Outdoorsoundsystem

+A -A
Autor
Beitrag
henne89
Neuling
#1 erstellt: 27. Mrz 2010, 19:52
Hallo,

ich habe so gut wie keine Ahnung von Soundsystemen.
Aber ich habe folgendes Problem:

Ich möchte ein Außengeläde von ungefähr der Größe eines halben Fußballfeldes beschallen. Es sollte auch bei geschrei noch etwas zuhören sein und es wäre cool, wenn man ein kabelloses headset-mikro hätte, was durch Lärm nicht unverständlich wird. Es sind ungefähr 150-180 Leute.
Ich habe ein budget von 200-300€. Ist das machbar und wenn ja, worauf muss ich beim Kauf achten?

Wäre echt super, wenn mir jemand helfen könnte!
Danke schonmal im Voraus!

Gruß
henrik
rossparr
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Mrz 2010, 19:54
Was haste denn damit vor, nur Sprache, oder Musik?
Dein budget ist allerdings sehr knapp, da wird so ziehmlich alles schwierig.
Fenderbender
Inventar
#3 erstellt: 27. Mrz 2010, 19:56

henne89 schrieb:
Ich habe ein budget von 200-300€. Ist das machbar


Geh zum nächsten Verleiher und miete dir was. Für 300€ bekommst du nichts was die von dir gestellten Anforderungen erfüllt.

Edit meint ich war zu langsam


[Beitrag von Fenderbender am 27. Mrz 2010, 19:56 bearbeitet]
henne89
Neuling
#4 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:01
also das wichtigste ist eine Art Hintergrundbeschallung. Das mit dem Mikro ist nur optional...

Ausleihen ist leider nicht so wirklich eine Option. Wieviel würde es denn kosten? Es muss jetzt nicht das krasseste Highend-Zeug sein.
Fenderbender
Inventar
#5 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:05
Was brauchbares wo man auch was versteht wären zwei hiervon Klick.
Dazu dann ein kleines Mischpult und ein Mikro für die Durchsagen (evtl. Sm58 oder sowas in der Richtung, die halten wenigstens lange)
just7isten
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:07
Müssen die denn "Wasserdicht" sein, also Regen abhaben können, der Name des Threads lässt das vermuten....
henne89
Neuling
#7 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:10
Vielen Dank erstmal für eure Antworten!

Nehmen wir mal das mit dem Mikro raus und gehen nur von Hintergrundbeschallung ohne Sprache aus. Dann müsste doch auch ein bischen weniger drin sein. Das soll jetzt nicht ultra professionell sein. Es sollte nur nicht Rauschen und eine Klanghintergrundkulisse schaffen.

EDit:
Naja da ich denke, dass das den preis erheblich erhöhen würde, denke ich, können wir das Nässeproblem schon irgendwie lösen...


[Beitrag von henne89 am 27. Mrz 2010, 20:12 bearbeitet]
Fenderbender
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:14
Anstatt der Opera gingen auch noch die The box 502. Aber auch denen möchte ich nicht unbedingt attestieren das die 150 Leute mit Hintergrundmusik beschallen können (besonders draußen)
rossparr
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:15

Fenderbender schrieb:
Anstatt der Opera gingen auch noch die The box 502. Aber auch denen möchte ich nicht unbedingt attestieren das die 150 Leute mit Hintergrundmusik beschallen können (besonders draußen)


Geht.
Zwar nicht in bester quali aber vom Pegel reichten die aus.
Fenderbender
Inventar
#10 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:18
@Rossparr: Sowas dachte ich mir schon, hab die nur einige Male indoor gehört. Aber selbst da fand ich die Sprachverständlichkeit ein wenig dürftig, da dürfte die Opera wesentlich besser abschneiden.
rossparr
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:29
Sprache, wenn man nur richtig zuhört, versteht man auch was, für hintergrundmukke aber ok.
Ich hab se mal auf einem Dorffest gehört, war eigentlich ganz akzeptabel, halt ulb.


Sonst MUSSTE ich mit den Dingern "sogar" schonmal nen Monitormix machen,
ich hab alles gemacht was in meiner Gewalt war und beschwert hat sich auch keiner der Musiker.
War sowieso nur ne kleine Sache mit 200Pax und den örtlichen Bands, die es sowieso nicht gewöhnt sind,
dass jeder Musiker seinen eigenen Mix bekommt.
Fenderbender
Inventar
#12 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:34
Wenn die Musiker zufrieden waren ist doch gut
So aber jetzt helfen wir dem Te bevor Schubi hier die Moderatorkeule schwingt
henne89
Neuling
#13 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:37
Hmm, ja also ich hatte ja erwartet, dass das Budget nen bischen wenig ist. Aber das ist doch nen bischen hart. Bekomm gerade mal eine Box dafür...
Kann man da nicht nochn bischen was abspecken?
Die Musik soll nur vonner Cd(bzw. Laptop) kommen und für ne gute Stimmung sorgen...
Big_Määääc
Inventar
#14 erstellt: 27. Mrz 2010, 20:52
wie wäre es denn mit sowas hier

wenn es nur für Hintergrund sein soll
vom klang sollen die garnicht mal schlecht sein, munkelt man
Bass können sie leider nicht

und nen Ladenpreis von ca 100 Euro das Stück
*Cinch*
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Mrz 2010, 23:10

Big_Määääc schrieb:

wenn es nur für Hintergrund sein soll
vom klang sollen die garnicht mal schlecht sein, munkelt man
Bass können sie leider nicht


Ja, das ist die Option die ich auch empfehlen würde.
Ich weiß ja nicht wie der Platz aussieht, und ob es eher fest installiert oder mobil sein soll.
Wenn es fest installiert ist und es sind 2 oder 3 Masten da, dann knall jeweils 2-3 Musikhörner dran nimm einen Ela-Mischverstärker, da hast du gleich mehrere Eingänge.

Klanglich ist es halt naja, aber für diesen Zweck, wäre es wohl ok.
Insgesamt wird das aber sicherlich auch bei 1k tutti kompletti enden.
Lukas-jf-2928
Inventar
#16 erstellt: 27. Mrz 2010, 23:36

Big_Määääc schrieb:
wie wäre es denn mit sowas hier

wenn es nur für Hintergrund sein soll
vom klang sollen die garnicht mal schlecht sein, munkelt man
Bass können sie leider nicht

und nen Ladenpreis von ca 100 Euro das Stück


Ganz ehrlich:

Bei mir am Sportplatz in der Nähe hängen auch 4 solcher Teile im 20m Abstand voneinander um genau so eine Fläche zu beschallen....
Also selbst wenn da weniger als 100 Personen dem Fussballspiel zugucken und ein wenig zujubeln geht die Sprache schon unter.
Sprache verzerrt, Musik sowieso bei dem Versuch da gegenan zu gehen, mal abgesehen vom echt schlechtem klang und kein Grundton nach unten hin, klingt einfach grottig...

Jeder einigermaßen brauchbare PA Lautsprecher macht da meiner Meinung nach definitiv mehr her aus meinen Erfahrungen von vielen Wettkämpfen/Versammlungen wo ich unterschiedliche Möglichkeiten schon mal miterleben durfte... ELA, Breitbänder und all solche Faxen haben sich überall nie so gut bewährt wie brauchbare PA Lautsprecher!
Selbst meine wirklich günstigen 12" Mivocs an ner TA-1050 konnten 300 Personen draußen laut und deutlich beschallen (allerdings wenn ruhe war), headroom war noch da und ist definitiv besser als der Druckkammer kram!

Daher mein Vorschlag:

4x http://www.thomann.de/de/the_box_pa110_fullrangebox.htm
1x http://www.thomann.de/de/tamp_ta1050ii_endstufe.htm

sollten gut verteilt die Sprache überall laut und deutlich wiedergeben können und sind auch nicht teurer als diese Druckkammer dinger da und für Musik sollte auch etwas grundton vorhanden sein, zudem dank plastik "wetterfest"


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 27. Mrz 2010, 23:38 bearbeitet]
DB
Inventar
#17 erstellt: 28. Mrz 2010, 16:29
Hallo,

die Musikhörner würde ich auch empfehlen. Bass rigoros abschneiden und gut. Für den angedachten Zweck sollten zwei Tröten reichen.

Klar kann man auch PA-Gerümpel hinstellen, man kann auch ein Line-Array hängen, getreu dem PA-Techniker-Denken "viel hilft viel".
Effiziente Lösungen sehen aber anders aus.

MfG
DB
kst_pa&licht
Inventar
#18 erstellt: 28. Mrz 2010, 18:12
Hallo Henne89:

Nur zur Info: Das Lautsprechermaterial das dir von meinen Forumskollegen hier empfohlen wurde ist werder High End, noch gehoben etc.
Wir befinden uns hier im Low Budget Bereich bei Produkten die ne brauchbare Quali haben.
Alles Andere ist vierstellig!

Das mit den Tröten ist für den Sportplatz eigentlich die Beste Lösung.

Monacor hat da ganz gute Sachen im Programm. Die Musikhörner von denen hab ich leider noch nicht gehört.
Wenn, dann aber nur Tröten kaufen, bei denen du die Möglichkeit hast die Schwingspulen zu tauschen. Erfahrungsgemäß sind die Treiber der Druckkammerlautsprecher recht schnell im Sack wenn da jemand meint Vollgas geben zu müssen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Konzert PA für ca.200 Leute
SoupUDR am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  4 Beiträge
welche Subs habe ich ?
Arko2004 am 25.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  11 Beiträge
was kann es sein?
Darkness88 am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  12 Beiträge
Stromgenerator! was soll ich kaufen
pogoman3 am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  3 Beiträge
Großraum von 900 qm beschallen
mr_smith02 am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  45 Beiträge
Rockveranstaltung 200 Leute
MoSt-Sound_ am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  6 Beiträge
Wie stelle ich die Endstufe meiner Pa von Mono auf Stereo?
irishdistortion am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  10 Beiträge
Wie kann ich meine Endstufe reparieren?
maqura am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  7 Beiträge
suche anlage like Hollywood komplettpaket die aber was taugt und nicht so teuer ist
dj-stui am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung Headset-Mikrofon
Jogi1975 am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedholiol
  • Gesamtzahl an Themen1.376.612
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.416