Heimwerker-Werkzeuge (Bohrmaschine, Stichsäge, Feilen, Oberfräse)
qnorx
Stammgast
#2 erstellt: 01. Apr 2004, 00:55
Zeichne Dir das Teil (diesen Übergang) auf CAD und geh damit zum Modellbauer, der liest die Daten kurz in seine CNC Maschine ein und schuppdiewupp hast Du Dein perfekt passendes Unikat.


[Beitrag von qnorx am 01. Apr 2004, 07:28 bearbeitet]
qnorx
Stammgast
#3 erstellt: 01. Apr 2004, 07:31
Oder aber, du suchst Dir ein Rohr das genau den gleichen Innendruchmesser hat wie Dein neuer Treiber und einen Aussendruchmesser von mind. 1.5 Zoll hat (grösser wäre ja kein Problem, dann machst Du die Öffnung einfach noch grösser.
Dann verleimst Du das Rohr mit dem Treiber - dann sollte das wieder passen.
JOUST
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Apr 2004, 15:59
wenn du nur das loch verkleinert werden muß machst du dir ne reduzierung mit der oberfräse.oder du gehst zu einem schreiner oder bekannten der maschinenbauer ist und läßt dir eine konische reduzierung drehen aus aluminium oder eben aus hols.das würde ich zumindest machen..
detegg
Inventar
#5 erstellt: 01. Apr 2004, 18:03
huch.... ist das kompliziert!

Ich fasse mal zusammen:
Der zu große unregelmässige Auschnitt wird begradigt, dass könnte mit der Oberfräse und Parallelanschlag gehen (?). Dann habe ich einen regelmässigen rechteckigen Auschnitt - leider immer noch zu groß .
Ich schneide mir aus Weichholz der richtigen Dicke (ca. 12...16mm) ein ähnliches Rechteck. Dieses muss ich einpassen, dann ist das Loch weg !
Und danach den passenden Ausschnitt erstellen ....

Wenn ich das richtig verstanden habe - habt Ihr noch Tips zu den einzelnen Arbeitsschritten?

Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Loch in der Rückwand abdichten - womit?
SFXartist am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  11 Beiträge
Bassgehäuse zu gross?
PeinigerP am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  18 Beiträge
Loch in Lautsprechermembran kleben?
Thomps am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  13 Beiträge
Loch in Gummisicke kleben
schlusenbach am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  6 Beiträge
Loch in Sicke
Motu am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  15 Beiträge
Hifi Anlage, Loch in das Gehäuse ?
maverickeD am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecher selber bauen ohne gross Erfahrung
AcousticAnimal am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  9 Beiträge
GROSS! BREIT! STARK! Capaciti Element X2
ZOOOM am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  115 Beiträge
Bassreflexrohr
hilko am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  14 Beiträge
kleines loch in beschichteter papiermembran - wie reparieren ?
rollermichi am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHaroldjed
  • Gesamtzahl an Themen1.472.329
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.995.601

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen