Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte

Julians VW Bora: Zweitwagen mit Pegelambitionen

+A -A
Autor
Beitrag
Matth82
Stammgast
#152 erstellt: 17. Jun 2018, 14:27
Ah,danke für die Info mit dem Profil, das die Gladen geblieben ist konnte ich auf Grund der letzten Posts ja sehr gut erkennen

Funktionieren tut das ganze sicherlich doch besser als mit 2 Wegen, vor allem finde ich den Einbau wesentlich einfacher. Ich würde heute auch dank deinem Beispiel hier, jedenfalls gleich auf 3 Wege gehen anstatt mich Tage mit der optimalen Position des TMT's zu beschäftigen.


[Beitrag von Matth82 am 17. Jun 2018, 14:34 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#153 erstellt: 18. Jun 2018, 22:03
Heute habe ich tatsächlich noch was geschafft.

Hab die MB Quart RAA2400 angeschlossen. Praktisch ist, dass sie dieses Stecksystem aufweist an den Anschlüssen
20180618_194131

Alle Kabel gezogen und angeschlossen:
20180618_203125

Und dann schon mal die Mosconi an ihren angestammten Platz gesetzt:
20180618_204042

Zu guter Letzt die RAA2400 eingepegelt und den rechten TT eingesetzt und angeschlossen. Leider ist unten nicht genug Platz für die Terminals, weshalb er jetzt verdreht drin sitzt
Aber das versuche ich noch zu ändern, ebenso kommen schwarze Schrauben
20180618_213545

Erste Hörprobe: Bass und Kick kann er sehr ordentlich
Und es scheppert alles Also nicht die Tür, sondern das Handschuhfach und die TVK hinten am Griff
Da muss ich also dann ran, wenn alles läuft.


[Beitrag von Joze1 am 18. Jun 2018, 22:53 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#154 erstellt: 18. Jun 2018, 22:14
Freut mich, dass es langsam wird.

Werden die TT's noch schöner integriert oder bleibt das so mit der TVK?
Joze1
Moderator
#155 erstellt: 18. Jun 2018, 22:17
Was genau würdest du da noch integrieren wollen?
Der sitzt bündig auf der TVK auf dem Ring. Gitter will ich nicht und Zierring ist auf Grund des Schaumstoffrands schwierig.
st3f0n
Moderator
#156 erstellt: 18. Jun 2018, 22:23
Ja, weil das da so aufliegt. Weißt schon.
Matth82
Stammgast
#157 erstellt: 19. Jun 2018, 06:09
Bei schwarzen Türpappen würde es bestimmt kaum auffallen. Hast du eigentlich auch Bilder vom Verlegen der Kabel gemacht? Ich frage mich schon die ganze Zeit wie man mit 3 x 70mm² an der Befestigung des Fahrergurtes vorbei kommt.

Edit: Meinte natürchlich nicht das Gurtschloß sondern die Befestigung des Gurtes.


[Beitrag von Matth82 am 19. Jun 2018, 10:17 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#158 erstellt: 19. Jun 2018, 07:08
Nein, habe ich nicht. Aber im Grunde einfach die Einstiegsleiste raus und dann unter dem Teppich schauen, wo man durch kann
Matth82
Stammgast
#159 erstellt: 19. Jun 2018, 10:20
Das nenn ich mal sportlich, mir war die Gurthalterung schon bei 1x50mm² im Weg!
Joze1
Moderator
#160 erstellt: 19. Jun 2018, 11:46
Manchmal muss man da etwas kreativ werden

Ne, aber im Ernst, wenn man das ein paar Mal gemacht hat, lernt man, dass man einfach so viel wie möglich wegbauen sollte, um es hinterher so einfach wie möglich zu haben. Das ist generell das, was man so mitnimmt: Wenn man vorher faul ist und so wenig wie möglich wegbauen will, ärgert man sich hinterher schwarz
Matth82
Stammgast
#161 erstellt: 19. Jun 2018, 20:09
Das mit dem hinterher Ärgern ist mir schon aufgefallen, gerade erst Gestern hab ich die Stromversorgung durch das hintere linke Seitenteil gelegt weil unter den Rücksitzen zwischen den Gurtschlössern (ja die meine ich diesmal wirklich) einfach viel zu wenig Platz ist. Bin aber auch täglich aufs Auto angewiesen, von daher funktioniert "alles raus" Zeitlich nicht (falls ich denn mal Zeit habe).


[Beitrag von Matth82 am 19. Jun 2018, 21:19 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#162 erstellt: 19. Jun 2018, 21:05
Naja, ich meinte mit "alles raus" halt eher wirklich alles, was im Weg sein könnte. Der Sitz bspw ist schnell ausgebaut, ist aber eine massive Erleichterung. Das dauert nicht lange und kann schnell wieder rückgängig gemacht werden

Hab heute mal die andere Seite aufgemacht und zumindest schon mal das Außenblech gedämmt.
Also TVK ab:
20180619_181124

Dann wieder Außenblech gereinigt:
20180619_182400

Direkt auf das Außenblech eine Lage Silent Coat Multilayer Extra, darüber normales Silent Coat. Und zu guter Letzt die Strebe in der Tür angeklebt:
20180619_184235

Und vorm Zusammenbau noch das bereit liegende Kabel für den TT reingezogen:
20180619_191356

Damit ist der Schritt also auch schon mal abgehakt


[Beitrag von Joze1 am 19. Jun 2018, 21:11 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#163 erstellt: 21. Jun 2018, 21:04
Da es heute erst ziemlich geregnet hat, hab ich meine Cinch-Leitungen für die 4-Kanal fertiggestellt:
20180621_194355

Dann kam doch die Sonne raus und dir Cinch konnten direkt ins Auto wandern:
20180621_200526

In dem Zuge habe ich dann die komplette Verkabelung in der Mulde (für den Front-Betrieb) fertiggestellt, es müssen nur noch alle LS-Kabel angeschlossen werden, wenn diese eingebaut wurden:
20180621_203305

Gutes Gefühl, das erstmal abgehakt zu haben
Jetzt warte ich auf meine Drucke, der 3D-Drucker macht derzeit leider ein paar Probleme...
>Karsten<
Inventar
#164 erstellt: 21. Jun 2018, 21:40
Die Cinchkabel hast du schön konfektioniert der Rest sieht auch gut aus
Joze1
Moderator
#165 erstellt: 24. Jun 2018, 15:35
Der neue Prototyp für meine HT/MT Gehäuse ist da. Passt alles schon mal sehr ordentlich, das wollten wir erst testen. Jetzt drucken wir das demnächst in HTPLA nach, für den HT wird dann noch das Gewinde in das Gehäuse zum direkten Einschrauben integriert.

20180623_221036

20180623_221043

Wenn die finalen Gehäuse dann da sind, geht es weiter an der Front. Ich könnte schon den linken TT angehen, dann hab ich aber nur noch Tiefton. Da passt es mir besser, wenn links (wenn auch OEM) noch Mittel- und Hochton spielt

Dennoch habe ich eben noch immerhin das Innenblech links gedämmt, so weit es geht, ohne nachher der Aufnahme für den TT in den Weg zu kommen:
20180624_181221

Und ich hab schon mal die Mosconi eingegaint, dann ist das auch erledigt
20180624_170458


[Beitrag von Joze1 am 24. Jun 2018, 18:25 bearbeitet]
Matth82
Stammgast
#166 erstellt: 02. Jul 2018, 09:26
Schönes Druckgehäuse und interessantes Messgerät, reicht das aus oder musst du später beim Einmessen des DSP noch mal korrigieren?
Joze1
Moderator
#167 erstellt: 02. Jul 2018, 20:31
Das Messgerät ist nur zum clippingfreien Einpegeln der Verstärker auf die Ausgangsspannung des DSPs in diesem Fall, die angezeigten +1dB sind bloß der verwendete Headroom am HT
Matth82
Stammgast
#168 erstellt: 03. Jul 2018, 07:48
Ich glaube in die Richtung muss ich mich noch bilden. Gemessen wird die Spannung bei einer (bzw mehreren) gleichbleibenden Frequenz(en) und die +1dB sind im Prinzip die von dir geduldete Toleranz nach oben.
Joze1
Moderator
#169 erstellt: 03. Jul 2018, 10:13
Gemessen wird der Grad an Verzerrung, also der THD im Signal, während man den Gain des Verstärkers aufdreht. Sobald das Messgerät Verzerrungen wahrnimmt, zeigt es das an, so kann man dann recht einfach den Gain korrekt einstellen.
Die +1dB bedeuten, dass man etwas Headroom für leisere Musik generiert
Böötman
Inventar
#170 erstellt: 03. Jul 2018, 12:02
Die Einstellung muss dann aber - um korrekt zu sein - mit angeschlossener Last und dem gesamten Frequenzbereich erfolgen oder sehe ich das falsch? Stichwort Frequenzabhängiges Impendanzminima und damit steigende Verstärkerlast.
Joze1
Moderator
#171 erstellt: 03. Jul 2018, 12:12
Nein, braucht es nicht, denn das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun
Denn Clipping ist unabhängig von der Verstärkerlast, so lange eine saubere Stromversorgung gewährleistet ist. Ansonsten ist es einfach die korrekte Einstellung des Verstärkungsfaktors, also das Verhältnis von Eingangsspannung zu Rail-/ bzw. maximaler Ausgangsspannung.
Car-Hifi
Inventar
#172 erstellt: 03. Jul 2018, 12:31
Hier möchte ich ein wenig relativieren. Bei Class A/B-Verstärkern braucht man in der Regel keine Last zur Messung der Verzerrung des Ausgangssignals.

Bei Class D sieht die Sache aber anders aus. Diese Verstärker besitzen, wie sicher bekannt ist, einen Tiefpassfilter am Ausgang. Ohne Last werden die sich bei den meisten Verstärkern einschwingen und zeigen eine viel zu frühe Verzerrung, weit vor erreichen der maximalen Ausgangsspannung. Bei Verstärkern mit Leistungen um 60 bis 100 Watt für den Mittel-/ Hochtonbereich wird man dafür vielleicht Lastwiderstände verwenden (wenn man sowas öfter einmisst). Bei den typischen Leistungen für Subwoofer nimmt man den Lautsprecher als Last.
Joze1
Moderator
#173 erstellt: 03. Jul 2018, 12:39
Nein, auch Class D Verstärker lassen sich lastfrei völlig problemfrei so einpegeln und zeigen keine zu frühe Verzerrung. Diesen Mythos habe ich schon oft gehört und der wird auch gerne von dem ein oder anderen Vertrieb (Ampire Die erzählen aber sowieso jede Menge Käse, siehe Schweißleitungen) wiederholt, ist aber in der Praxis Unsinn
Car-Hifi
Inventar
#174 erstellt: 03. Jul 2018, 13:05
Nun gut, Du hast Deine Erfahrungen, ich meine.
Joze1
Moderator
#175 erstellt: 03. Jul 2018, 13:20
Das stimmt. Und ich habe mit diesem Gerät schon so viele digitale Verstärker lastfrei einpegeln können, dass ich mir meiner Aussage sehr sicher bin

Grade Subwoofer-Verstärker mit mehreren kW unter Last einzupegeln, ist für das Gesamtsystem absolut ungesund, das würde ich tatsächlich nie versuchen wollen.

Habe vorhin übrigens den rechten TT endlich gedreht und schwarze Schrauben verwendet, ist schon mal erheblich besser für die autistische Seite in mir

20180703_163224


[Beitrag von Joze1 am 03. Jul 2018, 17:03 bearbeitet]
piti_rocks
Stammgast
#176 erstellt: 06. Jul 2018, 12:59

Joze1 (Beitrag #173) schrieb:
Nein, auch Class D Verstärker lassen sich lastfrei völlig problemfrei so einpegeln und zeigen keine zu frühe Verzerrung. Diesen Mythos habe ich schon oft gehört und der wird auch gerne von dem ein oder anderen Vertrieb (Ampire Die erzählen aber sowieso jede Menge Käse, siehe Schweißleitungen) wiederholt, ist aber in der Praxis Unsinn :prost


Erstmal Danke für diese Aussage

Meine Erfahrung ist aber auch das es manche Class D Amps gibt die ohne Last eine mega Ausgangsspannung erzeugen die sie im Betrieb nicht clippingfrei halten können. Da ist das normale DD1 an der Grenze. Das gute DD1+ das du (und ich mittlerweile auch) verwendest lässt da super Rückschlüsse zu ob alles so funktioniert wie es soll.

Alles in allem würde ich nie wieder auf diese Geräte verzichten wollen.
Joze1
Moderator
#177 erstellt: 22. Jul 2018, 14:38
Viel ist in letzter Zeit nicht passiert, einige andere Dinge, die viel Kraft und Zeit benötigt haben. Nun sollte es aber doch etwas weiter voran gehen, vor allem, weil der 3D Drucker wieder funktioniert

Wir haben nun am Wochenende final die Schaltzentrale in HTPLA gedruckt:

20180722_115243

Passt fast perfekt, nur noch minimale Anpassungen, dann bekommt sie ein Finish und wird eingebaut

20180722_132600

Als nächstes kommen dann die HT/MT-Gehäuse
DJ991
Inventar
#178 erstellt: 22. Jul 2018, 17:48
3D Druck FTW

Sieht klasse aus, wie lange war die Druckzeit?
>Karsten<
Inventar
#179 erstellt: 22. Jul 2018, 18:09
Ist schon Klasse was man alles "drucken" kann
Joze1
Moderator
#180 erstellt: 22. Jul 2018, 22:25
Die Druckzeit betrug jetzt ~23 Std
>Karsten<
Inventar
#181 erstellt: 22. Jul 2018, 22:46
visualXXX
Inventar
#182 erstellt: 23. Jul 2018, 13:45

Joze1 (Beitrag #180) schrieb:
Die Druckzeit betrug jetzt ~23 Std :X


dann haste aber auch mit einem Hauch von nichts als Schichtstärke gedruckt
Joze1
Moderator
#183 erstellt: 23. Jul 2018, 14:02
Eigentlich nicht, nein. Schichtstärke ist für den Anwendungsfall vollkommen ausreichend, fast überdimensioniert.
visualXXX
Inventar
#184 erstellt: 23. Jul 2018, 14:25
Unnötiges Komplettzitat von Moderation entfernt.


okay, kam mir nur sehr lange vor, so groß ist das Teil ja nicht


[Beitrag von Joze1 am 23. Jul 2018, 15:25 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#185 erstellt: 23. Jul 2018, 15:26
Ach, so rum meinst du das

Ja keine Ahnung, ist ja nicht mein Drucker und ich kenne mich da nicht mit aus, schrieb ich ja schon
Interessiere ich mich auch tatsächlich überhaupt nicht für, das macht mein Team-Kollege, für mich ist bloß das Ergebnis wichtig.
Joze1
Moderator
#186 erstellt: 01. Aug 2018, 17:44
In der Zwischenzeit habe ich mal die Schaltzentrale gefinished, der Teil ist nun also für's Erste abgeschlossen

20180801_152424


[Beitrag von Joze1 am 01. Aug 2018, 17:45 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#187 erstellt: 01. Aug 2018, 17:57
Der Softtouch Lack braucht aber noch ein wenig Liebe.
>Karsten<
Inventar
#188 erstellt: 01. Aug 2018, 19:28
In der Tat ...sieht ein bischen nach "Cellulite" aus
Joze1
Moderator
#189 erstellt: 01. Aug 2018, 20:46
Da mach ich sicher nichts dran

Ist zum Glück in live lange nicht so auffällig. Es gibt schon Gründe, warum ein technisch einwandfreies Fahrzeug mit 176k gelaufenen km nur 500 € kostet
>Karsten<
Inventar
#190 erstellt: 01. Aug 2018, 20:50
astradstone
Ist häufiger hier
#191 erstellt: 06. Aug 2018, 23:23
dabei. super interessant zu lesen klasse arbeit, sofern ich das bewerten kann
Joze1
Moderator
#192 erstellt: 10. Aug 2018, 16:31
Danke

Ich komme derzeit wieder nur langsam voran, zu viel gutes Wetter, das man anderweitig nutzen muss Dabei sind schon die nächsten Teile eingeflogen, um das Frontsystem endlich zu finalisieren.

Die HT/MT-Gehäuse haben wir endlich gedruckt:

IMG-20180803-WA0006

So sehen sie fertig aus:

20180810_154918

Auf der Beifahrer-Seite habe ich die A-Säule schon mal abgezogen und das Gehäuse geschliffen und mit Heißkleber ausgerichtet:

20180810_155007

20180810_154939

Von hier dauerts nicht mehr lange, bis die komplette rechte Seite läuft
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#193 erstellt: 11. Aug 2018, 15:11
Sehen richtig gut aus die Gehäuse Wenn man das richtige Equipment und Erfahrung hat, geht es natürlich deutlich schneller.

Bei dem Wetter macht es auch nur halb so viel Spaß.

Schönes Wochenende
Joze1
Moderator
#194 erstellt: 14. Aug 2018, 23:05
Ich habe die letzten Tage immer mal ein bisschen Zeit investiert und die rechte A-Säule fertig gemacht.

Dazu das ausgerichtete Gehäuse angespachtelt, alles geschliffen, dann mit Effektlack "Granit" in schwarzer Ausführung lackiert. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis

20180814_175135

20180814_175144

Dann die Lautsprecher angeschlossen und eingesetzt:

20180814_182628

Ob das Gitter auf dem HT bleibt, weiß ich noch nicht. Auf jeden Fall bekommt der MT noch schwarze Schrauben

20180814_184213

Und dann das Ganze in's Auto:

20180814_192043

20180814_192048

Ist optisch noch erheblich besser, als ich erwartet hatte. Zwar Geschmackssache, aber ich find's sehr geil

20180814_192142

Eben schon mal die erste Einstellsession hinter mich gebracht, Laufzeit, Trennungen und ein bisschen EQ. Konnte noch nicht ausführlicher hören, bin aber sehr glücklich für's Erste

Dann kann es nun mit vollem Elan an die linke Seite gehen
Zuerst mache ich da die A-Säule, dann den TT. Bin gespannt, wie es dann fertig so ist


[Beitrag von Joze1 am 14. Aug 2018, 23:24 bearbeitet]
DerSamoaner
Stammgast
#195 erstellt: 14. Aug 2018, 23:10
Der Granit Lack schaut Porno aus. Gefällt mir sehr sehr gut.
>Karsten<
Inventar
#196 erstellt: 14. Aug 2018, 23:24
Mir och
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#197 erstellt: Gestern, 06:09
Mal wieder geil umgesetzt! Der Granit Lack sieht auch mal richtig gut aus. Sehr schöne Idee. Würde die Gitter auf dem HT lassen und mir sogar vielleicht noch welche für den MT basteln.

Gruß Ole
Joze1
Moderator
#198 erstellt: Gestern, 09:52
Ein Gitter bräuchte ich gar nicht basteln, den MT liegen zwei Varianten bei... Aber ich finde den freien Blick auf die Membran immer schöner und sehe noch keinen Vorteil durch das Gitter. Ist wie gesagt für mich optisch eher eine Einschränkung. Das werde ich bei etwas mehr Zeit aber dann live nochmal eruieren
Matth82
Stammgast
#199 erstellt: Gestern, 19:12
Sieht richtig gut aus, auch passend zum Außenlack. Schade das du keine schwarze TVK hast, dann noch himmel schwarz und dann ist es richtig lecker
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
[VW Bora] Meine neue Luxusschleuder...Konzept steht!
blaCKSHeep652 am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  9 Beiträge
Mein Einabu in meinem VW-Bora Limo!
bora189 am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  12 Beiträge
Bora SoundAnlage
Bora96 am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  5 Beiträge
Projekt Bora - der Einbau
ultima88 am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2014  –  42 Beiträge
Bora Variant - Familienkutsche mit Hertz
Matth82 am 12.07.2017  –  Letzte Antwort am 15.08.2018  –  54 Beiträge
Unser Bora und der Soundausbau
Eheprojekt am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  24 Beiträge
VW Passat
SchallundRauch am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  2 Beiträge
HLFE! Golf4/Bora Fensterkurbel entfernen
FredoRix am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  5 Beiträge
[VW Passat]
gsxfblau am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  3 Beiträge
VW Scirocco
SciroccoFan am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  253 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.004 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedQMS
  • Gesamtzahl an Themen1.414.513
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.929.620

Hersteller in diesem Thread Widget schließen