Disco eröffnen

+A -A
Autor
Beitrag
nasta
Stammgast
#1 erstellt: 26. Aug 2007, 03:42
mit wieviel geld müsste ich rechnen, wenn ich eine anlage kaufen müsste für eine ca. 400m² und das free air?

alles inklusive, verstärker, stereolautsprecher und subwoofer...

die tanzfläche ca. 100 m² könnte ruhig etwas lauter sein als der rest der fläche...

wichtig ist mir klang bei hoher lautstärke... man sollte sich mit lautem reden neben dem ohr sich unterhalten können (also nicht schreien) das wäre die grenze...

was noch wichtig wäre ist der bassbereich... der sollte bei manchen lieder sehrt tief gehen...

brauch ich noch was außer verstärker, lautsrpecher und subwoofer?

falls ich blödsinn schreibe (was sicherlich auch so ist) muss ich mich entschuldigen kenn mich nur in bereich car-hifi aus...
schubidubap
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2007, 10:35
auf jeden fall willkommen im 5 stelligen bereich

du willst Tiefbass? dann kommste an infras nicht vorbei (wobei ich nie verstehen werde warum man bei Tanz VAs bei der normale bässe stehen infras einsetzt. aber das ist ne glaubensfrage...)

was für Musik würdest du denn spielen wollen?
hippelipa
Inventar
#3 erstellt: 26. Aug 2007, 11:52
Der Preis der Anlage ist sehr einfach zu bestimmen.
Man nehme einfach den Neupreis des Geschäftswagens vom Chef.

Also sind wir da irgendwo zwischen 20K - 200K
Drunter sollte man nicht anfangen. Eine DiskoTonanlage muss großzügig Überdimensioniert sein da sie permanenten Dauereinsatz mit vergleichsweise wenig Wartung aushalten muss.

Das Teil sollte von jemanden eingebaut werden der davon wirklich Ahnung hat. Sprich einfach Lautsprecher bestellen und an die Decke schrauben ist meist sehr Nachbesserungsbedürftig.
Die Qualität der Anlage hängt genauso von der Sinnvollen Installation ab, wie von den Verwendeten Komponenten.

Disko-Technik ist sehr Komplex und verlangt Sachverstand und viel Kreativität. Mit Tontechnik alleine ist es ja auch nicht getan. Licht/Video und so Kram ist meistens von den Kosten gerade in der Wartung viel extremer. Beispielsweise kann man bei einem Movinghead den Anschaffungspreis mit den Jährlichen Wartungspreis gleichsetzten. Wenn du Wartungskosten verringern Willst musst du im Vorfeld zuätzliche Sachen einbauen, wie zb. Frischluftzufuhr für Geräte. Rauch und Nebel killt dir in kürzester Zeit alle Geräte die mit Lüfter ausgestattet sind. So sollten diese wenn möglich von einem extra Lüftungssystem versorgt werden.

Ich mach das schon ein paar Jahre und kann nur sagen, das eine Disko sehr viel Zuneigung von unzähligen Spezialisten braucht. Polsterer, Elektriker, Showtechniker, Gas-Wasser-Scheise, Schlosser, Schreiner und viele mehr werden fast täglich vor Ort sein, um deinen hoffentlich gut laufenden Laden wieder in Schuss zu bringen. Disko ist ein hartes Geschäft.
ICG
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Aug 2007, 12:29

hippelipa schrieb:
Rauch und Nebel killt dir in kürzester Zeit alle Geräte die mit Lüfter ausgestattet sind. So sollten diese wenn möglich von einem extra Lüftungssystem versorgt werden.


Mit Rauch meinst Du Nikotin und Teer? Das Zeug ist ziemlich eklig und versifft wirklich alles, es ist unglaublich wie eine Disco schon nach nur einem Jahr aussieht.

Was am Nebel (Nebelmaschine) setzt sich denn den Geräten so zu? Ich hab mit Nebelmaschinen keine Erfahrung.
hippelipa
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2007, 12:53

ICG schrieb:

Mit Rauch meinst Du Nikotin und Teer? Das Zeug ist ziemlich eklig und versifft wirklich alles, es ist unglaublich wie eine Disco schon nach nur einem Jahr aussieht.

Was am Nebel (Nebelmaschine) setzt sich denn den Geräten so zu? Ich hab mit Nebelmaschinen keine Erfahrung.


Jep.. wobei. Das mit der Raucherrei in Zukunft warscheinlich weniger das Problem wird durch neue Bestimmungen.

Nebel verlüchtet sich normalerweise. Doch das dauert ein paar Tage. Bei 3-4 Öffnungstagen in ner Disse funktioniert das aber auch nicht mehr und man hat Niederschlag überall. Kommt natürlich darauf wann wie verschwenderisch die LJs mit Nebel umgehen. Hochwertigeres Fluid kans dem entgegenwirken, doch erfahrungsgemäss wird die billigste Suppe verschossen die man bekommt.
ICG
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Aug 2007, 13:12

hippelipa schrieb:
Nebel verlüchtet sich normalerweise. Doch das dauert ein paar Tage. Bei 3-4 Öffnungstagen in ner Disse funktioniert das aber auch nicht mehr und man hat Niederschlag überall. Kommt natürlich darauf wann wie verschwenderisch die LJs mit Nebel umgehen. Hochwertigeres Fluid kans dem entgegenwirken, doch erfahrungsgemäss wird die billigste Suppe verschossen die man bekommt.


Ah, okay, das erklärt einiges. Ich hatte mir nicht so recht vorstellen können, daß der Nebel selbst zu aggressiv ist für die Geräte, der Niederschlag ist allerdings wirklich ein Problem auf Dauer. Das mit der billigsten Suppe kann ich mir übrigens bestens vorstellen. Da werden dann Geheimtips ausprobiert und 'gespart' bis es irgendwo knallt.
nasta
Stammgast
#7 erstellt: 26. Aug 2007, 16:35
könnte man zb was für 20000-30000 euro was machen aber inklusive lichteffekte, nebeleffekte usw...

also alles von allem einbischen was (muss nicht immer das beste sein!!!) und da es free air ist spielt der rauch nicht so eine große rolle wie in einer geschlossenen disco...

da ich mich wirklich nicht auskenne im bereich pa (ich weiß nicht mal was das kürzel bedeutet :D) hab ich folgende fragen (bitte kein link posten mit 10 seiten :D)

was sind infras?

ps.: obwohl es eine free air disco ist werden 4 große axialventilatoren die luft drinnen zirkulieren...

grundstück, ventilatoren und die hülle der disco stehen schon es fehlen nur noch die anlage und discozubehör... das grundstück und hülle und ventilatoren kosten (5000 euro in serbien)

soll ich es kaufen und investieren? es war früher eine disco... nur halt leer außer die ventilatoren stehen noch!!

der besitzer ist nach algerien umgezogen und lebt dort mit seiner frau bis er stirbt (hat genug geld)
kwerbeat
Stammgast
#8 erstellt: 26. Aug 2007, 17:43
Hier kannst du dir mal ein Bild machen.

www.knocks-oHG.de

Die machen in Versteigerungen und sitzen in Ffm. Dort wird eine Discothekenanlage, ausgerichtet an 400 m2 Grundfläche angeboten: Proel Boxen, Proel Endstufen (nimm bloß nicht die von IMG), dann sind Mixer und Doppel-CD-Player auch von IMG (auch vergesssen, hol dir nen Doppel-CD-Player von Denon und Mixer von Allen & Heath oder anywhere. Mit der etwas teueren Variante bist nur für Sound bei diesem Beispiel bei ca. 12500 € und du hast noch keinerlei Licht, geschweige denn Traversen. Selbst 30000 sollten knapp sein. Aber ich gehe davon aus, dass es so wie diese Firma in D noch mehrere Händler gibt, die Equipment von Pleite gegangenen Discos verkaufen.
Direkt99
Stammgast
#9 erstellt: 26. Aug 2007, 18:19
Kaufen: JA oder NEIN -> Anlageberater fragen!

Ansonsten:
In jede Ecke zwei Doppel 12'' mit 60° Horn an eine Grundsolide Konstruktion hängen, und an einer Seite 18'' Bässe dazustellen. Menge wären geschmacksabhängig, aber ab 8Stk Single 18'' ginge es los. Dazu noch einen Digitalcontroller, sauber einstellen (lassen).
Fein wäre natürlich ein Traversengeviert, an dessen Ecken die Lautsprecher hängen.

Ich habe einmal für einen Bekannten eine kleine Tanzfläche mit etwa 40m² "gemacht" - mit eben einem Traversenquader (5 x 8m, 4,8m hoch) und den LSPs in den Ecken, da habe ich 4 Stk gebrauchte aktive dB Technologies 42.12F (mit Flugösen) aufgehängt und dazu 8 Opera 61.18 (??). Dazu einen damals schweineteueren DBX Digi-Controller, sauber eingestellt und alles lief gut. (Aber nicht ewig laut!)
Preislich waren das, wenn ich mich richtig erinnere damals etwa 12000.00€ inkl. einem Pioneer CMX 5000 CD-Player und einem ADJ Commander als Pult.
Licht gab es "nur" 4 Futurelight ( ) Scanner mit 250W Entladungslampe, 6 x 4 PAR 64 auf 4-er Bars, 12Stk 300W Flutern als Dimmbare Grundbeleuchtung und ein paar PAR 36 für die Spiegelkugel in der Mitte. Die Steuerung für die PAR 64 war ein Modulator 4 von Pulsar mit vier 4-Kanal Dimmern dahinter. Die Verkabelung war komplett flexibel mit Harting.
Ich denke, auch wenn das Ganze alles andere als High-End war, war es trotzdem eine günstige und vor allem praktikable Sache. (Es war eben nicht mehr Geld da.)

Soweit mein kleiner "Erfahrungsbericht"
Viel Erfolg!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Anlage für bestmöglichen klang in neuer Disco?
feesla am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  50 Beiträge
Soundanlage für eine Kneipe ca 100 qm
mitspieler am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  10 Beiträge
Bitte helft mir bei der Auswahl einer Musikanlage.
M_B112 am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  26 Beiträge
Pa Subwoofer- Was für ein Verstärker?
Le-Tronix am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  10 Beiträge
PA für Open Air Goa, Minimal und andere elektronische Musik.
waldwicht am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  71 Beiträge
Anlage für Open Air (ca.1000 Leute)
schmoe20 am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  11 Beiträge
Tontechnik für klassik Open-Air
Friedolin_Fuchs am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  8 Beiträge
Welche PA für Live und Open-AIr
Rollbär am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  5 Beiträge
Wie beschalle ich eine Turnhalle ?
Cyberonic am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  30 Beiträge
hilfe bei der auswall der beschallungsanlage
mc_big_d am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.728 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMaxi-Goofy
  • Gesamtzahl an Themen1.382.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.330.811

Hersteller in diesem Thread Widget schließen