Erfahrung mit AKG K 701 / Q702?

+A -A
Autor
Beitrag
LooksFudo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jul 2017, 19:00
Hallo werte HiFi Fans,

ich bin in einer kleinen Zwickmühle.

Und zwar; Ich bin am überlegen mit das AKG K 701 zu kaufen, welches ich für 140€ (Gebraucht) bzw 159€ (Neu) bestellen könnte. Jetzt kostet aber ein Neues Q702 nur 20€ mehr, also 180€ und jetzt frage ich mich: "Lohnen" sich die 20€ mehr Aufpreis um das Q702 zu kaufen, da es laut den Previews/Tests besser sein soll vom Bass und der Bühne als das K701 - aber andersrum hat das K701 auch Vorteile was das Q702 nicht haben soll wie (so Google^^). Ich werde die Kopfhörer hauptsächlich zum Spielen und Musik Hören am Pc verwenden.

Natürlich könnte ich auch Beide gleichzeitig bestellen und testen aber da bei der Bestellung sofort das Geld eingezogen wird fällt diese Option eher aus^^

Edit: Ich habe oft gelesen das der Q702 ein besseren Bass haben soll und er die Tiefen besser hergeben kann, dafür soll die Mitte etwas lasch sein. Beim K701 soll der Bass "nicht so gut" sein aber dafür die Mitte wieder gut ausgefüllt sein o_o Ich will jetzt nichts falsch machen und würde ich lieber Euch fragen um eine kleine Hilfestellung zu bekommen Ist der AKG Q702 eigentlich der gleiche wie der K702? Ich blick das gerade nicht so recht

Ps. Sorry hab mein Beitrag im falschen Unterforum gepostet :/


[Beitrag von LooksFudo am 08. Jul 2017, 20:52 bearbeitet]
Quantum_Luke
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Jul 2017, 03:48
Soweit ich weiß, haben alle 700er die gleichen Treiber verbaut, der Unterschied liegt im Detail des umliegenden Aufbaus, die sind sich also alle gewissermaßen ähnlich, wenn doch es Unterschiede gibt.
Der K701 und 702 (exakt gleicher Sound) haben wie du schon geschrieben hast, einen etwas pegelschwachen (Tief-) Bass.
Soweit ich weiß hat die Q700er Serie andere Polster und einen leicht anderen Aufbau, wodurch unter anderem der Bass etwas hervorgehoben wird.
Den K701 und 702 habe ich selber, daher kann ich den pegelschwachen Bass bestätigen, die anderen KH der 700er Serie kenne ich jedoch nur von Beschreibungen anderer, vielleicht weiß da jemand mehr zu.
P/L technisch sind es aber alles anständige KH.
Rollensatz
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2017, 07:26
kennst du überhaupt den K701? Die meisten kaufen den ungehört, einfach weil sie lesen, dass der gut sein soll. Das ist er für den Preis auch aber es gibt nicht wenige Leute die ihn wieder weggeben, weil der irgendwie "lebensfremd" ist.

Der K701 klingt "steril", sehr breit und dadurch räumlich.

Ich hatte hier den K701, K702, K712 und Q701 - gleichzeitig. Habe mich dann für den K712 entschieden. Der klingt in meinen Ohren als der beste Kompromiss von allen.

Der K701 ist sehr bassarm, der K702 hat etwas mehr, wobei wir hier von Nuancen reden. Der Q701 hatte noch ein wenig mehr Bass (wieder nur Nuancen) und weit weg von einem z.b. geschlossenen Z7. Der Hochton wird ein wenig zurückgenommen.

Der K712 ist ähnlich zum K812. Der wiederum macht alles ein bis 2 Klassen besser.

Mein Tipp wenn noch nicht geschehen: Vor Ort probe hören.
LooksFudo
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Jul 2017, 07:51
Danke Euch beide

Ja ich hatte den K701 2015 rum ausprobiert, hatte ihn mit Bestellt aber musste ihn dann nach paar Tagen leider zurück geben da was dazwischen gekomme ist in meiner Kauf Planung^^ Ich fand den K701 ganz gut, soweit ich den Klang noch im Kopf habe, aber wenn ich jetzt schon lese das der K702 etzwas "mehr" hat (was man vermutlich nicht mal richtig hören wird). Das beide Referenz Kopfhörer sind und somit den Ton exakt so wieder geben wie er auch sein soll, weiß ich. Hören tu ich z.B sehr gerne Elvis (wo ich vernarrt drin bin ist Burning Love https://youtu.be/zogy3kp52d0?t=22m14s )

Das Vor Ort Anhören ist bei mir etwas schwierig... Ich komme aus Hannover und weder Saturn noch Mediamarkt hat AKG Kopfhörer, und ein HiFi laden existiert in der Innenstadt nicht. Oder ich bin bis jetzt 25 Jahre blind gewesen^^ Und für 330€ "mal eben" beide Bestellen ist auch nicht so Optimal .... weil Ich bei dem Q702 bzw den K702 das Kabel abnehmen würde ich eher zu 702 tendieren, da ich dann nur ein Neue Kabel besorgen müsste Statt gleich ein Neuen Kopfhörer, sollte es mal ein Kabelbruch geben. Aber das ist kein Argument wenn die Sound Qualität dafür wieder mies ist.

Ich weiß das sowas über Text unmöglich ist zu beschreiben da man sowas immer Hören muss^^ Als ich damals das k701 in Battlefront ausprobiert hatte fande ich es schon Genial nur hat mir der "rums" bzw die Tiefe gefehlt wenn ein AT-AT fällt. Ich such einfach ein Kopfhörer, also K701, K702 oder gar den K712 Pro, der Klar, Gut und Hochauflösent auflöst und dabei nicht an "druck" verliert beim Bass. Sonst kommt es mir so vor als wäre der Kopfhörer selbst unmotiviert wenn er alles "nur neutral" raus gibt^^


[Beitrag von LooksFudo am 09. Jul 2017, 08:46 bearbeitet]
Rollensatz
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jul 2017, 08:52
"Druck" erzeugt ein K712 auch nur begrenzt und der baut noch am besten auf. In der Bucht gibts den zurzeit für 199€. Ein sehr gutes Angebot.

Wie gesagt ein schöner Allrounder.
LooksFudo
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Jul 2017, 09:02
Danke euch, ich werde wohl nicht über das Ausprobieren Herumkommen^^ Was es mir einfach so schwer macht sind die Beschreibungen wo ich vielleicht zu viel Wert drauf lege oder es als Größeren Unterschied verstehe als es Tatsächlich ist. Der K701 soll die Musikinstrumente klarer herausstellen bei Jezz und Klassik (sofern die Audioqualität stimmt, was ja bei jeden KH der fall ist eig.) Der Q bzw K702 soll die mitten oder Höhen etwas verlieren, dafür aber etwas mehr bassiger sein. Der K712 Pro hingegen soll eine etwas kleinere Bühne haben, dafür aber noch "bums" und trotzdem alles Klar wiedergeben, quasi wie ein K701/702.

Ich bin am überlegen, wenn ich mir schon einen Bestelle, dies bei Thomann zu machen da ich 3 Jahre Garantie habe und mir das bei so einen Preis doch schon sehr wichtig ist, oder ggf Amazon da ich den 712 Pro z.B für 190€ Bekomme mit leichten Kratzer^^ Auch wenn 30€ den Lachs auch nimmer fett machen


[Beitrag von LooksFudo am 09. Jul 2017, 09:02 bearbeitet]
Rollensatz
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jul 2017, 09:50
Entweder würde ich den K712 in der bucht für 200€ kaufen oder bei Thomann für 230, wenn dir die Garantie wichtig ist.

Die Konstruktion der K7xx gilt als sehr robust. Gibt kaum Ausfälle. Wenn die von Anfang nicht kaputt sind, halten die problemlos die Garantiezeit durch. Meinen habe seit knapp 2 Jahren und der sieht aus wie neu.

Der K712 hat auch Memoryfoam Ohrpolster, was ihn bequemer als die anderen Modelle macht. Gebraucht für 190€ würde ich nicht machen und dann auch noch Kratzer.

EDIT:

Ein gebrauchterStax wäre eine Option, zwar teurer aber auch nochmals deutlich besser.


[Beitrag von Rollensatz am 09. Jul 2017, 09:59 bearbeitet]
LooksFudo
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 09. Jul 2017, 09:54
Kannst du mir ein Link zu den K712 für 200 geben? Wenn ich nach Bucht in Verbindung mit ein AKG suche finde ich nix^^ Oder meinst du mit Bucht was anderes und es ist kein Laden?


[Beitrag von LooksFudo am 09. Jul 2017, 09:55 bearbeitet]
Rollensatz
Stammgast
#9 erstellt: 09. Jul 2017, 10:01
Hier - der Händler ist gut, habe dort auch bestellt.
LooksFudo
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 09. Jul 2017, 21:32
Danke für den Link Ich hab mit er K712 bestellt und werde es testen und dann ein Urteil fellen ob ich es behalte oder zurück schicke nach ein paar Tagen

Hab ein HiFi Laden heute mit dem Rad gefunden aber der hat keine KH von AKG... Das ist doch alles zum Mäuse melken Ich melde mich wenn ich mir ein Urteil gebildet habe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K-701 Reperaturbericht
bobastoned am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  14 Beiträge
Probleme mit AKG K 701
mburikatavy am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  10 Beiträge
KHV für AKG K 701
rudimaxx am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  21 Beiträge
Verarbeitung beim AKG K 701
HifiMark am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  21 Beiträge
AKG k 701 -"Serie 5" ?
NavinJohnson am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  38 Beiträge
AKG K-601 vs. K-701
Abtastfanatiker am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  24 Beiträge
Erfahrung mit AKG K 81DJ ?
Surfer_Rosa am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  2 Beiträge
AKG K-701 an Marantz SA 8400
froster13 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
Amazon AKG K 701 gebraucht gut, empfehlenswert?
BLND am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  18 Beiträge
AKG K 701 für 269 ? bei Thomann
teddyaudio am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedBenji45
  • Gesamtzahl an Themen1.386.698
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.411.343

Hersteller in diesem Thread Widget schließen