Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Disco Beschallung <100m²

+A -A
Autor
Beitrag
Cubestar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Okt 2010, 11:38
Hallo zusammen,

Der Raum der beschallt werden soll ist ca 80m² groß. Auf 3m Höhe steht eine Galerie ca 2m in den Raum. Höhe des Raumes beträgt ca 8m.
Musik auschließlich Konserve. Hauptsächlich elektronische Sachen, aber auch Hip-Hop.
4-Punkt-Beschallung ist erwünscht, aber nicht zwingend notwendig.
Die Wände sind alles sehr massive alte Steinwände (ca. 50cm).
Budget hatte ich mir ca 8000€ vorgestellt.
Ist damit eine qualitativ gute, druckvolle Beschallung möglich?
Selbstbau wäre auch möglich, allerdings wär mir was fertiges lieber.
Was würdet ihr vorschlagen?
blackfield
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2010, 12:09
Ich würde dir stark zu Selbstbau raten! Wenn alles massiv Stein ist musst du ne Menge Molton aufhängen sonst hast du echt verloren.

Obwohl ich Fan von Aktiv bin würde ich in dem Fall passiv nehmen.

Ein schönes Rudel MBH-118, etwa 4 bis 6. Dazu MT-101 als Tops. Das ganze Ampen mit EV Endstufen, beim Controler wird jetzt der Streit losgehn. Entweder den DCX2496 oder den Driverack PA+. Eine normale Frequenzweiche kommt eigentlich garnicht in Frage, vorallem bei 4-Punkt.
Crater
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2010, 12:09
Was wird eigentlich alles benötigt?
Nur Lautsprecher oder auch Monitoring, Mischpult, Abspielgeräte... ?

Wenn die 8000 Euro nur für die Lautsprecher sind, ist eine druckvolle Beschallung auf dieser kleinen Fläche sicher drinnen.

Ich würde 12" Tops und 15" Subs oder sogar 18 Zöller benutzen, wenn viel Tiefbass erforderlich ist.



Einfach mal auf die Profis warten, die können dir gute Vorschläge machen



P.S. Aktiv, Passiv oder Egal?
blackfield
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2010, 12:14
Ganz kurz warum ich von aktiv diesmal abrate:

Wenn die Tops hoch hängen und dann auchnoch 4 Punkt musst du zum Einstellen immer klettern. Auch zum an und aus machen (wobei das ja Zentral möglich wäre). Auch kann dir keiner an ner passiven Box rumspielen.
Cubestar
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Okt 2010, 12:20
Ich würd stark zu passiv tendieren, denke dass die Einstellung am Controller einfach um einiges praktischer ist.
Den Behringer DCX besitze ich auch schon
Dazu 2x LDPA 1000 und 1x T.Amp 1400.

Die Wände müssen zwangsläufig irgendwie gedämmt werden, oder?
blackfield
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2010, 12:22
Ich denk schon.
Mit den Stufen würd ich im Discobetrieb garnicht anfangen. Beide zweifelsohne brauchbar aber einfach zu wenig Leistung.

Kauf dir ein paar Endstufen die ihren Namen bereits verdient haben.

Deswegen rat ich zu ElectroVoice, identisch mit Dynacord aber du Zahls das große D nicht
rossparr
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Okt 2010, 12:24
Also wenn Selbstbau möglich ist, würd ich auch vielleicht ein paar schöne MBHs nehmen und als Tops MT101 oder MT1214.

Auch ist es bestimmt nicht Nachteilhaft massiv überzudimensionieren

Und ja, die Wände müssen auf jeden Fall gedämmt werden.
Der_Köppi
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2010, 00:29

blackfield schrieb:
Ich denk schon.
Mit den Stufen würd ich im Discobetrieb garnicht anfangen. Beide zweifelsohne brauchbar aber einfach zu wenig Leistung.

Kauf dir ein paar Endstufen die ihren Namen bereits verdient haben.

Deswegen rat ich zu ElectroVoice, identisch mit Dynacord aber du Zahls das große D nicht ;)


Schieben die EV und Dynacord eigentl. noch besser den Bass, als so'ne Proline 3000?
blackfield
Inventar
#9 erstellt: 10. Okt 2010, 11:24
Ich denk nicht das sich da all zu viel beisst wobei ja bekannt sein sollte das aus den Dynacord Stufen weitaus mehr rauskommt als drauf steht.

Einen direkten Vergleich hab ich zwar nicht allerdings ist bei EV bzw Dynacord die Gefahr ein Montagsgerät zu erwischen praktisch Null.
Der_Köppi
Inventar
#10 erstellt: 10. Okt 2010, 11:29
Nen Montagsgerät habe ich auch bei Thomann bzw. bei den Prolines, noch nie gesehen:P

Und die schieben auch einiges mehr als drauf steht!
2 KW an 4 Ohm
Und knappe 3 KW an 2 Ohm und sie ist 2 ohm stabiel!
blackfield
Inventar
#11 erstellt: 10. Okt 2010, 11:36
Also mit den Montagskisten hatte Jobsti schon öfters Probleme deswegen setzt der auch auf die V6001+.

Trotzdem für den Discobetrieb würde ich nicht umbedingt Low Budget Stufen setzen.
Der_Köppi
Inventar
#12 erstellt: 10. Okt 2010, 11:59
Das ist dann ma en zählendes Argument:P
gangster1234
Inventar
#13 erstellt: 10. Okt 2010, 15:16

blackfield schrieb:

Kauf dir ein paar Endstufen die ihren Namen bereits verdient haben.

Rischtisch


Deswegen rat ich zu ElectroVoice, identisch mit Dynacord aber du Zahls das große D nicht ;)


???

http://www.thomann.de/de/ev_q1212.htm

http://www.thomann.de/de/dynacord_sl2400.htm

gruß gangster


[Beitrag von gangster1234 am 10. Okt 2010, 15:17 bearbeitet]
Schmelli
Inventar
#14 erstellt: 10. Okt 2010, 15:52
ich würde auch die tops überdimensionieren da dies in discos gang und gäbe ist damit die so wenig wie möglcih leisten müssen.

beste beispiel: PM-Moers.... da hängen 4 AD-Systems AD24 topteile

total übertrieben.

aber ich wette die dinger bekommste da zumidnest nicht kaputt
Cubestar
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Okt 2010, 16:49
Ich weiß, dass ich mit Selbstbau besser wegkomme, aber:
Welches Fertig-System wäre denn für das Geld zu empfehlen?

Sprich LS + Amps + Controller.
blackfield
Inventar
#16 erstellt: 10. Okt 2010, 17:00
Ok das mit dem Preisunterschied zwischen EV und Dynacord is wohl auch nicht mehr so.

Also Amps hätten wir schon geklärt.
Controller ebenfalls wobei der DSP260 von Dynacord auch nicht von schlechten Eltern ist.

Als Fertigprodukt würde ich mal in Richtung TW Audio schielen.
gangster1234
Inventar
#17 erstellt: 10. Okt 2010, 17:04
In´ner Disco gibt´s IMHO Lärmschutzbestimmungen.

Mit TW-A würde ich deswegen niemals auf 80qm anrücken. Live und draussen, ja, drinnen Kanonen auf Spatzen. Lieber ( und besser ) Tiefgang.
Mal abgesehen vom Preis, der ist echt edel im Vergleich zum D oder EV...Für 8000€ gibts da rd. 2 Tops und einen Bass und einen Controller. Amping musste dann noch woanders kaufen....

gruß gangster


[Beitrag von gangster1234 am 10. Okt 2010, 17:05 bearbeitet]
blackfield
Inventar
#18 erstellt: 10. Okt 2010, 17:06
Also ich weiß ja nicht wo du geschaut hast aber sooo teuer ist das TW zeug nun auch nicht.

PS: Diese Bestimmungen sind leider nur Richtlinien.
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#19 erstellt: 10. Okt 2010, 21:08
Dieses system war im gespräch bei uns im stammtisch thema


Hier
XTJ7
Stammgast
#20 erstellt: 12. Okt 2010, 01:06
Man könnte da auch ein bisschen Mischen, etwas abgefahrene Kombination, aber machbar:

http://www.thomann.de/de/ld_systems_ld_v_215b.htm (4x)
http://www.thomann.de/de/rcf_nx_m15a.htm (2x)
2x die Proline 3000, Controller hast du schon - Budget wäre dafür aber auch noch vorhanden.

Ist natürlich völlig Overkill und an der Grenze des Wahnsinns (für 80m^2). Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Verse System völlig ausreicht (und sogar besser klingt) - aber mit dieser Variante hast du auf jeden Fall mehr als genug Druck, auch wenn es mal Outdoor sein soll.

Im übrigen sind die Schalldruckpegel beim deinem eBay Link etwas arg geschönt, oder? 140db als Single 18er? Google sagt 133db (statt 140) für den Sub und 135db (statt 138) fürs Top - natürlich immernoch irre laut, aber schon wieder in realistischen Gefilden, wenn man die Leistung der Endstufen bedenkt.


[Beitrag von XTJ7 am 12. Okt 2010, 01:12 bearbeitet]
Bjoernman
Inventar
#21 erstellt: 12. Okt 2010, 02:33

XTJ7 schrieb:
Man könnte da auch ein bisschen Mischen, etwas abgefahrene Kombination, aber machbar:

http://www.thomann.de/de/ld_systems_ld_v_215b.htm (4x)
http://www.thomann.de/de/rcf_nx_m15a.htm (2x)
2x die Proline 3000, Controller hast du schon - Budget wäre dafür aber auch noch vorhanden.

15er Tops mit 15er Bässen?
Nicht wirklich optimal!
Der_Köppi
Inventar
#22 erstellt: 12. Okt 2010, 10:37
Mit 4 Doppel 15"ern haste dann insgesamt 8 einzelne 15"er, das heißt im Rudel kommen die eh tiefer. Dafür brauchste dann aber auch en "fettes" Top;)
gangster1234
Inventar
#23 erstellt: 12. Okt 2010, 11:33
Hier könntest du mal ein Auge drauf haben. Für Disko-Nahbeschallung mit Tiefgang + sauberen Mitten gedacht :

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item3361a079db

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item3361a0a849

TT der Bässe unbedingt, die TT der Top-Teile vtl. conen, solide Boxen-Basis.

gruß gangster
Der_Köppi
Inventar
#24 erstellt: 12. Okt 2010, 11:47

gangster1234 schrieb:
Hier könntest du mal ein Auge drauf haben. Für Disko-Nahbeschallung mit Tiefgang + sauberen Mitten gedacht :

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item3361a079db

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item3361a0a849

TT der Bässe unbedingt, die TT der Top-Teile vtl. conen, solide Boxen-Basis.

gruß gangster


Das wird richtig geil abgehen *neid*
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#25 erstellt: 12. Okt 2010, 12:17

gangster1234 schrieb:
Hier könntest du mal ein Auge drauf haben. Für Disko-Nahbeschallung mit Tiefgang + sauberen Mitten gedacht :

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item3361a079db

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item3361a0a849

TT der Bässe unbedingt, die TT der Top-Teile vtl. conen, solide Boxen-Basis.

gruß gangster



pro box 400 euro , nein danke , nicht für den preis , da gibts besseres , und vorallem neues
gangster1234
Inventar
#26 erstellt: 12. Okt 2010, 12:29
Hier bitte nur mitreden, wenn man weiß, worüber man redet...

Wie oben nachzulesen, ist das hier die Abteilung Profi-PA.

Ich weiß, in Eger kauft man supergünstig und NEU z.B. Super-Sachen vom Schlage eines Qualitätsherstellers Namens Omnitronic . Aber bitte registrieren + akzeptieren : nicht jeder ist man.

gruß gangster


[Beitrag von gangster1234 am 12. Okt 2010, 12:39 bearbeitet]
Bjoernman
Inventar
#27 erstellt: 12. Okt 2010, 16:44

Der_Köppi schrieb:
Mit 4 Doppel 15"ern haste dann insgesamt 8 einzelne 15"er, das heißt im Rudel kommen die eh tiefer.

Gut gerechnet. Sorry
Aber nur weil sie tiefer kommen heisst das ja nicht, das sie nicht genau so hoch kommen wie ein einzelner 15er. Deswegen muss das Top ja nicht tief können.
Also ich bin da dann mehr für ein richtig gutes 12er bzw. auch Doppel 12er Top. Das das ganze für den Raum völlig übertrieben ist jetzt mal aussen vor.


Der_Köppi schrieb:
Dafür brauchste dann aber auch en "fettes" Top;)

Das bestreitet ja keiner, aber für den Zweck ist eben - denke ich - ein "fettes" 12er Top besser. Gibs ja auch genug!
Der_Köppi
Inventar
#28 erstellt: 12. Okt 2010, 17:30

Bjoernman schrieb:

Der_Köppi schrieb:
Mit 4 Doppel 15"ern haste dann insgesamt 8 einzelne 15"er, das heißt im Rudel kommen die eh tiefer.

Gut gerechnet. Sorry
Aber nur weil sie tiefer kommen heisst das ja nicht, das sie nicht genau so hoch kommen wie ein einzelner 15er. Deswegen muss das Top ja nicht tief können.
Also ich bin da dann mehr für ein richtig gutes 12er bzw. auch Doppel 12er Top. Das das ganze für den Raum völlig übertrieben ist jetzt mal aussen vor.


Der_Köppi schrieb:
Dafür brauchste dann aber auch en "fettes" Top;)

Das bestreitet ja keiner, aber für den Zweck ist eben - denke ich - ein "fettes" 12er Top besser. Gibs ja auch genug! :prost


HaHa...:P Jaja, passt schon:P
Ich bin Mathe - Prof.
Spaß bei Seite...

Das es voll übertrieben ist, ist auch klar:D

Natürlich würde auch en "fettes" 12"er Top reichen, wobei das wirklich was bringen muss, um über en Rudel 15"er Bässe zu brüllen:P

P.S.;
Den Spruch kriegste noch wieder:P
Big_Määääc
Inventar
#29 erstellt: 12. Okt 2010, 17:45
Ja und das brauch man alles auf 80 Quadratmetern ????

das ist ja grad mal doppelte Wohnzimmergröße, wenn auch etwas höher !!

wie wärs wenn der TE mal ne Skitze von seinem Disco-Stadl macht ?!
das würd bestimmt zu besseren und stimmigeren Empfehlungen führen !!
_Floh_
Inventar
#30 erstellt: 12. Okt 2010, 17:45
Kommt mal wieder auf den Boden runter, nur weil mal jemand 8000€ und keine 800 ausgeben will, muss man noch lange nicht durchdrehen.

Ich würde auf 80m² (übrigens, ein Witz an Fläche) 2 normale Tops und 2 bis maximal 4 Bässe auffahren.
Das fährt eh keiner aus, der noch halbwegs gesund im Hirn ist. Für alles andere gibt´s Limiter.

Als Tops würde ich mir hierfür RCF Art 722 oder DB Technologies DVX D12 ansehen. Beide aktiv und mit internem Limiter.
Alternativ 4 Art 710. Wobei das bei 80m² relativ sinllos ist.

Als Subs würde ich SW18Pro + Amp oder die 8001er, bzw. 8003er, RCF 4Pro Bässe nehmen, die wären dann auch aktiv.
Für 80m² ist das bereits gut überdimensioniert.

Mit dem Material würde ich sonst 400 Pax Live beschallen
Der_Köppi
Inventar
#31 erstellt: 12. Okt 2010, 17:54
Das ist ma ne akzeptabele Lösung Keine 8 15"er die, wie oben schon geschrieben, maßlos übertrieben sind!
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#32 erstellt: 12. Okt 2010, 19:57

gangster1234 schrieb:
Hier bitte nur mitreden, wenn man weiß, worüber man redet...

Wie oben nachzulesen, ist das hier die Abteilung Profi-PA.

Ich weiß, in Eger kauft man supergünstig und NEU z.B. Super-Sachen vom Schlage eines Qualitätsherstellers Namens Omnitronic . Aber bitte registrieren + akzeptieren : nicht jeder ist man.

gruß gangster



Ich weiß worüber ich rede , du brauchst hier ganricht so große töne zu spucken , außerdem ist omni nicht gleich schlecht , vielleicht solltest du nur mitreden wenn man weiß wie und worüber man spricht
Ramon91
Stammgast
#33 erstellt: 12. Okt 2010, 21:59
Ich werf jetzt einfach mal 2x Seeburg TSM 12 in den Raum und dazu 2x B1502. Das ganze dann mit 2x Seeburg S 3000 antreiben und fertig.

Grüße
Big_Määääc
Inventar
#34 erstellt: 13. Okt 2010, 06:38
nur mal ne Frage aus eigenem Interesse

würde es Akustisch etwas weniger Aufwand an Reflexions-Dämm-Arbeit bedeuten wenn man stärker bündelde Top's benutz

vll Top's die 60x40° abstrahlen, ausgerichtet auf die Tanzfläche um Reflexionen der Wände zu minimieren

oder halt mehrer Systeme um den Direkt-Schall-Anteil größer zu halten

kann man sich so größere Damm-Arbeiten sparen
weil die ja oft optisch nicht so passend sind
_Floh_
Inventar
#35 erstellt: 13. Okt 2010, 06:57
Ach, Schaumstoff kann man ganz einfach verkleiden, mit relativ grobmaschigem Stoff, wenn man´s richtig macht, kann man diesen sogar bemahlen.
Die Maschen (=offene Stellen zwischen den Fäden) sollte dabei halt sinnigerweise offen bleiben und nicht zugeschmiert werden.

An sich würde es schon was bringen, den Schall praktisch ausschließlich auf die Tanzfläche zu konzentrieren, das Publikum ist auch nur ein Absorber

Nur wird das mit 60°x40° abstrahlenden Tops nicht einfach werden, zumindest auf 80m², je nach Raumform.
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#36 erstellt: 13. Okt 2010, 12:12
wie wäres hier mit


etwas dolle überdemensioniert aber ich meine dann fährt man halt auf geringem level , belastet die komponenten nicht so , und klingt besser als auf vollgas
rossparr
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 13. Okt 2010, 12:40
Neee, das MRX System ist nicht so schön.

Wenn JBL, dann SRX
Wobei es im Instalationsbereich noch EINIGES anderes von JBL gibt.

Ich würde aber nicht unbedingt auf JBL setzen, gibt fürs selbe budget besseres.
gangster1234
Inventar
#38 erstellt: 13. Okt 2010, 14:33
Das MRX ist nicht nur nicht schön. Sowas kann halt auch nur von jemandem kommen, der nicht viel kennt und Omni-Qualität schätzt.

JBL´s guter Ruf im Segment 5000-10.000€ liegt, mit abgenommenen Scheuklappen, einiges zurück und basiert auf einer Sound-Qualität, die seit langem fehlt.

gruß gangster
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#39 erstellt: 13. Okt 2010, 14:37

gangster1234 schrieb:
Das MRX ist nicht nur nicht schön. Sowas kann halt auch nur von jemandem kommen, der nicht viel kennt und Omni-Qualität schätzt.

JBL´s guter Ruf im Segment 5000-10.000€ liegt, mit abgenommenen Scheuklappen, einiges zurück und basiert auf einer Sound-Qualität, die seit langem fehlt.

gruß gangster



Hast du etwa ein problem mit mir ? , langesam werd ich sauer

@ rossparr

vielleicht auch die VRX von jbl , obwohl das bestimmt schon wieder das budget übersteigt


[Beitrag von nissan_skyline_gtr_33483 am 13. Okt 2010, 14:51 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#40 erstellt: 13. Okt 2010, 15:19
Sowohl SRX als auch VRX sprengen das Budget schlussendlich
Big_Määääc
Inventar
#41 erstellt: 13. Okt 2010, 19:12
gibts denn nix von Skytech

bei 80m2 würd da nicht nen 4Punkt-arangement aus Fullrange-Speakern um den Tanzbereich reichen ???

denn auf 80m2 Gastraumfläche ist es bestimmt auch im Sinne der Kundschaft das es ruhigere Zonen gibt in denen eine Unterhaltung, und wenns zwecks "angraben" ist, möglich ist

es sein denn es soll nen Minimal-Club sein, da muß es KNALLEN ÜBERAAAAL
_Floh_
Inventar
#42 erstellt: 13. Okt 2010, 20:03
Fullrange gibt´s niemals den Schub, den Subs bringen.
Big_Määääc
Inventar
#43 erstellt: 13. Okt 2010, 20:12
haste allerdings war
pützei
Inventar
#44 erstellt: 13. Okt 2010, 23:55
Glaub vier MBH wären schon ganz witzig, für Electro find ich die klasse.
Dazu vier Tops ala LMT-101, in jede Ecke eine.
Amping Top : Proline 2700 und Bässe : Proline 3000
Der_Köppi
Inventar
#45 erstellt: 14. Okt 2010, 12:56
Öhm...Leute,
wir reden hier über 100 m² Discofläche, was locker mit 2 Potenten 18"ern zu machen wäre!
Hauptsächlich Elektro...Kickbass wäre da nett, deswegen würde ich sagen, dass man mit 4 15"er Kisten da gut zurecht kommen würde:P
Big_Määääc
Inventar
#46 erstellt: 14. Okt 2010, 14:18
hehehe ja und diese dann auch noch "fliegen"
denn bei 80m2 wird ja jedes Stück Bodenfliese gebraucht
pützei
Inventar
#47 erstellt: 14. Okt 2010, 14:33
In guten Diskotheken, wird immer total oversized aufgefahren, damit man die PA nie auf Vollgas laufen lassen muss, sondern immer nur Standgas.
Sonst besteht schnell mal die Gefahr das nach nen paar Monaten schon Teile in die Knie gehen und dann muss wieder für viel Geld recont werden.

Hab grad noch gelesen, das er 2 LDPA 1000 hat, würde an jede LDPA zwei LMT / MT 101 hängen.
Und für die Bässe ne Proline 3000
Die TA 1400 als ersatzamp


[Beitrag von pützei am 14. Okt 2010, 14:35 bearbeitet]
Der_Köppi
Inventar
#48 erstellt: 14. Okt 2010, 17:03
4 15"er Bässe, würden, wie ich finde auf 100 m² auch leicht überdimensioniert
Das ganze dann noch "fliegend" hinzubekommen...
ich halt den Mund...Wa wohl nix
blackfield
Inventar
#49 erstellt: 14. Okt 2010, 18:42
Warum nicht Jobstis LMB-212? Vier Stück dürften sowohl Tiefgang als auch Kick liefern.
Der_Köppi
Inventar
#50 erstellt: 14. Okt 2010, 18:48

blackfield schrieb:
Warum nicht Jobstis LMB-212? Vier Stück dürften sowohl Tiefgang als auch Kick liefern.


Sowas wäre perfekt...die unter der Decke hängent auf die Tanzffläche gerichtet....ein traum;)
_Floh_
Inventar
#51 erstellt: 14. Okt 2010, 19:16
Für was richten. Das sind alles Kugelstrahler

Nur Tiefgang gibt´s bei der Schüssel ohne EQing nicht.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung für Sportstudio gesucht
AndiGeräte am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  6 Beiträge
Beschallung für Weihnachtsfeier
Waschhausernst am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  9 Beiträge
3D- beschallung
timmes am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  7 Beiträge
Beschallung Schulaula
Ippig am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  5 Beiträge
Beschallung Reithalle
marius2000 am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  16 Beiträge
Beschallung Konferenzraum
HamstaHuey am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  10 Beiträge
Beschallung von 2 Tanzsälen
*Allegra* am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  4 Beiträge
Frage zu 4-Punkt Beschallung
Dell_1200mp am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  17 Beiträge
Beschallung zum Polterabend
dj-camillo am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  6 Beiträge
Beschallung Sporthalle bei Handballspielen
buddhabrot am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedNero1987
  • Gesamtzahl an Themen1.382.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.869

Hersteller in diesem Thread Widget schließen