Beyerdynamic DT 990 Pro/ PC/ AV-R - passt das?

+A -A
Autor
Beitrag
Michelf
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2018, 10:12
Hallo liebes Hifi-Forum,

ich bin mir gerade unsicher, ob ich hier an der richtigen Stelle gelandet bin... ggf Thema schließen und zur PC & Hifi verschieben?

Mein Anliegen. Ich plane neue Hardware (PC, Headset und Mikro,…) zu kaufen und dabei sind mir als Laie einige Fragen aufgekommen. Für ein KH habe ich mich bereits entschieden… bzw. für mögliche Modelle.

Beyerdynamic DT 990 Pro (offen, in der 250 Ohm Variante) oder eben Beyerdynamic DT 990 Edition (wegen des nicht gewendelten Kabels eher mein Favorit)

Angeschlossen wird einer der o.g. Kopfhörer an meinen Verstärker: Onkyo TX-SR507 und (hauptsächlich) an mein Mainboard: MSI B450-GAMING-PRO-CARBON-AC

Dazu nun einige Fragen:
- benötige ich einen Verstärker um den KH (250 Ohm) an mein Mainboard (mit einem ALC 1220 Realtek Soundchip) anzuschließen. Quasi sowas: FX Audio DAC X6? Gerne hätte ich virtuelle Surroundeffekte, gerade für das Spielen von PC-Games.
- Könnte ich meiner Hardware (sowohl KH als auch Mainboard, restliche PC-Komponenten) Schaden zufügen, indem ich den KH lediglich über 3,5 Klinke Onboardsound betreibe.
- Ist mit einem annehmbaren - guten Soundergebnis zu rechnen? …gerade über den Onboardsound?

Es wird noch ein Ansteckmikrofone (Was an den KH angebracht werden soll) gesucht, sodass ich mit den Kopfhörer/ Headset dann bspw. auch Skypen, mit Freunden über Teamspeak etc. nutzen kann. Habt ihr ein Tipp?


Vielen lieben Dank und einen schönen Tag euch!
Sonnige Grüße aus dem Münsterland
Michelf
Basstian85
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2018, 10:41
Zu deinen Fragen
1. Kommt drauf an. Wenn dir der Kopfhörer zu leise ist, dann auf jeden Fall. Mit integriertem DAC ist zwar immer ganz gut, da man so flexibler ist und evtl. Störgeräuschen des PCs aus dem Weg geht. Aber diese DACs haben idR keine GamingFeatures/Surroundeffekte wie bei den PC-Soundkarten/OnBoard. Man kann die aber oft auch analog verbinden und du nutzt dann halt weiter den OnBoard-DAC. Der DAC X6 misst sich eher schlecht ( Hier kam das Thema auf) und Einige berichten von Störgeräuschen, obwohl sie noch garnichts damit verbunden haben...

2. Nein, du kannst nichts kaputt machen, wenn du den Beyer an die dafür vorgesehene Klinkenbuchse vom MainBoard anschliesst. Der KH (und deine Ohren) könnte höchstens Schaden nehmen, wenn du ihn viel zu laut betreiben würdest, aber das erreicht die OnBoard wohl kaum.

3. Kommt drauf an, ich denke aber eher ja, die DT990 (Messwerte)sind nicht so wählerisch was den Amp angeht, insbes. Ausgangsimpedanz. Evtl. hast du einen Hauch mehr Bass. Der DAC Teil ist von aktuellen Mobos idR auch gut.

Ich würd den KH erstmal so testen, vielleicht gefällt er dir ja auch garnicht. KHV kannst du später immernoch zwischenhauen.

KA von Mikros...
Michelf
Neuling
#3 erstellt: 25. Okt 2018, 06:56
Moin moin,

ich hab mit der Weile ein Paar Kopfhörer zuhause gehabt und mich nun für einen entschlossen. Den Beyerdynamic DT 990 Edtion (Unterschied zum PRO --> er sitzt u.a. lockerer auf den Ohren und ein nicht gewendeltes Kabel)
Bislang habe ich ihn nur über meinen AV-Receiver laufen lassen (neue Hardware kommt bald und dann wird der 3,5 mm Klinkenanschluss ebenfalls ausprobiert).

Frage:
Ich möchte, bzw muss das Kabel vom Kopfhörer zum AV-Verstärker verlängern. Gibt es bestimmte Kriterienpunkte worauf ich beim Kauf achten sollte?


Beste Grüße
Michel
sealpin
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2018, 07:23
Zur Kabelverlängerung: eigentlich nur, das Du ein Kabel mit einigermaßen vernünftigen Steckern/Buchsen nimmst.
so etwas ist völlig ok.

Zu dem Mic: leider hat der DT990 von Haus aus kein abnehmbares Kabel mit 3,5mm Anschluß am Kopfhörer, sonst könntest Du ja das Custom Headset Gear von Beyer nehmen.
Ich habe meine DTxx0 Kopfhörer auf eine 3,5mm Buchse umgerüstet. Das hat den Vorteil, dass ich solche Mics nutzen kann und ich benötige keine Kabelverlängerung mehr, da ich Kabel in div. Längen habe.

Ich gehe nicht davon aus, dass Du den neuen KH eben mal auf 3,5mm Klinke umbauen willst (auch wenn das ein recht leichter Eingriff wäre...aber die Garantie ist dann sicherlich futsch...) daher wäre evtl. so etwas geeignet.

ciao
sealpin
Michelf
Neuling
#5 erstellt: 25. Okt 2018, 08:02
Hi sealpin und Danke für deinen Beitrag,

Eben genau dieses Mod mic V4 Mikrofon habe ich mir bestellt - bin schon gespannt, besonders weil in vielen Rezenssionen zu lesen ist, dass die Anbringung am Headset selber sich schwierig gestaltet. Unzureichende plane Fläche für das Aufkleben der Halterung. ...da lasse ich mir zu Not was einfallen ;-)

Mit der Costum Headset Gear Variante habe ich auch geliebäugelt - mich aber dagegen entschlossen.

Danke. Dann sollte also eine einfach Verlängerung reichen?! Das Umbauen kommt nicht in Frage...nicht solange ich noch Garantie habe


Netter Gruß
Michel


[Beitrag von Michelf am 25. Okt 2018, 08:33 bearbeitet]
TLEnigma
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Okt 2018, 13:34
Hey Michel,

das ModMic habe ich auch an meinem DT880 250 Ohm. Anbringung ist eigentlich kein Problem. Das erste ModMic hing lange unten an der Rundung der Ohrmuschel. Das aktuelle, weil andere Kabelführung, habe ich seitlich auf der Lochblechabdeckung befestigt. Hält einwandfrei.
Das Mic ist echt klasse. Du kannst es hochklappen wenn du es nicht brauchst oder abnehmen wenn du bspw. nicht am Rechner sitzt und Musik hörst.

Für den Rechner habe ich mir eine Asus Xonar DG oder DGX geholt. Die hat einen Kopfhörerverstärker drin und macht meiner Meinung nach bei 250 Ohm schon Sinn.

Auf jeden Fall eine gute Kombi.
Michelf
Neuling
#7 erstellt: 30. Okt 2018, 17:05
Heey!

Ich kann freudig verkünden, dass auch bei mir das Anbringen des Mod Misc V5 an das Beyerdynamic DT 990 Edition (kaum eine gerade Fläche an den Ohrmuscheln) tadellos funktioniert hat. Ich war vorerst sehr skeptisch, ob es funktioniert. Tut es und zwar linke Seite auf der etwas größeren Strebe wo das Logo/ der Modellname ebenfalls steht. Dort konnte ich das Klebepad super anbringen. Hält top, auch wenn nur 80-90% der Klebefläche aufliegen.

Den Kopfhörer habe ich bislang an meinen AV-R angeschlossen. Passt auch super!

Letzte Frage, dann könnte das Thema auch schon geschlossen werden.
-Ist es unbedenklich, einen Magneten nahe der Ohrmuscheln anzubringen? ...wie jetzt bspw. der der Halterung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT 990 Pro
halfbase228 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Beyerdynamic dt 990 pro
TremorRPK am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Pro DT 990 Pro
Dwight am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  11 Beiträge
Beyerdynamic DT-990 Pro kratzen
fsegsegsre am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT-931 oder DT-990 PRO?
Konstantin am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  11 Beiträge
Beyerdynamic Dt - 990 (2005)
MrStock am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  76 Beiträge
Preisunterschied Beyerdynamic DT 990 vs. DT 990 Pro
nichtrostend am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  3 Beiträge
KHV für Beyerdynamic DT 990 Pro!
-Realm- am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  17 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Wartung
Dake am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  9 Beiträge
Ohrpolster Beyerdynamic DT 990
kurtrusell am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedValeriaJof
  • Gesamtzahl an Themen1.422.770
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.594

Hersteller in diesem Thread Widget schließen