Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . Letzte |nächste|

Cowon Plenue D

+A -A
Autor
Beitrag
Criollo
Inventar
#51 erstellt: 08. Jan 2016, 16:16
Ist da eigentlich das Cowon-Betriebsystem drauf? Also auch mit Bookmarks etc.?
Und gibts ein Manual/Handbuch?

Mein J3 kommt in die Jahre und ich hätte nichts gegen einen guten Nachfolger.
Exploding_Head
Inventar
#52 erstellt: 08. Jan 2016, 17:36

david_della_rocco (Beitrag #32) schrieb:

Auf jeden Fall kann Cowon mit diesem Player richtig absahnen.
Klein, leicht, Touchscreen + Tasten, SD Einschub, 32GB intern, günstiger Preis

Bis auf das absolute KO-Kriterium: Fest verbauter Akku und kein Service in D!
John22
Inventar
#53 erstellt: 08. Jan 2016, 18:02
Hier ein Testbericht:

http://kopfhoerer-lo...enue-D-Unboxing.html

Lt. Übersichten spielt das Gerät zwar MP3, FLAC, ALAC und WAV ab, aber wie ist es mit AAC (Apple Lossy).

Wie würde man Wiedergabelisten aus iTunes in so ein Gerät übertragen können oder muss man das manuell über Ordner regeln, in dem man Dateinamen am Anfang durchnummeriert.
Alzberger
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 08. Jan 2016, 18:41

Criollo (Beitrag #51) schrieb:
Ist da eigentlich das Cowon-Betriebsystem drauf? Also auch mit Bookmarks etc.? Und gibts ein Manual/Handbuch?


Favoriten gibt es. Firmware Update auf 1.02 lief ohne Probleme. Handbuch, 24 Seiten auf Deutsch, befindet sich auf dem Gerät als PDF-Datei.

Grüße
Criollo
Inventar
#55 erstellt: 08. Jan 2016, 18:48
Danke.

Das OS vom J3 kennt nicht nur Favoriten(-liste), sondern auch Bookmarks mitten in einem Stück. (Sehr praktisch für Hörbücher).

Ich glaub auch, dass man bei einem so neuen Player noch Firmware-Updates abwarten muss, bis man ihn richtg beurteilen kann.
Ich hoffe, Cowon arbeitet daran, wenn sie schonmal ein so attraktives Teil rausbringen.
david_della_rocco
Stammgast
#56 erstellt: 08. Jan 2016, 21:21

Exploding_Head (Beitrag #52) schrieb:

david_della_rocco (Beitrag #32) schrieb:

Auf jeden Fall kann Cowon mit diesem Player richtig absahnen.
Klein, leicht, Touchscreen + Tasten, SD Einschub, 32GB intern, günstiger Preis

Bis auf das absolute KO-Kriterium: Fest verbauter Akku und kein Service in D!


Für uns Nieschenkunden ja.
Für andere nicht.
Deukalion
Inventar
#57 erstellt: 08. Jan 2016, 21:47
Atzberger schrieb:


Criollo (Beitrag #51) schrieb:
Ist da eigentlich das Cowon-Betriebsystem drauf? Also auch mit Bookmarks etc.? Und gibts ein Manual/Handbuch?


Favoriten gibt es. Firmware Update auf 1.02 lief ohne Probleme. Handbuch, 24 Seiten auf Deutsch, befindet sich auf dem Gerät als PDF-Datei.


Verstehe ich dich richtitg: Mit der aktuellen Firmware gibts keine Bookmarks?


Welcher aktuelle FLAC- oder HighRes- Player hat eigentlich Bookmarks als Feature?

Gruß
Hartmut


[Beitrag von Deukalion am 08. Jan 2016, 21:49 bearbeitet]
Alzberger
Ist häufiger hier
#58 erstellt: 08. Jan 2016, 22:12
Ich habe keine Bookmarks gefunden, weder im Gerät noch im Handbuch.
Vielleicht habe ich es aber auch übersehen, da ich so etwas nicht benötige.

Grüße
Criollo
Inventar
#59 erstellt: 08. Jan 2016, 23:06

Deukalion (Beitrag #57) schrieb:

Verstehe ich dich richtitg: Mit der aktuellen Firmware gibts keine Bookmarks?


Welcher aktuelle FLAC- oder HighRes- Player hat eigentlich Bookmarks als Feature?

Gruß
Hartmut


Die andern Plenues (M und 1) kennen keine Bookmarks, hab ich grad gesehen. Schad.
Deukalion
Inventar
#60 erstellt: 08. Jan 2016, 23:18
Danke für eure Antworten!
Dass alle die Cowon D/M/1 jeweils keine Bookmarks mehr kennen,ist schade. Mein Cowon S9 hat dieses kleine aber für das Hören von Hörbüchern ausgesprochen nützliche Feature.
Schönen Abend
Hartmut
Criollo
Inventar
#61 erstellt: 09. Jan 2016, 12:48

Deukalion (Beitrag #60) schrieb:

Dass alle die Cowon D/M/1 jeweils keine Bookmarks mehr kennen,ist schade.


Vielleicht kommts ja noch, aber ich glaub nicht.
Alternative bleibt ein Android-Gerät (ich hab ein älteres Galaxy dafür) und eine richtiger Hörbuchplayer wie der Mort-Player Books.

Den Plenue D behalt ich aber im Auge. Offenbar ein sehr feiner, sehr kleiner, sehr akku-langatmiger Player.
wawa13
Schaut ab und zu mal vorbei
#62 erstellt: 11. Jan 2016, 14:39
Hallo Zusammen,

ihc habe mir nun auch einen COWON Plenue D auf Grund der Größe zugelegt. Er ist nun wirklich eine ganze Ecke kompakter als mein PIO.
Nun das erste Problem. Hat jemand von euch den microSD Card Slot bereits genutzt? In welchem Format muss die Karte formatiert werden? Leider bietet mein System nur exFAT und NTFS an. Ich kann zwar die Karte beladen und dann auch vom PC über den COWON bearbeiten, aber leider erkennt der COWON nichts auf der Karte.

Irgendwie komme ich nicht weiter und ein Tip würde helfen.

PS: Karte: 64 Gbyte oder 128 Gbyte Sandisk (FAT32 Formatiert). Jeweils das gleiche Problem.

Gruß

Sascha
dan32
Schaut ab und zu mal vorbei
#63 erstellt: 11. Jan 2016, 15:42
@wawa13

Ich hatte ähnliches Problem.
habe die Karte mit guiformat nach fat32 formatiert und dann ganz normal
unter System/ Datenbank aktualisiert.
david_della_rocco
Stammgast
#64 erstellt: 13. Jan 2016, 00:09
Beitrag #30 lesen

Seit ihr zwei zufrieden mit dem Apparat?


[Beitrag von david_della_rocco am 13. Jan 2016, 00:11 bearbeitet]
Thomas31246
Stammgast
#65 erstellt: 13. Jan 2016, 22:44
Hallo zusammen,

Mein Plenue D ist heute auch angekommen. Nun habe ich aber ein Problem:
So wie ich Dateien in 96/24 oder 192/24 abspielen möchte hängt sich der Player
sofort auf und nimmt erst nach einem Reset seine Arbeit wieder auf. Normale Flac
Daten sind kein Problem. Die hochaufgelösten Files sind bei Hiresaudio gekauft
und laufen auf jedem anderen Gerät auch.

Hatte jemand auch dieses Problem und einen Vorschlag was ich machen könnte?

Danke und viele Grüße, Thomas
Deukalion
Inventar
#66 erstellt: 14. Jan 2016, 01:11
Criollo schieb:


Deukalion (Beitrag #60) schrieb:

Dass alle die Cowon D/M/1 jeweils keine Bookmarks mehr kennen,ist schade.


Vielleicht kommts ja noch, aber ich glaub nicht.
Alternative bleibt ein Android-Gerät (ich hab ein älteres Galaxy dafür) und eine richtiger Hörbuchplayer wie der Mort-Player Books.


Ah prima, den Mort-Player Books kannte ich noch gar nicht, den werd ich mir mal runterladen. Danke für den Tipp

Hartmut


[Beitrag von Deukalion am 14. Jan 2016, 01:13 bearbeitet]
Alzberger
Ist häufiger hier
#67 erstellt: 14. Jan 2016, 08:23

Thomas31246 (Beitrag #65) schrieb:
So wie ich Dateien in 96/24 oder 192/24 abspielen möchte hängt sich der Player
sofort auf und nimmt erst nach einem Reset seine Arbeit wieder auf. Normale Flac
Daten sind kein Problem.


Ich habe schon FLACs in 24/96 und 24/192 problemlos abgespielt.

Grüße
Thomas31246
Stammgast
#68 erstellt: 14. Jan 2016, 10:31
Naja, es gibt inzwischen ja ein Firmware Update. Bei meinem Player ist noch die Version 1.1. drauf.
Wobei das eigentlich nicht die Ursache sein sollte. das sollte das Gerät auch mit veralteter Firmware können.
Ich berichte dann mal später...
Alzberger
Ist häufiger hier
#69 erstellt: 14. Jan 2016, 10:36

Thomas31246 (Beitrag #68) schrieb:
Naja, es gibt inzwischen ja ein Firmware Update.


Ich habe als Erstes das Update auf 1.02 gemacht, also kann ich nicht sagen wie es vorher gewesen wäre.

Grüße
Thomas31246
Stammgast
#70 erstellt: 15. Jan 2016, 15:01
Hallo zusammen,

auch auf die Gefahr hin, daß jetzt viele nur den Kopf schütteln.

Ich habe das Firmware Update von der Clown HP runtergelassen. Das sind dann zwei Bin-Dateien.
Auf der HP ist zwar eine Anleitung zum Firmware Update, die kann ich so mit meinem Apple Rechner
aber nicht umsetzen. Wenn ich das richtig verstehe muss ich die Daten in den System Ordner des Plenum D
kopeieren, anschließend das Gerät vom Rechner trennen und neu starten? Passiert aber nichts.
Ich bin Euch für jede Hilfestellung dankbar und sage schon einmal Danke....

Viele Grüße,

Thomas
Exploding_Head
Inventar
#71 erstellt: 15. Jan 2016, 16:01
Den Plenue kenn ich jetzt nicht, aber bei meinen neueren Cowons müssen die Dateien auf die oberste Root-Ebene (J3, i7) oder bei den älteren in den Ordner FIRMWARE (X5, M5) des Players, aber nie in den Systemordner.
Alzberger
Ist häufiger hier
#72 erstellt: 15. Jan 2016, 16:57
Update

ja genau, in die Root-Ebene.

Grüße
Thomas31246
Stammgast
#73 erstellt: 15. Jan 2016, 17:48
Hi,

ich danke Euch. Die aktuelle Firmware ist nun drauf. Alles oberhalb von CD Qualität
spielt der Player nicht ab. Hängt sich sofort auf und es hilft nur noch ein Reset. Dann
werde ich das gute Stück wieder einpacken und nach England zurückschicken.
Eigentlich schade, denn der Klang gefällt mir eigentlich sehr gut und der Player ist
schön kompakt.

Viele Grüße, Thomas
Wintersonnenwende
Schaut ab und zu mal vorbei
#74 erstellt: 15. Jan 2016, 21:21
Alles oberhalb von CD Qualität spielt der Player nicht ab.

Was bedeutet das? Heisst das, er spielt keine FLAC-Dateien ab?

Und dann habe ich noch eine Frage: Schluckt der Cowon D auch 200GB-Micro-SD-Karten?
Auf der Herstellerseite heisst es ja: bis 128 GB. Aber oft (bei anderen Modellen) gehen dann
doch 200 GB, obwohl auch in den dortigen SPECs max. 128 GB angegeben sind.

Wie zufrieden sind den diejenigen, die den Player schon im Einsatz haben?

Der Cowon D soll mein erster HIGH-RES-Player werden (wegen der langen Laufzeit) und ich
traue mich nicht so recht zuzuschlagen...

Viele Grüße,
Wintersonnenwende
Thomas31246
Stammgast
#75 erstellt: 15. Jan 2016, 21:29
Hi,

mein Player spielt Flac Dateien und auch ALAC Dateien ab. Nur Dateien mit einer
Datenrate von24/96 oder 24/192 nicht, obwohl er das ja beherrschen sollte. Ich bin
aber anscheinend der einzige User mit diesem Problem. Ansonsten ist das ein tolles
Gerät. Sehr neutraler Klang, lange Akkulaufzeit und ultra kompakt.

Viele Grüße,

Thomas
Alzberger
Ist häufiger hier
#76 erstellt: 15. Jan 2016, 21:48

Wintersonnenwende (Beitrag #74) schrieb:
Wie zufrieden sind den diejenigen, die den Player schon im Einsatz haben?


Ich bin sehr zufrieden. Bei mir spielt er auch 24/192er FLACs.
200 GB Karte habe ich nicht.

Grüße
Thomas31246
Stammgast
#77 erstellt: 15. Jan 2016, 21:54
200 GB Karten spielt er, müssen nur vorher auf FAT32 formatiert werden...
Wintersonnenwende
Schaut ab und zu mal vorbei
#78 erstellt: 15. Jan 2016, 22:59
Danke schon mal für die Infos,

Ich habe zur Zeit UE900 IN-Ears von Ultimate.
In ein, zwei Monaten will ich mir dann noch einen Over-Ear KH zulegen.
Schwanke diesbezüglich noch zwischen dem Beyerdynamic T5p V2 und einem Ultrasonne Edition 8 Carbon.
Kann ich davon ausgehen, das ich bei allen drei Hörern keinen KH-Verstärker brauche und es trotzdem
einigermassen "laut" ist?

Viele Grüße,
Wintersonnenwende
Thomas31246
Stammgast
#79 erstellt: 15. Jan 2016, 23:07
Hi,

diese Kopfhörer kann der Cowon problemlos antreiben. Ich habe die Ultrasone Edition 5 unlimited,
den Beyer T5p 1.G hatte ich mal, dass passt schon. Mit Multi-BA in ears kommt er auch gut klar.
Viel Spaß mit dem guten Stück...
martens81
Neuling
#80 erstellt: 18. Jan 2016, 23:04
Hallo zusammen,
auch ich bin neu im High-Res-Bereich und würde gerne einen Player bis max. 300€ anschaffen. Die Musik aus den iPhones geht mir leider mittlerweile doch so ziemlich auf die Nerven.... . Ich habe ein wenig recherchiert und mich bereits auf 2 Modelle fixiert; FiiO X3 2nd und Cowon Plenue D.
Preislich liegen diese beiden Player natürlich voll im Budget. Haben denn hier einige Mitglieder beide Geräte Probe gehört? Welcher ist für den Einstieg gut? Als Kopfhörer wollte ich mir die FiiO EX1 besorgen.
Der FiiO X3 2nd ist ja schon seit längerem in DE erhältlich und auch den Plenue D habe ich bereits im deutschen Onlineshop gesehen.... Das ist soweit gut.. Doch welchen Player kann ich mir guten Gewissens anschaffen?

Über Erfahrungswerte wäre ich sehr dankbar.

Schönen Abend
Wintersonnenwende
Schaut ab und zu mal vorbei
#81 erstellt: 18. Jan 2016, 23:36
Hallo Marens81,

Mein Plenue D ist mittlerweile zu mir unterwegs.
Ich komme, genau wie Du, von der iPhone/iPod - Ecke.
Dann vor zwei Jahren habe ich mir vernüftige InEars gekauft und den Apple-Müll ersetzt.

Ich kann gerne mal einen Vergleich zwischen Apple Ipod Nano und ipod (jeweils 2 Genaration)
und dem Plenue D hier niederschreiben, sobald das Gerät bei mir ist.

Viele Grüße,
Wintersonnenwende
martens81
Neuling
#82 erstellt: 18. Jan 2016, 23:58
Hallo Wintersonnenwende,
Das hört sich doch gut an, da bin ich mal gespannt aber der Player wird ja wohl flac Dateien abspielen können. Die Kommentare verunsichern mich hier ein wenig.
Hast du den Player im deutschen Shop bestellt oder aus dem Ausland ?
Grüße
wawa13
Schaut ab und zu mal vorbei
#83 erstellt: 19. Jan 2016, 01:53
Er kann. Einfache Bedienung und genial kompakt aber trotzdem genug Leistung um anspruchsvolle Kopfhörer anzutreIren. Trotzdem werde ich meinen wieder verkaufen. Mein pio macht einfach mehr Spaß. Die Android Möglichkeiten neben dem reinen HD Musik hören sind einfach zu verlockend.

Aber auf alle Fälle eine Kaufempfehlung. Gutes Display. Einfache Bedienung. 128 GByte Karten kein Problem. Und super kompakt, trotz großem Display. Wer einen guten Player und keinen multimedialen ich kann alles abspieler sucht, zugreifen. ;-)

Gruß

Sascha
SotF1971
Stammgast
#84 erstellt: 19. Jan 2016, 11:05

martens81 (Beitrag #80) schrieb:
Die Musik aus den iPhones geht mir leider mittlerweile doch so ziemlich auf die Nerven.... :)


Mal so gefragt: was nervt dich?
Thomas31246
Stammgast
#85 erstellt: 19. Jan 2016, 23:23
Hallo, meiner spielt jetzt auch endlich High res Dateien ab. Das War anfangs nicht möglich. Ich habe dann die Daten vom Player gelöscht und erneut draufkopiert. Jetzt klappt es. Warum weiß ich nicht, bin aber erleichtert. Ein toller Player, der sich klanglich nicht hinter einem Sony NW ZX 2 verstecken muss, den ich bis vor kurzem hatte. Das bei extrem kompakten Abmessungen und einer wahnsinnig langen Laufzeit. Die Bedienung ist auch selbsterklärend und flüssig. Von mir deshalb jetzt auch ohne Einschränkung eine klare Kaufempfehlung.
John22
Inventar
#86 erstellt: 20. Jan 2016, 01:40

Criollo (Beitrag #51) schrieb:
Und gibts ein Manual/Handbuch?


Wer vor dem Kauf das Handbuch lesen will, kann es hier herunterladen:

http://files.elv.de/...ads/122689_pd_um.pdf

Ich fand daraus besonders diese Sätze wichtig:

"Maximale Anzahl an Dateien und Ordnern, die vom Produkt erkannt werden kann: 12.000 / 24.000 (microSD)"
(für die die viele Songs auf der microSD unterbringen wollen)

"Für eine angemessene Geschwindigkeit bei Dateiübertragungen muss der interne Speicher des PLENUE D und alle externen microSD-Karten (32GB oder weniger) im FAT32-Dateisystem mit einer Zuordnungseinheitsgröße von 32KB unter Verwendung von Windows 7 oder neuer formatiert werden."
(Vorgabe einer Zuordnungseinheitsgröße)

Ich will nochmal meine Frage erneuern ob das Gerät Apple AAC (Dateierweiterung M4A) abspielen kann und ob es jemand getestet hat der das Gerät hat.
martens81
Neuling
#87 erstellt: 20. Jan 2016, 10:49
@John22: Na toll ^^..... Jetzt ist der Player vergriffen bei ELV. Freitag war er noch verfügbar. Hoffentlich kommen da welche nach.

Hat denn mittlerweile jemand beide Geräte Zuhause gehabt? FiiO x3 2.Generation vs. Plenue D?

@Wintersonnenwende: Hast du deinen Player schon erhalten? Erste Erfahrungen ^^ ?

Grüße
Alzberger
Ist häufiger hier
#88 erstellt: 20. Jan 2016, 11:31

martens81 (Beitrag #87) schrieb:
Hat denn mittlerweile jemand beide Geräte Zuhause gehabt? FiiO x3 2.Generation vs. Plenue D?


Ich! Mir gefällt der Cowon besser, aber das ist ganz subjektiv, ich bin auch kein HiEnd-Enthusiast.

Grüße
Siriuskogel
Stammgast
#89 erstellt: 20. Jan 2016, 14:07

wawa13 (Beitrag #83) schrieb:
Mein pio macht einfach mehr Spaß.



Was ist ein pio?
Alzberger
Ist häufiger hier
#90 erstellt: 20. Jan 2016, 15:50

Siriuskogel (Beitrag #89) schrieb:
Was ist ein pio?


Pioneer?

Grüße
Criollo
Inventar
#91 erstellt: 20. Jan 2016, 19:36

John22 (Beitrag #86) schrieb:

Criollo (Beitrag #51) schrieb:
Und gibts ein Manual/Handbuch?


Wer vor dem Kauf das Handbuch lesen will, kann es hier herunterladen:

http://files.elv.de/...ads/122689_pd_um.pdf

....

Ich will nochmal meine Frage erneuern ob das Gerät Apple AAC (Dateierweiterung M4A) abspielen kann und ob es jemand getestet hat der das Gerät hat.


Danke!

Ich hab mit "Cowon Plenue AAC" gegoogelt, und fand das:
http://www.head-fi.o...1/1050#post_11302686
http://www.head-fi.o...1/1050#post_11304192

Der Plenue P1 scheint's zu können, und der Plenue D hat ziemlich sicher das gleiche Betriebssystem.

Die Meinung ist, dass Apple es nicht erlaubt, die AAC-Fähigkeit bekanntzugeben (wenn das stimmt: einer weiterer Sympathie-Punkt nach Cupertino ).

Garantie kann ich natürlich keine geben, dass es der Plenue D wirklich kann.
Ansonsten kann man wohl AAC verlustfrei konvertieren, wenn man die schöne, neue Apple-Welt verlassen will.

Jetzt bitte noch die Bookmarks zurück, liebe Cowon. Warum habt ihr die bloss nicht mehr eingebaut?


Genau! Frage noch an alle: wieviel Zeit braucht der Plenue D, um zu booten, d.h. betriebsbereit zu sein?


[Beitrag von Criollo am 20. Jan 2016, 19:38 bearbeitet]
Alzberger
Ist häufiger hier
#92 erstellt: 20. Jan 2016, 20:01

Criollo (Beitrag #91) schrieb:

Frage noch an alle: wieviel Zeit braucht der Plenue D, um zu booten, d.h. betriebsbereit zu sein?


wenn er nicht vorher an USB angeschlossen war, dann 1-2 Sekunden.
Im anderen Fall wird erst noch die Datenbank aktuallisiert, das dauert ein paar Sekunden länger.

Grüße
Thomas31246
Stammgast
#93 erstellt: 20. Jan 2016, 20:37
Hallo, ALAC Daten laufen. AAC kann ich morgen mal testen und dann berichten.
John22
Inventar
#94 erstellt: 20. Jan 2016, 20:54

Criollo (Beitrag #91) schrieb:
Ich hab mit "Cowon Plenue AAC" gegoogelt, und fand das:
http://www.head-fi.o...1/1050#post_11302686
http://www.head-fi.o...1/1050#post_11304192

Der Plenue P1 scheint's zu können, und der Plenue D hat ziemlich sicher das gleiche Betriebssystem.

Die Meinung ist, dass Apple es nicht erlaubt, die AAC-Fähigkeit bekanntzugeben (wenn das stimmt: einer weiterer Sympathie-Punkt nach Cupertino ).

Garantie kann ich natürlich keine geben, dass es der Plenue D wirklich kann.
Ansonsten kann man wohl AAC verlustfrei konvertieren, wenn man die schöne, neue Apple-Welt verlassen will.


Danke. Ich will mittelfristig vom iPhone 4 weg und Smartphone und Musikspieler wieder trennen.

Ich warte mal den Test von Thomas31246 ab.
Wintersonnenwende
Schaut ab und zu mal vorbei
#95 erstellt: 20. Jan 2016, 21:59
Hallo Zusammen,

Mein Plenue D ist heute angekommen.
Ich kann schon mal folgendes sagen: Nach dem Anschalten ist er in wenigen Sekunden (ca. 3) Betriebsbereit.
Es gibt einen Sleep-Modus, den man in den Systemeinstellungen aktivieren kann. Muss da mal mit rumspielen...

Da ich aber noch keine Karte mit Songs drin habe (im Auslieferungszustand sind 4 Demo-Stücke drauf) ist es möglich, das sich hier noch etwas tut.

Der Player ist mit gleichen Ohrstöpsel lauter als die Ipods die ich habe (Nano/Touch, jeweils 2 Gen). Aber auch hier müsste ich mit den gleichen Stücken testen. Da komme ich erst am WE zu.

Verarbeitung macht einen sehr guten Eindruck. Die Tasten an der Seite könnten eine Idee mehr aus dem Gehäuse stehen, aber dann wären sie auch
Anfälliger gegen eine mechanische Beschädigung.
Das Gehäuse ist wirklich kompakt. Ok, nicht so komakt wie ein Ipod-Nano, aber von der Grundfläche doch einiges kleiner als ein iPod-Touch.
Da hat man keine Probleme, das Ding in der Hemd- oder sonstigen Tasche zu verstauen.

Viele Grüße...
Alzberger
Ist häufiger hier
#96 erstellt: 21. Jan 2016, 10:53
Das Schlimme an einem Hobby ist ja, dass man ständig auf der Suche ist nach etwas noch Besserem. Ich höre ausschließlich Musik-Alben, und bin mit dem D sehr zufrieden. Was können denn die Geräte, die ein Vielfaches kosten, mehr?

Speicher mit 232 GB reicht mir.
Kabellos möchte ich nicht.
Mein Beyerdynamic T5p ist mit 32 Ohm laut genug.
Akku-Laufzeit ist gut.

Danke!

Grüße
Criollo
Inventar
#97 erstellt: 21. Jan 2016, 15:29

Alzberger (Beitrag #92) schrieb:

Criollo (Beitrag #91) schrieb:

Frage noch an alle: wieviel Zeit braucht der Plenue D, um zu booten, d.h. betriebsbereit zu sein?


wenn er nicht vorher an USB angeschlossen war, dann 1-2 Sekunden.
Im anderen Fall wird erst noch die Datenbank aktuallisiert, das dauert ein paar Sekunden länger.

Grüße :)


Mit MemCard? Die müsste er doch immer checken, nein?
Denn woher soll er wissen, dass sie nicht ausgewechselt wurde im ausgeschalteten Zustand?
Oder hat sich Cowon da was Raffiniertes einfallen lassen.?
Alzberger
Ist häufiger hier
#98 erstellt: 21. Jan 2016, 16:20

Criollo (Beitrag #97) schrieb:
Mit MemCard? Die müsste er doch immer checken, nein?


Wenn ich die Karte rausnehme, und über Adapter am PC verändere, checkt der Player beim nächsten Start nicht. Wenn ich den Player über USB anschließe, dann wird beim nächsten Start gecheckt.

Grüße
Criollo
Inventar
#99 erstellt: 21. Jan 2016, 16:50

Alzberger (Beitrag #98) schrieb:

Criollo (Beitrag #97) schrieb:
Mit MemCard? Die müsste er doch immer checken, nein?


Wenn ich die Karte rausnehme, und über Adapter am PC verändere, checkt der Player beim nächsten Start nicht. Wenn ich den Player über USB anschließe, dann wird beim nächsten Start gecheckt.

Grüße :)


Danke, sehr angenehm.
Diese ständige Checkerei (Cowon J3) von vor allem unveränderten Karten ist nervig, vor allem wenn man viel drauf hat.
Exploding_Head
Inventar
#100 erstellt: 21. Jan 2016, 17:36

Alzberger (Beitrag #96) schrieb:
Was können denn die Geräte, die ein Vielfaches kosten, mehr?

Unabhängig vom Preis:
Fest eingebaute Akkus in Verbindung mit einem eingestellten Service in Deutschland (Danke, Cowon, dass ich jetzt drei von Euren Geräten wegen defekter Akkus als Sondermüll entsorgen kann) widersprechen jedwedem Bemühen um Nachhaltigkeit.
Alzberger
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 21. Jan 2016, 17:48

Exploding_Head (Beitrag #100) schrieb:

Fest eingebaute Akkus .....


sorry, da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Es geht mir ausschließlich um Musik, nicht um Akku, Garantie, oder was auch immer.

Grüße
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Cowon Plenue D defekt
Daywalker29 am 13.03.2017  –  Letzte Antwort am 18.03.2017  –  5 Beiträge
Cowon Plenue D oder Audioquest Dragonfly
lorddenko am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  2 Beiträge
Cowon X9
Katanga am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 24.08.2012  –  6 Beiträge
Der Cowon X9
outstanding-ear am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  32 Beiträge
Cowon Plenue P1
manolo_TT am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.05.2015  –  14 Beiträge
Probleme mit cowon d2
hybridTherapy am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  3 Beiträge
Cowon S9
Arrows am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  6 Beiträge
Cowon J3 - Softwareproblem
Hi-Neff am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
Cowon a3 oder cowon q5w?
wuschu21 am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  3 Beiträge
Cowon S9
wwjokerk am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cowon
  • Fiio
  • ASTELL & KERN
  • beyerdynamic
  • IBASSO
  • Sennheiser
  • Sony
  • Audeze
  • Shure

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.618 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedperrin245
  • Gesamtzahl an Themen1.368.470
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.064.570