2 qualitative 12er Tops gesucht !

+A -A
Autor
Beitrag
blabla88
Neuling
#1 erstellt: 26. Jan 2010, 06:35
Halli Hallo,
erstmal ein super Forum hier, man lernt viel dazu beim mitlesen
Nun möchte ich hier auch mal eine Frage stellen...

Ich suche 2 qualitative AKTIVE Tops, möglichst 12er... Holzgehäuse sollte es schon haben. Beschallt wird live Musik auf verschiedenen Veranstaltungen, manchmal sogar bis zu 500 Personen. Wichtig ist aber hier nur die Tanzfläche, da es keine Disco ist.
Große Abstrahlwinkel wären super... Als Bässe laufen im moment zwei swa1501 Mackies...vllt werde ich dieses Jahr auf die HD 1501er umsteigen. Wichtig sind mir erstmal die Tops...
Preisbudget bei maximal 1500 € pro Box...
Ich war vor kurzem in den USA und hab die neuen Mackie HD1521 angehört (einfach wow), aber mit 36kg ist mir meine Gesundheit mehr Wert

Nun schießt los mit euren Tipps
MBiber
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jan 2010, 12:55
Wärst du auch bereit, selber zu bauen? Da bekommst du fürs Geld einiges mehr!

500Pax sind mit 12 12/2ern doch einge ganz schöne ansage, deshalb würde ich eigentlich folgendes vorschlagen:

Bau dir doch 4 MT-1214 von Jobsti. Die gehen sehr laut und haben einen Abstrahwinkel von 80x60°, das Horn ist drehbar.
Für kleinere Sachen hättest du dann 2 Tops dabei, für grössere Sachen kannst du 2 pro Seite Clustern oder gleich 4-Punk Beschallung machen.

Falls du doch lieber 2 Fertiggebaute Lautsprecher haben solltest, kann ich die RCF TT 22 empfehlen, die geht wirklich brutal laut und spielt dabei ganz angenehm! Der Lautsprecher wiegt allerdings knapp unter 30kg.


Edit: Verdammt, sorry. Habs doch echt geschafft, zu übersehen, dass du AKTIVE Tops suchst, ist halt für VTler noch früh am Morgen

Aktiv gäbs die TT 22 auch, nur liegt die mit gut 1690 EUR exkl. MwSt. etwas über deinem Budget.


[Beitrag von MBiber am 26. Jan 2010, 13:00 bearbeitet]
XTJ7
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jan 2010, 13:04
Puh, 500 Leute mit Single 12" Tops kann schon schwierig werden. Handelt sich also eher um Tanzveranstaltungen, muss dann eigentlich nicht so weit tragen und daher würde sich eher kein 2" Horn anbieten. Wenn du aber wirklich bis zu 500 Personen vernünftig mit zwei 12" Tops beschallen willst, würde ich schon zu einem 2" greifen.
Bei RCF z.B. die 722A (soll sich bewährt haben, 1200 Euro) oder eben, mit etwas größerem Abstrahlwinkel, die NX M-12A (1500 Euro). Die NX Serie wird allgemein ziemlich gelobt, denke also, dass die (ungehört) was taugt.

Bin bei Veranstaltungen dieser Größe aber ohnehin kein Freund von aktiven Systemen...

Als 15" Top wäre von db Technologies die DVX D15 vielleicht empfehlenswert. Ich persönlich habe mit den Fohhn XT-5 ziemlich gute Erfahrungen gemacht. Die Kosten zwar im Paar mit Verstärker und Controller nochmal 1-1,5k mehr, aber das wird klanglich auch belohnt und reicht im Zweifelsfall auch locker für bis zu 800 Leute. Ist halt die Frage, ob das preislich drin ist.
Drunkencacaduu
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Jan 2010, 13:59
Würde mal bei Audio Zenit vorbeischauen, habe 2x die TI12 und bin mehr als zufrieden. 500pax. ist allerdings absolutes maximum.
blabla88
Neuling
#5 erstellt: 26. Jan 2010, 22:19
Danke erstmal für die infomativen Antworten.
Wichtig ist mir, dass ich kein Gewicht über 25kg pro Box habe.

Eigenbau habe ich noch nie drüber nachgedacht, da ich mich überhaupt nicht auskenne und doch kein Risiko eingehen will. (und natürlich feht mir dir zeit, aber muss dochjemanden geben der das macht, oder?)

Die RCFs haben doch ein Plastikgehäuse, inweweit unterschiedet sich der Sound von einem Holzgehäuse?

Wie sind eigentlich die PRX von JBL?

Also wichtig ist die Tanzflähe, doch es wäre schön wenn trotzdem die Lautsprecher weit strahlen.
In naher Zukuft will ich mir dann zwei weitere 10zöller oder 12zöller kaufen um den Sound leicht zu verteilen, damit der Rest nicht nur "Bass" hört...ich will ja nicht nur zwei 12er voll aufdrehen damit einige Hörschäden erzwingen.

Also satten Bass mit meinen Mackie SUB hab ich, will wirklich im Mittel und Hochton bereich was feines und sauberes...
Aktiv aus dem Grund weil ich dann doch flexibler bin. Und das gesamte System muss nunmal in einem Kombi transportiert werden.

Der Unterschied zwischen den RCF 722A und den NIX ist nur der Abstrahlwinkel?


@Mbiber
wäre schön wenn du mir mal zu deinem Tipp irgendeinn Link geben könntest, klingt schon irgendwie interessant als Info zu wissen und vllt näher in Erwägung zu ziehen.


[Beitrag von blabla88 am 26. Jan 2010, 22:27 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#6 erstellt: 26. Jan 2010, 23:29
In die Richtung in die du gehen willst passt von der jetzt schon öfter zitierten Marke RCF die TT25A. Profiliga, aber mit 2500 Eumel pro Stück deutlich über dem Budget.

Evtl. noch die 725er ART

aber bei 500 Mann ist ein vernünftiger Partysound ohne Subs eigentlich nogo.
Außer Industrie Jobs, da liebt man es dezent an der Truss geflogen, aber da is dann halt keine Disco.

Wer heute noch Plastikboxen für "akkustischen Sondermüll" hält lebt, sagen wir Mal "hinterm Tontechnikmond".

Vorteile der Kunststoffgehäuse sind halt Gewichtsersparniss, unempfindlich gegen Wasser und Feuchtigkeit.
Niedrige Fertigungskosten durch Spritzgussverfahren anstatt Schreinerei.
optimale Gehäuse sind sehr einfach herzustellen-
Robust, roadtauglich und schlagfest sind sie auch, akkustisch nahe an den Holzderivaten

Akkustisch sind die Gehäuse moderner Markenboxen auch im High End Bereich absoult salonfähig, da zu den klassischen Holzgehäusen nur noch wenige akkustische Unterschiede vorhanden sind (Außnahmen bestätigen die Regel). Fakt ist aber auch das ein Holzgehäuse mit Strukturlack einfach wertiger und stabiler ausschaut.
XTJ7
Stammgast
#7 erstellt: 26. Jan 2010, 23:35
Die NX ist auch neuer, ich konnte die beiden zwar noch nicht vergleichen, bei RCF kann man jedoch davon ausgehen, wenn ein Modell neuer und teurer ist, dann ist es auch besser. Und da die 722 schon eine ziemlich nette Box ist...

JBL ist in den oberen Preisbereichen ganz in Ordnung, aber das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt da im allgemeinen nicht. Da gibt es besseres für weniger Geld.

Andererseits wäre eine 15" Box (RCF 725) für dich sicher besser geeignet. Erzeugt mehr Grundton (den du bei so vielen Personen einfach braucht). Hast du primär Live Veranstaltungen, empfiehlt sich eine Vierpunktbeschallung ohnehin nicht.
Clustern könnte man da bereits, von daher kann man langfristig sicher über 4 Lautsprecher nachdenken.

Die Plastikgehäuse von RCF sind vielen Holzkisten von anderen Herstellern überlegen. Ist verblüffend, hört man aber so im Klang eigentlich nicht wirklich, dass das aus einem Plastikeimer kommt. RCF hat (hatte?) aber auch Holzkisten im Angebot.

Edit: Zu langsam


[Beitrag von XTJ7 am 26. Jan 2010, 23:35 bearbeitet]
blabla88
Neuling
#8 erstellt: 27. Jan 2010, 06:44
Also über die RCF´s hört man echt nur positives...nehmen wir uns mal die 722 und 725 vor... Würdet ihr mir wirklich den 15er empfehlen bzw macht es einen Unterschied zwischen dem 12Zöller wenn ich meine 2 Mackie Subs mitbetreibe?
Vom Preis her tuen sie sich ja nix, vom gewicht her auch zu vertragen, möchte es aber dennoch kompakt haben...

Btw: ein Freund hat mir heute die D-Lite 2000 von Dynacord empfohlen und meinte dass die einen mega klang hätten. Hab die 1000er mal gehört, war begeistert, aber ich glaube kaum dass die in dem Segment mitspielen kann, wobei sie ja echt praktisch wäre...
XTJ7
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jan 2010, 14:31
Ich kenne nur die D-Lite D12-3 (weiß nicht inwiefern die sich von der D12 unterscheidet), klingt zwar sehr gut, würde ich persönlich aber nicht mehr für 500 Personen einsetzen. Probiert habe ich das zwar nicht, allerdings sind die - meiner Meinung nach - nicht auf Lautstärke getrimmt.


[Beitrag von XTJ7 am 27. Jan 2010, 14:32 bearbeitet]
sounddeslebens__
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Jan 2010, 16:47
Ich besitze 2 x D 12-3, habe sie noch nie unheimlich laut aufgedreht, aber so vom Gefühl würde ich sie für 500 Leute auch nicht empfehlen.
Die Box klingt besser ("runder") als die D-12, ist etwas stärker im Bassbereich und macht sich mit dem aktiven Sub (ggf. noch ein passiver Sub dazu) richtig gut.
Geht für mich aber mehr in Richtung "ansprochsvolle Klein-PA".
Klingen tut sie aber, wie gesagt, gut, das kann ich bestätigen ;-)


[Beitrag von sounddeslebens__ am 27. Jan 2010, 16:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tops
Renegade am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  22 Beiträge
12/2 oder 10/2 Fullrange Tops gesucht - kein Spielzeug
rebecmeer am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  21 Beiträge
Suche Tops!
gulli808 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  33 Beiträge
Bauplan gesucht
Investor am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  16 Beiträge
Subwoofer gesucht
just7isten am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  64 Beiträge
3 Wege Doppel 12er Top
coolboarder am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  33 Beiträge
Tops für 8x 18ner
robinsoftware am 08.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  11 Beiträge
Aufstellung Subwoofer Tops
mi-schi am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  17 Beiträge
Tops zu Sub18D
DT-Events am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  14 Beiträge
Suche neue RCF Tops
Mark_T am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedWandili
  • Gesamtzahl an Themen1.376.345
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.839