Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

[Julians VW Bora] Zweitwagen mit Pegelambitionen, aktuell: Neuen Woofer einspielen

+A -A
Autor
Beitrag
st3f0n
Moderator
#352 erstellt: 08. Jul 2019, 02:29
Ich finde es ja abgefahren, dass da trotz der leicht übertriebenen versteifung noch immer irgendwas am rappeln ist.
Joze1
Moderator
#353 erstellt: 04. Aug 2019, 22:21
Kann immer mal passieren, gibt ja alle möglichen Quellen

Bin dem noch nicht nachgegangen, läuft auch so ganz gut
Hab aber immerhin mal eine Impedanzmessung gemacht. Abstimmungen der Kammern wurden jedenfalls so getroffen, wie geplant

Impedanzverlauf_Bora_6thOrder


[Beitrag von Joze1 am 18. Sep 2019, 18:50 bearbeitet]
Bastet28
Inventar
#354 erstellt: 07. Aug 2019, 13:16
Energie findet immer einen Weg. Eine Frage der Zeit oder wie man das umwandelt. So viel absorvierende Masse ist ja nicht am Auto.. da kommen mir Basstraps im Beifahrerfussraum / unter dem Amaturenbrett in den Sinn 😄
Joze1
Moderator
#355 erstellt: 07. Aug 2019, 13:26
Absorption würde auch meinem Ziel in diesem Auto derbe entgegenwirken, das wäre also absolut kontraproduktiv
Joze1
Moderator
#356 erstellt: 18. Sep 2019, 18:55

st3f0n (Beitrag #352) schrieb:
Ich finde es ja abgefahren, dass da trotz der leicht übertriebenen versteifung noch immer irgendwas am rappeln ist. :L


Ich war letztes WE nochmal bei Sterni, Woofer rausgewuchtet, neu befestigt (keine Holzschrauben mehr, sondern durchgebohrt und mit Mutter), das hat keine Besserung gebracht, eher im Gegenteil. Eben nochmal das Plexi abgenommen und bisschen getestet und nun eine Vermutung: Der Woofer atmet auf Grund der dicken Schallwand nicht genug. Es kommt zu hohen Windgeschwindigkeiten bei etwas mehr Hub, dadurch baut sich zu großer Gegendruck hinter der Membran auf.
Im Zuge meiner ohnehin geplanten Umbauarbeiten des Gehäuses im Winter werde ich also nochmal Platz schaffen in der zweiten Schallwandöffnung. Eigentlich war die ohnehin nicht so dick geplant, ging aber dann aus Platzgründen nicht anders. Außerdem werden die Ports nochmal ein bisschen besser gerundet und alles besser geschliffen, anschließend mit ordentlich Klarlack versiegelt.
Dies wird allerdings alles bis nach unserem Treffen warten müssen. Und nebenbei werde ich mich dann auch nochmal mit meinem Audi beschäftigen. Viel auf dem Zettel
Bastet28
Inventar
#357 erstellt: 19. Sep 2019, 08:05
der Kofferraum hätte ja auch noch "nach oben" zum Dachhimmel Platz... 6th Order vielleicht
dann könnte der Woofer noch freier Atmen..
Nickon
Inventar
#358 erstellt: 19. Sep 2019, 10:43
alex kannst du vielleicht mal erklären wie du das kupfer biegst?


[Beitrag von Nickon am 19. Sep 2019, 10:51 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#359 erstellt: 19. Sep 2019, 12:45
Ich bin zwar nicht Alex, aber ich zitiere mal das Bild aus weit am Anfang des Threads, das ist dann schon ziemlich selbsterklärend


Joze1 (Beitrag #123) schrieb:
IMG-20180507-WA0002


@Bastet: Ähm, ich verstehe nicht ganz... Das hier ist doch schon lange ein 6th Order
Nickon
Inventar
#360 erstellt: 19. Sep 2019, 12:51

Ich bin zwar nicht Alex


sorry und danke!

hast du auch eine alternative per hand?
Joze1
Moderator
#361 erstellt: 19. Sep 2019, 15:40
Ich glaube kaum, dass man die Kraft in irgendeiner Form per Hand aufbringen kann, um ehrlich zu sein
Bastet28
Inventar
#362 erstellt: 20. Sep 2019, 08:14
ach, Richtig. da der 1. Port in den 2. spielt habe ich das aus meinem Bildhaften Gedächnis vergessen das es schon 6th Order ist. Naja, vielleicht doch nochmal mit größeren Kammern bauen.. du wirst den Fehler sicherlich finden warum/wo es rappelt oder Geräusche macht.
Joze1
Moderator
#363 erstellt: 01. Okt 2019, 13:47
Wie schon angekündigt, hab ich zumindest dann auf dem Treffen noch mit dem derzeitigen Zustand reichlich Demos gegeben. Das war spaßig für alle Beteiligten, bisschen Flex und Hub kann man beispielsweise auch in diesem Video sehen:



Aber lustig war dann vor allem, dass wir festgestellt haben, dass auch Hairtricks möglich sind mit dem einzelnen 10" an reell gemessenen 1.6 kW RMS. Das hab ich mir auch nicht nehmen lassen, davon ein Video zu machen, Pommy, die Freundin eines Team-Kollegen, hat sich bereitwillig zur Verfügung gestellt



Jetzt hab ich die Demo-Saison erstmal für beendet erklärt und werde dann im Laufe der kälteren Jahreszeiten das Gehäuse entsprechend modifizieren


[Beitrag von Joze1 am 01. Okt 2019, 13:48 bearbeitet]
Bastet28
Inventar
#364 erstellt: 03. Okt 2019, 15:12
Die Video Links funktionieren bei mir nicht
Alt_und_Laut
Stammgast
#365 erstellt: 03. Okt 2019, 15:30
bei mir problemlos
Riboolt
Stammgast
#366 erstellt: 04. Okt 2019, 09:56
Haha geile SCHE***E
Bist bestimmt stolz auf dein Gehäuse. Also ich finde es allein optisch wunderschön
Joze1
Moderator
#367 erstellt: 03. Nov 2019, 00:28
Ja, ich bin schon eigentlich recht zufrieden Danke für das Lob

Aber da das Klappern einfach eben noch da ist, habe ich heute wie geplant den Woofer ausgebaut, damit ich in den nächsten (Winter-)Monaten noch etwas optimieren kann. Ich werde die Schallwand hinten etwas öffnen, Flares für die Ports einsetzen, die LEDs nochmal etwas anders befestigen und dann nochmal alles mit Klarlack rollen, also eine ordentliche Schicht aufbringen.
Also erstmal herausoperiert:
20191102_135559

Somit können die weiteren Arbeiten bei Zeiten durchgeführt werden.

Ich habe die Chance mal genutzt und ein paar Vergleichsmessungen der TSP gemacht. Ich hatte diese zu Beginn mal gemessen, als ich den Woofer bekommen hatte. Dann hatten wir ihn etwas bei meinem Kollegen einspielen lassen, um dann mit den anschließend gemessenen Werten, das Gehäuse zu berechnen. Nun nach einigen ausgiebigen Demos um die 20Hz und mit ordentlich Hub, ist der Woofer wirklich weich. Ich denke, das ist für viele interessant, inwiefern sich Parameter solcher Woofer nach dem Einspielen noch einmal verschieben.

Zuerst die Eingangsmessung:
Impedanz DD neu

Fs: 49,12Hz
Qts: 0,5314
Qes: 0,5754
Qms: 6,94
Mmms: 224g
Vas: 11,32L

Dann nach dem ersten Einspielen:
Impedanz DD mittel

Fs: 45,76Hz
Qts: 0,5019
Qes: 0,5507
Qms: 6,737
Mmms: 314,7g
Vas: 10,16L

Und die heute gemessenen Werte:
Impedanz DD

Fs: 38,36Hz
Qts: 0,4914
Qes: 0,5317
Qms: 5,774
Mmms: 335g
Vas: 12,46L

Zum Vergleich die Angaben des Herstellers für das Modell (allerdings ist meiner SuperCharged und mit Kevlarcarbon-Membran):
Unbenannt

Man sieht schön, wie die Fs deutlich sinkt (von anfangs 49 auf 38Hz), wie Qts etwas sinkt und wie Vas leicht größer wird. Im Grunde wie zu erwarten

Außerdem hat mir die Freundin eines Team-Kollegen noch den Gefallen getan und die wirklich erblindeten Scheinwerfer wieder frisch gemacht. Links ist schon poliert:
IMG-20191102-WA0005

Die gute Charly bei der Arbeit
20191102_123342

Und die wieder schön klaren Scheinwerfer:
20191102_125735

Danke auch nochmal an dieser Stelle


[Beitrag von Joze1 am 05. Nov 2019, 15:18 bearbeitet]
Bastet28
Inventar
#368 erstellt: 05. Nov 2019, 14:34
danke für die Dokumentation (und Veröffentlichung), es hält sich ja - wie beim Verstärkerklang - hartnäckig die Grundsatzdiskussion das Einspielen (und Verstärkerklang) von vielen belächelt und als Voodoo abgetan wird...

Licht dorthin auf die Straße zu bringen wo man hinfährt (und sehen sollte) ist super, auch Lustig dass dies offiziell illegal ist..
Joze1
Moderator
#369 erstellt: 05. Nov 2019, 16:37
Die diskussion entbrennt meiner Erfahrung nach aber eher darum, ob ein Einspielen nötig ist, oder nicht. Das sehe ich etwas differenziert, abhängig vom Chassis und der geplanten Leistung. Aber ja, auch einer der Gründe, warum ich eine Dokumentation mal als sinnvoll empfunden habe

Blinde Scheinwerfer sind auch nicht besonders beliebt beim TÜV... Ich denke, nun stehen die Chancen doch eher besser
DerSamoaner
Stammgast
#370 erstellt: 20. Nov 2019, 10:34
Hi Julian,

Ihr habt doch vor einiger Zeit mehrere Maxwell 58F, die fertigen Pakete, gekauft. Habt ihr mittlerweile Langzeiterfahrungen? Konnte im Leon Thread nichts dazu finden.

Gruß Arthur
Joze1
Moderator
#371 erstellt: 20. Nov 2019, 12:14
Ja, die funktionieren in der Regel sehr gut, ich würde nie wieder die herkömmlichen 1F Caps verbauen. Ich finde das passive Balancer-Borad etwas unglücklich, das ist auch die deutliche Schwachstelle. In meinem Audi werde ich zwei Pakete verwenden, allerdings etwas customizen, da darf man gespannt sein. Werde da meine Fortschritte auch demnächst nochmal dokumentieren
DerSamoaner
Stammgast
#372 erstellt: 20. Nov 2019, 19:39
Danke dir. Habe mir jetzt einen von deinem Teamkollegen gekauft und bin mal gespannt was es so bringen wird. Auf deine Veränderungen am Board bin ich gespannt, wenn sie taugen setzte ich sie bei mir bestimmt auch um.

Initialladung des Maxwell 58F reicht mit 10A Strombegrenzung?

Gruß Arthur
Reizung
Stammgast
#373 erstellt: 21. Nov 2019, 00:33
Ich hatte meine Bank vorsichtshalber mit maximal 3A geladen. Das wurde mir von einem Elektroingenieur geraten, der allerdings mit diesen Boostcaps noch nichts zu tun hatte. Hat eeeeeewig gedauert... Aber gerade beim allerersten Aufladen der Caps, sollte man es lieber langsam angehen, erzählte man mir.

Mittlerweile habe ich aber von einigen gehört, die ihre Bank direkt mit 50A aufladen und es auch wunderbar funktioniert hat.
Da dauert das laden bei 500F nur um die 140s (rechnerisch)

Gruß
Ralf
Joze1
Moderator
#374 erstellt: 21. Nov 2019, 10:47
Initial halte ich 5A für ok. Aber das macht man ja nur, bis da eine Grundspannung erreicht ist. Danach kann man da locker mit 10A+ draufgehen, ich mach es immer mit 20A. Mache mir da keine Sorgen, im Betrieb kriegen sie dann ja auch den vollen Generatorstrom ab.
Matth82
Stammgast
#375 erstellt: 23. Nov 2019, 11:50
Krass, so viel Arbeit mit den Scheinwerfern wenn man neue Gläser (Kunststoff) für 20€ bekommt. kurz in den Backofen, alte raus und neue drauf. Meist ist so viel Kleber an den Scheinwerfern das man nicht einmal neuen auftragen muss. Wenn man schon dabei ist lackt man die Außenumrandung noch schnell Schwarz und schon hat man einen neuen schönen Scheinwerfer, zumindest sofern die Spiegelschicht noch ok ist.

Dachte immer beim laden des Caps reicht es eine Birne als Wiederstand davor bzw dahinter zu setzen, muss man da zusätzlich nochmal auf die Stromstärke achten, die wird doch quasi durch das 12V Birnchen geregelt.
Joze1
Moderator
#376 erstellt: 23. Nov 2019, 12:10
Polieren ist in meinen Augen krass weniger Arbeit, als die Gläser zu tauschen. Das Ganze hier hat 20 Min gedauert

Das Glüh-Obst ist auch eine Strombegrenzung. Mit dem Netzteil ist man bloß viel flexibler, man setzt es statt der Lampe ein. Dabei kann man dann viel schneller die Caps laden.
Matth82
Stammgast
#377 erstellt: 23. Nov 2019, 12:44
Dann hast du bestimmt keine Lackschicht aufgetragen, vergilbt das nicht ganz schnell wieder wenn man keinen Klarlack drauf macht?
Joze1
Moderator
#378 erstellt: 23. Nov 2019, 17:58
Meinst du denn, da ist von Werk eine Lackschicht drauf? Ich denke nicht. Und es hat 19 Jahre gedauert, bis es so aussah. Für Klarlack hätten wir das wieder anrauhen müssen, die Frau Lackiererin, die das netterweise poliert hat, meinte, dass wir es jetzt erstmal so lassen.
Matth82
Stammgast
#379 erstellt: 23. Nov 2019, 19:39
Ja da ist normal eine UV beständige Schutzlack/Schicht drauf und ich kenne das auch nur so das man wieder Lack aufbringt (selbstverständlich ohne polieren). Wenn das polieren auch funktioniert und das Ergebnis lange bleibt, ist es wirklich eine gute Alternative!
Joze1
Moderator
#380 erstellt: 11. Dez 2019, 00:03
Ich bin hier zumindest schon mal etwas vorangekommen mit den Rundungen für die Ports

Erstmal gefertigt und sauber abgerundet:
20191210_103705

Dann schon mal im Gehäuse angebracht:
20191210_105936

Nun muss ich noch spachteln und anschließend viel schleifen, auch die Schallwand hinterm Woofer. Wenn das durch ist, wird wieder lackiert. Ist also vergleichsweise wenig Arbeit

Im Zuge des Black Friday habe ich uns außerdem noch etwas gegönnt. Das Angebot war einfach zu gut:
20191129_141853

Ist quasi der Nachfolger der jetzt verbauten Zero.5R. Diese läuft zwar wie eine eins, vollkommen problemfrei trotz 0.5 Ohm Anschluss, aber neu ist bekanntlich immer besser und ich hab nun noch mehr Leistungsreserven:
20191129_141906

Mit der aktiven Kühlung dürfte sie im Grunde nie überhitzen:
20191129_142153

Und schön ist das Board auch noch
20191129_160310

Ich werde nun erstmal das Gehäuse wieder gangbar machen, dann mit der Zero.5R ein paar Leistungsmessungen und dann werde ich "The Falcon" einbauen. Die nächste Saison kann also kommen, immer mal was neues


[Beitrag von Joze1 am 11. Dez 2019, 00:05 bearbeitet]
Alt_und_Laut
Stammgast
#381 erstellt: 11. Dez 2019, 18:04
moin.
mit einer superstabilen bauweise und großzügigen portrundungen entspricht das nun ja genau dem, was ich immer empfehle

gruß
michael
Joze1
Moderator
#382 erstellt: 11. Dez 2019, 18:05
Da unterscheiden sich unsere Empfehlungen im Grunde auch nie
DJ991
Inventar
#383 erstellt: 12. Dez 2019, 11:12
Sieht echt top aus die Stufe und die Leistungswerte

Ich frag mich nur, wieso man die Lüfter incl. Öffnungen aufs Bodenblech macht und dann an den Seiten alles zufalzt

Da wären doch nur punktuelle Streben zur Verschraubung mit Öffnungen zum Nachströmen besser gewesen. Oder wie sieht ihr das?

Lösen kann man das natürlich, indem man die Stufe auf Klötzchen verschraubt.


[Beitrag von DJ991 am 12. Dez 2019, 11:13 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#384 erstellt: 12. Dez 2019, 12:58
Grundsätzlich hast du wahrscheinlich recht, wenn es um eine optimierte Luftführung ginge. Hier geht es meines Erachtens nach aber eher um eine Zirkulation. Begrüßenswert ist schon mal, dass die Lüfter genau über den Transen sitzen, also genau dort, wo die Wärme auch auftritt. Der Luftstrom wird dann über die Öffnungen in den Seitenteilen des Verstärkers ermöglicht.
Joze1
Moderator
#386 erstellt: 29. Dez 2019, 13:37
Habe mit dem Gehäuse noch etwas weitermachen können, es ist nun alles gespachtelt, geschliffen und rundgemacht.

20191228_161824

Was für eine Sauerei, das ganze Auto ist vollgestaubt
Werde das jetzt erstmal gründlich aussaugen und auswischen müssen, dann geht's weiter mit den erneuten Lackierarbeiten.

So sieht übrigens die nach hinten geöffnete Schallwand aus:

20191228_161841

Werde denke ich sicher bald fertig und kann dann die ganze Saison spielen Und dann kann es auch endlich mit dem Audi weitergehen...

Edit 01.01.20: Habe nun alles ausgesaugt und ausgewischt, da ist ganz schön was rausgekommen
Ist nun schon mal am bloßen Holz grundiert, dann kann es bald mit der Farbe weitergehen.

20200101_120312

Auch die geöffnete Schallwand:

20200101_120325

Und ich habe die Gelegenheit noch genutzt und rundherum mit Würth Klebt&Dichtet zusätzlich die Trennwand abgedichtet:

20200101_120306

Schön, wenn man ein paar freie Tage sinnvoll nutzen kann

Edit 09.01.20: Es sind ein paar Schichten grüner Lack draufgekommen, nun kommt das Logo wieder in die Highkammer. Es ist also goldener Lack dran in den nächsten Tagen

20200109_172906

Edit 17.01.20: Ich hab inzwischen das Logo ermeuert und den Lack durchtrocknen lassen. Heute habe ich dann den Klarlack aufgebracht.

20200117_183907

Das lasse ich jetzt auch durchtrocknen (mit Heizstrahler) und dann kann bald wieder der Woofer rein


[Beitrag von Joze1 am 17. Jan 2020, 23:26 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#387 erstellt: 26. Jan 2020, 16:56
Haben den Woofer inzwischen wieder eingebaut, muss nun die Kabel noch anschließen, das Gehäuse noch einmal auswischen, kleine Stellen nachlackieren vorne am Rahmen und dann kann die Scheibe wieder drauf

20200126_135604
Die_GALANTEN
Stammgast
#388 erstellt: 31. Jan 2020, 03:34
Na das sieht doch wieder sehr edel aus! Hoffentlich hat sich der ganze Aufwand und Sauerei gelohnt!

Gruß Ole
Matth82
Stammgast
#389 erstellt: 31. Jan 2020, 13:09
Wobei die helle Ecke des Ports schon etwas "nervt". Hätte da die Rückwand auch noch gegrünt, aber Geschmackssache usw.
xStein
Stammgast
#390 erstellt: 31. Jan 2020, 18:52
Du machst dein Hairtrick mit 1.6kw an einen 10er und wir haben 2,2 kw an 2 15er und schaffen es nicht
Joze1
Moderator
#391 erstellt: 31. Jan 2020, 22:14
Danke Ole

Inzwischen ist die Scheibe auch wieder drin und das ganze spielt wieder. Endlich wieder Bass
Bin bislang nur zur Arbeit gefahren und habe nicht ausgiebig getestet, hat aber schon mal wieder viel Spaß gemacht

Hier noch ein Bild, auch wenn man im Dunkeln die Scheibe halt nicht wirklich sieht

20200131_195742


Matth82 (Beitrag #389) schrieb:
Hätte da die Rückwand auch noch gegrünt, aber Geschmackssache usw.

Definitiv Geschmackssache. Wenn ich eine grüne Rückwand im Highport hätte, würde mich das nerven.


xStein (Beitrag #390) schrieb:
Du machst dein Hairtrick mit 1.6kw an einen 10er und wir haben 2,2 kw an 2 15er und schaffen es nicht

Na, da fehlen aber auch ein paar Variablen
Ich hab ein 3kW Board aus dem reell 1.6kW bei der Messung kam, das heißt, bei euch wird auch potentiell eher weniger anliegen. Und dann kommen halt noch die bei euch wirklich dafür ungeeigneten Chassis dazu
Bastet28
Inventar
#392 erstellt: 08. Feb 2020, 21:13
Bei soviel Arbeit hätte ich wohl auch auf ein ordentliches Lackbild geachtet.. in den Ports das sieht einfach lieblos aus...
Joze1
Moderator
#393 erstellt: 09. Feb 2020, 10:28
Na wenn das alles ist
Auf Bildern neigt man dazu, sich an so Kleinigkeiten aufzuhängen. In Persona fällt das bei weitem nicht so auf.

Ich habe übrigens die grauen von den Vorbesitzer-Zigaretten durchlöcherten Sitze ausgetauscht. Und zwar hat der Käufer meines Seat Leons sich eine Lederausstattung gegönnt, dadurch wurde meine alten Sitze frei, die ich kurzerhand übernommen habe. Diese sind in so einem super Zustand, dass ich sehr zufrieden bin

20200209_093057


[Beitrag von Joze1 am 09. Feb 2020, 11:47 bearbeitet]
Bastet28
Inventar
#394 erstellt: 10. Feb 2020, 17:09
Na sonst gibts ja nichts zu kritisieren. Weil das Gehäuse sowiso nachgearbeitet wurde - und nachgeschliffen - dann hätte ich das halt an der Stelle mitgemacht.. ist doch super wenn es mit der Ausstattung Stoffsitze geklappt hat, Stoff ist allgemein sowiso angenehmer und akustisch besser im Auto als Ledersitze
Joze1
Moderator
#395 erstellt: 24. Feb 2020, 15:31
Ich hab Zeit gefunden und gestern die länger geplante Stufe ist endlich verbaut, hier noch im Einbaumodus:

20200223_161408

Die Mehrleistung ist definitiv spürbar, ich muss mich jetzt erstmal neu ans "Gaspedal" (Levelregler) gewöhnen
Aber sehr guter Schritt, bin zufrieden

Ein neuer Woofer ist inzwischen auch angekommen, aber bevor das veröffentlicht wird, mache ich noch ein paar Messungen. Man darf auf jeden Fall gespannt sein
x12z34
Ist häufiger hier
#396 erstellt: 24. Feb 2020, 22:19

Joze1 (Beitrag #395) schrieb:
Ich hab Zeit gefunden und gestern die länger geplante Stufe ist endlich verbaut, hier noch im Einbaumodus:


Mal eine schnelle Frage: Ich lese immer wieder, man sollte Verstärker aufgrund der Vibrationen "gar nie nicht" direkt am Subwoofer befestigen.
Du machst Dir darüber weniger Sorgen oder hast Du eine Art Dämpfungsschicht dazwischen?
Oder ist das am Ende gar nicht der Subwoofer, sondern nur ein aufgehübschtes Montagebrett?
st3f0n
Moderator
#397 erstellt: 24. Feb 2020, 22:25
Guck dir doch mal die Bilder an, wie Julian das Gehäuse gebaut hat. Da dürfte sich gar nichts bewegen.

Ist ein Gehäuse massiv genug gebaut, tut sich da gar nichts.
Joze1
Moderator
#398 erstellt: 24. Feb 2020, 22:53
Dadurch, dass da MPX auf Stahlkäfig und dann wieder MPX folgt, mache ich mir da wirklich nicht so viele Gedanken. Da sollte nichts mehr vibrieren
Ansonsten hast du natürlich Recht, ich würde eine Montage am Gehäuse möglichst immer vermeiden.
Joze1
Moderator
#399 erstellt: 01. Mrz 2020, 16:29
Der Vollständigkeit halber: Heute habe ich die Kabel fertig gemacht

20200301_122125

Ich werde diese Woche ein paar Messungen machen und dann bald den Woofer durchtauschen
Joze1
Moderator
#400 erstellt: 19. Mrz 2020, 19:11
Wie ihr vielleicht bei Philip im Polo-Projekt schon gesehen habt, ist der DD 9510 ausgebaut und verkauft. Da wird er viel Spaß mit haben
Mein neues Chassis ist schon eingebaut, das zeige ich dann, wenn der Zeitpunkt gekommen ist

Ein kleiner Wermutstropfen: Direkt nach dem Ausbau des Woofers funktionierte die Mosconi AS100.4 nicht mehr... Ob es da wirklich einen Zusammenhang gibt, lass ich mal dahingestellt, kann ich mir nicht vorstellen. Aber diese habe ich dann kurzerhand ausgebaut und zum Frank Bäßler geschickt. Der schaut da nun drauf und repariert das gute Stück, damit ich wieder Mittel- und Hochton habe

Meine MB Quart RAA2400 macht auch hin und wieder Probleme bei etwas feuchter Witterung, da verzerren die Tieftöner. Ich hab mir als Ersatz eine AS200.2 gekauft, aber bin noch nicht zum Tausch gekommen, außerdem funktioniert die MB Quart dann auch immer wieder einwandfrei.

So weit von dieser Front, die Saison kann kommen (wenn sie denn kommt, Corona lässt grüßen und alle Treffen werden abgesagt). Aber falls es mal was gibt, sollte der Bora wieder spielen können. Dann geht es demnächst beim Audi weiter, da hab ich auch schon wieder leckere Neuigkeiten, die kommen werden
Joze1
Moderator
#401 erstellt: 12. Apr 2020, 21:17
In der Zwischenzeit ist meine Mosconi repariert und wieder da. Hat insgesamt 2 Wochen gedauert, Frank Bäßler hat einen Netzteilschaden befundet und repariert. Mit 100€ hielt sich das einigermaßen im Rahmen. Natürlich hab ich sie direkt wieder eingebaut, läuft wieder astrein.

20200403_162344

Und dann hab ich noch endlich die Abdeckung der Mulde hinten gebaut. Das Material stand hier schon fast ein Jahr, hab's nur auf Grund der niedrigen Relevanz immer verschoben
Aber jetzt hatte ich mal die Muße. Also eine Schablone aus Pappe gemacht:

20200411_155216

Das dann auf 21er MPX übertragen, ausgesägt und abgeschliffen:

20200411_164049

Test ob es passt: Ja, tut es.

20200411_164503

Das dann mit Stoff überzogen:

20200412_185123

Und an den angestammten Platz gebracht. Sieht doch gleich viel sauberer aus

20200412_185256

Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und vor allem damit, das nach so langer Zeit erledigt zu haben

Jetzt wird der neue Woofer weiter eingespielt, dauert aber einfach lange, weil es keinen Grund gibt, während der Corona-Krise wegzufahren

Achja: Da meine eigentlich für den Audi gedachten Felgen nicht passen, kommen die nun als Sommerfelgen auf den Bora. Auch ok, dann halt so


[Beitrag von Joze1 am 12. Apr 2020, 21:18 bearbeitet]
Die_GALANTEN
Stammgast
#402 erstellt: 13. Apr 2020, 00:53
Moin

Was so ein Deckbrett ausmachen kann! Sieht gut aus.

Da kannst du aber froh sein, das die Mosconi wieder so schnell läuft und es preislich im Rahmen hält.

Der Corona Mist, ist echt nervig! Da muss/ist man schon mal zu Hause und kann eigentlich nichts erledigen.

Warum passen die S-Line Felgen nicht auf den A4?

Gruß Ole
Joze1
Moderator
#403 erstellt: 14. Apr 2020, 08:24
Danke Ole


Die_GALANTEN (Beitrag #402) schrieb:
Warum passen die S-Line Felgen nicht auf den A4?


Sind vom A6 einer vorherigen Generation. Früher konnte man die einfach alle komplett untereinander tauschen, so lange der Lochkreis passte. Bei meinem B8 haben sie dann ein größeres Mittenloch eingeführt. Naja, das hatte ich nicht auf dem Schirm. Egal, wie gesagt, aufm Bora passt mir das aus mehreren Gründen auch ganz gut
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
[VW Bora] Meine neue Luxusschleuder...Konzept steht!
blaCKSHeep652 am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  9 Beiträge
Mein Einabu in meinem VW-Bora Limo!
bora189 am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  12 Beiträge
Bora SoundAnlage
Bora96 am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  5 Beiträge
Projekt Bora - der Einbau
ultima88 am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2014  –  42 Beiträge
[Julians Seat Leon 1M] Brax 2-Wege aktiv, div. Woofer. Aktuell: Verkauft
Joze1 am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.07.2019  –  554 Beiträge
[VW-T4] Komplettausbau -- Aktuell: Vorne
-ACE- am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  5 Beiträge
Bora Variant - Familienkutsche mit Hertz
Matth82 am 12.07.2017  –  Letzte Antwort am 22.12.2019  –  321 Beiträge
Unser Bora und der Soundausbau
Eheprojekt am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  24 Beiträge
HLFE! Golf4/Bora Fensterkurbel entfernen
FredoRix am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  5 Beiträge
VW Passat
SchallundRauch am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.314 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliednesquickbirdy
  • Gesamtzahl an Themen1.475.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.062.752