Klipsch R-112 SW brummen bei Einstellung auf 160 Hz

+A -A
Autor
Beitrag
olli.p.
Neuling
#1 erstellt: 22. Feb 2017, 14:56
Hallo,

habe gestern meine neuen Klipsch R-112 SW bekommen und den natürlich voller Vorfreude angeschlossen.

Lieder habe ich da meine Probleme, bzw. weiß ich nicht weiter, vielleicht weiß jemand von euch einen Rat:

Beim Einmessen durch meinen Receiver mit Hilfe des Micros (Yamaha RX-V 776) wurde der Sub komplett runtergeregelt auf -10, man hörte ihn danach quasi gar nicht. Im Protokoll der Messung wird für die Lautsprecher angegeben, ob dieser groß oder klein sind, beim Sub stand nur "Sub erkenn"????? das half mir irgendwie auch nicht so richtig weiter

Da das Einmessen für den Sub nicht den erforderlichen Erfolg gebracht hat, habe ich mich dann daran gemacht dies per Hand zu machen. Wenn ich jetzt den Regler für den Crossover-Punkt nach ganz rechts drehe auf 160 Hz und die Lautstärke am Sub langsam hochfahre, fängt bei weit unter der Hälfte eine Brummen am Sub an, sehr unangenehmes Geräusch. Drehe ich den Regeler Crossover weiter nach rechts in Richtung 50 Hz, kann ich die Lautstärke erhöhen bis das Brummen anfängt. Ich habe ein mehrfach abgeschirmtes Kabel, was aber nicht von Oehlbach oder Teufel ist, also Noname, könnte mir ein besseres Kabel helfen??? Hinter dem Sub läuft einiges an Kabel lang.

Die Frontlaufsprecher sind nicht klein (Canton LE109), aber ich mag es halt, wenn der Sub schon früh unterstützt.

Dann ist mir aufgefallen, das der Klipsch schon ein wenig sehr viel Bass braucht, bis er sich anschaltet und loslegt, das war vorher bei meinem Yamaha YST 515 nicht so, der unterstütze mich auch schon beim TV, was der Klipsch nun gar nicht macht.

Aber wenn er erst einmal im Action ist, kommt der Bass schon nicht schlecht, habe ich mit Star Wars Episode 2 getestet.

ich habe ein Skizze meines Wohnzimmers bzgl, der Aufstellung der Lautsprecher beigefügt, vielleicht liegt es auch daran.

IMG_2678

Gruß

Olli
olli.p.
Neuling
#2 erstellt: 22. Feb 2017, 15:34
ERGÄNZUNG!!!

ich habe ein Monokabel verwendet, würde es was bringen ein Y-Kabel zu nehmen???
Early_Chris
Inventar
#3 erstellt: 23. Feb 2017, 13:00
Nun der AVR hat den Sub auf -10 geregelt, weil dieser viel zu laut (Volumen) eingestellt ist.
Bitte den Sub auf den dritten Strich von links stellen, dann neu einmessen.

Der AVR sollte diesen dann zwischen -3 und +5 einpegeln.
Damit reagiert auch die Einschaltautomatik besser, der Sub springt ehr an.

Das Kabel mal abziehen und schauen ob es dann noch brummt.
Bitte um Rückmeldung wenn du alles durch geführt hast.
olli.p.
Neuling
#4 erstellt: 23. Feb 2017, 21:03
Hallo Early Chris,

danke für Deine Antwort und die Hilfestellung!!!!!!

habe gestern noch mal versucht den Sub mit dem Mirko ein zumessen, hat aber trotzdem irgendwie nicht geklappt. Wenn ich den Crossover-Regler ganz nach rechts drehe auf 160 Hz, dann zeigt mir der AVR immer einen Pegelfehler an, egal laut oder leise ich den Sub stelle. Habe den Crossover-Regler dann ganz nach links gedreht bzw. so zwischen 50 und 90 Hz. Es wird dann zwar kein Pegelfehler mehr angezeigt, aber bei der Messung wird der Sub, egal ob nur auf Stufe 2 oder auf der Hälfte der Lautstärke, immer noch auf -10 eingepegelt.

Habe dann von Hand und nach Gehör versucht den Sub einzustellen. Steht jetzt auch dem zweiten Strich von links und ist bei 7 db am AVR, der Crossover Regler ist ganz rechts auf 160 Hz . Er reagiert recht schnell jetzt beim TV und schaltet sich ein. Ist das aber ggfs zu hoch???, sollte ich den Pegel am AVR niedriger einstellen und dafür die Lautstärke am Sub erhöhen????

Habe mit gestern noch ein neues Kabel gekauft, ist von Oehlbach, das NF1 Y-Sub. Habe auch beide Stecker am Sub angeschlossen, aber ganz war das Brummen nicht weg bei hohe Lautstärke am Sub, Wobei jetzt das Brummen nicht mehr zu hören ist, da die Lautstärke am Sub recht niedrig ist, ohne Kabel brummt er gar nicht. Es ist aber ein ganz leichtes Pfeifen zu hören, wenn man sein Ohr direkt vor dem Lautsprecher hält, egal ob mit oder ohne angeschlossenes Kabel. ist das so ok??? auf dem Sofa sitzend hört man davon aber gar nichts.
Early_Chris
Inventar
#5 erstellt: 23. Feb 2017, 23:55
Was genau kommt denn für eine Fehlermeldung?

Also nochmal: Crossover am Sub voll aufdrehen! Das Volumen auf den ersten Strich, wäre dies für den AVR
zu wenig, langsam erhöhen. Der AVR soll am besten zwischen -3 und +5 den Sub einpegeln.
-10 heißt der Sub ist einfach zu laut, eventuell wegen der Position wo er steht (Thema Raummode).

Bitte sein lassen das "manuelle" einstellen. Dafür hast du den AVR der es übernimmt.
Y-Kabel kannste verwenden, kommt der Einschaltautomatik zu gute. Sind +6db mehr drauf.

Erst wenn das endlich funktioniert, können wir mal das Thema brummen angehen.
(Kannst mal testweise das Koax Kabel für den TV an der Dose abziehen)

Leichtes Pfeifen/Fiepen kann durch die Endstufe von der Spule kommen. Solange es nicht zu laut ist, unbedenklich.
Gibts bei Klipsch aber auch bei anderen so manchmal Probleme damit. Bei Klipsch kann ich es
dir auf jeden Fall bestätigen, gibts hier genug drüber zu lesen wieso weshalb warum.
War selbst mehrfach betroffen.
olli.p.
Neuling
#6 erstellt: 27. Feb 2017, 12:40
Hallo und guten Morgen!!!

ich am WE noch einmal alles neu eingestellt wie Du es beschrieben hast und hast hat endlich geklappt!!!

Danke noch mal, hört sich jetzt echt klasse an

Olli
Early_Chris
Inventar
#7 erstellt: 27. Feb 2017, 13:20
Danke für die Rückmeldung, schön das alles jetzt funktioniert und viel Spaß dir weiterhin gewünscht.

Grüße Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch R-115 SW oder R-112 SW für Musik?
MenikoBlue_ am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 11.04.2018  –  9 Beiträge
Klipsch R-115 SW Raumanpassung
dasher95 am 11.10.2017  –  Letzte Antwort am 15.10.2017  –  6 Beiträge
1xKlipsch SW-115 oder 2x SW-112
Quentin4me am 05.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  9 Beiträge
Klipsch R110 - Lowpass Einstellung
Town am 16.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  3 Beiträge
Klipsch R-110 SW oder R-12 SW
tterrafan am 20.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  2 Beiträge
Klipsch SW 110 - brummt?
Kangahop am 29.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.05.2015  –  4 Beiträge
Klipsch SW anschliesen
Prototype2k am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  7 Beiträge
Klipsch R-10SW
wa2lugge_ am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  23 Beiträge
Klipsch R12SW Einstellung - LFE
Illuminator76 am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 01.06.2016  –  5 Beiträge
Klipsch SW 115 Problem
Fabsgedio am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.150 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLottoAgemi
  • Gesamtzahl an Themen1.414.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.934.399

Top Hersteller in Subwoofer Widget schließen