Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

PA Lautpprecher auswahl

+A -A
Autor
Beitrag
Super-Sound
Stammgast
#1 erstellt: 27. Apr 2008, 18:34
Habe vor ein Subwoofer zu bauen

so wie das projekt von "noeffred" (http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=1&sort=lpost&forum_id=159&thread=2260)

zurzeit bin ich auf der suche nach einem geeigneten PA Subwoofer, ich möchte maximal 5000€ für den subwoofer ausgeben.
Villeicht könnt ihr mir ja ein Mega Subwoofer empfehlen ich suche so was in die richtung 24" oder größer.

hier ein link http://www.lsv-achenbach.de/lautspre.htm

p.s was sind eigentlich so die besten PA Lautsprechermarken ?!

MFg Martin
Schüler12345
Inventar
#2 erstellt: 27. Apr 2008, 19:15
Es gibt noch Leute, die Geld ausgeben können und wollen. Halleluja.


Zum Thema: Ich hätte ein paar Fragen zurück.


  • Muss es 24" haben oder reichen auch 18"? Ist im PA Sektor eher üblich
  • Wie groß darf der gesamte Sub sein?
  • Wie tief/hoch muss der Sub spielen
  • Wie laut muss er gehen. Mit 5000€ für den Bassbereich beschallen andere 400-500Leute


Ansonsten gilt eigentlich je teurer desto besser mit ein paar Ausnahmen. Gute chassis kommen von 18sound, B&C, RCF, ciare etc


[Beitrag von Schüler12345 am 27. Apr 2008, 19:16 bearbeitet]
Super-Sound
Stammgast
#3 erstellt: 27. Apr 2008, 19:51
ok

wenn dann richtig ich hätte schon gern ein 24" kaliber.

den gesamten sub würde ich in einer dimension von max. 2000x2000X4000 herstellen und aus 5cm dickem multiplex birkenholz. (das gewicht spielt keine rolle)

ich würde eher in den tiefen bereich gehen da extra sateliten boxen dazukommen werden. (der Sub sollte 20-200 Hz anspielen können)

Also zur lautstärke hab ich nur eins zum sagen : es muss mir selbst mit Gehörschutz das trommelfell platzen. ^^ (übertrieben gesagt)

ich weiß bloß noch nicht ob ich den sub aktiv oder passiv betreiben soll. oder ob ich den sub mit mehreren lautsprechern bestücken soll also mit 2 Bässen.


was würdet ihr mir jetzt nach diesen eigenschaften empfehlen.:

Mfg Martin.
schubidubap
Inventar
#4 erstellt: 27. Apr 2008, 20:21
200Hz mit nem 24"er?
das machen die meissten 15"er nichtmal mehr vernünftig mit...


21"er kenne ich wohl ein paar... aber 24"...


also mit PA scheint das projekt nicht viel zu tun zu haben...
Super-Sound
Stammgast
#5 erstellt: 27. Apr 2008, 22:43
joa kannst mir n paar 21" nennen

ich kenn n guten 24" den Precision Devices PD.2450
für 2000 € http://img233.imageshack.us/my.php?image=img0762yi2.jpg
schubidubap
Inventar
#6 erstellt: 27. Apr 2008, 22:58
18Sound hat den im programm.
hippelipa
Inventar
#7 erstellt: 28. Apr 2008, 12:23
Ich habe kürzlich einen PD2450 verkauft.
Aber man sollte sich bewusst sein, das 24" nur noch als Effektlautsprecher taugt. Keinesfalls für Musik.

Sowas wurde früher zb. von Turbosound eingesetzt bei Großkonzerten, bei denen man spezielle Erdbebeneffekte oder sowas erzeugen wollte. Musik macht man damit aber kaputt, da die teile deutlich zu langsam sind.

Aber es gibt noch lustige sachen ohne 24"

F1 Infrahorn

oder

F1 doppel 21"
Super-Sound
Stammgast
#8 erstellt: 28. Apr 2008, 18:40
meinst du nicht das der PD2450 ein hammer bass erzeuget !!! der soll ja nur als Subwoofer eingesetzt werden

auf was für frequenzen sprichter der PD2450 an ?! auf Techno Hip Hop oder nur so donner effekte wie in "The Day after Tomorrow"
schubidubap
Inventar
#9 erstellt: 28. Apr 2008, 20:24
techno 24"? da würde ich schön auf knackige 12"er setzen
hippelipa
Inventar
#10 erstellt: 28. Apr 2008, 20:55

Super-Sound schrieb:
meinst du nicht das der PD2450 ein hammer bass erzeuget !!! der soll ja nur als Subwoofer eingesetzt werden

auf was für frequenzen sprichter der PD2450 an ?! auf Techno Hip Hop oder nur so donner effekte wie in "The Day after Tomorrow"


Also wenn ich "Hammer" wörtlich nehme.. Nein. Hammer erzeugen Impulsartige Schallereignisse. Kann ein 24" nicht.
Aber wenn du so auf Gewummer stehst, such mal nach Servo-Drive Bässen. Auch sehr tief und sehr träge. Einsatzbereich ähnlich wie die 24".

Da ich so überhaupt nicht von deiner Ernsthaftigkeit überzeugt bin, kannst du uns mal verraten, was deine Erfahrungen bis jetzt im PA-Bereich so waren? So kann man dich besser einschätzen.

Lg, Mario
Super-Sound
Stammgast
#11 erstellt: 28. Apr 2008, 22:27
villeicht kennt ihr OT-Sound http://www.ot-sound.de/

n kumpel von mir kennt die persönlich sehr gut.
Als wir letztens ne party schmissen brachte mein kumpel 2 paar boxen von "Zeck" und so ein Subwoofer von "Bell" mit. Der sound hat richtig druck in den ohren gemacht, und seit dem bin ich in einem nicht endenden Bass-Flash den ich einmal aufs volle und ganze ausleben möchte deshalb hab ich vor mir n mega sub mit der Heftigen PD2450 cassis zu bauen....
hippelipa
Inventar
#12 erstellt: 28. Apr 2008, 23:28
Da habe ich mich auf was eingelassen...
Also gut... Du kennst jemanden der jemanden kennt der mit Boxen Saufpartys ausstattet und du willst dir für 5000 Euro nen krassen Bass bauen. aha.

Am besten mit nem PD2450, von dem es in ganz Deutschland keine 10 Stück gibt.


(Bilder sind MEIN Eigentum. Ich bin fast verreckt als ich versucht habe das Teil rumzuwuchten.)
Schüler12345
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2008, 08:01
Das ist echt ein mächtig sinnloses Vorhaben. Warum nicht 1-2 nette 18" Subs bauen?

24" hat doch in keinem belang eine chance gegen 2 18er oder ein paar 15er? Gerade für techno würde ich auf mehrere, kleinere Bässe setzen.
schubidubap
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2008, 09:39
Ich wollte gerade sagen. steck die Kohle lieber in mehrere kleinere CHassis.

oder kauf dir nen Sub von HIppelli

dazu dann noch nen passenden AMP.



dann hauts dir den schädel raus.


Ich persönlich finde des vorhaben übrigens sehr witzlos...
Jobsti
Inventar
#15 erstellt: 29. Apr 2008, 13:22
Ich sags mal so:

18" bis 100HZ
21" bis 80HZ
24" bis 60HZ

So im Dreh und kein Gewähr


21" und 24"er gibts übrigens noch von P.Audio, die sollen sehr gut sein.

Über 18" lohnt finde ich nur für reine InfraSubwoofer,
Kickfiller müssen dort drüber idR.

Würde auch eher zu mehreren 15"ern greifen.



Oder wenn das Budget schon vorhanden ist, nen URPS, bzw CB-array
32x12", wie es der Userkiller gemacht hat.
Geht sau tief, sau laut und schiebt wie die Sau!
Undbedingt mal anschauen:
http://www.2sound.de...cb-array-t11807.html

Mittlerweile hat er glaube ich sogar 64x10", habe ich mal gehört irgendwo.

MfG


[Beitrag von Jobsti am 29. Apr 2008, 13:22 bearbeitet]
Super-Sound
Stammgast
#16 erstellt: 29. Apr 2008, 20:50
könnt ihr mal alle VOR und NACHteile des PD2450 nennen.

ich denk halt der 24" bringt mehr druck. Lowpass
Super-Sound
Stammgast
#17 erstellt: 29. Apr 2008, 22:24
ich denk wenn ich mir ein komplettsystem zulege wird das zimlich teuer aber ich muss halt nix planen im gegensatz zum selbstbau.

Dynacord PA von denen könnet ich mir auch ein komplettsystem kaufen, aber der anreize und die herausforderung zum selbstabau sind halt doch da.
Auf was selbstgemachtes (wenn es denn gelingt) wäre ich sehr stoltz, und hätte auch sehr viel spass damit.
Super-Sound
Stammgast
#18 erstellt: 29. Apr 2008, 22:26
sagmal "hippelipa" was wiegt denn die "PD2450" wumme (in KG)

und hast du den schonmal angeschloßen gehabt ?
Schüler12345
Inventar
#19 erstellt: 29. Apr 2008, 22:38
hippelipa
Inventar
#20 erstellt: 29. Apr 2008, 23:14
Hier originallink ohne pdf
http://www.precision-devices.com/

Probier doch erstmal die Waveguide-Hörner von deinem Freundes Freund Verleiher. Die gehen auch echt gut ab. Hatte ich früher selber mal welche, und schlag dir den 24" Mist aus dem Kopf.

Das bringt nichts. Der Aufwand ist viel zu groß und man bekommt deutlich bessere Ergebnisse mit weniger Stress.
DB
Inventar
#21 erstellt: 30. Apr 2008, 09:25
Es sind doch zur Zeit gar keine Ferien ...

MfG

DB
Super-Sound
Stammgast
#22 erstellt: 30. Apr 2008, 19:21
joa was sind dann sehr empfelhlnswerte fertig-Boxen wenn geld und größe fast keine rolle spielt

ich dachte schon an JBL http://www.meyermark...L%20MRX%20Series.jpg oder gibts da noch bessere beschallungs boxen die richtig bassdruck haben.

für was wird eigentlich der PD2450 eingesetzt ??? als Effekt lautsprecher oder als ultra BOOOOOMBOOOOM bass^^
schubidubap
Inventar
#23 erstellt: 01. Mai 2008, 12:16
JBL ist nicht wirklich super. JBL ist einfach nur teuer.
*xD*
Moderator
#24 erstellt: 01. Mai 2008, 21:21
Hi

also der Dröhn-Dröhn Bass vom Volksfest oder der druckvolle, präzise Bass?
(Fällt so richtig schön auf, wenn man vom Boxauto ins Zelt geht...)

Ich würde auch ganz klar 4*15" 1*24" vorziehen. Die 15" sind deutlich schneller und sind viel viel spürbarer (nicht so dass der Boden vibriert), wie es beim 24" der Fall wäre).

Willst du das nur fürs Zimmer? Da stellst du dir ja kaum ein Stack rein, oder?

Topmarken mit Weltnamen sind Funktion One, Turbosound. Als nächstes kommt D&B Audio, Kling&Freitag. Dann würde ich Electrovoice und KME als nächstes nehmen (nur weil es jetzt hinten steht, ist das keineswegs schlecht, das ist immer noch Profi-Material).

Also für das Zimmer einen vernünftigen 15" im Bassreflex.
Da msst du aber aufdrehen bis die Ohren rausfliegen, bevor du was spürst.
tss
Inventar
#25 erstellt: 01. Mai 2008, 21:29
dieser thread ist so ernst gemeint wie die anderen. dort sucht er den megawoofer für sein teufel concept g thx bzw.
Logitech x 5400. dort schreibt er übrigens auch "wenn ich das geld hätte".
schubidubap
Inventar
#26 erstellt: 01. Mai 2008, 22:11
ich verfolge das ganze mal weiter. Dicht machen kann man später immer noch.

NOch hat der Thread wenigstens den Sinn die vor und nachteile von 24" Chassis darzulegen.
Schüler12345
Inventar
#27 erstellt: 01. Mai 2008, 22:47

NOch hat der Thread wenigstens den Sinn die vor und nachteile von 24" Chassis darzulegen.


Dann mache ich mal so weiter

Ich bin auch der Meinung, dass man einen 24"er höchstens als Infra bis ca.60Hz einsetzen sollte. Mir wäre kein 24"er bekannt, dem ich mehr zutrauen würde.

Drüber kommen dann halt noch normale, eventuell etwas höher getunte Subs mit 15" oder 12" chassis, die dann auch richtig kicken können und bis ca. 120-150hz spielen.

Wir folgern: Wenn 24" im Bass, dann wir automatisch ein 4+Wege System draus. Ob sich der Aufwand für eine knappe Oktave mehr Tiefgang gegenüber einem normalen 18er, der bis 40hz spielt, lohnt, sei dahingestellt.


[Beitrag von Schüler12345 am 01. Mai 2008, 22:48 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#28 erstellt: 02. Mai 2008, 09:11
du kannst auch z.B. nen 18"er in ein entsprechendes BP gehäuse packen. dann kriegste den auch richtig tief.


über den Sinn davon lässt sich streiten.

für ein großes Kino mag man sowas mögen... aber für die Wiedergabe von Musik ist sowas irgendwo sinnlos. zumal Musik garnicht so tief kommt


für Showeffekte ist ein 24"er aber auch nett...
Schüler12345
Inventar
#29 erstellt: 02. Mai 2008, 09:44

du kannst auch z.B. nen 18"er in ein entsprechendes BP gehäuse packen. dann kriegste den auch richtig tief.


Habe ich gegenteiliges geschrieben? Bei den genannten 40hz ging es wie gesagt um den normalen 18" sub. Nicht um tiefgezüchtete Bandpasskonstrukte.
schubidubap
Inventar
#30 erstellt: 02. Mai 2008, 09:56
was ist normal

das mit den 40Hz ist schon klar

es ging mir auch nur darum zusagen das man keinen 24"er brauch um tief zu kommen.

@Threadstarter: es wäre nett wenn du kurz sagen könntest wofür das ganze denn jetzt GANZ GENAU eingesetzt werden soll.

Ich habe übrigens nichts gegen theoretische fragen. Ich habe in meiner "Jugend" auch mehrere Threads geöffnet in der ich nach ner passenden PA gesucht habe.

Meiner Meinung kann man sich lieber gut informieren als nachher eine sichere Fehlinvestition zu tätigen!


solange der Thread beim Thema bleibt werde Ich ihn offen lassen.
tss
Inventar
#31 erstellt: 02. Mai 2008, 09:58
diese angaben findest du hier
hannes91
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 02. Mai 2008, 13:20
Kapier net so ganz was du machen willst.. aber wenn du denkst das ein 24" woofer bis 200 hz geht, dann solltest du dich erstmal kundig machen...
kauf dir was fertiges.. und wenn du geld zum scheißen hast kauf dir vier von denen hier...
http://www.thomann.de/de/fohhn_xsp3.htm
gruß hannes
hannes91
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 02. Mai 2008, 13:38
warum denn unebdingt 24" viel zu groß und zu tief.. willst du elefanten beschallen
übrigens nimmt das menschliche gehör im alter von 2 bis 5 jahren im besten fall einen frequenzgang von 16 bis 20.000 herz wahr...
nachzuschauen auf wikipedia
die mythbusters ham mal nen tollen sub gebaut.. gibts glaub ich bei youtube...
gruß hannes
hannes91
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Mai 2008, 13:46
165 db bei 16hz...
schubidubap
Inventar
#35 erstellt: 02. Mai 2008, 14:43
es gibt übrigens eine edit funktion...
Gelscht
Gelöscht
#36 erstellt: 03. Mai 2008, 17:04
Es gibt von PROEL einen fertigen 21" subwoofer das gehäuse ist ca. 30% grösser als ein üblicher 18" .
Ich finde das klingt sehr tight und gut.

selbst Turbosound, Funtcionone, Adamson verwenden 21" und grösser in der Regel in menge und dann in der oktave 30 - 90hz.

Insofern man den platz hat warum nicht.

Es gibt wieder von nahezu allen chasiss herstellern 21 und 24 zoll zu guten preisen also kaufen.

ein schnäpchen ist der von HKM für 150euor stk im VK günstiger gehts ja nicht.
*xD*
Moderator
#37 erstellt: 03. Mai 2008, 17:32

tthorstenpa schrieb:
Funtcionone


wenn das der Hippeli sieht...


das mag ja alles seine Berechtigung haben, aber ohne Infills für den höheren Bereich ist das nutzlos.

Und er sagt ja selbst, dass das eher der Heimgebrauch ist.
Das da ein richtiger 15" zum Wände einreißen reicht, wurde ja jetzt auch schon gesagt.
Super-Sound
Stammgast
#38 erstellt: 04. Mai 2008, 22:09
*xD* hat völlig recht

Ich bin ein Freak der gern seine scheiben rauspusten will.
und ihr sollt mit tipps geben wie ich ein extrem subwoofer bau
ihr könnt euch dann über mein kaputtes zimmer freuen ^^.
ich denke für mein 50m² großes zimmer kähme ein rudel 15" gerade richtig.
Ihr meintet ja mann soll mehrere 15" miteinander verbauen dann erhält mann ein besseres bassergebnis wie wenn ich mir n 24" nimmt.
Aber ich denke mit dem 24" könnte ich auch das haus zum vibriren bringen
*xD*
Moderator
#39 erstellt: 04. Mai 2008, 22:22
Zum Vibrieren auf jeden Fall. Damit es dir aber das Brustbein einschlägt sind die 15" viel besser geeignet.
Super-Sound
Stammgast
#40 erstellt: 04. Mai 2008, 22:26
Jobsti
Inventar
#41 erstellt: 04. Mai 2008, 22:48
Ich glaube ihr habt alle noch nie gescheite Subwoofer gehört oder mit gearbeitet,
deswegen sucht ihr imemr die größten auffindbaren raus.
Und unter 50Hz brauchen wir auch net wirklich, wegen mir 40Hz f3, das reicht völlig aus für 90% der Musik.

Größe ist net alles, Membranfläche alleine aber genauso wenig!

PS:
Die K&F Bandpässe sind garnet sooo beliebt.

MfG
schubidubap
Inventar
#42 erstellt: 05. Mai 2008, 11:06
such dir mal das Eckhorn raus oder das 12" Horn mit dem Ciare 12.00SW.

www.speakerstore.nl

da gibts den 2. Plan...
hippelipa
Inventar
#43 erstellt: 05. Mai 2008, 13:40
Den 24" Lautsprecher verkauft gerade mein Kunde wieder.
Scheinbar wurde er damit nicht glücklich.
Er meinte "ist zu groß".. ach was

Ebay PD2450
Super-Sound
Stammgast
#44 erstellt: 06. Mai 2008, 19:31
Versandkosten:
Am liebsten Abhohlung. Bitte verzeiht mir das ich keine Angaben zu den Versandkosten mache. Dieser Lautsprecher kann nur per Spedition versendet werden. Die Kosten für den Transport sind abhängig von der Entfernung zu mir. Ich kümmere mich gerne um die Spedition, aber erst nach der Auktion. Bitte habt dafür Verständniss, dass ich nicht für jeden Interessenten eine Speditionsanfrage machen kann. Nett wäre es natürlich auch, wenn sich der Käufer selbst um den Speditionsauftrag kümmert. Das Gewicht liegt bei ca. 45kg inkl. Verpackung.

Hallo was kostet der Versand nach Ravensburg, habe große interesse an dem 24"

hab da mal was gefunden (http://www.akademie.de/private-finanzen/sparen-altersvorsorge-vermoegensbildung/tipps/sparen-vermoegen-altersvorsorge/versandkosten-sparen.html)


[Beitrag von Super-Sound am 06. Mai 2008, 19:38 bearbeitet]
hippelipa
Inventar
#45 erstellt: 06. Mai 2008, 23:44

Super-Sound schrieb:

Hallo was kostet der Versand nach Ravensburg, habe große interesse an dem 24"


Wir wärs wenn du den Text zu Herzen nimmst.
Die komplette Auktion hat der Typ zwar von mir kopiert, doch ER verkauft das Teil, nicht ich und auch nicht das FORUM.

Wenn du das Teil am Stück haben möchtest solltest du nicht am Versand sparen. Wenn die gut mit deinem Teil umgehen kostet das auch gutes Geld.

Sehr teuer wird der aber nicht werden, da er einfach in den falschen Kategorien eingestellt hat und sich die 20 EUR für Top-Auktion gespart hat. Ich schätze das kostet Ihm jetzt so 200-300 EUR. Als ich das Teil vor ein paar Monaten verkauft habe, war das Ding innerhalb von 24 Stunden schon auf weit über 200 EUR.

Wenn du den Speaker dann ersteigert hast, und feststellst, das du damit nichts anfangen kannst... Ich kenne da einen guten Verkaufsagenten für so Material :-) Allerdings verkaufe ich nur für Gerwerbliche, also schnell los und Gewerbeschein beantragen.
FlorianK
Stammgast
#46 erstellt: 07. Mai 2008, 00:09
Schau mal bei fostex - FW800 - mit dem bekommst du deine neue verglasung ins Haus
Super-Sound
Stammgast
#47 erstellt: 07. Mai 2008, 22:20
mal sehen wenn der pd2450 nicht über 300 euro geht dann bin ich neuer besitzer einer abrißbrine ^^der fostex - FW800 gefällt mir gar nicht gut fürn 60" bass ist der n bissel mager.
hannes91
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 08. Mai 2008, 19:47
ONV78
Inventar
#49 erstellt: 08. Mai 2008, 20:04
Jetzt stellt sich mir eine Frage ;

Du Schreibst du kannst 5000 € für einen Subwoofer ausgeben
und hast dier den 24" rausgeguckt

(Ich sag zu dem Teil nix mehr ham ja schon genug getan )

Warum darf der jetz in der bucht (eabey) net Über 300 Euronen gehen
schubidubap
Inventar
#50 erstellt: 08. Mai 2008, 20:07
weil er dann das geld benutzen müsste das er nicht hat?
ONV78
Inventar
#51 erstellt: 08. Mai 2008, 20:38
ah hät ich auch drauf kommen können
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Betrug? Falscher Speaker in Fender PA-Subwoofer.
L-Delight am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  17 Beiträge
Mivoc awx 184 PA Subwoofer Gehäusevorschlag
JBL_ES_100 am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  11 Beiträge
Pa Subwoofer- Was für ein Verstärker?
Le-Tronix am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  10 Beiträge
PA für Kneipengigs - Subwoofer
MichaelKl am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  2 Beiträge
pa subwoofer
Maydayfd am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  37 Beiträge
Subwoofer Bauen
``BASSFREAK`` am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  12 Beiträge
21 zoll Pa Subwoofer brauch mal Hilfe
Salamibrot am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  14 Beiträge
PA Subwoofer Eigenbau
Stefan051998 am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  12 Beiträge
PA Equipment für Party
chrixxz am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  18 Beiträge
PA-Subwoofer bauen 21' oder gleich 24' Chassis?
hasua am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.05.2015  –  48 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedatmos55
  • Gesamtzahl an Themen1.382.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.270

Hersteller in diesem Thread Widget schließen