DVI und TV switch

+A -A
Autor
Beitrag
DerFliegendeHolländer
Neuling
#1 erstellt: 04. Feb 2010, 22:02
Hallo,

ich möchte meinen PC an meinen TV anschliesen. Dies sollte über HDMI-DVI Kabel kein problem sein, allerdings hat meine GraKa nur 2 DVI Ausgänge die beide schon für meine 2 Monitore gebraucht werden.
Eigentlich wollte ich keine zusätliche GraKa kaufen, weil es ausreichend wäre, wenn ein Bildschirm nur auf den TV gedoppelt würde.
DVI switch gibt es einige bei amazon, auch recht billig, nur sind die Bewertungen dafür vernichtend schlecht.
Gibt es Geräte die ihr empfehlen könnt, bzw wisst ihr eine alternative Lösung?

Ähnliches Problem auch bei meinem TV. Ich hab 2 Fernseher und würd auf beiden gern fernsehn von der selben Quelle schauen. Gibt es da eine Möglichkeit einfach das Kabel aus dem AVR zu verdoppeln und zu 2 TVs zu leiten?

danke
futureintray
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Feb 2010, 22:07
hmm,
also fuer mein verstaendnis,

verdoppeln = auf 2 displays gleichzeitig mit einem kabel?
das ist bei hdmi nicht moeglich.

switchen kannste schon eher,
sprich vom pc uber einen dvi out an nen switch,
und von dort aus dann in die 3 geraete.
wobei immer nur eines der 3 geraete das bild zeigen kann.

hoffe mal ich hab deine frage richtig verstanden,
DerFliegendeHolländer
Neuling
#3 erstellt: 04. Feb 2010, 22:32
ja fast
natürlich nicht das selbe kabel. eigentlich bräucht es da auch sowas wie nen switch.
Wenn das bild nur auf einem bildschirm is, sollte kein problem sein
futureintray
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Feb 2010, 22:47
http://www.amazon.de...id=1265319918&sr=1-2

hat doch gute bewertungen,
kenne das geraet aber selbst nicht.

das kommt halt zb an einen hdmi ausgang deines pcs,
und von dort gehste dann einmal in den fernsehr und einmal in den monitor.
zb.
DerFliegendeHolländer
Neuling
#5 erstellt: 04. Feb 2010, 23:07
sieht gut aus, danke
geht beim splitten quallität flöten?
futureintray
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Feb 2010, 23:11
ok, kurze unterrichtsstunde:

wo ist der unterschie zwischen beiden folgenden strings:

a,
11 00 10 11

b,
11 00 10 11

na, wo isser?
DerFliegendeHolländer
Neuling
#7 erstellt: 04. Feb 2010, 23:41
die strings werden fast nie mit identischem pegel übertragen?
futureintray
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Feb 2010, 09:17


die uebertragung findet digital statt,
das bedeutet ein gesendetes signal kommt idr immer genauso an wie es eben gesendet wurde.
ohne jegliche abweichung.
es kann keinen unterschied geben.

um das sicherzustellen werden verschiedene algorhtmen eingesetzt.

bei digitaler uebertragung gibt es 3 moeglichkeiten,(vereinfacht ausgedrueckt)
1. das signal kommt vollstaendig an und wird verarbeitet.
2. das signal ist teilweise fehlerhaft, wird aber durch paritaetsbits wieder ausgeglichen, womit wir wieder bei 1. sind
3. das signal kommt voellig unbrauchbar an, es findet kein signalaustausch statt.
DerFliegendeHolländer
Neuling
#9 erstellt: 05. Feb 2010, 17:32
2. und 3. erfordert dann eine erneute übertragung, damit fällt die datenrate und somit auch die qualität. so hab ich das verstanden. sonst wär ja die ganze qualitäts frage bei 200€+ kabeln fürn a.
futureintray
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Feb 2010, 19:36
ne,
wenn das so waere dann muessteste auch nen optisches kabel verwenden anstatt nem coax kabel,
denn licht ist schneller als strom.
wenn daten verloren gehen werdense nochmal gesendet, so what.
das geht so schnell, das kannste dir gar nicht vorstellen, und erst recht nicht hoeren.
wenns zuviele fehler gibt, dann hoert sich der sound nicht "schlechter" an, sondern die verbindung wird unterbrochen,
und dann hoerste gar nix mehr...
was man auch als schlechter definieren koennte.... irgendwie.
aber zwischendrinn gibts nichts...


wenn das signal uebertragen wird, und ein bild oder ton zustande kommt dann spielts keine rolle was das fuer nen kabel ist.
teure kabel koennen halt vorallem bei langen strecken sinn machen, oder wo gute abschirmung gefragt ist etc.

aber idr regel reicht bei einem 5m kabel auch ein "guenstiges".
hier gehen die meinungen auch etwas auseinander.
an meinen 2000euro verstaerker schliese ich kein 3euro hdmi kabel an, mein 7m kabel glaub 70euro gekostet.

hab halt auch schon nen billigkabel gehabt, das hab ich kaum noch aus meinen beamer wieder rausbekommen.
hats irgendwie verzogen was auch immer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Switch: PC an DVI-Monitor <> HDMI-TV
Meder am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  16 Beiträge
HDMI-Switch Probleme
Flipside am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  13 Beiträge
Soundbar - HDMI-Switch oder Toslink-Switch
looka am 04.01.2020  –  Letzte Antwort am 04.01.2020  –  3 Beiträge
HDMI auf DVI mit Ton
Hörnchenmeister am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  12 Beiträge
Toslink Switch?
doncalvo am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  3 Beiträge
HDMI Switch
_flummi_ am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  11 Beiträge
HDMI-Switch, DVICO Fragen dazu
Franny am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  6 Beiträge
Coax Switch
MMediaProject am 20.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  9 Beiträge
HDMI-Switch
Kahler_Hahn am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  2 Beiträge
Toslink Switch
Christoph_K. am 02.01.2019  –  Letzte Antwort am 03.01.2019  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.840 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedHilse_66
  • Gesamtzahl an Themen1.460.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.777.717

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen