Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Electro-Voice PX2181 Gehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
ChristopherT
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Feb 2011, 14:59
Hallo,

ich stelle mich mal kurz vor, ich bin 18 Jahre alt und bin Hobby Dj, dh. Geburtstage,Hochzeiten,Betriebsfeiern...,
Planung/Durchführung von Veranstaltungen(Discoveranstaltungen).
Verleih von Ton und Lichttechnik!

Eine Anlage von mir möchte ich gerne etwas verbessern...
und möchte bei den Bassgehäusen anfangen, da meine schon sehr gelitten haben.
Es sind sehr gute Fidek Gehäuse(im vergleich haben wir 4 Bässe von 4 acoustic, diese Gehäuse schwingen deutlich mehr wenn mann die Hand drauf hält)

Ich bin sehr an dem Electro-Voice PX2181 Gehäusen interssiert, da ich aber nicht so viel Geld habe und das Geld für 2 von denen mir zu kaufen,suche ich nach einem Bauplan von einem ähnlichem doppel 18 Zoll Gehäuse, möchte die Gehäuse von einem Kollegen(Möbeltischler) bauen lassen!

Jetzt zu meiner Frage, könnt ihr mir einen Gehäuse empfehlen,dass einen super Klang aufbringt hohe Leistungen abkann und ein Doppel 18 zoll Gehäuse ist!
Würde erstmal meine Lautsprecher dort einbauen 500 Watt sinus Leistung und würde später gerne auf Rcf aufrüsten!

Wäre super wenn ihr mir helfen könntet!
lg Chris
Big_Määääc
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2011, 16:03
Willkommen

Pläne für solch Doppel 18erBässe gibts genug !!

nur für genau welche RCF Chassis möchtest du die Subgehäuse-Pläne denn haben??!!

und dann ist da noch die Frage ob in den Gehäuse deine jetzigen Chassi einiger Maßen vernünftig drin laufen werden !?

hast du denn die TSP von deinen Treibern ??!
ChristopherT
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Feb 2011, 20:39
Danke für die schnelle Antwort.

Ich baue meine Lautsprecher dieses Wochenende aus!
Um genaue Daten herauszubekommen! (habe die Bässe gebraucht gekauft)
Das einzige was ich weiß das sie 400 watt rms haben!


Habt ihr irgendwelche tipps welche lautsprecher richtig druck machen?
Ich hätte da an sowas gedacht!

RCF LF18G401 (gibt es bei thomann)

Die Bässe sollen hauptsächlich auf House-Minimal Musik abgestimmt sein!
Als erstes werden 2 Stück von denen gebaut, es sollen aber 4 Doppel 18er werden!

Die Gehäuse sollen dann schon Top auf die neuen Lautsprecher abgestimmt werden!
Bis wieviele Personen kann man mit solchen Bässen beschallen?
Mit meinen jetzigem 4 Subwoofern und 2 Yamaha Tops haben wir schon 200 Personen in einem Saal geschaft, war aber schon extrem an der Grenze!

Wo kann man denn sich Doppel18er Gehäuse anschauen???
Big_Määääc
Inventar
#4 erstellt: 04. Feb 2011, 09:34
wenn du was für den RCF LF18G401 suchst,
dann ist das MTB-246 vll was für dich.
sieht dem EV-Bass ähnlich doch anders

ist aber nicht grad klein, passt aber noch auf nen Euro-palette
und ist recht einfach zu bauen.

hier sanft klicken

und in solch nem Konstrukt könntest du eher Glück haben das deine Bässe auch drin spielen

bei nem reinen Horn oder ähnlichem wie das von EV könnts Probleme geben.


[Beitrag von Big_Määääc am 04. Feb 2011, 09:36 bearbeitet]
ChristopherT
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Feb 2011, 10:53
DIE 4 FIDEK SUBWOOFER


Sieht schon echt schick aus!

Wenn der Subwoofer Horngeladen ist,wass hat das dannn für einen Einfluss auf den Bass?

Hast du schon Erfahrung mit solch einen Gehäuse gemacht?
ChristopherT
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Feb 2011, 11:28
Würde es auch was bringen einfach nur die RCF Chassis in meine Fidek Gehäuse reinzubauen?

würde das genauso gut gehen?
Oder brauchen die mehr Volumen des Gehäuses?
Big_Määääc
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2011, 12:39
der RCF ist schon nen recht gutmütiges Chassi

wenn du es genau wissen willst ob er in deinen Gehäusen spielt
mußt du die Innenmaße der Gehäuse und die Innenmaße der Bassreflexrohre haben

dann kann man es schonmal simulieren ob es passen würde,
vll muß man auch nur ne Kleinigkeit am Gehäuse andern

der MTB-plan sollte eig recht gut "drücken" subjektiv.
auch im Kickbereich, trotz nicht grad leichter Membran, aber durch die Hornaufladung
ChristopherT
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Feb 2011, 19:19
Ich werde die Gehäuse und die Bassreflexrohre morgen ausmessen und dann hier schreiben!

Was müsste man für Holz nehmen wenn man so einen Subwoofer bauen möchte?
ChristopherT
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Feb 2011, 23:18
War gerade doch nochmal im Lager, es hat mir keine Ruhe gelassen

Jetzt die Daten des Gehäuses:

Tiefe Innen: 47,5 cm
Breite: 60 cm
Länge: 53 cm

Dann eine Ist in der Mitte eine Quer eingebaute Leiste. die Tiefe bis zu dieser Leiste beträgtn 23,5 cm
Tiefer darf der Woofer nicht sein sonst passt er nicht rein!

Wenn es mit den RCF Chassis klappt würde erstmal das meine beste Variante sein um die Leistung meiner PA zu steigern,
und dann würde ich wenn das Geld da ist die Gehäuse bauen lassen!


Hast du ein Programm um das auszurechnennnn ob die RCF Subs in meinen Gehäusen gut laufen?

Danke für deine Mühe!
scauter2008
Inventar
#10 erstellt: 04. Feb 2011, 23:36
wie groß ist den der Kanal oder die Rohre ?
ChristopherT
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Feb 2011, 08:21
Die Maße schreibe ich euch vor dem Mittag mache dann auch gleich noch ein paar fotos wie die geschichte von innen Aussieht!



Haben gestern uch nochmal in die 4 acoustic Bässe reingeschaut!
Die verarbeitung ist ein wenig besser,aber die wandstäke des holzes ist nur halbso dick wie die von meinen Fideks.
Big_Määääc
Inventar
#12 erstellt: 05. Feb 2011, 10:51
ich hab jez einfach mal für die BR-Rohre 4 mal 10cm Durchmesser genommen (geraten )20cm lang

oder halt 4 mal 12cm d. und 35cm lang
den Durchmesser sollte sie auch haben damit gut Max-Pegel rauskommt

und ja es schaut mit dem RCF gut aus

sollte so bis 45Hz-3dB herunterspielen
bei gut 100dB/1W/1Meter Bodenaufstellung
und im 4er-Stack 40Hz -3dB

das ist schon schön für Elektro und Co

und 1000Watt pro Treiber ist oK

bis jez sieht es so aus, im 4er-Stack, 1Watt pro Treiber
RCF
ChristopherT
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Feb 2011, 09:35
Hallo, das freut mich ziehmlich das es die ganze geschichte mit dem neuem Chassi von RCF funktioniert!

Bleibe doch lieber bei meinem Gehäusen,weil sie doppelt so stark und robust sind wie die 4 acoustic bässe, und es dann schwachsinig wäre nochmal solche zu bauen, dann habe ich zwar leider keine doppel 18ner aber mann kann auch nicht alles haben!
(Passt auch mit den normalen Gehäusen jetzt besser für unseren Faschingswagen )

Nur leider heben die Bassreflexrohre einen Durchmesser von 7 cm sind aber 4 Stück!

Ich weiß nicht ob es funktioniert sie noch ein wenig größer zu machen, weil die schon sehr nah an dem Außendurchmesser für den Lautsprecher liegen!
1 cm im Durchmesser würde aber noch passen!

Habe jetzte die Gehäuse auseinander genommen(dh. Dämmung raus,Griffe und Boxenflansche raus, Frequenzweiche rausgebaut)
Also kommplett nackig gemacht!

Ich habe so eine Art Leder bezug auf den Bässen drauf würde das abschleifen und ihn dann mit einem Strukturlack streifen oder Lackieren!
Das ist jetzt meine Frage muss man den Lack lackiren oder Hier der Lackstreichen?
Und muss eine Grundierung drunter?


Bilder kommen heute noch rein!
Werde alles mal genau Festhalten!

Der Basslautsprecher der jetzt drinne ist/war ist ein

Red Sun 1000 Watt 8 Ohm ( garantiert die peak Leistung )
Model RSP 818
Professional Speaker System

Das steht auf ihm drauf, finde aber keine Angaben im Netz zur rms Leistung und sowas!

Danke dir für deine Mühe!
lg chris
ChristopherT
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Feb 2011, 21:00
DIE FOTOS DER GEHÄUSE!!!
ChristopherT
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Feb 2011, 18:07
Subwoofer

Subwoofer1

Subwoofer2

Subwoofer3

Subwoofer4

Subwoofer5

Subwoofer

Diese Woche gehen sie zum Schleifen.
Und jetzt ist nur noch die Frage mit dem Lack, lasse das ganze Lackieren(habe mich belesen das die Oberfläche dann genau so aussieht wie bei großen Herstellern), muss dann eine Grundierung drunter?

Und dann möchte ich auf die Gitter schwarzen Stoff beziehen, dazu brauche ich Sprühkleber? Richtig?
Und wo bekomme ich diesen Stoff her?
scauter2008
Inventar
#16 erstellt: 07. Feb 2011, 18:26
kein schwarzer Stoff sondern Frontschaum
http://www.thomann.de/de/adam_hall_frontschaum.htm
wen du aber Stoff willst
http://www.thomann.de/de/adam_hall_0721.htm




Grundierung solltest schon auftragen
und dann WARNEX
http://www.thomann.de/de/warnex_strukturlack_1kg.htm


Was ich noch machen würde wehre noch 4-6 streben von vorne nach hinten 1-2cm vom Ausschnitt entfernt

würden da noch 10 Rohre rein passen ?
http://www.thomann.de/de/monacor_mbr110_bassreflexrohr.htm


ich rechne das mal schnell mit den 7cm Rohren
Big_Määääc
Inventar
#17 erstellt: 07. Feb 2011, 18:43
RED-SUN klingt nach roter Sonne von Japan

das sind doch niemals die Orginal-Chassis in den Sub's oder ??!!

das sieht so nachträglich reingefriemelt aus

waren da mal 15"er drinn ??!!

für nen 18"er sind die Rohre einfach zu dünn im Durchlass
das gibt reichlich Störmungsverluste
und dadurch Verluste an Basslautstärke

wenn du sie doch nutzen wills mußt du wohl ne neue Front einbauen

den Treiber nach oben unten oder zu einer Seite verschieben
und dann nen großen Port daneben setzen
hier als Beispiel zu sehen

BR-Fläche 410cm2 länge des Tunnels 25cm
schubidubap
Inventar
#18 erstellt: 07. Feb 2011, 18:50

Re: 6,63 Ohm
Qm: 5,89
Qe: 1,19
Qt: 0,99
fs: 37,29
VAS: 224,70l
Mms: 177.90g
Rms: 7,69kg/s
Cms: 0,10mm/N
BL: 14,62Tm
SPL: 91,75 db 1W/1m
SPL: 92,56 db 2,83V/m



auf gut deutsch das Chassi ist einfach nur bescheiden.

die TSP stammen aus den Party-PA Forum und wurde gemessen.

Ist ja schon fast peilich sowas als PA zu verkaufen
scauter2008
Inventar
#19 erstellt: 07. Feb 2011, 18:58
Was kostet den das Chassis ?
93db ist nicht gut
schubidubap
Inventar
#20 erstellt: 07. Feb 2011, 19:02
soll auch nur 2mm Xmax haben

das wäre schon argh krass
Big_Määääc
Inventar
#21 erstellt: 07. Feb 2011, 19:14
aber nen Magnet ist schon hinten dran, oder ??!!

schade, mit mer X-Max wär nen perfekter Free-air-Sub
aber soooooo
ChristopherT
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Feb 2011, 21:19
Müsste ich morgen mal ausmessen wie es denn aussieht, ob das noch passt mit den 10ner Rohren dürfte eng werden!aber villt kann ich sie ja ein Stück weg vom Chassi rücken sodass es nicht stört!
Mit dem Frontschaum wird es leider nix weil das Gitter schon sehr an der Außenkannte ist und dann würde der Schaum drüber stehen und wenn mann dann mal drannkommt reißt es ab das ist nicht sehr schön!

Mache morgen mal ein paar Fotos von meinem Kollegen die Subs haben auch solch ein Bespannstoff drauf(er hat sie auch gebraucht gekauft und weiß daher leider nicht wo er das her hat)

Ok werde die Gehäuse also Grundieren lassen und dann den Warnex drauf!
Wieviel kg brauche ich für die 4 Subs?

Also wenn es nicht klappt mit den 10ner Bassreflexrohren ist das Chassi dann nicht geeignet für diesen Sub???

Es ist leider nicht der Originallautsprecher verbaut,der jetztige hatt 100 watt mehr leistung als der Originale!

Eine neue Front wird schwierig,weil das kein richtiges Holz ist sondern wie verpresste Pappe und das ist auch nicht geschraubt sondern mit der Druckluftpistole geschoßen!
Müsste man schauen ob mann das auseinander bekommt!
Big_Määääc
Inventar
#23 erstellt: 07. Feb 2011, 21:25
ob sich sone ganze Umbauaktion lohnt, muß jeder für sich selber wissen !!
aber man bekommt alles auseinander
Ralle14
Inventar
#24 erstellt: 07. Feb 2011, 23:26
Mit diesen kleinen Reflexrohren ist das Gehäuse vielleicht für Kinderzimmerbeschallung geeignet, verliert jedoch völlig im PA-Betrieb durch unüberhörbaren Klirr und Strömungsgeräuschen.
ChristopherT
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Feb 2011, 20:29
Die letzte VA war mit 160 personen in einem 200m2 großem Raum!
Und es hat gut gedrückt!(House-Minimal)

Es sind keine Klirr oder Ströumgsgeräusche hörbar auch wenn man ganz nah dran geht, da sind die 4 acoustic schlimmer mit strömungsgräuschen wenn die auf volllast sind!

Was meint ihr nun wieviel Warnex brauche ich für die 4 Subwoofer?
Wäre es nicht besser noch eine Schicht Klarlack drüber zu machen?

Lasse die Gehäuse erstmal so wie sie sind(an den Bassreflexroheren) und auch die Lautsprecher drinne,
Habe mit meinem Kumpel gesprochen der Tischler ist er würde dann die 10er Bohrung etwas an den Rand versetzen so das alles schön passt,ist kein Problem!
Und dann können die neuen Lautsprecher kommen:)

Da ich die Anlage auf Betriebsfeiern,Hochzeiten und so stehen habe muss sie schick aussehen! Deswegen die Neulackierung!

An Ralle14:


Ich weiß ja nicht was deine erste Anlage war,die du von deinem GEld bezahlt hast?
Ich bin schon Stolz drauf und Klingen tut auch alles wunderbar,egal bei welcher Musik!
Big_Määääc
Inventar
#26 erstellt: 09. Feb 2011, 08:04
10cm Rohre ist ok
is unterste Grenze, reicht aber noch damit die Luftströmung im BR-Kanal nicht zuhoch wird,
und sich dadurch der Wirkungsgrad verschlechtern könnte

pfeifen wirst du es bei Musik nicht hören, aber iwann ist halt schluß mit gleichmäßig lauter.


[Beitrag von Big_Määääc am 09. Feb 2011, 08:05 bearbeitet]
ChristopherT
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Feb 2011, 21:02
Ok das wird in angriff genommen!
Sobald es fertig ist (auch mit neuen Lautsprechern)stelle ich die Bilder rein!

Jetzt nun immernoch meine Frage wieviel Büchsen Warnex brauche ich für die 4 Subs Maße sind ca.60x60x60
Und nach dem ich das Warnex drauf gesprüht habe,soll dann noch eine schicht Klarlack drauf?

Danke erstmal an alle die sich die Mühe gemacht haben, mir die Tipps,Rechnerei,Anweisungen gegeben haben!
Ralle14
Inventar
#28 erstellt: 10. Feb 2011, 17:08
Naja meine erste brauchbare PA ist die, die in meinem Profil steht.
Big_Määääc
Inventar
#29 erstellt: 10. Feb 2011, 17:31
ich würd mal nicht allzuviel ins Finish dieser Subwoofergehäuse stecken,
denn diese Konstruktion sollte man auf lange Sicht ersetzten.
vorallem bei der guten Treiberbestückung, die hineinkommen soll!!!!
ChristopherT
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Feb 2011, 16:15
Ja da hast du Recht, wie ich ebend gesagt habe wenn das ntige kleingeld dafür übrig ist werden neue Gehäuse gefertigt!
Und dort kommen dann die RCF Chassis rein!

Da diese Anlage aber auch auf Hochzeiten und großen Geburtstagsfeiern,Betriebsfeiren,Jugendweihen... steht (bis dann das neue da ist)
Soll es auch etwas schick aussehen!


Ich habe jetzt mit 3kg Warnex gerechnet das sind dann ca 60 Euro!
dazu kommen noch ein Paar Schutzecken und der Stoff der auf das Gitter kommt! Also so in etwa 100 Euro würd es sein das meine 4 wieder schick sind!
Und wenn dann die neuen Bässe da sind wirden die Fidek Bässe mit 2 Yamaha Topteilen Vermietet...

Reicht der Lack?
ChristopherT
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Feb 2011, 10:25
Habe jetzt 6kg Warnex für knappe 100 Euro bestellt(Dazu gleich 32 Schutzecken),
habe die Bässe nun ordentlichst abgeschliffen(einmal mit grobem und dannach mit feinem Schleifpapier)
Nun sind die MDF Platten von allen Kleberesten entfernt!

Ich habe sie mit einer Schaumstoff rolle und Warnex Grundiert, die Struktur ist schon leicht zu erkennen
Heute Abend werden sie mit einer Underbodenspritzpistole lackiert!
Und dann wird alles wieder zusammengebaut!
(Bilder folgen)

Beim zusammenbau werde ich jedes Chassie mit 2 M4 Schrauben
extra noch fixieren,den Rest verwende ich normale Holzschrauben!

Ich danke erstmal allen die mir geholfen haben haben!
SUPER VIELEN DANK, EIN WUNDERBARES FORUM!

PS:habe ein Angebot bekommen von 2 4 Acoustic BCS-115T passive Lautsprecherbox 400W RMS, 8 Ohm für 220 Euro bekommen! Kann ich diese Boxen für das Geld nehmen?
(Klanlich sind sie besser als meine Yamaha S115V Topteile)
DANKE FÜR ANTWORTEN!!!
*xD*
Moderator
#32 erstellt: 20. Feb 2011, 16:35
Hi

Zuerst: Kennzeichne dich bitte als gewerblichen Teilnehmer.

Was ist das, 22mm, 25mm? Sind dir die Kisten nicht zu schwer?


4Acoustics ist recht umstritten, da wirst du wohl keine Meinung zu erhalten. Am besten gehst du sie dir selbst anhören, auch mal unter ordentlich Pegel (PS:Klanglich besser als die Yamaha 115 ist nicht schwer ). Für beide zusammen 220€ halte ich aber für ein vertretbares Risiko, selbst wenn sie nix taugen.

Warnex braucht man übrigens nicht grundieren. Das grundiert sich selbst mit der ersten Schicht, die zweite dann schön dick zum Decken und die dritte dann als Struktur.
Ich würde übrigens eher eine Fellrolle benutzen, die Schaumrollen saugen da eigentlich zu sehr bzw. werden glatter, was ja eigentlich nicht erwünscht ist.

Ich würde zum gleichen Preis übrigens eher den LF18N401 nehmen, der wiegt nur ca. die Hälfte. Für den gibts meine ich auch einen Hornhybriden, zwar riesengroß, aber über 100db Wirkungsgrad bei ordentlich Tiefgang, dann 1,2kW draufballern und die Hütte bebt.
ChristopherT
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 20. Feb 2011, 21:10
Hi

das ist eine 30mm dicke MDF Platte!
JA schwer sind die barbarisch ...aber es kommt ordentlich was raus!

Die Subs sind jetzt fertig...2 habe ich schon komplett zusammengebaut! Nur leider noch keine bilder gemacht!

Habe auch mit Warnex grundiert und dann 2 mal mit der Underbodenspritzen drüber gegangen. Und es ist ein super Ergebniss!

PS: Wie/Wo als gewerblicher Teilnehmer?
schubidubap
Inventar
#34 erstellt: 20. Feb 2011, 21:14
Einstellungen und dann ein häkchen unter "gewerblicher Teilnehmer" setzen

dann kommt der Kommentar wie z.B. bei "Ralle"
ChristopherT
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Feb 2011, 21:25
Gut habe es hinbekommen

Es ist ebend doof habe im Moment nicht so viel geld zur verfügung weil ich auf mein Auto spare, und da die 4 acoustic tops die gleiche leistung und einen besseren Klang haben,mache ich damit nen guten Fang!
(die tops stehen bei mir im Lagerr,gehört habe ich sie auch schon)
*xD*
Moderator
#36 erstellt: 20. Feb 2011, 22:04
Wenn du sie schon gehört hast und damit zufrieden bist, wo ist dann noch das Problem?

Wir sind bildergeil
ChristopherT
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Mrz 2011, 20:42
Fidek Sub

Fidek Sub

Fidek Sub

Fidek Sub

Fidek Sub

Fidek Sub

Fidek Sub

Fidek Sub

Fidek Sub

Finde das Ergebniss super...
Jetzt muss ich nur noch 10er Rohre reinbasteln und dann ist alles Schick!
Danke Jungs für eure Hilfe!!!

Jetzt brauche ich nur noch 4 Ordentliche Frequenzweichen mit 2 Speakon Buchsen!
Könnt ihr da was empfehlen?
Danke
Big_Määääc
Inventar
#38 erstellt: 04. Mrz 2011, 08:44
jupp sieht sauber aus

hmmm?! 4 Frequenzweichen !?

du willst die Dinger doch nicht passiv trennen, oder ?!

aktiv ist deutlich vorzuziehen !!

und wenns nur mit der günstigen, aber sehr brauchbaren Jb System EC 102 ist, plus nen ordentlichen Amp !

Speakonbuchsen am besten orginal Neutrik, ist ja auch nicht teuer

und je 2 Stück pro Sub zum durchschleifen.
ChristopherT
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 07. Mrz 2011, 08:15
Ich suche 4 weichen für den Subwoofer mit jeweils 2 neutrik speakon buchsen,die am besten paralel geschalten sind aber wenn es einen input und output gibt ist es auch nicht schlimm!

eine aktive frequenszweiche habe ich!
bräuchte welche für den sub wo ich auch mal mit einer endstufe in den sub und von dort aus ins top schleifen kann!
kannst du mir da was empfehlen?
schubidubap
Inventar
#40 erstellt: 07. Mrz 2011, 16:54
würde ich nicht machen!

wird teurer als ein neuer Amp!

du kannst für kleine sachen aber Mono fahren.
also Subs auf einen AMp kanal
und Tops auf den anderen.
ChristopherT
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 07. Mrz 2011, 19:33
wieso würdest du das nicht machen?

bis jetzt habe ich das schon oft gesehen das es so gemacht wurde!
gibt es da nachteile oder wie?
schubidubap
Inventar
#42 erstellt: 07. Mrz 2011, 19:37
hohe Verluste,
hohe Kosten,
einbußen bei Klang, Bass und präzision
diddes-soundcheck
Inventar
#43 erstellt: 07. Mrz 2011, 20:26
Weichen sollten eigentlich passend zu den Lautsprechern "entwickelt" werden, dass das vernünftig klingt und funktioniert.
Leute mit weniger Ahnung und drei Promille hören den Unterschied aber eher weniger - Nix für Ungut.
Falls es hilft Habe 4 Stück Weichen aus den Stageline PSUB-415/SW (Bestückung SP-38A/500BS)...
schubidubap
Inventar
#44 erstellt: 07. Mrz 2011, 20:35
jetzt darf man sich fragen warum alle die Weichen aus den Subs ausbauen
diddes-soundcheck
Inventar
#45 erstellt: 07. Mrz 2011, 20:44
Ne Du!
Das sind schon ordentliche Prügel. Die Weichen gehen von der Quali und dem Material in Richtung: http://www.monacor.d...2203&spr=DE&typ=full

Ist nichts Schlechtes. Mache mal Fotos bei Interesse.

Ich habe die Gehäuse verscherbelt und mit den Chassis 4 HK Audio PR115 Sub umgebaut Jetzt kommt da auch mal was raus!
ChristopherT
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 08. Mrz 2011, 07:51
das problem ist dann aber wenn ich edas ganze aktiv trenne dann kann ich die topteile ja nicht fullrange laufen lassen!
und das finde ich persönlich bei geburtstagen sehr nervig wenn man in einen mitllerem raum die höhen und mitten nur hört wenn man nah am dj pult tanzt!
ich habe es immer gern wenn auf solchen feiern dann aus den topteilen auch untenrum was rauskommt!
die bässe sollen den bass nur leicht verstärken! l
diddes-soundcheck
Inventar
#47 erstellt: 08. Mrz 2011, 11:16

Für was nimmst Du dann überhaupt Subs mit.
Es ist ja auch ziemlich sinnlos die Topteile fullrange laufen zu lassen, wenn Subs darunter stehen. Aus Deinen Aussagen werde ich nicht ganz schlau.


...die höhen und mitten nur hört wenn man nah am dj pult tanzt!

Subwoofer ausgefallen??

Zudem - Bei einer DBX 223 Aktivweiche z.B.,kannst Du die Trennfrequenz auf 45 Hz runterstellen! Auf die schnelle fällt mir da kein Topteil ein, nicht mal ein 15"-Top, das so tief vernünftig spielen könnte.
ChristopherT
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 08. Mrz 2011, 12:46
Nein ich meinte das wenn in den tops etwas bass mit drinne ist klinht das alles viel schöner als wenn nur höhen und mitten raus kommen!
und wenn ich von den sub in dietops gehe laufen diese dann ja fullrange und aus meinem sub kommt nur der bass!
(wenn ich die anlage nur mit 2 bässen und 2 tops laufen lasse mache ich das so! Und so wollte ich es auch gerne wieder machen und nur ordentliche weichen in die subs bauen!
ChristopherT
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 08. Mrz 2011, 12:52
und ich möchte gerne neue mit 2 speakon buchsen, da die jetzigen die drinne sind 2 klinke buchsen und nur eine speakon neutrik buchse!
da ich es total mist finde andernd mit klinke zu arbeiten! Deshalb Soll es geändert werden!
Big_Määääc
Inventar
#50 erstellt: 08. Mrz 2011, 13:04
ne Passivweiche ist aber nicht frei von Problemen wenn sie nicht gut auf das System eingestellt und Dimensioniert ist
Beitrag 10

und die Frequnenzüberschneidung bekäme man auch mit ner Aktivweiche hin

und SpeakonBuchsen kann man auch so in Holz setzen und parallel beschalten !


[Beitrag von Big_Määääc am 08. Mrz 2011, 13:05 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#51 erstellt: 08. Mrz 2011, 15:58
Topteile können kein wirkliches Fullrange. Die brauchen einfach eine Frequenztrennung. Andernfalls sinkt die Haltbarkeit enorm ab!

Dazu kommt noch das Problem mit den auslöschungen bei dieser Art von Betrieb.

soll heißen: macht eigentlich keinen Sinn was du vorhast.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Anlage 4 Acoustic 18 zoll oder ähnliches
bamboochaaa am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  7 Beiträge
Horn-Gehäuse 18 "
ZAS-Kaiser am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  27 Beiträge
Gehäuse für Electro Voice DL-15 X
Thinkman5 am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  5 Beiträge
Gehäuse für Sigma pro 18 BR / ARLS?
the_virus am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.11.2006  –  2 Beiträge
Neue JBL Sub-gehäuse richen
oggy_sub am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  5 Beiträge
Electro Voice 12L Mittelton ?
SanCheZ2000 am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  5 Beiträge
18-Sound 18LW2400 Gehäuse Vorschlag
Stefan.pa.freak am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  25 Beiträge
PA Anlage für den kleinen Mann!
iL.ger am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  7 Beiträge
18 ´´doppel Bassreflex & 18 ´´Hörner geht das
robomat am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  8 Beiträge
Systemverkableung von Subs und Tops
Ralfii am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedTitus_4711
  • Gesamtzahl an Themen1.389.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.620

Hersteller in diesem Thread Widget schließen