pa selber bauen

+A -A
Autor
Beitrag
Averell
Neuling
#1 erstellt: 31. Okt 2005, 14:26
Mahlzeit...
ich wüde mir ganz gerne pa boxen selber bauen...
als ungefähre vorlage nehm ich jbl jrx 125 2mal 15".
für die bässe hab ich eminence kappa gewählt

Chassis-Durchmesser: 15', 381 mm
Impedanz: 8 Ohm
Belastbarkeit: 450W/RMS
Resonanzfrequenz: 36 Hz
Frequenzbereich: 30Hz-2,5 kHz
Schwingspulendurchmesser: 3", 76,2 mm

über hoch mittel hab ich noch nicht nachgedacht...
gibt es irdendwas, was ich beachten muss?`holz/weiche etz.
ist eminence was gutes!?
8 oder 4 ohm!?
welche endstufe wüde passen!?

PA_Technik
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Nov 2005, 16:52
Hallo
Die Eminence Kappa 15 sind eher für Fullrange Tops.
Wenn du einen Sub machen willst, nimm doch Eminence Kappa 15 lf.
Habe selbst 2 von denen im Gebrauch.
Sind für den Preis sicher ok.
http://www.jh-akustik.de/shop/pd-966830958.htm?categoryId=19
PA-Meister
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2005, 20:07
KappaLF in einer 2x15? Wie groß soll das Mittenloch denn werden?
Auch der Kappa ist nicht grade der Renner.
Wenn schon Eminence, dann etwas aus der pro Serie.
Oder mehr investieren --> B&C, Oberton, 18sound, RCF....
athlontakter
Stammgast
#4 erstellt: 03. Nov 2005, 14:41
also, beste gehäusewahl für den Kappa 15LF:
http://www.paplans.de.vu dort die links Subs und dann ARLS. du kannst ja das gehäuse so bauen, dass du zwei ARLS in einem gehäuse hast. baus aber dann so, dass die subwoofer sich angucken.

der normale kappa 15 ohne LF spielt nur bis 80Hz runter!!! der is nich mal für fullrangetops geeignet, sondern höchstens für reine tops.

edit: PA-technik: mit was ampst du deine ARLS? mit diesen Hollywood-dingern??? und dann haben die ja klemmterminals...
sogar die hollywoodstufen haben speakon(immitate)!


[Beitrag von athlontakter am 03. Nov 2005, 15:20 bearbeitet]
PA-Meister
Stammgast
#5 erstellt: 03. Nov 2005, 16:12
Hollywood? - *KOTZ!*
Der arme KappaLF.

Ausserdem geht es hier um zwei Fullrange Boxen mit 2x15". Von Subwoofern hat er nichts geschrieben.

ARLS würde ich sowieso nicht bauen, wenn ARLS mod oder noch besser MTL.
athlontakter
Stammgast
#6 erstellt: 03. Nov 2005, 16:26
ok, den arls-mod kenn ich nicht.

aber den MTL mag ich nicht (is nur meine meinung), weil der mir zu tief spielt, ich mag tiefe bässe nicht. und er is eben etwas größer als der arls.


[Beitrag von athlontakter am 03. Nov 2005, 16:27 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#7 erstellt: 03. Nov 2005, 18:31
Fertiger Bausatz würde ich sagen. Einfach irgendwelche Bässe HTs und Frequ. W. nehmen geht nicht.

Ich empfehle die Noir Audio low budget Bausätze beim lsv-hamburg.de

Eminence baut ganz gute Chassis im günstigen Preisbereich.
PA_Technik
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Nov 2005, 19:04
Hallo
Nein ich Betreibe meine beiden Arls nicht mit der Hollywood!
Die ist für die Tops.
Für die 2 Arls habe ich eine alte umgebaute Omnitronic PA-1600.
Hier ein Bild vom Innenaufbau:
http://img380.imageshack.us/img380/6499/hpim37189zr.jpg
Dise ist extra umgebaut für den Brückenbetrib an 2 Arls.
Da bringt sie 1 mal 1400 Watt an 4 Ohm.
Habe sie jetzt so angeschlossen, das 8 Ohm entsteht.
Hier könnt ihr mehr Bilder sehen:
http://www.disco.ag.vu/meine_anlage.html
Die Arls tönen noch gut für im Zimmer auf normaler Lautstärke.
Aber wenn man sie dauernd laut braucht sind sie nicht für viel.
Sie machen keinen kick, sondern nur Tiefbass. Also man spührt den Bass nicht am Brustbein, nichteinmal in einem 16 qm Raum voll ausgefahren.
Würde mir warscheilich den Arls MOD bauen, wenn ich nochmals von vorne anfangen würde.
Der soll ja mehr Kick machen und das Chassis beslastbarer machen.
ukw
Inventar
#9 erstellt: 05. Nov 2005, 20:05
Bring mal ein Bild von der Hollywood (Innenaufnahme)
PA-Meister
Stammgast
#10 erstellt: 05. Nov 2005, 21:19
Schitteböhn, hatte sowas auch mal...





Was soll man sagen - nichts drin, und das bissken, was drin ist, ist für die Tonne.
HinzKunz
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2005, 04:55

PA-Meister schrieb:
Schitteböhn, hatte sowas auch mal...





Was soll man sagen - nichts drin, und das bissken, was drin ist, ist für die Tonne. :|

MUAHAHAHA!!!!!

WAS ist den DAS???

Zu Hart... einfach nur zu hart...

Aber immer positiv denken: Der Systemaufbau ist öhh... aufgeräumt

Sorry, aber ich konnt nicht anders...

gruß
Martin


[Beitrag von HinzKunz am 06. Nov 2005, 04:57 bearbeitet]
ukw
Inventar
#12 erstellt: 06. Nov 2005, 04:56
Danke für die super Aufnahmen
- diese Bilder fehlten noch in meinem Archiv.

Dein Urteil über diesen Amp ist richtig. Dennoch ich erinere mich, schlimmere Bilder von Hollys gesehen zu haben. Mit anderen Worten: Ich bin "positiv" überrascht!

Außerdem muß ich Deine Courage lobend erwähnen.
ukw
Inventar
#13 erstellt: 06. Nov 2005, 04:58
Martin, Du schon wieder!
HinzKunz
Inventar
#14 erstellt: 06. Nov 2005, 05:05

Martin, Du schon wieder!

Ja, bekenne mich schuldig...
Aber die Bilder sind auch "sensationell"
(auch wenn sie es nicht geschafft haben, meine 7-Teile-Endstufe zu toppen )
Was hast du denn noch in deinem Horrorkabinett?
uherby
Inventar
#15 erstellt: 06. Nov 2005, 05:07
Also hier steckt ihr
ukw
Inventar
#16 erstellt: 06. Nov 2005, 05:11
Die willst Du nicht wirklich sehen oder?

http://www.hifi-foru...read=12&postID=41#41

und hier im Forum gab es schon einmal sensationelle Bilder von so einem Radiowecker. Ist knapp ein Jahr her.
HinzKunz
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2005, 05:17
Ach du Sch...
Die Transistoren sehen aus, als stammten sie ursprünglich aus einer 20€-Kompaktanlage...
und 2*250Watt...
Ja, nee is klar... Brennwert
PA-Meister
Stammgast
#18 erstellt: 06. Nov 2005, 13:39
Zum XXL Amp:
Das ist einer der alten Serie, und darin siehts seeeehr bescheiden aus. Transistoren waren 2SA940 (quasikomplementärer Aufbau).
Die neuen, die es zurzeit gibt, sind baugleich zu den Hollywood, ham exakt die gleiche Schaltung verbaut.
Der alte XXL Amp (Der auf dem Foto dort war übrigens meiner, hatte ihn defekt bei Ipay gekauft) brachte eine Leistung von grade mal 2x40W an 8Ohm, an 4Ohm Betrieb war nicht zu denken, dann kochte das Ding.
Vorher noch den mickrigen Gleichrichter, Trafo, paar LEDs etc. ausgeschlachtet und den Rest in die Tonne gekloppt.
Das leere Gehäuse habe ich auch noch als Trophäe.
Von der aktuellen Holllywood und der XXL Stufe habe ich auch einen Schaltplan, wer sich interessiert, kann mich ansprechen, er bekommt ihn dann per E-Mail.
Andi78549*
Inventar
#19 erstellt: 06. Nov 2005, 16:35
Ich glaube DEN Amp baut niemand nach...

Als ich damals meine Hollywood Schrottkiste verkauft habe war ich nachher selbst von der kleinen t-amp ta-600 sowas von überrascht, wie gut das plötzlich drückt. Mit den Hollywood Amps kannst du auch keine Party beschallen, meine Hollywood war trotz Lüfter an 8 Ohm sehr schnell gerfährlich warm.
PA-Meister
Stammgast
#20 erstellt: 06. Nov 2005, 19:50
Da ist ne stinknormale Schaltung drin, die an sich sehr zuverlässig funktioniert, aber die Kühlung und das Netzteil und der sonstige schrottige Aufbau sind das Manko.
Es geht auch nicht ums Nachbauen, sondern um Spaß an der Freude, sich mal sowas anzugucken.
Also warm ist die Stufe nie richtig geworden, es tritt bei der geringen Leistung doch kaum Verlustwärme auf.
Kai
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Jan 2006, 01:03
och, die kühlung ist "ok" ..nach einer weile hat sich bei mir nur der Ventilator innendrin verselbstständigt, weil sich die Muttern lösten *ratteratattTratTerrAtatTTt*

aber der Blechkasten ist ideal für Selbstbauprojekte - das einzig Gute an den Dingern
bonesaw
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 14. Jan 2006, 10:22
Die Teile sind wohl eher was für Zigarettenschmuggler
Hab auch noch was. Ist zwar kein PA aber auch sehr aufgeräumt.





Kai
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Jan 2006, 19:17
Wer weiß, mit was der leere Raum so alles befüllt war

"Konsumgüter" ...
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 15. Aug 2007, 12:30

athlontakter schrieb:
also, beste gehäusewahl für den Kappa 15LF:
http://www.paplans.de.vu dort die links Subs und dann ARLS. du kannst ja das gehäuse so bauen, dass du zwei ARLS in einem gehäuse hast. baus aber dann so, dass die subwoofer sich angucken.


Hat jemand nen Plan davon wie groß die Kiste dann wird?
Kann man den schon noch alleine tragen?
schubidubap
Moderator
#25 erstellt: 16. Aug 2007, 15:24
alter schwede da haste was ausgebuddelt...


alsoo: kkommt drauf an welches Holz du nimmst. aber bequem sind PA Subs fast nie zu tragen (rollen helfen da)
djpartyteam
Inventar
#26 erstellt: 16. Aug 2007, 22:41

schubidubap schrieb:
alter schwede da haste was ausgebuddelt...


alsoo: kkommt drauf an welches Holz du nimmst. aber bequem sind PA Subs fast nie zu tragen (rollen helfen da)


Arls und MTL sind schon MOnstergroß. in Presspan oder MDF nicht alleine zu tragen. in MPX vielleicht jedoch sind die so unhandlich dass sich es zu zweit besser macht. es dankt dir auch dein Rücken
schubidubap
Moderator
#27 erstellt: 17. Aug 2007, 10:04
stimmt. aber MPX wiegt echt nix.

aber alleine aus dem von dir genannten Rückengrund fällt das schon flach.
dj_kebbi
Inventar
#28 erstellt: 19. Aug 2007, 13:56
ARLS und MTL'S sind verdammt groß

die kannse kaum alleine tragen (sackkarre)
und es gibt eig nichts gutes was wenig wiegt


bei endstufen (zumindest bei den älteren war es so)

dest schwerer die endstufe desto mehr leistung hat sie gebracht (heute gibt es digitale endstufen die wiegen 5 kilo und bringen enorme leistung )
schubidubap
Moderator
#29 erstellt: 19. Aug 2007, 14:01
es gibt viele gute sachen die wenig wiegen. nur will das hier keiner bezahlen
dj_kebbi
Inventar
#30 erstellt: 19. Aug 2007, 18:05
genauso meinte ich das du nimmst mir die worte aus dem mund


-->es gibt endstufen die wiegen 5 kilo kosten aber auch 3000€
Jobsti
Inventar
#31 erstellt: 20. Aug 2007, 06:59
@PA-Meister

Bist du nich der Manuel Boss oder sowas im PPA?

Meine Güte, wie kannst du nur solche Bilder auf deiner HP veröffentlichen?
Dich nimmt doch NIEMAND mehr ernst...
(Vorallem die mit der FerienDisko, da is KEIN Mensch, man sieht nur nen kleinen Raum mit Brennkübeln...
Ansonsten Bilder ausm Zimmer. oh Gott. Lösch die HP bitte.)

Sorry aber einer muss es ja mal sagen.

Irre ich mich, doer hattest du netma so kleine Solton 8" Tops und nu QX Audio Rotz?
Warum das?


[Beitrag von Jobsti am 20. Aug 2007, 07:00 bearbeitet]
schubidubap
Moderator
#32 erstellt: 20. Aug 2007, 10:14
Meister = schrecki
Technik = Boss
djpartyteam
Inventar
#33 erstellt: 20. Aug 2007, 16:34

schubidubap schrieb:
Meister = schrecki
Technik = Boss ;)



ich sag nur AMPRACKS Hollywood und dazu nen Holzrack ah.
8" Solton Tops die 100w belastbar sind und dazu vier Arls.

und dass wars. und dieses System in 3 abgespeckten Varianten im verleih. was machen sie denn wenn einer am samstag system klein haben will und der andere system Mittel??

und dann konnte ich es nur nicht richtig erkennen aber wars ein Behringer Mischer.

und dann eine Seite in der Werbung vom Hoster eingeblendet wird.

na toll. nichts für ungut.
Jobsti
Inventar
#34 erstellt: 21. Aug 2007, 05:56
Ich meinte natürlich auch den PA-Technik, hab mich vertippelt

Naja, die 8" Soltons sollten eigentlich recht nett sein, aber er hatte das mit 100W rms?
Schade, denn den 8/150 SD hatte ich schonmal in den Finger und der geht verflucht laut!
120dB sind da mit'm 8" Speaker drinne...

Naja, das kleine 100W 8" Solton Dings sollte eigentlich schon mindestens so laut gewesen sein, wie seine mit EV Schildchen umgelabelte QX Audio Tops.

Obwohl ich ja mal gerne wissen würde, welcher HT in dem Solton Teil steckt(e).

Das 8" Topteil sollte aber mit einem ARLS mitkommen, mit 2 Stück nur, wenns sehr basslastig wird.

MfG


[Beitrag von Jobsti am 21. Aug 2007, 06:09 bearbeitet]
djpartyteam
Inventar
#35 erstellt: 21. Aug 2007, 16:09
reine Konfigurationssache. schubi würde ner Ps12 pder CD12 auch keine 4 Achenbach zur Seite stellen sondern nur zwei. so wies jeder braucht. Vorteil man muss die bässe nicht immer ausfahren bis ans Limit. Nachteil. Truckspace
Jobsti
Inventar
#36 erstellt: 21. Aug 2007, 16:19
Warum vergleichst du Ps12 mit CD12 ?
djpartyteam
Inventar
#37 erstellt: 21. Aug 2007, 16:43

Jobsti schrieb:
Warum vergleichst du Ps12 mit CD12 ?



vergleich nicht Lautstärke äquivalent ca.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gehäuse für Eminence Kappa 15 LF
DJ_Hardline am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  41 Beiträge
PA selber bauen
soleikagod am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  26 Beiträge
PA Boxen bauen
toerbe am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  11 Beiträge
Pa Anlage JBL SF 15 vs. JBL JRX 125
Bosselino am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  8 Beiträge
Endstufe für Eminence Sub?
Andl_1989 am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  11 Beiträge
mtl oder doch bassreflex? für eminence chassis
snape6666 am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  48 Beiträge
eine oder 2 boxen für 2 Eminence Delta 15
snape6666 am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  13 Beiträge
Eminence Magnum Ho 15
ralphie am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  2 Beiträge
pa selber bauen welches system?
Pantareih am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  20 Beiträge
Technische Daten Eminence EM15300L?
studi79 am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedemil1234
  • Gesamtzahl an Themen1.376.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.479