Tamp S-75, und welche aktivweiche für sub

+A -A
Autor
Beitrag
the_muck
Stammgast
#1 erstellt: 16. Mrz 2006, 12:04
guten morgen
ich bin gerade dabei mir einen subwoofer zu bauen (Hifi), leider fehlt mir der platz im sub für ein aktivmodul und das aktiv modul in ein extra gehäuse zu bauen sieht ja nicht gerade elegent aus :(. da die aktivmodule mit viel leistung dazu noch teuer sind dachte ich an die S-75 vom großen T mit weiche davor! die frage nur, ist die im bridged betrieb wirklich 4 ohm stabil?

im datenblatt hier steht das sie es ist
http://images1.thomann.de/pics/prod/141140_datenblatt.gif
nur stimmt das?! der LS soll 350W an 4Ohm machen, da ich keine pegelorgien feiern will sollten 220W wohl reichen!

dann die frage zur weiche(brauche ich die überhaupt? oder reicht der pegel des subouts des Yamaha 657), gibt es aktive weichen für den hifi betrieb? natürlich solls wieder günstig sein, oder die üblichen verdächtigen von B oder T für den party pa bereich?

danke und grüße der muck


[Beitrag von the_muck am 16. Mrz 2006, 17:05 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2006, 20:39
Am komfortabelsten ist es doch noch mit einem kleinen Aktivmodul. Dabei würde ich nichtmal ein besonders starkes nehmen, wenn der Sub nicht gerade für den PA Einsatz da ist. Wenn das Modul die halbe Leistung bringt sind das gerade 3 db weniger. Wieviel Platz hast du denn genau im Gehäuse ?

Die t-amp S sollte man nicht mit 4 Ohm Brücke (2 Ohm Stereo) belasten. Als Aktivweiche für den Hifieinsatz wäre z.B. die Syrincs Subcontrol II geeignet, da sie Chinch ein und Ausgänge besitzt. Ansonsten JB Systems EC 102, mit XLR Anschlüssen, die kann man bei ebay um 50 € bekommen und sie taugt.(habe sie selber) Die Lösung mit separater Endstufe, die 4 Ohm bridge aushält ist aber nicht gerade die günstigste... Bei Behringer gibt es 2 Ohm feste Endstufen, aber die haben Lüfter und das nervt bei leisen Passagen auf Dauer einfach...

lg andi
the_muck
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mrz 2006, 22:05
hallo,
und danke für die antwort hab ich mir schon gedacht :(, die weiche brauche ich wohl nicht mehr da mein AVR (Yamaha 657) schon viel am SUB out regeln kann! den sub habe ich zurzeit an einer Tamp 2400 an einem kanal laufen zum testen.
da ich noch andere teile beim großen T bestellt habe habe ich den amp einfach mal mitbestellt zur not geht er wieder zurück! mal schauen was er bringt...

mehr zum Sub gibt es hier
http://www.hifi-foru...=104&thread=6568&z=5

bin richtig mit zufrieden, das BR Rohr hätte ich auch anders machen können aber ich wollte es der luft nicht all zu schwer machen

der muck


[Beitrag von the_muck am 20. Mrz 2006, 22:15 bearbeitet]
ukw
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2006, 13:30
Mit Deinem Anliegen kannst Du ruhig im Hifi Forum bleiben - da wird Dir besser geholfen...
Das ganze Geschütz ist ja doch ehr eine Wohnzimmer Blubberbox
the_muck
Stammgast
#5 erstellt: 21. Mrz 2006, 18:24
ich dachte mir hier tümmeln sich die erfahren köpfe mit thomann erfahrung :D... und könnten mir was zu der 4 ohm ihn brücke stabilität sagen
und mein kleiner sub ist keine blubberbox
the_muck
Stammgast
#6 erstellt: 16. Apr 2006, 19:25
jetzt muss ich ihn nochmals hochholen,
soweit ist alles OK aber warum Fängt die Clip LED in Brücke früher an zu leuchten als in Stereo?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche aktivweiche
Fraglitter am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  6 Beiträge
welche aktivweiche?
eventtekk_ am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  14 Beiträge
Einsatzbeispiele und Anwendungen einer Aktivweiche?
ZeRo-Cool750 am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  11 Beiträge
XLR Verbindung zwischen einem Verstärker und der Aktivweiche
inferno2910 am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  4 Beiträge
Mackie FR-Series M-1400 oder Tamp Proline 2700
Heli1 am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  5 Beiträge
Aktivweiche bei Equalizer Einsatz Ja oder Nein
Holzwurm2402 am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  4 Beiträge
Mystery Sub
Flores am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  4 Beiträge
Endstufe für Eminence Sub?
Andl_1989 am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  11 Beiträge
PA Anlage ! Welche Endstufe für 2 Sub + 2 Top ???
steevenb am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  15 Beiträge
Passiv Sub
yamaha-connection am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliednobby0011
  • Gesamtzahl an Themen1.376.689
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.607