Studioeinrichtung

+A -A
Autor
Beitrag
Slaine
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mrz 2007, 14:48
Servus,

schon mal vorab vielen Dank.

Es geht darum, wir möchten in unserer Firma einen Raum komplett ausstatten. Sprich angedacht waren mindest. 2 PA-Lautsprecher, 3 Mikrofon Headsets - es sollen alle 3 gleichzeitig verwendet werden. Hierzu auch eine passende Endstufe. Der Raum hat ca. 200m2.

Ein Beamer soll auch rein, der soll auf eine plane Wand strahlen, hierzu habe ich gehört, dass man einen bestimmten Putz auftragen kann, sodass die Bildqualität besser wird. Er soll in der Diagonale ca. 3-4 Meter ausleuchten.

Habt ihr spontane Einfälle?


Vielen vielen Dank.
Topterix
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Mrz 2007, 01:51
Moin DirkF,

vorab werde ich Dir beim Beamer nicht helfen können

zur PA könntest Du noch ein paar Angaben machen:
Wie ist das Länge/Breite-Verhältnis?
Wie hoch ist der Raum?
Ist er womöglich verwinkelt?

Am besten wäre eine kleine Skizze.

Zu den Headsets: sollen sie Kabelgebunden oder per Funkübertragung arbeiten?

Welche zusätzlichen Geräte sollen angeschlossen werden?

Ist ein Mischpult vorhanden?

Mehr Fragen fallen mir momentan nicht ein (das muss am Single-Malt-Whisky liegen, weiß auch nicht...
Read you later
Greetings
Hotte
Slaine
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:46
Sers,

also der Raum ist nicht verwinkelt, die Decke ist ca 5-7 Meter hoch, der Raum ist 14 Meter tief und 6Meter breit.

Die Headsets sollten alle Funk betrieben sein und aus jedem Winkel im Raum funktionieren.

Zusatzgeräte: DVD oder CD Player, Laptop und nein ein Mischpult ist nicht vorhanden. Die Location wird ein "Friseur vorzeige Studio" sein. Daher keine großen Lichteffekte oder ähnliches, nur Sound und Sprache sollen klar und kräftig überkommen.

Sollten die Infos zu dürftig sein, dann sagt es mir bitte.

Vielen Dank.
hippelipa
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:23
Habt Ihr schon eine Budgetvorstellung?

Je nach Qualität und Markenfetisch ist das ja Preislich irgendwo zwischen 2.000 und 20.000 EUR.

Grüße
djpartyteam
Inventar
#5 erstellt: 13. Mrz 2007, 14:02
also braucht ihr sozusagen richtig schöne Tops zur Sprachübertragung und nicht mehr. kein Sound in Discopegel etc.

Da reicht dann ein schönes Sprachtop


z.B. von Audio Zenit oder wenn Selbstbau drin ist ne ps12

Ein Mischpult müsste dann noch her, sprich ein Livemischpult.
da reicht es auch aus wenns n Rauschinger ist mit der möglichkeit locker mal 4 Mikrofone zu betreiben.


Headsets gibts recht gute von Sennheiser, jedoch finde ich Sprachlich normale Funkstrecke z.B. mit nem Shure SM 58 Kopf vom Klang wesentlich besser.

dazu noch n kleinen Amp alla LDPA oder Tamp und das wärs schon und preislich dürften dann die Headsets ordentlich in sgeld gehen


mit dem beamer würde ich nen Testlauf empfehlen und schauen ob die Bildquali an der wand ausreicht.


[Beitrag von djpartyteam am 13. Mrz 2007, 14:03 bearbeitet]
Slaine
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mrz 2007, 15:33
Danke erstmal an alle,

das Budget ist nicht festgelegt, jedoch werden unter Garantie keine 5000€ dafür hopps gehen.


was haltet Ihr von diesen Speakern?
http://www.musik-service.de/X-prx395753119de.aspx

dieser Endstufe?
http://www.musik-service.de/X-prx395750388de.aspx

und diesem Mischpult?
http://www.musik-service.de/X-prx395758924de.aspx

ach ja noch die Mikros:
http://www.musik-service.de/X-prx395758889de.aspx

vielen Dank.

Das Paket würden wir für ca. 1,9K €uros kriegen.

Man ließt sich.
hippelipa
Inventar
#7 erstellt: 13. Mrz 2007, 16:19
Die Boxen sind warscheinlich etwas zu schwach auf der Brust.
Kann man aber schlecht beurteilen, da man nicht viel auf die tech. Daten geben kann.
Dazu kommt das man das Wetterfest mitbezahlt.
Evtl. mal über db twin 208 oder sowas nachdenken.
Da gibts auch aktive-Varianten, da könnte man sich den Verstärker sparen.

Die Endstufe ist soweit denke ich mal ganz iO. Allerdings werden die Teile heiß und der Lüfter macht ganz schön Alarm. Nebenrauminstallation ist da angebracht.

Mischpult ist bestimmt auch nicht verkehrt. Lieber ein paar Kanäle zuviel als zuwenig.

Zu den Funkstrecken kann ich nichts sagen.
Topterix
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Mrz 2007, 01:32
Moin erstmal,
also, der Mixer ist echt o.K., zumal er stationär aufgebaut wird.
Das Headset kenne ich nicht, habe aber mal mit 'nem Vorgänger-Modell gearbeitet, das auch seinen Dienst zur Zufriedenheit erfüllte.
Die Endstufe kenne ich auch nicht selbst, aber habe noch nichts negatives gehört.
Zu den Boxen: Ich bin leider etwas parteiisch: ich liebe EV
Bei Thomann jibbet die "Wetterunfesten" für den gleichen Kurs, also zahlt man nix drauf. Aber sie haben Speakon-Anschlüsse, die insgesamt in der PA-Community am weitesten verbreitet sind:
http://www.thomann.de/de/ev_zx1i_90.htm
oder das Vorgänger-Modell etwas günstiger im Soundhaus:
http://www.soundhaus.de/katalog/pa_einzeln.asp?Art=3001643
Eine Alternative mit etwas Power aber auch höherem Preis:
http://www.soundhaus.de/katalog/pa_einzeln.asp?Art=3001172
also, soweit...
Greetings
Hotte
schubidubap
Moderator
#9 erstellt: 15. Mrz 2007, 10:25
ich würde keine der angegebenen Boxen verwenden. die haben - wie leider häufig im PA bereich üblich im Sprachbereich eine Mitteltonsenke.

www.sound-klinik.de
www.klingundfreitag.de
,...


die haben in den Tops eine lineare abstimmung --> die Stimme wird ordentlich übertragen.



aber bevor ihr jetzt kaufen wollt.

wie oft braucht ihr das?

ordentliche Sprachbeschallung ist z.T. gut teuer und wenn ihr das nicht oft braucht lohnt sich vllt Mieten von hochwertigen Material eher.

Wieviele Zuhörer werden eigentlich erwartet?
Topterix
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Mrz 2007, 01:51
Moin Schubi,

wie es scheint soll es ja eine Festinstallation sein, da fällt mieten natürlich aus

Aber gerade für den Sprachbereich gibt es nix bezahlbar Besseres als ein paar kleene EV's.

Sprachveranstaltungen sind mein Ding und ich arbeite mit EV's zur vollsten Zufriedenheit meiner Auftraggeber.
Im Regelfalle beschalle ich Bundestagsabgeordnete und ihre Veranstaltungen, die sind schon sehr anspruchsvoll

Die Bässe kann man ohne weiteres ein wenig rausdrehen, die Mitten dazugeben und es klingt wie der Himmel auf Erden

Die Musik soll ja auch nicht volles Rohr laufen - ich finde, das ist eine ideale Zusammenstellung

liebe Grüße
Hotte
ukw
Inventar
#11 erstellt: 18. Mrz 2007, 19:07

Topterix 2ter Beitrag im Thread schrieb:
Moin DirkF,

vorab werde ich Dir beim Beamer nicht helfen können

zur PA könntest Du noch ein paar Angaben machen:
Wie ist das Länge/Breite-Verhältnis?
Wie hoch ist der Raum?
Ist er womöglich verwinkelt?

Am besten wäre eine kleine Skizze.

Zu den Headsets: sollen sie Kabelgebunden oder per Funkübertragung arbeiten?
Welche zusätzlichen Geräte sollen angeschlossen werden?
Ist ein Mischpult vorhanden?

Mehr Fragen fallen mir momentan nicht ein (das muss am Single-Malt-Whisky liegen, weiß auch nicht...
Read you later
Greetings
Hotte


Komisch. Wer ist DirkF.
Topterix
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Mrz 2007, 22:27
Moin Uwe,
das stand dereinst im Profil des Themenerstellers
Greetings,
Hotte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3 Räume komplett vernetzen | Tanzschule
wie_dennis_ am 12.04.2017  –  Letzte Antwort am 13.04.2017  –  3 Beiträge
Bühnen/PA Position in 28x10m Raum
viden am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  7 Beiträge
PA für ca. 100 personen in Raum 10 X 40 Meter, 3 meter hoch
fahnder4713 am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  14 Beiträge
Vintage PA Lautsprecher der Firma "Nice"
Herr_Ollschebowski am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  2 Beiträge
Konzert PA für ca.200 Leute
SoupUDR am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  4 Beiträge
Amprack - 2 oder 3 Wege ?
chrime am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung für PA-Lautsprecher ?
saugschlauch am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  8 Beiträge
PA Anlage
Corer91 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  30 Beiträge
3 PA - Endstufen aun einem Ausgang
big-block6300ccm am 19.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  4 Beiträge
3 Kanalmischpult + Verstärker für kleine (!) PA-Anlage
nbymyname am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedholiol
  • Gesamtzahl an Themen1.376.612
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.413