Was hört ihr um eure KH einzuspielen?

+A -A
Autor
Beitrag
BesserIsses
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Okt 2007, 07:54
Bei Headfi lese ich immer was von Pink Noice. Was ist das eigentlich?

Habe mal gehört das man eher bass-lastige Sachen etwas lauter spielen sollte.


Oder ist es eigentlich wurscht wie man seine KH einspielt? Irgendwann sind sie schon eingespielt genug?
Dorsai!
Stammgast
#2 erstellt: 20. Okt 2007, 08:09

BesserIsses schrieb:
Oder ist es eigentlich wurscht wie man seine KH einspielt? Irgendwann sind sie schon eingespielt genug? :)


Ich denke so wird es sein.

Ich spiele ihn nicht extra ein, ich höre ihn ganz normal, und freue mich, dass er immer besser wird.
ochse
Stammgast
#3 erstellt: 20. Okt 2007, 08:22
"Pink Noise" ist gemeint : Auf gut deutsch sogenanntes "Rosa Rauschen".
Nicht wirklich was zum anhören, weil's nur zischt . Aber rosa Rauschen enthält hald (ziemlich gleichverteilt) alle Frequenzen und Pegel des hörbaren Frequenzbereiches. Dadurch wird der LS ziemlich gleichmässig "durchgeschüttelt" und kann sich nicht an eine Frequenz "gewöhnen", wie's bei einspielen mit einem Ton eventuell im Extremfall vielleicht sein könnte.

Musik sollte zum Einspielen eigentlich auch gehen , vielleicht dauert's damit etwas länger, aber Vorteil: Man kann schonmal zuhören (und die Entwicklung beobachten).

Gruss,
Winfried
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2007, 10:29
Genau.

Und wenn Du der Auffassung bist, daß sich der Klang verändert :

Sofort Musik einschalten und die nächsten 2-3 Tage durchlaufen lassen.

Spätestens dann ist der Einspielvorgang abgeschlossen.

Gruß
dr.matt
Inventar
#5 erstellt: 24. Okt 2007, 19:43
Hallo

Habe damals bezüglich der Einspielzeit direkt bei Stax in Japan nachgefragt.
Laut Stax sind ca. 200 Std. einzukalkulieren,
bis der Elektrostat optimal eingespielt ist.


Liebe Grüße,
Matthias
ochse
Stammgast
#6 erstellt: 24. Okt 2007, 21:20

dr.matt schrieb:
Hallo

Habe damals bezüglich der Einspielzeit direkt bei Stax in Japan nachgefragt.
Laut Stax sind ca. 200 Std. einzukalkulieren,
bis der Elektrostat optimal eingespielt ist.


Liebe Grüße,
Matthias


Ein täglicher Bericht über die wahrgenommenen Veränderungen wäre KLASSE!

Gruss,
Winfried
dr.matt
Inventar
#7 erstellt: 24. Okt 2007, 21:23
Hallo Winfried,

geht natürlich nicht, aber nach meiner Erinnerung war ein "Aha-Erlebnis" bei zirka 50 Std. Einspielzeit wahrzunehmen.


Liebe Grüße,
Matthias

ochse
Stammgast
#8 erstellt: 24. Okt 2007, 21:42

dr.matt schrieb:
Hallo Winfried,

geht natürlich nicht, aber nach meiner Erinnerung war ein "Aha-Erlebnis" bei zirka 50 Std. Einspielzeit wahrzunehmen.


Liebe Grüße,
Matthias

:prost


Nach 50 Stunden gab's eine plötzliche, nachvollziehbare Klangveränderung? Schwer vorstellbar...

Das Einspielen meiner LS konnte ich irgendwie gar nicht so richtig greifbar wahrnehmen. Ich hatte sie ja gekauft weil ich sie so toll fand! Nach einiger Zeit dachte ich aber: Die klingen dch jetzt irgendwie anders... feiner durchzeichnend, mit besserer Ortbarkeit... Aber leider kann man ja den Beweis nicht antreten. War's Gewöhnung, besseres hinhören oder wirkliche Veränderung...?

Ich "glaube" auch dass speziell elektromechanische Wandler (Lautsprecher, Magnettonabnehmer,...) eine Einspielzeit benötigen um ihr volles Potenzial zu erreichen.
Ich wundere mich aber immer, wie die Hersteller die Reproduzierbarkeit/Qualität ihre Produkte sicherstellen, wenn das "Einbrennen" erst beim Kunden passiert....

Gruss,
Winfried
lorenz4510
Inventar
#9 erstellt: 24. Okt 2007, 22:14

Ich wundere mich aber immer, wie die Hersteller die Reproduzierbarkeit/Qualität ihre Produkte sicherstellen, wenn das "Einbrennen" erst beim Kunden passiert....


die machen ja langzeittests.

das bei nem neuen lautsprecher die gummisicke ja noch recht fest ist und erst durch die regelmässige bewegung gelockert wird bis zu dem grad den der hersteller dafür vorgesehen hat, is für mich irgendwie logisch.

bei dem mylar zeug von KH wirds ähnlich sein.


[Beitrag von lorenz4510 am 24. Okt 2007, 22:17 bearbeitet]
dr.matt
Inventar
#10 erstellt: 24. Okt 2007, 22:17

ochse schrieb:

Nach 50 Stunden gab's eine plötzliche, nachvollziehbare Klangveränderung? Schwer vorstellbar...


Halt --- Stop.....

Ich sprach bewußt von einem "Aha-Erlebnis".
Woher dieses nun herrührt, steht auf einen ganz anderen Blatt geschrieben.
Es wurde ja nicht nur der KH eingespielt, sondern die gesamte Kombi.


Liebe Grüße,
Matthias
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 25. Okt 2007, 06:26
Aha !

Das ist natürlich was ganz Anderes

Gruß
fabifri
Inventar
#12 erstellt: 25. Okt 2007, 06:47
Hallo

Interessante Diskussion!

Da ich meinen DT880 ja nie richtig eingespielt habe, habe ich es nun endlich wirklich einmal vor. Er hat vielleicht erst 20 oder weniger Stunden auf dem Buckel, und ich würde ihm einfach nochmals ein paar Stunden "Rosa Rauschen" gönnen.

Woher bekomme ich so ein WAV-File mit "Rosa Rauschen"? Würde das dann dann Repeated und Gapless auf dem iPod abspielen.

mfg Fabian F.
haudegen
Stammgast
#13 erstellt: 25. Okt 2007, 08:07
@fabifri

http://de.wikipedia.org/wiki/1/f-Rauschen <-- bzw. wenn du auf den englischen artikel klickst kannst du dir ein .ogg davon runterladen!

oder hier


[Beitrag von haudegen am 25. Okt 2007, 08:15 bearbeitet]
lorenz4510
Inventar
#14 erstellt: 25. Okt 2007, 17:17

Er hat vielleicht erst 20 oder weniger Stunden auf dem Buckel, und ich würde ihm einfach nochmals ein paar Stunden "Rosa Rauschen" gönnen.


he, meiner hat geschätzte 300-350 stunden drauf. :D(ich habe ihm 2 tage rauschen gegönnt, bevor ich ihn das erste mal aufsetzte)


[Beitrag von lorenz4510 am 25. Okt 2007, 17:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mit welchem KH hört ihr am häufigsten?
bebego am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  31 Beiträge
Wie hört ihr Musik?
maduk am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  22 Beiträge
Wie bildet Ihr Euch zu einem KH Eure Meinung?
ThSp am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  61 Beiträge
DER KH oder mehrere KH?
rpnfan am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  77 Beiträge
Warum hört ihr mit Kopfhörern?
JeeBee68 am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  136 Beiträge
KH um die 50€
hoscht2k4 am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  4 Beiträge
Hört ihr auch bei heissem Wetter mit KH?
christianxxx am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  10 Beiträge
Bitte um KH beratung
Pr3ss am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  11 Beiträge
Was macht ihr mit den KH Verpackungen?
sealpin am 13.05.2017  –  Letzte Antwort am 30.05.2017  –  25 Beiträge
KH Verstärker für unterwegs
Brutalsyndrom am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.682 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBusfahrer215
  • Gesamtzahl an Themen1.463.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.836.793