Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 Letzte |nächste|

LiteOn LVW-5045/ 1.Erfahrungen

+A -A
Autor
Beitrag
Oskar_B.
Neuling
#1 erstellt: 05. Nov 2004, 20:44
Auf der Suche nach einem günstigen Festplattenrecorder fand ich den LiteOn LVW-5045. Der EVP beträgt 499 €, bei MediaMarkt bekam ich ihn für 444 €. Gerätebeschreibung: Multiformat-DVD-Brenner mit Progressive Scan und 160 GB HDD, Gehäuse 430x66x310mm. Lesbare Formate: DVD-Video, CD-R/RW, VCD, SVCD, MP3, WMA, WAV, DAT, JPG, BMP. Beschreibbare Formate: DVD-/+R/RW, CD-R/RW (VCD od. SVCD). Auf die HDD passen in höchster Qualität 34 Std., bei zweithöchster Stufe 68 Std., dabei ist das Bild schon sehr gut. Das DVD- Laufwerk hat ein besseres Bild als z.B. ein aktueller Cyberhome-Player. Die Aufnahmen auf der HDD können geschnitten, die Partionen vor dem Brennen zusammengefügt werden. Diese Funktion habe ich noch nicht getestet. Leider fehlt die Möglichkeit zur Komprimierung. Die aufgenommenen Dateien werden mit Datum, Zeit und Programm gespeichert, eine automatische Betitelung fehlt leider. Das Umbenennen geht dank SMS-Tasten auf der FB aber schnell. Die FB ist gut strukturiert, dies gilt auch für die Bildschirmmenüs. Die Bedienungsanleitung kann man weglegen. Für die wesentlichen Funktionen gibt es einen "Easy-Guide", der einen schnell zum Gewünschten führt. Das Gerät ist in allen Betriebsarten angenehm leise. In Punkto Anschlüsse ist der DV-Eingang und der YUV-Ausgang zu erwähnen. Für Power-User gibt es bessere Geräte, aber angesichts der zu dem Preis gebotenen Leistung kann ich den LiteOn für "Normalos", die einen Video-Ersatz möchten, uneingeschränkt empfehlen. Als Goodie gibt es sogar 24 Monate Vor-Ort-Service.
comanchi
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 16. Nov 2004, 00:17
also ich habe den lvw 5045 jetzt 14 tage. drei mal hat sich das ding vollständig im menue aufnahme/anzeige der aufgenommen sendungen der festplatte aufgehängt, so dass nur ein trennen vom netz geholfen hat. heute hatte ich wieder das problem, zog den netzstecker und ....
alle verzeichnisse waren weg und die festplatte zeigt an: lese-schreibfehler. mal sehen, was der "vorort-service" bewirkt.
comanchi
Oskar_B.
Neuling
#3 erstellt: 16. Nov 2004, 18:51
Hallo Comanchi,
bei mir hat das Gerät auch schon ein Paar Macken gezeigt, z.B. bleibt bei VPS-Aufnahmen die Festplatte an oder das Kopieren von Festplatte auf CDR als Svcd ging nicht, aber ein solcher Fehler wie bei Dir deutet auf einen Defekt hin. Die Macken, die mich und andere User nerven, werden wohl irgendwann mittels Firmware-Update behoben. Ansonsten bin ich zufrieden mit meinem Videorecorder-Ersatz.Interessant wäre, wenn Du Deine Erfahrungen mit der Hotline und evtl. Austausch vor Ort kurz schildern würdest. Hatte mal gelesen, die Hotline wäre schwer erreichbar.

Hoffe, Du hast bald ein funktionierendes Gerät im Regal.
comanchi
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 16. Nov 2004, 23:44
hallo, habe die hotline heute gleich erreicht. die tauschen das gerät bei mir zu hause aus. die von dir geschilderten probleme sind dort bekannt. angeblich soll schon ein neue firmenware auf den aktuellen geräten drauf sein. na mal sehen.... ich melde mich wieder, wenn das neue gerät da ist.
Oskar_B.
Neuling
#5 erstellt: 17. Nov 2004, 20:19
Das ist ja gut gelaufen, von wegen "Servicewüste Deutschland". Ich habe heute mit der Hotline telefoniert, die neue Software ist verfügbar und wird zugeschickt. Angeblich sollen u.a. folgende Fehler gefixt sein: Festplatte läuft bei VPS-Programmierung weiter, Tonaussetzer bei schnellen Bildszenen, Fehler bei Schnittbearbeitung. Ich lasse mich mal überraschen.

Gruß
Cer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Nov 2004, 16:59
Hallo,

ich möchte mir auch einen DVD Festpalttenrekorder anschaffen und bin auf den Liteon gestossen. Trotz lesen der runtergeleadenen Bedienungsanleitung sind mir noch ein paar Dinge unklar:

- Wird mehrkanal Ton aufgezeichnet? Also zum einen Stereo
und zum anderen zweisprachige Sendungen?

- Wie schnell wird ein Film von HDD auf DVD kopiert?
Geht das mit 8x wenn ich das passende Medium habe?

- Kann ich beim kopieren von HDD auf DVD die Qualität
verringern? Laut Anleitung scheint man die nicht
einstellen zu können.

- Kann ich SetTop-Boxen (z.B. für DVB-C oder falls ich
später einmal einen Satreciver habe) steuern?

- Bringt die neue Firmware (kann man auch downloaden
bei www.liteonit.com und selber brennen) auch neue
Funktionen oder nur bugfixe?

Gruß,
Cedric
Don_Bertina
Stammgast
#7 erstellt: 21. Nov 2004, 19:32
Cer, kaufe Dir lieber ein Markengerät ! z.B. von Panasonic.
Oskar_B.
Neuling
#8 erstellt: 21. Nov 2004, 20:22
Kleine Anmerkung: Der Panasonic z.B. kann keine SVCD lesen, wenn man drauf verzichten kann, ok. Man muß halt wissen, was man braucht. Ich wollte in erster Linie nicht mehr den VideokassettenDJ spielen. Beim Preis liegen zu "Markengeräten" mindestens 100 Teuros.

- Wird mehrkanal Ton aufgezeichnet? Also zum einen Stereo
und zum anderen zweisprachige Sendungen?

Stereo wird auf alle Fälle aufgezeichnet, da ich kein Surround-System habe, weiß ich nicht, wie es mit Mehrkanal aussieht.

- Wie schnell wird ein Film von HDD auf DVD kopiert?
Geht das mit 8x wenn ich das passende Medium habe?

Habe ich noch nicht gemessen, da ein aktueller PC-Brenner eingebaut ist, sollte das hinkommen.

- Kann ich beim kopieren von HDD auf DVD die Qualität
verringern? Laut Anleitung scheint man die nicht
einstellen zu können.

Laut Hotline ist dafür die "Just Fit"- Einstellung da.

- Kann ich SetTop-Boxen (z.B. für DVB-C oder falls ich
später einmal einen Satreciver habe) steuern?

Ich habe eine dBox 2 dranhängen, die kann ich nicht vom LiteOn steuern, sondern muß die selbst timern. Die Aufnahmen sind dann aber klasse.

- Bringt die neue Firmware (kann man auch downloaden
bei www.liteonit.com und selber brennen) auch neue
Funktionen oder nur bugfixe?

Laut Hotline nur Bugfixing. Ich habe die CD noch nicht erhalten, kann also nicht mehr sagen.
Da in diesem Forum nicht viel über das Gerät verfügbar ist, empfehle ich den Besuch auf golem.de, die haben schon viel drüber diskutiert.

Gruß
Cer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Nov 2004, 00:12
>- Kann ich beim kopieren von HDD auf DVD die Qualität
>verringern? Laut Anleitung scheint man die nicht
>einstellen zu können.
>
>Laut Hotline ist dafür die "Just Fit"- Einstellung da.


Hast Du das denn mal ausprobiert?
Kann man denn beim Kopieren von Festplatte auf DVD die Qualität überhaupt angeben?
Ich hatte das "Just Fit" so verstanden das es nur was bringt wenn man direkt auf DVD (ohne Umweg über die Festplatte) aufnimmt.

Lese derzeit auch noch Berichte über andere Rekorder, DEN richtigen gibts wohl nicht? Ich will alle gängingen Hardware und Software Formate abspielen können (OK, Divx muss nicht sein), von DVD auf HDD kopieren können, ne Settop Box steuern, etc.
Bin sicher noch weitere Stunden bis Tage mit Lesen beschäftigt....
SjaakSm
Neuling
#10 erstellt: 22. Nov 2004, 14:42
Ich habe die neue Firmware installierd. Ein Par Probleme scheinen gefixt zu sein so wie die Tonaussetzer bei schnellen Bildszenen, und den Fehler bei Schnittbearbeitung.

Aber die Festplatte läuft bei VPS-Programmierung nog immer weiter. Habt ihr die gleiche Erfahrungen?

Ich weiss, mein Deutsch is nicht besonders gut.

Gruss.
Oskar_B.
Neuling
#11 erstellt: 22. Nov 2004, 16:22
Ich habe "Just Fit" selbst noch nicht probiert, war auch von ausgegangen, daß es nur für Direktaufnahme gedacht ist. Als ich den Hotline-Mitarbeiter dran hatte, fragte ich nach einer Komprimierfunktion HDD-DVD, und er sagte, diese Einstellung sollte dafür da sein. Allzu sicher schien er aber nicht. Vielleicht eine undokumentierte Funktion? Bin leider aus Zeitgründen nicht einer, der alles ausprobiert. Hoffe auf Erleuchtung von kompetenter Seite.
Cer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Nov 2004, 17:27
Hmmm...wenn das mal einer mit "Just fit" testen würde wäre das nett. Ist allerdings auch nicht DAS Killerfeature da man ja gleich in einer Auflösung aufnehmen kann die passt.

Apropos Auflösung: Ich habe gelesen das die Bildqualität nicht gut sei. Ein anderer berichtete wenn man statt RGB-Ausgabe auf F-BAS umschaltet wäre das Bild besser.
In einem Test der c't zum LVM-5005 steht das er nur 2MHz Bandbreite hat (alle anderen hatten 4-5MHz) und das Bild daher sichbar schlechter war als bei der Konkurenz. 2MHz ist in etwa die Banbreite eines Videorecorders, 5MHz kommt über die Antenne bzw. Kabel rein. Am besten siejt man das wenn man ein testbild aufnimmt, da sind diese 5 Kästen mit den schwarz/weissen Streifen verschiedener Dicke. Wenn man den ganz groben sieht ist Bandbreite mind. 1Mhz, usw. bis zu dem ganz feinen der 5MHz Bandbreite darstellt. Leider weiss ich jetzt nicht welcher Sender zu welcher Uhrzeit noch so ein Testbild ausstrahlt.

Jedenfalls hätte ich da noch 2 Komfortfragen an aktuelle Besitzer des Rekorders:

1) Wie ist das Bild?
Also nicht das durchgeschleift, sondern das was von Festplatte kommt. Sprich einfach mal die höchste Qualitätsstufe einstellen und mit Timeshift ein wenig zeitversetzt gucken und das Bild mit dem des Fernsehers (also direkt das Programm wählen und nicht die Scartbuchse) vergleichen. Sind feine Details wie einzelne Haare auch auf der Aufnahme zu erkennen?

2) Wie laut ist der Rekorder?
Ich sitze grad mal 1-2 Meter vom Fernseher und Rekorder entfernt (wegen dem Kinofeeling :). Da stört es mich schon wenn hörbar die Platte oder der Lüfter surrt.
Ich will damit aber auch DVD's gucken, ist das Laufwerk leide genug? Da es sich wohl um ein standard PC-Laufwerk handelt könnte es sein das es immer mit 4xDVD rotiert und die Daten puffert statt kontinuierlich mit 1xDVD zu lesen. Beim kopieren von HDD auf DVD wäre mir das ja egal, aber beim Film anschauen möchte ich kein pfeifendes Laufwerk haben.

Achja: Nochwas zur Qualitätsstufe....
Unabhängig vom hersteller berichten viele das sie keinen Unterschied zwischen den beiden höchsten Qualitätsstufen sehen. Das ist glaub ich normal da ja die Auflösung die gleiche ist. Nur die Bitrate ist unterschiedlich, also die Menge an Daten die pro Zeit übertragen wird. Bei ruhigen Szenen (Nachrichtensprecher) oder Szenen mit großflächigen gleichen Farben (Comic/Zeichentrick) ist die Datenrate nicht sonderlich hoch, bei schnellen Actionfilmen mit Explosionen etc. sollte es sich aber schon bemerkbar machen ob man die höchste oder zweithöchste Qualitätsstufe eingestellt hat. Leider ist so ein Rekorder (noch) nicht schnell genug um die Daten im RAM zu puffern, zu analysieren und etwas zeitversetzt zu schreiben. Dann könnte er nämlich variable Bitrate einsetzen un immer soviel (Platz) verbrauchen wie gerade notwendig ist. So muss man nun immer in der Qualität aufnehmen die man maximal benötigt. In der Regel reicht aber wohl die 2te oder 3te Stufe aus und man übersieht die Artefakte bei schnellen Szenen einfach.
Das "just fit" ist übrigens m.E. nach NICHT die oben beschriebene variable Bitrate. Vielmehr wird einfach ebenfalls eine konstante Bitrate eingestellt die aber irgendwo zwischen den vorgegebenen liegt (also z.B. Qualitätsstufe 2,5 oder so). Wenn man also weiss das man einen Film archivieren will, dann vermute ich das es wohl am besten ist gleich auf DVD aufzunehmen und "just fit" zu nehmen.

Aber zurück zum Thema: Hoffe jemand hat Erfahrungswerte zu meinen obigen Fragen.

Gruß
Cedric
Cer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Nov 2004, 12:58
Kleine Korrektur:
Nach lesen weiterer Testberichte scheint der JVC DR-MH 20 den MPEG Strom besser zu komprimieren (mir unkklar ob über variable Bitrate oder bessere Kompression). Jedenfalls ist die Bildqualität dort auch bei geringeren Qualitätsstufen besser als bei der Konkurenz (Test aus der c't). Selbst bei 360min pro DVD ist die Qualität noch besser als VHS und müsste wohl so sein wie man es von anderen Rekordern bei 2 Stunden/DVD gewohnt ist.
Leider hat wohl auch der JVC Macken und man kann scheinbar das Firmwareupgrade nicht selber machen. Mich persönlich stört der hohe Stromverbrauch im Standby von 20W und das er keine DVD+R lesen kann.
Naja, aber der Thread ist ja über den LiteOn ....
Maggi_1st
Stammgast
#14 erstellt: 23. Nov 2004, 19:51

Cer schrieb:
Kleine Korrektur:
Nach lesen weiterer Testberichte scheint der JVC DR-MH 20 den MPEG Strom besser zu komprimieren (mir unkklar ob über variable Bitrate oder bessere Kompression). Jedenfalls ist die Bildqualität dort auch bei geringeren Qualitätsstufen besser als bei der Konkurenz (Test aus der c't). Selbst bei 360min pro DVD ist die Qualität noch besser als VHS und müsste wohl so sein wie man es von anderen Rekordern bei 2 Stunden/DVD gewohnt ist.
Leider hat wohl auch der JVC Macken und man kann scheinbar das Firmwareupgrade nicht selber machen. Mich persönlich stört der hohe Stromverbrauch im Standby von 20W und das er keine DVD+R lesen kann.
Naja, aber der Thread ist ja über den LiteOn ....

Hallo,
also mein JVC DR-MH 20 kann DVD+R lesen.
MfG
Maggi
Fiddler
Neuling
#15 erstellt: 24. Nov 2004, 14:07
Hallo,

für Alle, die ein Firmware-Update machen wollen,aber sich nicht sicher sind,ob sie das benötigen und wie das zu machen ist,hier eine kurze Hilfestellung:
1.) Es ist unbedingt notwendig zur Fehlerbeseitigung - gerade bei neuen Geräten wie dem LVW-5045.
Damit erledigen sich etliche der oben beschriebenen Probleme.
2.) Es ist sehr einfach auszuführen und zwar so:

Diese Adresse anklicken:
http://www.liteonit.com/DC/english/download.htm

Da sieht man rechts in der 2.Rubrik LVW-5045 und darunter "Latest Firmware".Den Pfeil anklicken und "je191-EUjf" auswählen,womit der Download mit "Speichern" automatisch in einen zu wählenden Ordner auf der Festplatte gestartet wird.
Die Datei LNJCG191.rar mit Winzip oder Winrar entpacken.
Im entpackten Archiv befinden sich zwei Dateien - 5045changes.txt (mit Fehlerbeseitigungsbericht) und >LNJCG191.D32<. NUR Diese Datei schlicht und ergreifend auf eine CD-RW brennen,den Recorder einschalten und die CD einlegen. Der Update-Prozess wird nach Einlesen der CD AUTOMATISCH gestartet! Recorder und Fernbedienung nicht mehr berühren und die Anweisungen auf dem Bildschirm befolgen, d.h nach Beendigung des Updates CD entfernen und Recorder ausschalten. Bei Neustart ist das Update aktiv.
Eventuell müssen die Setup Einstellungen neu vorgenommen werden.

Vielleicht hilft das ja einigen Unentschlossenen weiter!
silkewb
Neuling
#16 erstellt: 25. Nov 2004, 20:57
Hallo,
der Beitrag von Fiddler und 1.Erfahrungen waren super!Alles gelaufen!
Hier die Daten von setup Systen unten rechts:
alt> SN ZZZZ-ZZZZ-1188-B204(204-010D) = Vers. 188?
neu> 0191-B205(205-010D) = Version 191


[Beitrag von silkewb am 26. Nov 2004, 12:35 bearbeitet]
Fiddler
Neuling
#17 erstellt: 25. Nov 2004, 23:42
Hallo, da bin ich nochmal!

Meine Anleitung zum Firmware Update hat ja schon einen glücklichen Abnehmer gefunden - das freut mich.

Ich habe den Recorder erst ein paar Tage und das Ausprobieren brauchte etwas Zeit. Insgesamt gesehen bin ich mit dem Gerät ausserordentlich zufrieden,es erfüllt alle meine Ansprüche und Erwartungen.
Es ist anzunehmen,daß es Anderen auch so geht.

Auf eine Kleinigkeit möchte ich warnend (weiter unten) eingehen:
es ist ja kein Problem,bei einem auf HDD aufgezeichneten Film die Werbung herauszuschneiden,indem man während der Wiedergabe auf "EDIT" drückt und im Vorschaufenster an der Stelle stoppt,wo die Werbung beginnt und "abtrennt".Im dadurch entstehenden Titel o1 fährt man zu dem Punkt,wo die Werbung endet und trennt erneut. Da wird der Titel 03 erzeugt mit dem Rest des Films. Titel 02 (der 1.Werbeblock) kann nun gelöscht werden und Titel 01 + 03 werden zusammengefügt.Mit den anderen Werbeblöcken verfährt man genauso. Wer sich dieser Prozedur nicht unterziehen will,kann am Anfang und Ende eines Blocks eine Marke setzen und diese Teile "verstecken" bzw. ausblenden.
Das Letztere macht natürlich keinen Sinn für die Kopie auf DVD,denn der Film soll ja in SP-Qualität drauf passen,also wie beschrieben abtrennen,löschen und zusammenfügen.

Auf der DVD-RW kann man auch trennen und löschen,aber NICHT zusammenführen,wie ich feststellte,als ich einen Film von HDD auf die DVD kopiert hatte und erst dann die Werbung entfernte. Dadurch entstehen mehrere Titel,die sich nicht mehr zu einem fortlaufenden Ganzen zusammenfügen lassen.
Also zuerst immer auf der Festplatte schneiden und den Film erst löschen,wenn die Kopie fertig ist!
Viel Spaß weiterhin mit diesem tollen Gerät....
fruchttommy
Neuling
#18 erstellt: 27. Nov 2004, 23:26
Habe mir jetzt auch einen LVW 5045 zugelegt.
Dieser geht ab morgen in die Probephase.Ich bin euch jetzt schon dankbar für die vielen guten Tipps zum 5045.
Sehr Interressant ist wohl der Beitrag mit dem Firmware update.Das probier ich gleich bei der Installation aus.
Meine Erfahrungen werde ich hier gerne mitteilen.
Vielen Dank nochmals an alle !!
Fiddler
Neuling
#19 erstellt: 29. Nov 2004, 05:21
Hallo,
mit meinem Beitrag über das Herausschneiden der Werbung war ich teils auf dem Holzweg,und zwar betreffs der Feststellung,daß man auf der DVD-RW nach dem Schneiden nicht zusammenfügen kann. Das ist auch garnicht nötig,denn nach dem Löschen der Werbeblöcke werden die verbliebenen Teile des Films automatisch und fortlaufend abgespielt.Der gelöschte Teil ist noch sichtbar,aber wird übersprungen.Das habe ich erst später gemerkt.Entschuldigung! Allerdings muss natürlich die korrekte Reihenfolge der Teile beachtet werden.
Und noch ein Hinweis:
Wenn man im Browser einen Titel markiert,wird er durch Druck auf die Taste "Copy" der Fernbedienung sofort auf eine eingelegte DVD kopiert.Damit die gebrannte DVD auf anderen Playern abspielbar ist,muss sie finalisiert werden (Taste "Tools"). Das widerum funktioniert nur bei DVD`s,nicht bei DVD-RW`s,-die werden ohne Finalisierung abgespielt.
Sicherheitshalber sollte man nur Marken-Rohlinge verwenden,um Ausschuss zu vermeiden.


[Beitrag von Fiddler am 30. Nov 2004, 03:48 bearbeitet]
heavy123
Neuling
#20 erstellt: 30. Nov 2004, 23:27
Hallo alle,
habe mal 2 Fragen: 1. Ob man an den DV Link Anschluß eine externe Festplatte anschliessen kann?
2. Habe Probleme mit gebrannten CD-RW`s und zwar brenne ich mvcd`s und rsvcd`s darauf ,aber der lvw spielt sie nicht ab. Brenne mit Nero.
Kann mir einer bitte sagen ob ich bei Nero etwas anders einstellen muß.

Dank an Fiddler an seine Firmwareanleitung Das habe sogar ICH kapiert DANKE.

Danke im voraus für eure Hilfe

Gruß Heavy 123
Pan-a-Go
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Nov 2004, 23:36
Hallo glückliche Besitzer des 5045er !


Da ich mal so ein Liteon hatte,
würde mich folgendes sehr brennend interessieren:

Ist der Scart IN / OUT voll belegt ( RGB )
Wird das Signal durchgeschliffen ( Sat - Rec - TV )
wenn Liteon im Standby ??

Mein LVW-5005 konnte das eben nicht ...


Danke im Voraus

Pan-a-Go
Fiddler
Neuling
#22 erstellt: 01. Dez 2004, 00:48
Schaue grad mal wieder rein und sehe,daß es Arbeit gibt:

@heavy123,
1.) der DV-Anschluss ist nur der EINGANG für eine DV-Kamera.
2.) wenn Du Video-Daten mit NERO brennst, musst Du auf dem ISO-Schirm ein Häkchen setzen bei "Iso1-Dateiversion nicht schreiben". Ich habe vergessen,was das bedeutet,aber damit funktioniert es fast auf jedem Standalone.
Ausserdem sollte man bei Dateinamenlänge immer Level 1/11=8+3 wählen und lange Namen mit Unterstrich versehen, z.B. als Datenträgerbezeichnung "Das_Urteil" oder "Mystic_River".

@Pan-a-go,

Signal wird durchgeschliffen.

Ich habe,nebenbei gesagt,noch folgendes gemacht:
an Scart1 des LVW ist naturgemäß das Kabel für den Fernseher angeschlossen.An Scart des Videorecorders habe ich eine Kupplung für zwei Ausgänge gesteckt - einer geht zum Fernseher,der andere zu Scart2 des LVW-5045. So kann ich vom Videorecorder zum HDD-Recorder kopieren und z.B. alte Filme auf DVD brennen. Die Qualität bei SP-Aufnahme ist immer noch sehr gut.
Cer
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 01. Dez 2004, 13:09
Ich habe mir jetzt den Liteon zugelegt und überlege noch ob ich ihn behalten soll. Im Prinzip ist er ja nicht schlecht, hat aber auch so einige Dinge die verbesserungswürdig wären:

- Audio-CD's (und ich glaube auch andere Formate) werden nur mit 1x Geschwindigkeit kopiert

- Von Platte kann man nur in der aufgezeichneten Qualität auf DVD kopieren, ein "Just Fit" ist hier nicht möglich.

- Ebenso ist es nicht möglich eine Aufnahme von Festplatte auf eine CD (als VCD) zu kopieren da die Formate nicht passen. Man muss also gleich auf CD aufnehmen.

- Man kann während der Aufnahme NUR die Sendung ansehen die man gerade aufzeichnet. Also einen Zweiteiler aufnehmen und schonmal den ersten Teil ansehen während der zweite schon aufnimmt geht nicht, man muss wie bei einem VHS rekorder die Aufnahme abwarten.

- Die Bedienung ist etwas zu "einfach" gehalten, man kann zwar Kapitel setzen, Filme teilen und löschen, aber es sind immer recht viele Tastendrücke notwendig. Für jemanden der sich ein größeres Filmarchiv auf Platte halten will und oft aufnimmt ist das evtl. hinderlich.

- Man kann VCD, SVC und Audio Aufnahmen nicht bearbeiten. kein Schneiden, Kapitel setzen etc. möglich.

- Die Bildqualität ist auch im HQ Modus nicht so gut wie das original Fernsehbild. Es ist schon besser als VHS aber man sieht besonders bei Großaufnahmen von Gesichtern schon einen Unterschied. Zur Überprüfung habe ich am PC ein Testbild erstellt das aus senkrechten verschieden dicken schwarz/weissen Linien besteht, von 1 Pixel bis 6 Pixel Liniendicke. Das ganze dann in 1024er Auflösung per Grafikkarte in den Scarteingang des Rekorders gegeben. Wenn man das Bild nun (über den Rekorder) auf dem Fernseher betrachtet ohne es aufzunehmen kann man im ersten Bild die 1-Pixel Linien erkennen, wenn man in HQ aufnimmt ist das nur noch eine graue Fläche. Beim 2-Pixel Bereich kann man zwar die Struktur erkennen, es sind aber eher dunkelgraue Linien auf hellgrauem Grund. Erst der 3-Pixel Bereich ist wie im original Bild. Zum Vergleich habe ich das Bild auch mal auf VHS (nicht S-VHS!) aufgenommen, hier sind die ersten 3 Bereiche grau und man erkennt erst im 4-Pixel Bereich die Linien. Bei den anderne Qualitätsstufen ist es übrigens so das der 1-Stunden Modus (HQ) genauso gut ist wie der 2-Stunden Modus und der 3-Std. so wie der 4.Std. Der Unterschied liegt wohl nur in der Bitrate (und nicht Auflösung) was man aber erst bei bewegten Bildern sieht. Der 6-Std. Modus zeichnet im MPG1 Format auf und sieht wie ein VCD Aufnahme aus. Aber auch der 6Std. Modusist noch guckbar und hat die Qualität eines alteren Videorekorders.

- Der Lüfter ist nicht lautlos, aber leise genug. Er macht seltsammerweise ein ganz leises klackern, so als wenn ein Rotorblatt irgendwo schabt.

- Einmal ist der Rekorder nach der Aufnahme angeblieben (ohne VPS). Hab ich aber noch nicht reproduzieren können. Als das auftrat habe ich zwei Filme ohne Abstand hintereinander programmiert wobei beide Timerprogramme mit Wiederholung waren

Ein andere Problem ist das Timeshift nicht mit der eingestelleten Qualität aufnimmt. Die Supporthotline sagte mir das wäre bekannt und ein Fehler der sich in 80% der Fälle durch eine Formatierung und anschliessende defragmentierung der Platte lösen lässt.

Die aktuelle Firmware sollte man unbedingt einspielen (s.o.)!

Das ich jetzt hier nur Minuspunkte aufgezählt habe bedeutet nicht das es keine Pluspunkte gibt! Ich fand es aber wichtig zu wissen worauf man verzichten muss wenn man sich für den Liteon entscheidet. Gut ist ja die Medienvielfalt, wenngleich es doch störend ist das der Rekorder die Formate nicht ineinander konvertieren kann. Hauptargument ist aber auch der Preis, 444.- Euro bei 160GB Platte ist derzeit wohl nicht zu unterbieten. (Übrigens, in dem Markt meiner Wahl war der Rekorder teurer, aber auf Nachfrage und verweis auf frührer Preise wurde er anstandslos billiger abgegeben).
Fiddler
Neuling
#24 erstellt: 01. Dez 2004, 17:07
Hallo Cer,

Danke für den ausführlichen Bericht.
Dein Test ist natürlich brutal,damit könntest Du bei vielen Geräten Schwächen beweisen,aber ganz so heikel ist der Vergleich bei normalem Bild für das durchschnittliche Auge nicht.
Ich persönlich bin da auch nicht so kritisch.Mir kommt es vor Allem darauf an,daß die Festplatte groß genug ist und ich meine vielen +/- Medien,die ich im Lauf der Zeit angesammelt habe,wahllos reinschieben kann und nicht immer an das Format denken muss. Da wird sich allerdings erst noch zeigen müssen,ob er sie auch mit guter Qualität beschreibt.

Insgesamt gesehen überwiegen für mich die Vorteile und in dem Preissegment gibt es wenig Vergleichbares.
Über weitere Erfahrungen wird zu berichten sein!
rbr
Neuling
#25 erstellt: 02. Dez 2004, 00:12
Hallo Fiddler

Vielleicht hilft das ja einigen Unentschlossenen weiter!

Hat mir weitergeholfen, habe das Gerät gekauft, eingerichtet und dann den Software Update heruntergaladen, gebrannt und eingespielt. Alles OK
Dann ausgeschaltet, wie angefordert und wieder eingeschaltet und nun steht auf dem Display kurz "Hello", dann geht die Schublade auf und auf den Display steht nun "Put in Cd".
Was man immer für eine CD einlegt, mit dem Update, eine leere, passiert anschliessend nichts oder kommt die Meldung "Error".
Habe vor 3 Tagen die Hotline angeschrieben, aber keine Antwort bekommen.

Hat Du oder jemand anders eine Idee
Gruss
René
Cer
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Dez 2004, 12:31
@rbr:
Das Symptom kenne ich nicht, aber Hotline anschreiben nützt glaub ich nichts, besser anrufen! Nummer war ja beim Gerät dabei.

@all:
Ich hätte mal gerne von den aktuellen Besitzern gewusst ob sie auch das Qualitätsproblem beim Timeshift haben. Ohne Tesbild muss man allerdings genau hinsehen, ist aber zu erkenen wenn man z.b. Gesichter in Großaufnahme hat.

Hab gestern noch ein weiteres Problem bemerkt, nur bei VOX und Kabel1 habe ich leichte Störungen/Geisterbilder die von rechts nach links durchlaufen. Auf dem Fernseher ist alles ok und wenn ich über den Videorekorder gehe (als Scart-out des VHS-Rekorders and Scart-in des DVD-Rekorder und dort als "Source" Scart wählen) ist auch alles ok. Hat das sonst noch jemand? Die Störungen fallen auch nicht sofort auf, man sieht aber je nach Bildinhalt schon Interferenzen und bei dunklen Bildern sieht man die Störung auch Komplett.
Cer
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 02. Dez 2004, 12:34
@rbr:
Achso, mach doch das Update einfach nochmal. Vielleicht hast Du ja den Rekorder zu früh ausgeschaltet. Also mit Update CD den Rekorder einschalten.
Oder kannst Du evtl. ins Setup? Dort gibts ja eine Reset Option.
Steht eigentlich irgendwas auf dem Bildschirm?
rbr
Neuling
#28 erstellt: 02. Dez 2004, 15:37
@cer
auf dem Bildschirm stand nichts, die Fernsteuerung war auch deaktiviert, scheinbar ein Boot Problem.

Habe heute morgen das Gerät beim Mediamarkt problemlos autauschen können. Den Firmware Update von SN ZZZZ-ZZZZ-1188-B204(204-010D) = Vers. 188 auf 191 getraue ich mich fast nicht zu machen, denn ein zweitesmal werden die mir das Gerät wohl nicht mehr austauschen.

Gruss René
Cer
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 02. Dez 2004, 16:10
@rbr
Also ohne Update kannst Du das Gerät aber auch gleich wieder zurückgeben, hat schon einge Macken. Wenn Du z.B. Werbung rausschneiden willst um den Film dann auf DVD zu brennen, kann es Dir passieren das der hintere Teil fehlt bzw. unbrauchbar geworden ist.
Hab heute mal wieder bei der Hotline angerufen, die sagten mir (allerdings nicht zu Deinem Problem) das man das Update schonmal mehrfach ausführen muss.
Kannst Du das Update nicht vom Mediamarkt machen lassen?
Oder ruf den Support an und frag was man machen kann wenn das gleiche Problem wieder auftritt.
Bist Du eigentlich sicher das die Update-CD richtig gebrannt wurde und keine Fehler enthält? (Dateivergleich)
muellmat
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 03. Dez 2004, 09:35
@cer
ich habe diese "maskenhaften" bilder (bei großaufnahmen von gesichtern bspw.) immer. nehme in sp-qualität auf. also nicht nur im timeshiftmodus. bild vom liteon über antenne und component anschluss zum fernseher ist in ordnung. aber die aufgezeichneten sequenzen weisen diesen fehler auf. das geschilderte prob beim vox/kabel ist mir noch nicht aufgefallen. was mich am meisten nervt, ist das die vps-funktion nicht funzt. bzw. sich der rekorder nicht ordentlich abschaltet sondern sozusagen im dauerstandby bleibt. und das stunden vor der programmierten aufnahme. nach einer solchen vpstimeraufnahme schaltet er zwar aus, aber ich glaube um kurz nach 0:00 uhr des folgenden tages schaltet er sich schon wieder in diesen zustand. ich hatte das prob jeden tag, weil ich täglich eine serie aufgezeichnet habe. ausserdem zeichent er beim täglichen aufnahmemodus auch samstag und sonntag auf, was ich vom videorekorder nicht kenne. der zeichnet täglich aber nur von mo-fr auf. was mich auch stört, ist das das datum und die uhrzeit im browser nicht so angezeigt wird, wie ich es im setup eingegeben habe. heisst, ich will tt/mm/jjjj und 24 stunden anzeige haben aber er zeigt im browser die amerikanischen standards an. ist das bei anderen auch so?

gruß
mm
DVD-MAN
Neuling
#31 erstellt: 03. Dez 2004, 13:29
Ja hallo erstma, ich weis nicht ob Sie wusten aber
am 30.11.2004 habe ich mir den DVD-Recorder zugelegt.
Ausgepackt, angeschlossen und ausprobiert. Zu nächst alles o.K. d.h. habe mal was auf der Festplatte aufgezeichnet und angeschaut. Subjektiv war das Ergebnis o.k. Nun schaute ich mir die diversen Möglichkeiten die es noch gibt in der Bedienungsanleitung an. Eigentlich alles simpel und einfach. Ich pobierte Werbung aus einer aufgezeichneten Sendung zu löschen und musste feststellen das sich das Gerät komplett aufhing . Nun schaute ich natürlich erst mal im Internet nach und bin auf dieses Thema gestossen. Habe auch gleich die neuste Firmware geladen. Trotzdem hat sich der Recorder noch mehrfach aufgehangen. Ich werde das weiter beobachten,falls es noch mehrfach auftritt geht das Gerät zurück. Eigentlich schade !
Cer
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 03. Dez 2004, 15:26
@DVD-MAN:
Bei mir hängt er sich nicht auf. Benutzt Du evtl. Filme die Du noch mit der alten Firmware geschnitten hast?
Ein Tip von der Hotline ist wohl auch grundsätzlich erstmal die Festplatte (nach einspielen der neuen Firmware) zu formatieren und zu defragmentieren (ja, die leere Platte). Probier das mal aus und teste erneut.

@muellmat:
Hast du einen Vergleich mit anderen Rekordern? Ist diese Bildqualität normal? Am Sonntag werde ich mir mal einen anderen Rekorder ansehen und dort mein Testbild aufnehmen.
VPS nutze ich grundsätzlich nicht, ist zu unzuverlässig. Speziell bei diesem rekorder klappts ja eh nicht. Ich programmiere immer feste Zeiten ein und gebe reserve dazu wenn zuvor Wetten-das oder ähnliches läuft. ann man ja hinterher wieder schneiden. Ein nettes Feature ist übrigens das der Rekorder 1min vor der programmierten Zeit aufwacht und sich bereit macht, so nimmt er wirklich zur eingegebenen Zeit auf und nicht erst 20 Sekunden später.
Das mit "Täglich" evtl. "Werktäglich" gemeint ist, darauf bin ich noch nicht gekommen. Ich will wirklich täglich die Tagesschau aufnehmen da ich die regelmäßig verpasse.
Wie das Zeitformat angezeigt wird weiss ich jetzt nicht, stört mich aber auch nicht. Könnte man aber als Fehler mal an LiteOn mailen.
swissguy
Neuling
#33 erstellt: 05. Dez 2004, 11:21
Hallo zusammen,

habe all eure Erfahrungen hier gelesen und zum Teil stimme ich sogar damit überein....
Ein wichtiges Kaufargument für mich ist hier allerdings bisher noch gar nicht erwähnt worden: Die Möglichkeit MP3 Files auf die Festplatte zu kopieren und von dort abzuspielen!!! Nie mehr eine CD wechseln!

Bin ansonsten zufrieden mit dem Gerät und würde es wieder kaufen; alleine schon wegen dem Preis-/Leistungsverhältnis!
fruchttommy
Neuling
#34 erstellt: 05. Dez 2004, 17:49
Hallo Leute. Mittlerweile herrscht hier ja ein reges treiben zum 5045er.Ich habe mir vor 2 Wochen eure Beiträge durchgelesen und damit meine Entscheidung für den 5045er getroffen.

Nun das erste Gerät das ich hatte gab über die Component
Verbindung zum Reciever bei mir nur im TV Modus keinen Ton aus.Kurzum Hotline angerufen,sehr nett und immer versucht ilfe zu leisten.Hat aber nichts genutzt und ich habe dann das Gerät beim Media Markt anstandslos umgetauscht.
Das Zweite erät funktioniert.Nun habe ich die Fehler die von euch hier aufgezeigt werden zum grössten Teil auch schon festgestellt.Gestern hatte ich beim schneiden einer Sendung nur noch einen Teil der lief.Nachdem ich die getrennten Teile wieder zusammengefügt hatte ging leider gar nichts mehr.Also löschen und Pech gehabt.
Die neue Firmware habe ich ca 10 mal runtergeladen(auf verschiedenen Computern)habe aber immer das Problem das sich die Datei nicht mit zip öffnen lässt.
Daher die Frage: Kann ich das Update auch anderswo bekommen damit der Rekorder besser läuft?

Ansonsten bin ich mit dem Gerät aber sehr zufrieden.Die bemängelte Lautstärke der Festplatte bei Betrieb kann ich überhaupt nicht nachempfinden,ich finde das Gerät ist sehr leise.

Über weitere Anregungen und Tipps von euch wäre ich sehr dankbar.


fruchttommy
Cer
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 05. Dez 2004, 18:53
@fruchttommy:
Mich wundert nicht das Du die Datei nicht mit WinZIP öffnen kannst, ist ja auch ne RAR Datei. Installier Dir den packer von http://www.winrar.de/ , dann gehts. Ohne das Update hast Du doch sonst nur Probleme.
So richtig laut ist das Gerät nicht, aber unhörbar auch nicht. Allerdings sitzt man ja nur davor wenn man auch was guckt, dann ist der TV-Ton laut genug damit man weder Platte noch Lüfter hört. Ich würde zwar schon gerne einen leiseren Papstlüfter einbauen, aber damit warte ich mal bis nach der Garantie

Echt doof finde ich aber die fehlende Umkodierung. Wenn man was in HQ aufgenommen hat und dann doch auf DVD brennen möchte passt das nicht drauf. Hier wäre es gut wenn der Rekorder die Daten auf DVD Größe eindampft.
Schön wäre auch wenn man per Funktion alle ausgeblendete Kapitel löschen könnte, so muss man jeden Schnitt einzeln machen und alles wieder zusammenfügen.
Nervig fand ich auch das passgenause setzen der Kapitelmarken. Ich kann Einzelbildweise zum Schnittpunkt vorgehen (leider nicht zurück!) und eine Kapitelmarke setzen, die wird dann aber nicht genau da gesetzte sondern ein paar Bilder später. Ich denke er spult bis zum Ende der GOP (Group of Picture) vor, lieber wäre mir aber das er im Edit Modus den Einzelschritt in GOB Blöcken macht damit man nicht überrascht wird. Oder kann ich etwa an Einzelbildern schneiden (aber keine Kapitel setzen)? Hat das jemand Probiert?

@muellmat
Ja, bei mir ist das Datumsformat im Browser auch unabhängig von der Einstellung im Setup.
Cer
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 06. Dez 2004, 02:33
Also ich habe mir jetzt "Die Nibelungen" angesehen die ich in HQ aufgezeichnet habe. Dabei ist mir sehr aufgefallen das helle Bilder (wenn Sonne scheint etc.) völlig OK sind während vorallem bei dunklen Bildern (Nacht) das ganze recht bunt wird. Flächen sind dann nicht grau sondern rot oder grünlich. Auch Gesichter haben dann keine natürliche Farbe mehr. Bei hellen Bildern sieht man da ja nur den beschriebenen Maskeneffekt, sobald es dunkler wird kommt da noch dieses bunte hinzu. Auf dem ganzen Bild kann man übrigens immer wieder das Raster erkennen in dem MPEG aufgezeichnet wird. Weiterhin ist mir aufgefallen das einige Szenen recht farblos waren obwohl sie eigentlich tagsüber spielten. Leider habe ich das original im TV nicht gesehen, hätte es zu vergleichszwecken mal auf VHS aufnehmen sollen. Aber auch in anderen Aufnahmen (z.B. Werbung) kann man immer wieder mal diese Farbverfälschungen beobachten, man muss allerdings wissen worauf man achten muss. Es tritt auf bei allen Flächen die aus Farben bestehen die sehr nah bei einander liegen (z.B. Gesichter) wenn der Kontrast nicht besonders hoch ist.

Ist das sonst noch jemandem aufgefallen?
Rainersen
Neuling
#37 erstellt: 06. Dez 2004, 12:17
Bin auch neu hier und werde mir wohl das Gerät demnächst zulegen. Hat eigentlich schon jemand so tiefe Einblicke, dess er weiß, ob man später auch einmal eine größere Festplatte einbauen kann (2007, wenn die Garantie erloschen ist und die 600 Gb bezahlbar sind). Ein Menü zum Formatieren scheint es wohl nicht zu geben. In welchem Format ist die Platte wohl formatiert?

Habe hierzu noch folgendes bei golem gefunden:

http://forum.golem.de/phorum/read.php?f=32&i=21116&t=19450&v=f


... Ich hatte das Teil auch schon aufgeschraubt, die Verarbeitung sieht recht gut aus, lediglich das Netzteil wirkt billig. Die Festplatte ist eine normale - aus dem PC Bereich bekannte - Seagate Platte mit 160GB ( FAT32 formatiert, lässt sich problemlos am PC auslesen ), das DVD-Laufwerk ist ein gewöhnliches DVD-LW aus dem PC-Bereich. Das "Mainboard" ( zentrales Element ist hier ein LSI Chip ) hat zwei getrennte IDE Kanäle. ...


[Beitrag von Rainersen am 06. Dez 2004, 12:36 bearbeitet]
Cer
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 06. Dez 2004, 20:58
@Rainersen
Ähhh....wie war doch gleich die Frage?
Hast Du Dir doch schon selbst beantwortet, oder sehe ich das falsch?

Also der Support sagte mir ich soll die Platte formatieren, ih denke er hat damit den Menüpunkt "Disk löschen" gemeint. Ich vermute mal der formatiert auch, aber probiert habe ich das nicht. Sicher weiss man das wohl auch erst wenn man mal eine andere Platte eingebaut und es ausprobiert hat.
Cer
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 07. Dez 2004, 12:37
So, hab nun mal den Vergleichstest mit dem DVD-Rekorder meines Bruders angestellt. Beide Rekorder an die gleiche Antennendose angeshlossen und das gleiche Programm aufgezeichnet. Wenn man sich dann beide Aufzeichnungen ansieht fällt auf das das Bild beim Liteon ruhiger ist, es wirkt wie ein stehendes Bild in dem das übliche feine krieseln nicht mehr zu sehen ist. Es scheint als wenn vor der Aufnahme ein Tiefpassfilter benutzt wird oder das einfach die Bandbreite nicht hoch genug ist. Das Bild wirkt dadurch wie gemalt und daher unnatürlicher (das weiter oben schon angeführte "Maskenhafte"). Ein Szene enthielt einen schnellen Kameraschwenk, hier zeigte der Liteon kurzzeitig Kompressionsartefakte (Kästchenbildung).
Bei beiden Rekordern war es so das bei dunklen Szenen manche Flächen rötlich und/oder grünlich wurden.
Ich denke das in nicht allzuferner Zukunft weitere Updates für den LiteOn kommen werden um die noch bestehenden Bugs 8VPS, Timeshift,...) zu beheben, ob aber dadurch auch die Bildqualität beeinflusst wird ist bleibt abzuwarten.
red-man
Neuling
#40 erstellt: 08. Dez 2004, 00:40
Hi, habe mir auch so ein rekorder zugelegt (schweiz). nun die sender einzustellen klappt jetzt zwar besser mit firmware 191, aber mein fernseher findet trotzdem 5 sender mehr ....

ab und zu wird der ton falsch aufgenommen, sodass beim abspielen im sekundentakt die gleiche sekunde im loop abgespielt wird. somit ist ein verstehen der gespräche unmöglich. hat jemand ähnliche erkenntnisse?

weiterer punkt ist die fehlende möglichkeit während einer aufnahme ein aufgenommenes videoteil abzuspielen. auch die 'doppelte' time-shift funktion finde ich überflüssig (wenn ich normal aufnehme und dann später auf play drücke kann ich auch zeitversetzt abspielen und danach bleibt sogar das teil auf der platte liegen und wird nicht gelöscht so wie bei der 'richtigen' time-shift funktion).

Ansonsten abgesehen, dass ich das gerät zwingend ausschalten muss damit eine programmierte aufzeichnung erfolgt, bin ich ganz und gar zufrieden. aber sollte das problem mit dem ton nicht schleunigst behoben werden können werde ich mich wohl von dem gerät trennen müssen da unbrauchbar.
Cer
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 08. Dez 2004, 11:55
Das mit dem Ton hatte ich nicht. Dafür aber ein Problem beim Ausblenden von Kapiteln. Hab bei einem Spielfilm alle Werbungen ausgeblendet und ihn mir dann angesehen. Die ersten ausgeblendeten Kapitel wurden immer schön übersprungen (wobei die Kapitelmarken nie genau da waren wo ich es haben wollte), aber dann ist über ein Kapitel mit Film-Inhalt drüber in die (eigentlich ausgeblendete) Werbung gesprungen.
Dann habe ich noch probiert eine nicht finalisierte DVD von einem anderen Rekorder zu bearbeiten. Anspielen kann der Lteon das, aber beim ersten Kapitel bleibt er hängen und man muss den Stecker ziehen.
Ich denke all diese Macken werden mit kommenden Firmwareupdates behoben werden (sagt zumindest der Techniker mit dem ich gesprochen habe). Nur will ich da zum einen nicht drauf warten und zum anderen ist unsicher ob die mich persönlich störenden Macken auch wirklich beseitigt werden. Daher werde ich mich wohl doch nach einer Alternative umsehen müssen.
HeikoG
Neuling
#42 erstellt: 08. Dez 2004, 13:59
Hallo red man,

Tonprobleme habe ich auch schon mal gehabt. Lag an schlechten DVD Rohlingen (wenn 4fach draufsteht heißt das noch nichts). Ich benutze heute nur noch die Aldi DVD +R (Lidl ist auch OK)- keine Probleme mehr. Bei Aufnahme auf Festplatte schon gar nicht. Mit "teuren" Rohlingen von Markenherstellern habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.
HALLO01
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 09. Dez 2004, 16:27
hallo an alle 5045-besitzer!

ich haette da mal eine frage, hat jemand schon mal probiert das aufgenomme bild auf einem beamer anzuschaun?
waere interessiert, wie da das bild dann ist - ob sich die etwas schlechtere qualitaet hier stark bemerkbar macht, oder nicht?
Cer
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 10. Dez 2004, 19:30
Also .... nach langem Prüfen habe ich den Rekorder nun zurückgegeben. Am meisten hat mich das maskenhafte bzw. weichgezeichnete) Bild gestört. Ärgerlich fand ich auch das man keine Bearbeitungsfunktionen für CD aufnahmen (Audio, VCD/SVCD) hat und man NUR direkt auf CD aufnehmen kann. Dadurch gibt es keinen Vorteil mehr um auf CD aufzunehmen, denn was man will ist doch eine Aufnahme auf Platte aufnehmen, schneiden und dann auf CD brennen um "low cost" Scheiben zu erzeugen.

Wenn ich also den Vorteil das alles beschrieben werden kann nicht wirklich nutzen kann und das Bild auch im HQ-Modus nicht so aussieht wie auf dem TV, dann gibt es doch fürs gleiche Geld bessere Geräte (allerdings dann mit "nur" 80GB Platte).
koepi
Neuling
#45 erstellt: 10. Dez 2004, 22:52
Hallo,

eine kleine Frage zwischendurch.
Kann man eine Programierung statt eines Kanal auch auf einen Scarteingang stellen um Filme von Receiver (DVB-T, Sat)aufzunehmen.

Mfg Koepi
Cer
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 11. Dez 2004, 10:49
@koepi:
Ja, Du kannst bei der Programmierung die Quelle (TV, Scart,...) angeben.
Cer
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 13. Dez 2004, 12:58
Hab mir jetzt nen Pioneer DVR-520H-S zugelegt und muss sagen das einige Kritikpunkte des LiteOn nicht hat. Insbesondere die Bildqualität der Aufnahme ist besser als beim LiteOn, es gibt keine maskenhafte Gesichter und auch bei dunklen Passagen wird das Bild nicht rot/grün. Der Tuner ist leider nicht ganz so gut wie der meines Sony Fernsehers und wenn ich mich recht erinnere auch nicht so wie der des LiteOn. Wenn man also ohne aufzunehmen über den Rekorder guckt gibt es einen feinen Unterschied der aber nicht wirklich und nur im direkten Vergleich auffällt. Am auffälligsten sind wohl die gelegentlichen Farbsäume an feinen Kanten (Nadelstreifen Anzug) die zu einem rot/grünen oder blau/gelben Farbrand führen. Bei Augnahmen habe ich das allerdings noch nicht so beobachtet.
Leider kopiert der Pioneer keine DVD+R auf Platte und auch bei -R macht er nicht alles im Highspeed Modus. +R lesen kann er allerdings schon (entgegen der Anleitung).
Filme teilen kann der Pioneer, leider aber nicht mehr zusammenfügen ausser man kopiert die Teile auf eine DVD. Beim Zusammenfügen auf der Platte verweigert dann leider den Dienst.

Am liebsten wäre mir wenn der LiteOn von der Konkurenz dazulernen würde und dann noch ein wenig mehr könnte. Letztendlich ist das doch alles nur eine Frage der Software. Das Gerät würde sicherlich boomen wenn der Hersteller den Quellcode für die Firmware rausgeben würde, denn dann findet sich bestimmt eine Fangemeinde die alle erdenklichen Features einbauen würde. *träum*

Zurück in der Realität denke ich das ich den Pioneer behalten werde auch wenn er zu einem leicht teureren Preis eine kleinerer Platte als der LiteOn hat.
Don_Quichote
Stammgast
#48 erstellt: 13. Dez 2004, 23:12
Ich hab ebenfalls den Lite-on gegen den Pioneerdvr520-h umgetauscht und ich muß sagen, das ich es noch kein einzigen Tag bereut habe. Der Pioneer ist doch tausenmal besser. Das fängt schon bei den Aufnahmequalitätseinstellungen an. Man kann einfach schön in 10min. Intervallen festlegen, welche Qualität man denn nun haben möchte.(Sehr genial) Außerdem finde ich, das es im Gegensatz zum Lite-on um einiges einfacher ist, Werbung zu löschen. Desweiteren kann man natürlich während der Plattenaufnahme locker eine Dvd oder sogar alte Plattenaufnahmen wiedergeben. Innovativ ist der 10min Vorwärtssprung, so kann man mal schnell eben die Werbung übersringen.(eine echte Erleichtung!)Insgesamt betrachet habe ich das Gefühl, das sich die Entwickler einige gute Gedanken gemacht haben, alles ist irgendwie bis zu Ende gedacht.(Was man vom Lite-on nicht gerade behaupten kann...) Also ich werd den Pioneer auf jeden Fall behalten. Klasse Gerät!
RitterKuNo
Neuling
#49 erstellt: 14. Dez 2004, 00:17
Großes Problem beim Time-Shift!

Hat das schon mal einer ausprobiert?
Ich hatte einen Film bereits 60 Min aufgenommen und begann mir dann während der weiteren Aufnahme den Film von Anfang an anzusehen. Beim Werbeblock ging ich auf schnellen Vorlauf und ...nach rund 5 Minuten springt der Film an das Ende der Aufnahme, also zur aktuellen Aufnahmezeit (bzw. 10 Sekunden davor)der Aufnahme!
Rückspulen ist sinnlos, bei 16-fach dauert es mind. 10 Min für 1 Stunde Spielzeit, bleibt aber vorher immer hängen.
Die sonst nützliche 5-Minuten-Spung-Funktion geht nicht bei gleichzeitiger Aufnahme.....
Also nochmal von vorne: Nach 10 Minuten "vorspulen" schon wieder das gleiche: Die Wiedergabe springt zum Ende des Films.
Fazit: Ich kann bei einem Aufnahmevorlauf die Werbung nicht überspringen, da ich nach rund 5 - 10 Minuten Schnellvorlauf immer unkontrolliert ans Ende des Films gelange. Auch bei Schnellvorlauf mit nur 8x oder 4x zeigt sich das gleiche Symptom.
Ich finde das schon sehr enttäuschend, da ich mir gerade deswegen das GErät gekauft hatte.
Gibt es ähnliche Erfahrungen?????
khalil
Neuling
#50 erstellt: 14. Dez 2004, 02:34
Weis nicht ob ich jetzt frustriert sein soll oder nicht
hab mich heute eigentlich sehr gefreut als ich den liteon
sah da ich mir dachte die stellen brenner für pcs her also kann da eigentlich nicht viel verhaut sein jetz ist es 00:28
und ich lese gerade nach und nach alle hier geposteten beiträge hab ihn beim niedermayer gekauft um 499,90 hoffe die tauschen das gerät auch so problemlos gibt es irgendjemanden der mit dem gerät wirklich zufrieden ist ich hätte doch nicht sparen sollen und mir ein qualitativ hochwertigeres gerät kaufen sollen aber die 160gb festplatte um den preis hat mich dann doch etwas gereizt
wobei die wahrscheinlich nicht mal nötig ist.bin übrigens nicht frustriert sonder sehr enttäuscht na ja schauen wir mal was die auf der hotline sagen und was der niedermayer sagt.
muellmat
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 14. Dez 2004, 10:41
hallo ritter,
was du meinst ist NICHT bei timeshift aufnahme sondern beim "normalen" aufnehmen. timeshift funktioniert bei mir nach dem firmwareupdate einwandfrei. der unterschied zwischen timeshift und "normalem" aufnehmen ist, dass bei timeshift der film nicht auf der festplatte ist. bei der normalen aufnahme kannst du das aufgenommene zeitversetzt sehen, vorspulen funzt dann aber nicht (richtig). allerdings hast du die aufnahme danach noch auf der platte und kannst sie zu einer anderen zeit genießen.


RitterKuNo schrieb:
Großes Problem beim Time-Shift!

Hat das schon mal einer ausprobiert?
Ich hatte einen Film bereits 60 Min aufgenommen und begann mir dann während der weiteren Aufnahme den Film von Anfang an anzusehen. Beim Werbeblock ging ich auf schnellen Vorlauf und ...nach rund 5 Minuten springt der Film an das Ende der Aufnahme, also zur aktuellen Aufnahmezeit (bzw. 10 Sekunden davor)der Aufnahme!
Rückspulen ist sinnlos, bei 16-fach dauert es mind. 10 Min für 1 Stunde Spielzeit, bleibt aber vorher immer hängen.
Die sonst nützliche 5-Minuten-Spung-Funktion geht nicht bei gleichzeitiger Aufnahme.....
Also nochmal von vorne: Nach 10 Minuten "vorspulen" schon wieder das gleiche: Die Wiedergabe springt zum Ende des Films.
Fazit: Ich kann bei einem Aufnahmevorlauf die Werbung nicht überspringen, da ich nach rund 5 - 10 Minuten Schnellvorlauf immer unkontrolliert ans Ende des Films gelange. Auch bei Schnellvorlauf mit nur 8x oder 4x zeigt sich das gleiche Symptom.
Ich finde das schon sehr enttäuschend, da ich mir gerade deswegen das GErät gekauft hatte.
Gibt es ähnliche Erfahrungen?????
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LiteON LVW-5045
BennyDVD am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  2 Beiträge
LiteOn LVW 5045
schanineu am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  7 Beiträge
LVW-5045 HDD+DVD Recorder
Helmut1111 am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  2 Beiträge
LiteOn LVW-5045, Erfahrungen
spitzeu am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  2 Beiträge
LITEON LVW-5045
Roby am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  2 Beiträge
Liteon LVW-5045
BrianS am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  2 Beiträge
HDD+DVD Recorder LVW-5045 (LITEON)
Karlchen am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  3 Beiträge
Liteon DVD-Recorder LVW 5045
Bert.P am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  2 Beiträge
LiteOn LVW-5045/VPS
Oskar_B. am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  7 Beiträge
Liteon LVW 5045 Brenner defekt
Kieler_Junge am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedforty5
  • Gesamtzahl an Themen1.417.781
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.994.234