Traversen

+A -A
Autor
Beitrag
Sirit
Inventar
#1 erstellt: 16. Jul 2009, 17:12
Hallo Leute

Bei mir geht es jetzt langsam daran eine ordentliche Basis für meine Funzeln zu schaffen
So das heisst ich bin erst mal auf der Suche nach Traversen und Stativen.

Also erst mal die Traversen. ich habe mich jetzt ein wenig umgesehen und so und bin auf ein paar Marken gestossen nur keine Ahnung welche davon brauchbar oder auch ausreichend ist für mein Vorhaben.
Ich wollte maximal irgendwann auf eine Gesamtlänge von 6m aufbauen und das ganze in 1,5m Stücken. Dranhängen sollen 2Bar´s mit je 4Par64(inmom an einerfacher T-bar später dann mit Dimmbar,) 2 MH´s je 13kg, und 2-4 kleine Effekte. Es sollte genug Belastbarkeitsspielraum da sein, dann man auch mal 4 Scanner oder sowas mit 8Par´s dranhängen.
So welche Marken sind zu Empfehlen?

Global Truss? Ist glaube das geläufigste.
Trilock/Trisystems? Verlockend vom Preis her.
Expotruss?
Astralite?
Was gibt es noch? Komme ich mit Alu Truss hin oder sollte ich doch lieber richtige Traversen alá Global Truss F33 oder so vorziehen? Ob nun 3 oder 4Punkt ist mir prinzinpiell egal
Gebrauchtkauf kommt bei Traversen eig sogar mehr in Frage als Neukauf, weil was soll groß dran kaputt sein?

Ich habe auch irgendwo mal so eine Tabelle gefunden wo für die GlobalTruss Traversen glaube genau drauf stand, bei was für einer Länge wie belastbar etc. Hat sowas jemand von euch?

Stative sollten eig einfach Simple Kurbelstative sein die das ganze auch halten Was ist hier allgemein zu empfehlen?


Wäre nett wenn jemand ein Paar Hinweise hätte worauf ich genau achten sollte etc.

MfG


[Beitrag von Sirit am 16. Jul 2009, 18:18 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 16. Jul 2009, 17:37
Hi

Steht mal im Profi-PA.

Eine Tabelle, die besagt, wie viel Last auf wieviele Meter eine Traverse aushält, ist Unsinn.
Das hängt von der Aufhängung und den Positionen der Lasten ab.

Es gibt auch Simulationstools. Anhand der Daten der Traverse kannst du somit bestimmen, welche last zulässig ist.

Für die Befestigung und Aufstellung sollte es DIN-Normen geben, da weiß ich so spontan nichts.
Sirit
Inventar
#3 erstellt: 16. Jul 2009, 18:15
Hallo erst mal danke für die Antwort und für das verschieben. Wusste nicht genau wo ich es rein packen sollte

Aber irgendwo hab ich so eine Tabelle mal gesehen. Stand z.b drinne das bei einer Gesamtlänge von 6m bestehend aus 6*1m Stücken das ganze bis so und so viel Kilo belastbar ist. Oder halt 6m bestehend aus 4*1,5m Stücken etc.
Andreas_Grimm
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jul 2009, 18:27
Hallo,

Ja so Tabellen gibt es. Aber das steht dann drinnen, auf 6m ist in der mitte eine Punktlasst von x Kg zulassig für diesen TussTyp. Es steht dann vielleicht noch drinnen wieviel du alle Meter rein hängen kannst aber mehr auch nicht. Diese Tabellen findest du in der Regel auf der Herstellerseite.
Prolyte wäre noch n gute Alternative musst halt endscheiden was du ausgeben willst und ob das ganze dann noch größer werden könnte, weil wenn das der Fall sein sollte würde ich nicht das billigste nehmen.
Falls du wirklich gebraucht kaufst achte darauf das die Truss keine Kratzer hat die tiefer als ein mm sind und das sie in keinster Weise verzogen ist, weil dann muß sie ausgesondert werden und darf nicht mehr verwendet werden.
Genaus gilt die Brays (ich glaub das schreibt man so)
(sind die diagonalen) düren nicht verbogen sein.

MfG

Andreas
Sirit
Inventar
#5 erstellt: 16. Jul 2009, 18:45
Also klar Ausgeben natürlich wie immer so wenig wie möglich so viel wie möglich.
Also inmom rechne ich so mit 150€ pro 1,5m Stück.
Die Marke die du genannt hast sagt mir leider gar nichts.
Also größer werden wird das ganze vorläufig erst mal nicht. Aber ich dachte mir ich nehm irgendwo was gebräuchliches damit ich zur Not nochmal was dazu mieten kann

UNd das die nicht Krumm sein dürfen etc ist für vollkommen klar (angehender Industriemeachniker, also son bisschen verstehe ich von dem Kram^^ )

Ist eig grundsätzlich jedes Truss aus Alu? z.B. das von GlobalTruss und Astralite etc?
chrime
Inventar
#6 erstellt: 16. Jul 2009, 18:55
Ich komm jetzt mal mit nem Link um die Ecke
Global Truss F34 1,5m

Ich denke jetzt einfach mal, dass du F34 wolltest und nicht F33
Sirit
Inventar
#7 erstellt: 16. Jul 2009, 19:34
Nein also wie gesagt ob nun 3 oder 4 Punkt ist mir relativ egal. Wenn ich günstig 4Punkt bekomme nehme ich das wenn nich dann nehme ich 3Punkt
Weil der Preisunterschies ist beim neukauf schon erheblich finde ich
chrime
Inventar
#8 erstellt: 16. Jul 2009, 19:53
Der Preisunterschied ist berechtigt. Die eine Pipe mehr macht belastungstechnisch schon was aus. Ich weiß nicht, wie schwer dein Equip wird, aber wird schon.

Hinweis: Vielleicht kannst du besser 3x 2m oder so nehmen. Könnte in der Anschaffung billiger sein
Sirit
Inventar
#9 erstellt: 16. Jul 2009, 20:15
Ja mit 3*2m stücken könnte man sich gerade noch so anfreunden^^

Ja also wie gesagt es werden maximal um die 100-120kg und das ist schon selten der fall
Wie gesagt 2 4er bars mit Par64, 2 MH´s je 13kg vllt mal der Nebler und 1 oder 2 Effekte

Was würde denn ne Traverse bestehend aus 3* GlobalTruss F33 á 2m halten?


[Beitrag von Sirit am 16. Jul 2009, 20:16 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#10 erstellt: 16. Jul 2009, 21:36
Wie gesagt, das kommt ganz auf die Verteilung der Last an.

Wie einem der gesunde Menschenverstand sagt, kann eine 4-Punkt Traverse um einiges höhere Biegemomente aushalten.
Für die Traverse sollte das aber je nach Lastverteilung kein Problem sein.


Bedenke allerdings, dass du für 120kg Traversenlifte brauchst, das trägt kein Lichtstativ mehr. Die sind einmal sackschwer, groß und teuer.

Man hat schließlich nicht immer vorhandene Befestigungen für Traversen
Sirit
Inventar
#11 erstellt: 16. Jul 2009, 21:41
Ja oke...120kg ist vllt bissel hochgegriffen. Aber ich rechne mal einfach 2*13kg oder MH´s macht 26kg plus 2Bar´s noch ma 25kg sind 50kg naja gut so um die 70kg oder 80kg werden es höchstens.

Aber Ich habe von ADJ z.B. Kurbelstative gefunden die bis zu 100kg tragen...so da ich ja 2stk habe verteilt sich die Last ja also müssen beide nur jeweils die Hälfte Tragen.

Das eine 4Punkt Traverse stabiler ist ist mir vollkommen klar Mir stellt sich eher die Frage welcher HErsteller und welches Modell etc.
DaRuLe2
Inventar
#12 erstellt: 21. Jul 2009, 17:20

Sirit schrieb:
Ja oke...120kg ist vllt bissel hochgegriffen. Aber ich rechne mal einfach 2*13kg oder MH´s macht 26kg plus 2Bar´s noch ma 25kg sind 50kg naja gut so um die 70kg oder 80kg werden es höchstens.

Aber Ich habe von ADJ z.B. Kurbelstative gefunden die bis zu 100kg tragen...so da ich ja 2stk habe verteilt sich die Last ja also müssen beide nur jeweils die Hälfte Tragen.

Das eine 4Punkt Traverse stabiler ist ist mir vollkommen klar Mir stellt sich eher die Frage welcher HErsteller und welches Modell etc.


Bei Lifte würde ich nicht unbedingt auf die günstigsten gehen...sinnvoll wäre da schon Work, Manfrotto etc...

Es gibt noch Traversen von Litec/Manfrotto z.B. - die habe ich hier Typ TX-33...halten auch richtig was aus...auch auf 10 Meter kein Problem.
Sirit
Inventar
#13 erstellt: 21. Jul 2009, 17:47
Ja aber ich brauche gar keine Dicken Lifte die bis 5m hoch gehen oder so.
Es würden sozusagen einfache Kurbelstative ausreichen.
DaRuLe2
Inventar
#14 erstellt: 21. Jul 2009, 19:30

Sirit schrieb:
Ja aber ich brauche gar keine Dicken Lifte die bis 5m hoch gehen oder so.
Es würden sozusagen einfache Kurbelstative ausreichen.


schau mal nach die Work LW 130 - sind einfache Lifte bis 100kg oder wenn du was zum ausrichten etc willst mit seitlichen Füßen dann z.B. die Work LW-135 (die habe ich unter anderem und sind für das Geld sehr gut!)
Elevat0r
Stammgast
#15 erstellt: 22. Jul 2009, 18:24
Ich schmeiße als Hersteller noch mal Eurotruss in's Rennen...

Faire Preise, super robust, zur Not auch mit Globaltruss / Mega-Alu kompatibel. Wir haben davon selbst über 400 laufende Meter auf Lager, bis auf Fälle grober Mißhandlung (Tower umgeknallt, Bracing durch falsche Lasteinbringung verbogen) in gut 10 Jahren noch keine Defekte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bin dann mal wech
schubidubap am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  38 Beiträge
Empfehlung für eine Endstufe
Alexxs am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  3 Beiträge
Crown xls1000 geht auf Protect
Brenzensemmel am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  6 Beiträge
Brummen auf der PA
MoSt-Sound_ am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  13 Beiträge
Wieso sind in vielen Discos und auf Partys die Lautsprecher so miserabel?
Fr33man am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  113 Beiträge
>1000 PAX und zu kleines Budget - wie am besten lösen
niggo04 am 01.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  7 Beiträge
Welche PA für ein Event mit 250 Peoples?
vwbulli am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  20 Beiträge
Coda Audio Setup/L'Acoustics ausreichend?
*Dominator* am 21.03.2017  –  Letzte Antwort am 10.04.2017  –  5 Beiträge
xlr auf klinke für controller zu mischer
cgruenii am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  5 Beiträge
Ein- oder Zwei- Wege im Bass?
Bass-frike am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.353