PA 30-90 Leute

+A -A
Autor
Beitrag
FOGGER-!
Stammgast
#1 erstellt: 03. Aug 2010, 19:26
Moin erstmal,

ich wollte mal wissen welche PA für meine "Veranstaltungen" geeignet ist und was die so ca. kostet damit ich eventuell schonmal sparen kann

Ich bin zwar technisch relativ begabt, hab aber nicht sehr viel Ahnung und erst recht keine Erfahrung im Selberbau, deshalb würde ich das schonmal auschließen.


Welche Leistung sie haben muss und ob Aktiv oder Passiv besser für mich ist, da muss ich auf euch vertrauen:

Sie soll hauptsächlich für Partys sein, ich denke an Dimensionen von 30-75 Leute in mitleren Räumen von ca.35 bis 100 m². Gut wäre wenn man sie eventuell aufstocken kann, um später auch 140 Leute zu beschallen.

Es werden wahrscheinlich Techno, Trance, House, Hands-up und auch mal gelegentlich Charts gespielt.
Dabei wäre gute Klangqualität wünschenswert sie brauch aber auch genug leistung ;), damit alle gut hören können.

ich dachte ihr könnt mir eine Liste mit der nötigen Hardware aufstellen

schonmal Danke für euren Rat
Gruß Peter


[Beitrag von FOGGER-! am 03. Aug 2010, 19:31 bearbeitet]
Schmelli
Inventar
#2 erstellt: 03. Aug 2010, 19:28
also für 100 leute in 100 m²

würde ich zu 2 10"/1" top raten mit 1-2 subwoofern drunter.

wie teuer das im kauf ist weiss ich nciht aber mal von jobstis selbstbausachen ausgegangen so lmt 101 und lmb 115 oder so.

ansonsten vll 12"

ach ja aktiv ode rpassiv ist im endeffekt egal denke ich da es reine geschmackssache ist

lg

Schmelli
FOGGER-!
Stammgast
#3 erstellt: 03. Aug 2010, 20:56
Danke für deine Antwort mit Lichtgeschwindigkeit
Jop das klingt schon ganz logisch.

Naja das wäre halt meine erste PA, deswegen entschuldigt die vielleicht dummen Fragen
Wenn ich subwoofer verwende, dann benötige ich doch auch Frequenzweichen oder?
Wo und Wie wie wird die "eingebaut"?

Vielleicht hat ja jemand auch noch einen konkreten Vorschlag was er so für solche "Verantstaltungen" verwendet

LG Peter


[Beitrag von FOGGER-! am 03. Aug 2010, 20:57 bearbeitet]
Sirit
Inventar
#4 erstellt: 03. Aug 2010, 21:01
Die Frequenzweiche wird zwischen Mischpult und Endstufen "geklemmt"

Sprich die Signalkette sieht dann so aus:

Mischpult>>>Frequenzweiche>>>Endstufe für Tops
>>>Endstufe für Subs

Was wäre denn so dein maximales Budget?
Und hast du Möglichkeit und auch die Lust Selber zubauen?

MfG
MBiber
Stammgast
#5 erstellt: 03. Aug 2010, 21:06
Ja, wenn du Subwoofer verwendest die nicht eine integrierte Weiche besitzen brauchst du eine Aktivweiche. (bei einem passiven LS-System)

Falls Selbstbau möglich ist würde ich 2 LMT 101 von JobstAudio bauen und dazu einen LMB 212, falls es dann 140+ Pax werden kannst du noch einen 2. LMT 212 bauen.

Als Endstufen würden sich eine TSA 1400 für die Tops und eine Proline 1800, LDPA1600 oÄ für den resp. die Subwoofer anbieten.

Dazu eine Aktivweiche wie die JBSystems EC102 oder gleich ein kleiner Controller wie den t.racks ds 2/4.

Anschliessen würdest du das ganze dann so: Das Signal kommt vom Mischpult in die Aktivweiche/Controller rein, dort wird das Signal dann in Low und MidHigh-Anteile aufgeteilt.
Von den Ausgängen die den Tiefton ausgeben gehst du dann in die Bassendstufe, vom Mittel/Hochtonausgang in die Topteil-Endstufe.

Bevor hier aber konkret was empfohlen werden kann: Bist du dir über die Kosten im klaren? Oben genanntes System wird inkl. Kabel, Case und so mind. 2000-2500 EUR kosten!
Schmelli
Inventar
#6 erstellt: 03. Aug 2010, 21:15
denke wir müssen erstmal das budget abwarten...

dann lässt sich erstmal absehen obs und wie es wird
FOGGER-!
Stammgast
#7 erstellt: 03. Aug 2010, 21:25
ich denke mal max. 1500 Euro

und selberbauen ist mir zu aufwändig und risikoreich, da ich mich damit fast überhaupt nicht auskenne.

Mitlerweile tendiere ich zu einer aktiven Variante, da kann man nicht so viel falsch machen .

LG Peter


[Beitrag von FOGGER-! am 03. Aug 2010, 23:07 bearbeitet]
MBiber
Stammgast
#8 erstellt: 03. Aug 2010, 21:33
Was brauchst du ausser dem PA-System noch? Ist ein Mischpult vorhanden? Was wird als Abspielgerät dienen, sind Zuspielgerätschaften schon da oder muss das alles in den 1500 EUR drin sein?
Schmelli
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2010, 22:06
also endstufe und tops sollten drin sein... nu rmehr ist so ne frage weil er ja speziell guten klang möchte.

lg

Schmelli
MBiber
Stammgast
#10 erstellt: 03. Aug 2010, 22:20
Ich würde ihm jetzt mal zu folgendem raten:

2x LDEB 102 Stinger 440 EUR
1x LD SUB15 350 EUR
1x TSA 4-700 400 EUR (Tops an CH 1+2, Sub gebrückt an Chan 3+4)
1x JB Systems EC102 Aktivweiche 75 EUR
1x Amprack 4HE 80 EUR
1x Kleinmischpult PHONIC AM220 55 EUR
Kabel, Stative 100 EUR

Dann kämst du auf exakt 1500 EUR. Der LD SUB15 ist jetzt nicht der Sub schlechthin, aber für 60-80 Pax geht das schon, falls es mehr werden kannst du einen 2. SUB15 dazukaufen und dann halt pro Sub einen Endstufenkanal verwenden, das sollte für 120-150 Personen reichen.

Klanglich ist das sicherlich noch nicht die Oberklasse, aber für 1500 EUR gibts nicht mal 1 wirklich gut klingendes Top wie eine CA1215. Für den Preis klingen die LD Stinger aber ganz OK, mehr kriegt er für das begrenzte Budget halt nicht.
Eventmaster
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Aug 2010, 22:28
Jop die Gegebenheiten wären noch mal n wichtiger Punkt.
Ansonsten schon mal im vorraus:
Schönes System mit 12" Tops und 18" Bässen. (Könnte Budget mäßig aber knapp werden)
10" liefe zwar auch noch, aber ich sag immer lieber etwas mehr, als zu wenig.

Komfortabeler finde ich es immer übrigens nen aktiven Bass zu nehmen, weil bei vielen schon ne Frequenzweiche drin ist. (Ist aber Geschmacksache)

Gruß
Schmelli
Inventar
#12 erstellt: 03. Aug 2010, 22:29
wenn du nicht erweitern willst hätte ich nen sub für dich...

kannst mich ja mal anschreiben wenn du interesse hast.

aber ich denke mit einem sub solltest du dicke hinkommen.

lg

Schmelli
Eventmaster
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Aug 2010, 22:35

2x LDEB 102 Stinger
[...]Klanglich ist das sicherlich noch nicht die Oberklasse, aber für 1500 EUR gibts nicht mal 1 wirklich gut klingendes Top



Aber etwas besser schon. Die "normale" LS Serie klingt, finde ich, zwar für den Preis noch befriedigend, aber da ist man sicher mit z.B.: den Opera 410 D für 400€ besser dran.
Ich finde die LD's klingen bei höherer Lautstärke etwas dumpf.
Schmelli
Inventar
#14 erstellt: 03. Aug 2010, 22:40

Eventmaster schrieb:

2x LDEB 102 Stinger
[...]Klanglich ist das sicherlich noch nicht die Oberklasse, aber für 1500 EUR gibts nicht mal 1 wirklich gut klingendes Top



Aber etwas besser schon. Die "normale" LS Serie klingt, finde ich, zwar für den Preis noch befriedigend, aber da ist man sicher mit z.B.: den Opera 410 D für 400€ besser dran.
Ich finde die LD's klingen bei höherer Lautstärke etwas dumpf.



mit verlaub.

man bekommt für 600 euro /top gute tops die recht laut können und sehr gut klingen.

ich rede da zum beispiel von den Iflex 10 8 die ich acuh anbiete)

die klingen sehr gut und kosten keine 1500 euro.nur mal so am rande

lg

Schmelli
MBiber
Stammgast
#15 erstellt: 03. Aug 2010, 22:46
Ich hab nicht gesagt, man bekommt für <1500 EUR keine gut klingende Tops, aber wenn man halt was will das wirklich SEHR gut klingt kommt man mit 600 EUR nicht weit.

Das man für 600 EUR auch einiges mehr an Klangqualität erwarten kann als von einem 200 EUR Top versteht sich von selbst, nur wird der Threadstartet mit Tops für 1200 EUR nicht sehr glücklich werden, wenn für 300 EUR noch Endstufe, Case, Kabel und ein Subwoofer hermüssen
Schmelli
Inventar
#16 erstellt: 03. Aug 2010, 22:49
ich denke mal du kennst die tops die ich meine nicht.

aber die klingen so gut das man sich die ohne weiteres ins wohnzimmer stellen kann.

also für 1300 VB kann er meine tops und eine american audio vx 1000 haben und damit ist er sehr gut bedient da die süßen sehr viel bass können bei bedarf.

lg

Schmelli
wiesel77
Inventar
#17 erstellt: 03. Aug 2010, 23:24
noch ist das ein gedankenspiel, erstaml abtasten was für vorschläge kommen,...,dann evtl kaufen wenn dann endlich geld da ist.
also die umsetzung dauert noch ne gute weile wenn ich das richtig rausgehört habe.

und btw das ist kein verkaufs/werbethread,dafür gibts die pns
FOGGER-!
Stammgast
#18 erstellt: 03. Aug 2010, 23:26
schonmal lieben dank Schmelli und MBiber für eure Antworten



MBiber schrieb:
Was brauchst du ausser dem PA-System noch? Ist ein Mischpult vorhanden? Was wird als Abspielgerät dienen, sind Zuspielgerätschaften schon da oder muss das alles in den 1500 EUR drin sein?


Nein, ein Mischpult habe ich noch nicht, als Abspielgerät dient mein midi-controller hercules rmx (hat eigene Soundkarte, Sound läuft also nicht über den Laptop)


Schmelli ich weiß ja nicht wie kurzfristig du deine Sachen verkaufen willst, aber ich muss erstmal noch nen bischen sparen

Ihr habt beide passive Varianten vorgeschlagen, aber was haltet ihr von einem aktiven System?, das müsste doch besser für "Einsteiger" geignet sein oder?

Ach ja und an ein Paar Euros sollte es auch nicht hapern, etwas wesentlich besseres zu bekommen.

LG und vielen Dank Peter


[Beitrag von FOGGER-! am 03. Aug 2010, 23:35 bearbeitet]
Schmelli
Inventar
#19 erstellt: 03. Aug 2010, 23:28
das anbieten der anlage war eher indirekt.

ich wollte damit eig aufzeigen das es halt auch günstiger und anders geht als vorgeschlagen.

natürlich war der gedanke dabei aber eig nciht hauptsächlich.

ich würde sagen einfach mal abwarten was der TE sagt ^^
FOGGER-!
Stammgast
#20 erstellt: 03. Aug 2010, 23:38

Eventmaster schrieb:
Jop die Gegebenheiten wären noch mal n wichtiger Punkt.
Ansonsten schon mal im vorraus:
Schönes System mit 12" Tops und 18" Bässen. (Könnte Budget mäßig aber knapp werden)
10" liefe zwar auch noch, aber ich sag immer lieber etwas mehr, als zu wenig.

Komfortabeler finde ich es immer übrigens nen aktiven Bass zu nehmen, weil bei vielen schon ne Frequenzweiche drin ist. (Ist aber Geschmacksache)

Gruß



Was meinst du genau mit Gegebenheiten?
Ich glaub zu mir passt auch besser etwas aktives


[Beitrag von FOGGER-! am 03. Aug 2010, 23:39 bearbeitet]
FOGGER-!
Stammgast
#21 erstellt: 04. Aug 2010, 19:39
Schmelli
Inventar
#22 erstellt: 04. Aug 2010, 19:42
die wertigkeit der von dir vorgeschalgenen systeme kenn eich cniht ich bin da überfragt ^^
An@log
Inventar
#23 erstellt: 04. Aug 2010, 20:57
Das mit dem "the Box" Sub würde ich sein lassen...
Der ist zwar laut aber klanglich nicht sehr gut.

Ich würde dann eher sowas empfehlen:

http://www.thomann.de/de/db_technologies_entertainer_md.htm

Kannste später super mit einem zweiten Sub erweitern.
FOGGER-!
Stammgast
#24 erstellt: 04. Aug 2010, 22:02
Bei dem sub war ich auch skeptisch, die Kundenbewertungen waren z.T. nicht so gut.
Danke das du mich darauf hingewiesen hast, ich denke das mir die Lautstärke bei dem sub nicht viel gebracht hätte, wenn er schon bei minimaler Leistung scheiße klingt

Gut finde ich das man sie mit einem 2. erweitern kann.

Meinst du die Tops haben genug Leistung (30-80 PAX müssen sie gut schaffen können) ?
Gut finde ich aber auf jeden Fall, dass man sie mit einem 2. erweitern kann.


LG Peter


[Beitrag von FOGGER-! am 04. Aug 2010, 22:09 bearbeitet]
An@log
Inventar
#25 erstellt: 05. Aug 2010, 12:46
Mit den 410er Tops gehen aufjeden Fall 100 Pax mit Subs drunter
FOGGER-!
Stammgast
#26 erstellt: 05. Aug 2010, 15:10
ja aber bei dem Set das du vorgeschlagen hast sind ja nur die 210d dabei , deswegen fragte ich ob die reichen oder ob ich mehr investieren muss

sprich:
http://www.thomann.d..._410_d_bundle_02.htm

http://www.thomann.de/de/db_technologies_sub_15_d.htm

da wäre ich schon bei 1750 Euro
+ Mischpult
+ Kabel

Dazu ne Frage: Brauch ich dann auch noch ne Frequenzweiche? oder ist die schon im sub eingebaut?

LG Peter


[Beitrag von FOGGER-! am 05. Aug 2010, 15:14 bearbeitet]
Der_Köppi
Inventar
#27 erstellt: 05. Aug 2010, 15:28
Da ist schon ne Weiche im Sub verbaut!
Der ganze Subwoofer ist Aktiv, deshalb

MfG
Der KöPPi
FOGGER-!
Stammgast
#28 erstellt: 05. Aug 2010, 15:47
danke, dann brauch ich wenigstens das schonmal nicht zusätslich
Der_Köppi
Inventar
#29 erstellt: 05. Aug 2010, 15:52
richtig...:P
Du gehst dann einfach mit deiner Quelle links und rechts in den sub von da aus wird die frequenzgeteilt & mit den ausgang in das jeweilige top und das gleiche auf der anderen seite

MfG
Der KöPPi
Eventmaster
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 05. Aug 2010, 17:20

Was meinst du genau mit Gegebenheiten?


Damit meinte ich, welche Hardware du schon hast, sprich Pult, Stative etc.

Gut, also du brauchst dann noch ein Mischpult; ist davon abhängig was du alles gleichzeitig anschließen möchtest.
Wenn es nur ein oder zwei Zuspieler sein sollen, dann reicht n kleiner Mischer. (gibs für relativ günstiges Geld, *hust* Tmann *hust*)
Wenn du aber mehrere Mic's + Zuspieler+ irgendwas anschließen möchtest reichen solche Mischer meistens nicht mehr aus und man muss deutlich mehr in das Pult investieren, wenn man keine Qualitätsverluste haben möchte.

Ansonsten ist dein zuletzt Vorgeschlagenes System schon ganz amtlich.

Gruß
An@log
Inventar
#31 erstellt: 05. Aug 2010, 17:23
Ups sorry.
Meinte natürlich die 210d.

Aber die 410er wären schon noch ein Schritt nach vorne
FOGGER-!
Stammgast
#32 erstellt: 05. Aug 2010, 21:30
Danke für eure hilfe
ich denke ich werde mir bald erstmal die DB opera 410d tops kaufen und dann den sub nen bischen später wenn wieder Geld in der Kasse ist

Der_Köppi
Inventar
#33 erstellt: 06. Aug 2010, 00:33
Du weißt, dass du erst mit einem Sub erweitern kannst ne?
Also kannste auch erstmal einen Sub kaufen und dann später den 2.

MfG
Der KöPPi
FOGGER-!
Stammgast
#34 erstellt: 06. Aug 2010, 13:05
Jop weiß ich
ich glaub ich kauf mir fürs erste garkeinen sub und werde dann später subs kaufen, wenn ich wieder Geld übrig hab

LG Peter
Eventmaster
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 08. Aug 2010, 12:05
So ist richtig.
Viel Spass dann!

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA-Komplettanlage für Partys gesucht
so_ony am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  7 Beiträge
Welche PA Boxen für 100 Pax
klimber am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  12 Beiträge
Welche PA für meine Mobile Disco ?
DJ_Piccolo am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  38 Beiträge
PA für Zelt und Open-Air
is271 am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  18 Beiträge
PA für Clubbings
wuuly001 am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  34 Beiträge
Welche PA und woher?
Milchbauer am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  2 Beiträge
Pa für Goa
Pantareih am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  48 Beiträge
Wo finde ich PA gebraucht
Griffins am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  12 Beiträge
pa Anlage für Schlagzeugraum
dmayr am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  6 Beiträge
Pa für Zuhause
Mr.BlaBla am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedAmor_et_Psyche___
  • Gesamtzahl an Themen1.376.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.960