Wie soll ich vier seeburg tse subs betreiben? +2.frage^^

+A -A
Autor
Beitrag
wudycool
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Nov 2010, 19:00
Hallo, ich habe für die 4 tse entweder 2 mal Sirus DXR 125 im brückenbetrieb oder eine proline 3000.
was würdet ihr nehmen?
Dazu noch ne frage:
würde gerne ein 3 wegesystem aufbauen und zwar mit:
vier seeburg tse und vier lmb-115pro mit prots zugestopft und zwei lmt-210
die lmt-210 sind an einer drietten Sirus DXR 125 dann angelschlossen.
viele pax sind da machbar indoor und welche frequenzen würdet ihr bei der BEHRINGER DCX2496 einstellen?
David-Meyer
Stammgast
#2 erstellt: 20. Nov 2010, 19:25

wudycool schrieb:
vier lmb-115pro mit prots zugestopft


Was soll das für einen Sinn ergeben? oO
scauter2008
Inventar
#3 erstellt: 20. Nov 2010, 19:25
ganz klar die 3000
die 18" bei 80-120hz abtrenne
low cut so bei 35-40hz


[Beitrag von scauter2008 am 20. Nov 2010, 19:26 bearbeitet]
maggusxy
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2010, 19:32
Die vier TSE und die vier LMB's wirst du nicht vernünftig zusammen spielen lassen können, da das beide reine Nutzbässe sind und der TSE kein Infra ist.

Daher musst du dich entscheiden, ob du die LMB's nimmst oder die seeburg kisten.

Die empfohlenen Controllersetups für die TSE subs sind:

LoCut: 45 Hz - BW - 24db/okt
EQ 1: 45 Hz / Q: 2,8 / + 10 db
EQ 2: 68 Hz / Q: 8 / - 3db

Mit den Trennfrequenzen musste halt mal schauen, wo de die Bässe ankoppelst... Jobsti gibt für lmt 210 eine Trennfrequenz von 100 Hz mit 24 db/okt an.
Die Bässe kannste dann da irgendwo unterhalb ankoppeln bei ca. 90 Hz.
Kannst beim Top über Shelving EQ noch so 2-3 db's dazu geben, um den Höhenabfall bei längeren Strecken en bisschen auszugleichen.

Gebe den Sub's aber am besten ein Monosignal.
Du hast im DCX ja die Sum Funktion. Da lässte Kanal A und B mit jeweils -6db reinlaufen und wählst als Quelle für die Basswege dann die Summe aus.

Eine gebrückte DXR 125 ist eigentlich zu viel des Guten für zwei TSE wenn se gebrückt sind. Aber ich würd se trotzdem nehmen, dann haste noch headroom.
Lass den Limiter halt 2 db früher kommen als wie direkt vor Endstufenclip.

Edit: Lass das Top evtl. sogar noch ein bisschen später kommen, dann wird's belastbarer.


[Beitrag von maggusxy am 20. Nov 2010, 19:35 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#5 erstellt: 20. Nov 2010, 19:36
die TSE an die Proline weil die gebrückten Sirius kaum noch die Kontrolle für die Sub's bringen

es sein den die Stufen hätten einen sooooo tollen Dämpfungsfaktor grbrückt bei 4 Ohm, dann nimm die Sirius
wudycool
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Nov 2010, 20:40
so bin zurück,
eigendlich wollte ich ein drei wege system bauen mit den sachen. deswegen die zugestopfte ports bei den rcfs damit die im midbass besser kommen. was ich mir gedacht habe:
die seeburg von 45-90Hz die rcfs von 90-200Hz oder 250Hz sogar und dann erst die tops und dann die zwei sirius für die seeburger und die proline für die 4 rcfs und die dritte sirius für die lmt-210.
Ralle14
Inventar
#7 erstellt: 20. Nov 2010, 20:47
Mit offenen Ports ist es unmöglich, eine 200-250Hz Trennung zu realisieren. Daher ist die Überlegung schon passend.
wudycool
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Nov 2010, 05:55
was sagen die profis unter euch zu meiner idee des dreiweges mit dem oben genantem equipment?
besser als nur die seeburger?
maggusxy
Inventar
#9 erstellt: 21. Nov 2010, 12:58
Probiers einfach aus.
Wenn's dir klanglich gefällt, lass es so.
*xD*
Moderator
#10 erstellt: 21. Nov 2010, 15:50
Hi

Imho unsinnig. Mit einer Sub-Trennung bei 250Hz (wenn der RCF überhaupt so hoch kommt) bläst Du nur den Leuten, die vor den Subs stehen, die Ohren mit äußert unangenehmen Low-Mids weg.
Zumal du keine Topteile hast, die man so hoch ankoppeln müsste. Einer von den beiden Sub-Stacks und dann bei 100Hz den Übergang dürfte passen.

Das ist das empfohlene Setting? Naja, wer das blind benutzt, der wird sich danach wundern, wo dieses unheimliche Dröhnen herkommt
maggusxy
Inventar
#11 erstellt: 21. Nov 2010, 16:53

*xD* schrieb:
Hi

Imho unsinnig. Mit einer Sub-Trennung bei 250Hz (wenn der RCF überhaupt so hoch kommt) bläst Du nur den Leuten, die vor den Subs stehen, die Ohren mit äußert unangenehmen Low-Mids weg.
Zumal du keine Topteile hast, die man so hoch ankoppeln müsste. Einer von den beiden Sub-Stacks und dann bei 100Hz den Übergang dürfte passen.

Das ist das empfohlene Setting? Naja, wer das blind benutzt, der wird sich danach wundern, wo dieses unheimliche Dröhnen herkommt :.



Ja, hab ich von der Seeburg Seite.
Siehe hier : http://www.seeburg.net/Controllersetups_Aug07.pdf
Seite 15
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
seebug tse subs und turbosound tse218er aufstellen,aber wie?
wudycool am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 12.06.2011  –  16 Beiträge
Ciare18.009 in turbosound tse 218 einbauen?
wudycool am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  6 Beiträge
Acoustic line Seeburg A8 Tops fliegen und saven, aber wie?
SanCheZ2000 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  21 Beiträge
Hilfe zu Seeburg TSminisat bzw Partyraum beschallen
funky^jay am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  19 Beiträge
Wer kennt Seeburg Acusticline CT 12
highfreek am 24.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  16 Beiträge
Crest CA 18 an 4*Tse-218 (2ohm) passt das?
alex-3139 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  2 Beiträge
Subwoofer für Seeburg A8 Top
SanCheZ2000 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  3 Beiträge
Entscheidungshilfe DB DVX 12 HP oder Seeburg a6 dp
SemiM am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  5 Beiträge
unterschiedliche subs auf einer veranstaltung wirklich so schlecht?
wudycool am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  9 Beiträge
Acoustic Line TSE SUB vs. Sound-Klinik SK-18.BRH
chrime am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedTaoro
  • Gesamtzahl an Themen1.382.761
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.025

Hersteller in diesem Thread Widget schließen