BSS AR133

+A -A
Autor
Beitrag
Techno_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2013, 21:44
Kurz und knapp: wenn ich das richtig sehe kriege ich durch die DI nur ein Mono Signal hin oder?

2te frage: wie Funktioniert das mit der Phantomspeisung ? Klinke IN durch DI und Klinke OUT zu mischer?
light-Green_Apple
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2013, 02:14
Nur Mono, korrekt. Nicht IN und LINK beide mit Signal belegen!
Techno_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2013, 15:40
Also XLR für die Anlage und Klinke wäre denn für das Mischpult wenn ich das richtig sehe..

Link Nehme ich das signal ja wieder ab.... oder darf man nur ein Belegen? XLR Oder Klinke?
light-Green_Apple
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2013, 15:49
Wenn du bspw. das Signal vom Laptop symmetrieren willst: Mit Klinke rein, mit XLR raus. Den Link brauchst du da garnicht.
Techno_
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jan 2013, 15:57
Achso das habe ich soweit verstanden... und wie sorge ich für eine Phantomspeisung? so das ich keine Batterie brauche?

2tes Problem 3.5mm klinke auf Xlr ist schlecht oder ?

Also was ich vergessen habe zu schreiben, was Vielleicht nicht unerheblich ist: also ich benutze weder Laptop oder lichttechnik und das Brummen ist auch keine 50HZ Brummschleife ^^ Das Brummen Kommt Übrigens aus dem HT


[Beitrag von Techno_ am 18. Jan 2013, 16:04 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#6 erstellt: 18. Jan 2013, 16:39
Hi

Einfach den Output von der DI-Box an einen Mikrofoneingang des Mischpults und Phantomspeisung aktivieren.


Techno_ schrieb:
Achso das habe ich soweit verstanden... und wie sorge ich für eine Phantomspeisung? so das ich keine Batterie brauche?

2tes Problem 3.5mm klinke auf Xlr ist schlecht oder ?


XLR sollte immer symmetrisch belegt sein, da 3,5mm Klinke prinzipiell unsymmetrisch ist nicht machen.

Von Brummen war bisher noch nie die Rede, was für ein Brummen? Ein HT kann kein Brummen wiedergeben, höchstens ein paar verstreute Obertöne von der Grundwelle.
Techno_
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jan 2013, 18:13
Ja ich meinte von PC 3,5klinke-XLR>Di>XLR-Chinch> MIschpult.

Das mit dem HT habe ich geschrieben weil ich wissen wollte was ihr dazu meint. das dere Ht "Eigentlich" nicht Rauscht weiß ich, aber meiner tuts... Oder wurde der angeschossen?


Edit: ich meinte Rauscht (der Grund zum Kauf der DI)
*xD*
Moderator
#8 erstellt: 18. Jan 2013, 18:20
Dass ein HT rauscht kann abhängig von der Lautstärke ganz normal sein.

Wenn du uns mal verrätst was da alles für Gerätchen in der Signalkette hängen, was du wo eingestellt hast und uns ungefähr sagst wie laut das Rauschen ist ist es leichter zu bewerten, ob das ein Bug oder ein Feature ist...
cptnkuno
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2013, 18:35

Techno_ schrieb:
Ja ich meinte von PC 3,5klinke-XLR>Di>XLR-Chinch> MIschpult.

Das verstehe ich jetzt nicht so wirklich. Wenn du von einer DI mittels XLR-Cinch Adapter in ein Mischpult gehst, kannst du dir die DI auch gleich sparen, und die von dir verlinkte DI Box hat auch keinen XLR Input
Techno_
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jan 2013, 18:59
Meine Kleine Kette sieht wie Folgt aus:

Pc usb soundkarte>Xone22>DB Hpa2800>EV TX1152

Die EQ´s sind alle bei +/- 0
Die Endstufe ist auf 12 uhr eingestellt.

Also das Rauschen war am Anfang nicht bzw. was heist nicht da. Da war es schon aber halt in einem annehmbaren Lautstärkenbereich.... Aber es ist jetzt Definitiv zu laut um es zu dulden.

cptnkuno: Ehm wiso sollte ich mir die DI Sparen? ich glaube eher das du die falsche hast... denn ich habe keine verlinkt.
http://www.thomann.de/de/bss_ar133.htm
*xD*
Moderator
#11 erstellt: 18. Jan 2013, 19:16
Ich bin mir nicht so sicher ob das wirklich Rauschen ist was du meinst.

Was passiert wenn du den Klinkenstecker am PC rausziehst, rauscht es weiter? Was passiert wenn du das Mischpult von der Endstufe (sowohl L als auch R) absteckst?
cptnkuno
Inventar
#12 erstellt: 18. Jan 2013, 19:17

Techno_ schrieb:

cptnkuno: Ehm wiso sollte ich mir die DI Sparen?

Was willst du mit der DI erreichen? So was braucht man normalerweise um einen unsymmetrischen Ausgang mit einem symmetrischen Eingang zu verbinden. Du hast bei deinem Xone aber nur einen einzigen symmetrischen Eingang und das ist der Mikrofoneingang (der dürfte auch keine Phantomspeisung haben).
Wenn du auf einen unsymmetrischen Eingang (Cinch) gehst brauchst du die DI nicht, sondern kannst deine Soundkarte direkt an den Mischer stecken.


Techno_ schrieb:

ich glaube eher das du die falsche hast... denn ich habe keine verlinkt.
http://www.thomann.de/de/bss_ar133.htm

Stimmt schon, du hast sie nicht verlinkt, die steht im Threadtitel.
Und wo hat die einen XLR Input?


[Beitrag von cptnkuno am 18. Jan 2013, 19:17 bearbeitet]
Techno_
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Jan 2013, 19:42
Also signal vom Mixer nehmen bringt nichts..

Rauschen Fängt am Mixer an, wenn ich Xlr zur Endstufe Abziehe ist das Rauschen weg.

Warum eine DI? weil sie auch dazu gedacht ist Rauschen zu beheben....

Zum Xlr Eingang: ich meine den Xlr wo Input drüber steht... ob es ein eingang ist weiß ich nicht aber wenn es dabei steht wird es wohl so sein,... ich habe davon keine ahnung.... habe mich dafür viel zu wenig mit DI´s beschäftigt.

Bevor wir aber über DI´s Streiten würde ich doch gerne ersteinmal klären woher das Rauschen kommt und ob man es mit einer DI Beheben kann, da ich so gut wie alles schon durchgespielt habe weiß ich auch nicht weiter...

Probiert wurde: Anlage ohne xone22 bleibt gleich. Endstufe ch2 das gleiche wie ch1.
Xone22 ch2 das gleiche wie ch1
Strom: xone22 mit endstufe bleibt gleich, ohne xone22 bleibt gleich
Laptop habe ich nicht Getestet, aber dürfte auch keine verbesserung geben (Ladegerät)
cptnkuno
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2013, 19:54

Techno_ schrieb:

Warum eine DI? weil sie auch dazu gedacht ist Rauschen zu beheben....

Nicht unbedingt. Rauschen kommt normalerweise aus den beteiligten Geräten, und da hilft eine DI normalerweise gar nicht, weil das Rauschen dann zum Signal gehört. Sie kann gegen eine Brummschleife helfen, oder gegen Störungen, die auf langen Signalleitungen einfallen. Das rauscht allerdings normalerweise nicht sondern brummt oder surrt.


Techno_ schrieb:

Zum Xlr Eingang: ich meine den Xlr wo Input drüber steht... ob es ein eingang ist weiß ich nicht aber wenn es dabei steht wird es wohl so sein,...

Ich muß mich entschuldigen, du hast recht, den hab ich übersehen


Techno_ schrieb:

Probiert wurde: Anlage ohne xone22 bleibt gleich. Endstufe ch2 das gleiche wie ch1.
Xone22 ch2 das gleiche wie ch1
Strom: xone22 mit endstufe bleibt gleich, ohne xone22 bleibt gleich
Laptop habe ich nicht Getestet, aber dürfte auch keine verbesserung geben (Ladegerät)

was heißt bleibt gleich? Kannst du das vielleicht ein bißchen verständlicher beschreiben was du gemacht hast und was dann passiert ist
*xD*
Moderator
#15 erstellt: 18. Jan 2013, 19:55
Die BSS 133 hat einen XLR-Eingang, das stimmt schon.

Was ist jetzt wenn du die Miniklinke aus dem Laptop ziehst? Ist das Rauschen dann weg oder noch da?

Edit: Eine Minuten zu langsam...


[Beitrag von *xD* am 18. Jan 2013, 19:56 bearbeitet]
Techno_
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Jan 2013, 20:05
Wenn ich 3,5mm klinke aus dem pc ziehe ist es noch da.
es ist erst weg wenn ich das XLR kabel vom Mixer zur Endstufe kappe.

wo man es rauszieht, an der endstufe oder Mixer ist ja egal.

also rauschen tritt nach mixer auf. aber wenn ich musik hören will direkt vom px Rauscht es auch

also ich schreibe nochmal genau was ich gemacht habe:

Strom: Xone22 an der gleichen Stromquelle wie Endstufe=Rauscht. Xone22 an einer anderen Quelle=Rauscht. Signal xone22 vom ch1 genommen=rauscht. Signal vom ch2 genommen=Rauscht.

Endstufen Ch gewechselt =Rauscht.

Tut mir echt leid aber wie es aus sieht Rauscht es nur nicht wenn kein Signal drauf ist bzw. kein Elektro Signal. beim xone 22 kann man die potis auf off stellen habe ich auch versucht aber Rauscht trotzdem.
Wenn ich den Mixer auf in den fader auf 0DB stelle macht das noch ein komischeres geräuscht und ist noch lauter. es Rauscht auch wenn gain und master auf 0 stehen.


Hoffe konnte helfen


[Beitrag von Techno_ am 18. Jan 2013, 20:10 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#17 erstellt: 18. Jan 2013, 20:11
Dann schätze ich hat der Xone ein Problem und das Rauschen kommt von dort.
Hast du versucht den Laptop testhalber direkt an der Endstufe zu betreiben?
Techno_
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Jan 2013, 20:19
jop das habe ich auch versucht ^^ Rauscht auch

Also was ich dazu sagen muss das Rauschen liegt an wenn kein signal anliegt also keine musik.

Mit musik wirds noch lauter und mit größerem Pegel wird es denn nochmal lauter.

Also es ist die Endstufe oder der Xone22 oder Der HT

Wie sieht es aus? müsste ich nicht auf dem TT auch ein Rauschen haben?


[Beitrag von Techno_ am 18. Jan 2013, 20:33 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#19 erstellt: 18. Jan 2013, 22:40
Der TT rauscht auch, da das aber tendenziell ein weißes Rauschen ist ist das merklich leiser, der "grummelt" eher vor sich hin.

Ich kann den Fehler bei dir nicht erkennen, weil so nun zwei potentielle Kandidaten als Ursache in Frage kommen.

Mach am besten mal eine Tonaufnahme von dem Rauschen, damit überhaupt erst mal klar ist, ob wir vom selben sprechen.
Techno_
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Jan 2013, 22:43
Ok also du wirst mir glaube ich den kopf abreißen ^^

Also habe noch ein Paar Raveland hir stehen gleich mal angeschlossen und siehe da es rauscht trotzdem.
wollte damit nur sage das es nicht an der Box liegt. ich nehm das morgen mal auf Bd ^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
xlr auf klinke für controller zu mischer
cgruenii am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  5 Beiträge
Keys/Bass-Abnahme über LineOut ohne DI-Box
tom-der-bandit am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  8 Beiträge
HILFE ZU PHANTOMSPEISUNG!
coni am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  4 Beiträge
Sub im MONO-Brückenbetrieb, wie SPEAKON Anschlüsse ?
Nuclear84 am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  17 Beiträge
Deutsche Software für bss fds 366
Stefan.pa.freak am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  4 Beiträge
Montage Neutrik NP3RCS (6,3mm Klinke)
Sirit am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  12 Beiträge
Keyboardmonitoring am Mischer vorbei
1grinser1 am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  3 Beiträge
die neuen Behringer x- air - Mischer
smitsch am 25.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  42 Beiträge
Notebookdefekt durch PA-Verstärker?
nelli-bison am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  8 Beiträge
SIGNAL LED
Marcet am 18.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedmyOmikron
  • Gesamtzahl an Themen1.376.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.432