PA /Hifi Peavy Anschlüsse

+A -A
Autor
Beitrag
abcddcba
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jul 2010, 09:45
Hallo,
ich will mir evtl. eine Anlage für zu Hause zusammenkaufen die auch zum Party machen geeignet sein soll.
In diesem Thread hier
Klick mich

Bin ich darauf gestoßen dass die neuen Verstärker mit Schaltznetzteil nicht so güt wären wie die "alten".
Was haben die für ein Netzteil ? Bzw warum sind die mit Schaltnetzteil schlechter ?

Zudem hab ich mir mal so einen Peavy angeschaut. Der hat ja gar keine XLR ausgänge sondern irgend welche anderen Anschlüsse. Bekomme ich dafür überhaupt Boxen ?

Viele Grüße
abcddcba
cptnkuno
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2010, 10:20

abcddcba schrieb:

Zudem hab ich mir mal so einen Peavy angeschaut. Der hat ja gar keine XLR ausgänge sondern irgend welche anderen Anschlüsse. Bekomme ich dafür überhaupt Boxen ?

Du meinst die Ausgänge der Endstufe?
1. ist es eigentlich vollkommen egal welche Ein- und Ausgänge zwei miteinander verbundene Geräte haben. Solange der Empfänger das Signal des Senders versteht, gibt es für alles Adapter.
2. Du wirst heutzutage wirklich Probleme haben Boxen mit XLR Eingängen zu finden. Im Allgemeinen hat sich im PA Bereich Speakon als Standard für die Lautsprecherverkabelung durchgesetzt.
abcddcba
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jul 2010, 10:28
Hi,
vielen Dank für deine schnelle Antwort cptnkuno !
Ja ich meine die Ausgänge.
Hier in der PDF ist ein Bild vom Peavy CS800X
Peavy CS800X

was sind das für Anschlüsse ?
Hier steht irgendetwas von Bananensteckern und 1/4" Phone Plugs. Bananstecker hat unser sehr alter Plattenspieler xD Und kann man darüber wirklich Leistung raushauen ? Also bei uns in Physik wurden die immer seehr schnell warm
Handbuch

Würdest du den Peavy CS800X empfehlen ?

Was macht jetzt Verstärker mit Schaltnetzteil schlecht ?


Viele Grüße
abcddcba
cptnkuno
Inventar
#4 erstellt: 21. Jul 2010, 10:47

abcddcba schrieb:

Würdest du den Peavy CS800X empfehlen ?

Ist eines von den alten Arbeitspferden, der hat im Übrigen so weit ich weiß kein Schaltnetzteil. Wenn er in Ordnung ist, ist der sicher OK. Für die Größe kommt halt ziemlich wenig Leistung raus.

abcddcba schrieb:

was sind das für Anschlüsse ?

Das sind Schraubklemmen und Klinkenbuchsen

abcddcba schrieb:

Hier steht irgendetwas von Bananensteckern und 1/4" Phone Plugs. Und kann man darüber wirklich Leistung raushauen ?

Über die Bananenstecker schon, über die Klinkenbuchsen nicht.
Bananenstecker verwendet allerdings auch keiner.
Normalerweise schraubt man sich eine Blende mit Speakons ins Rack. Diese Speakonbuchsen werden mit den Schraubklemmen verbunden.

abcddcba schrieb:

Was macht jetzt Verstärker mit Schaltnetzteil schlecht ?

Eigentlich gar nichts, die Endstufe wird dadurch leichter.


[Beitrag von cptnkuno am 21. Jul 2010, 10:51 bearbeitet]
abcddcba
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jul 2010, 17:06
Hi,
danke für die Ausführungen !
Wegen dem Schaltznetzteil. Bin da nur darauf gekommen da es hier angesprochen wurde:
Kein Schaltnetzteil

Sind das also irgendwelche "Pseudo-Gründe" ?
Habe ich dich richtig verstanden, dass du der Meinung bist dass es komplett egal ist ob mit oder ohne Schaltnetzteil und das mit Schaltnetzteil sogar besser sit wegen dem Gewicht;) ?

Wie ich sehe beschäftigst du dich gewerblich mit PA-Technik. Verkaufst du oder produzierst du oder verwendest du ?
Kann ich dich evtl in ein paar Wochen nochmal kontaktieren für ein paar Infos ?
Noch ein paar abschließende Fragen:) :
Ich will ja eine Anlage zum Musik hören und um Party zu machen. Die Anlage sollte sich also gut anhören und auch noch bei Bedarf laut sein. Die meisten sind ja nur laut
Was meinst du welche Amps sind geeignet ?
Würdest du eher zu 2.1 oder 5.1 tendieren ?
Wieviel Watt meinst du sollte man haben wenn die Fläche die man maximal beschallen will ca.80 qm ist ?

Welche Lautsprecher ? 2 mid / high + bass oder 2 Fullrange usw ^^

viele Grüße
abcddcba
cptnkuno
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2010, 17:34

abcddcba schrieb:
Hi,
danke für die Ausführungen !
Wegen dem Schaltznetzteil. Bin da nur darauf gekommen da es hier angesprochen wurde:
Kein Schaltnetzteil

Sind das also irgendwelche "Pseudo-Gründe" ?
Habe ich dich richtig verstanden, dass du der Meinung bist dass es komplett egal ist ob mit oder ohne Schaltnetzteil und das mit Schaltnetzteil sogar besser sit wegen dem Gewicht;) ?

Der Thread ist doch schon uralt. Ich würde mir an deiner Stelle erst einmal keine großen Gedanken wegen einer Netzteiltechnologie einer Endstufe machen, da sind andere Faktoren wesentlich wichtiger für guten Sound. Ich hab eine alte Carver PM 1.5, die hat 12 kg und da kommen 2*600W raus. Zu Hause kannst du sie vergessen, weil der Lüfter viel zu laut ist, in der PA spielt die tadellos.

abcddcba schrieb:

Wie ich sehe beschäftigst du dich gewerblich mit PA-Technik. Verkaufst du oder produzierst du oder verwendest du ?

Ich bin, wie du meinem Profil entnehmen kannst nebenberuflicher Musiker, in der Band für die Technik zuständig und verleihe meine Anlage, allerdings auch nur nebenberuflich.

abcddcba schrieb:

Kann ich dich evtl in ein paar Wochen nochmal kontaktieren für ein paar Infos ?

Sicher, aber erwarte dir bezüglich kaufberatung nicht zu viel. Ich hab schon ewig nichts mehr gekauft, und daher wenig Überblick über die aktuelle Marktlage. Außerdem denke ich, daß unsere Budgets doch relativ weit auseinanderliegen.

abcddcba schrieb:
Noch ein paar abschließende Fragen:) :
Ich will ja eine Anlage zum Musik hören und um Party zu machen. Die Anlage sollte sich also gut anhören und auch noch bei Bedarf laut sein. Die meisten sind ja nur laut

Meine Anlagen klingen gut, egal ob laut oder leise, das Zeug ist aber auch schon um die 20 Jahre alt

abcddcba schrieb:

Was meinst du welche Amps sind geeignet ?

Die, die für den jeweiligen Anwendungsfall genug Leistung zur Verfügung stellen. Den Klang macht der Lautsprecher und der Raum.

abcddcba schrieb:

Würdest du eher zu 2.1 oder 5.1 tendieren ?

Für Musik brauchst du Stereo (Mehr ist auf der CD auch nicht drauf), womit willst du die restliche drei Kanäle beschicken? Wie du Stereo realisierst hängt von den Gegebenheiten ab.

abcddcba schrieb:

Wieviel Watt meinst du sollte man haben wenn die Fläche die man maximal beschallen will ca.80 qm ist ?

Watt sind eigentlich vollkommen egal. Wichtig ist was der Lautsprecher draus macht, Wenn die 80 m² in einem Altersheim sind, wirst du weniger Schalldruck brauchen, als in einer Disco. Bei mir haben die Endstufen, die normalerweise die Front befeuern bei Beschallungen 2*600W bzw 2*1000W. Je nach Event bin ich mit 2*450W bis zu 2*2600W unterwegs.
Zu hause fahre ich 4*50W auf die Frontspeaker, der Center hat 100 W zur Verfügung (3.0 System)
abcddcba
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jul 2010, 14:46
Hi cptnkuno ,
Danke für deine ausführliche Antwort. Ich werde mich dann evtl. später nochmal melden.

Viele Grüße
abcddcba
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied PA-Hifi Verstärker?
Mr.BlaBla am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  111 Beiträge
PA-Bass für Heimkino/Hifi
audirs2 am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  113 Beiträge
PA Mehrkanal-Endstufen für HiFi?
detegg am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  14 Beiträge
Pa Boxen
Gamesplayer am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe! PA Endstufe - PC - HiFi Lautsprecher
TheSilence am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  16 Beiträge
Unterschied Car hifi Chassi und Pa Chassi
HUCKSTABLE am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  28 Beiträge
PA Frequenzweiche im Hifi Bereich einsetzen
Caligula am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  36 Beiträge
Frage Pa Boxen
olde123 am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  33 Beiträge
Was bedeutet PA ?
woody12323 am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  9 Beiträge
Anschluss von PA
turok1962 am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedAndreas_24022402
  • Gesamtzahl an Themen1.382.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.929

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen