Boxenanschluß - "Kombikabel" Geht das??

+A -A
Autor
Beitrag
Stefan-K
Neuling
#1 erstellt: 27. Dez 2005, 12:09
Hallo, habe folgende Frage:

Ich habe vor, mir 2 aktive PA-Boxen für den mobilen Einsatz zu kaufen.
Da ich aber nicht immer 2 Kabel pro Box (Audio & Strom) legen möchte nun meine Frage:

Kann ich zum Beispiel ein 6 Poliges Kabel nehmen, drei dieser Pole nutzen um jeweils ein XLR-Stecker an den Enden zu löten und die anderen 3 Pole als Stromzufuhr (Phase, Null-Leiter, Erde) mit den entsprechenden Steckern??

So dass ich dann ein Kabel (in dem das Audiosignal und der Strom für die aktiv-Box läuft) mit jeweils 2 Steckern pro Seite (Strom & XLR) habe.

Geht das???


Schonmal vielen Dank im Vorraus!!!

Gruß Stefan
visir
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2005, 13:18
uuuuh, hättest Du das bloß nicht gefragt...
Stefan-K
Neuling
#3 erstellt: 27. Dez 2005, 13:23

visir schrieb:
uuuuh, hättest Du das bloß nicht gefragt... :L


Wieso???
visir
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2005, 17:18
na gut, hier im PA-Forum wirst Du dafür wohl nicht hingerichtet.
Aber unter den Hifisten (mit der Steigerungsform Esoteriker bzw. Voodoo-Jünger) wird alles voneinander entkoppelt, was nur irgendwie geht. Strom im selben Kabel wie Signal!

Ich persönlich würde es auch nicht tun, nicht einmal wenn da drin alles einzeln abgeschirmt ist. Hab aber zuwenig PA-Erfahrung um zu sagen, ob es da nicht brauchbare Lösungen gibt.

lg,
visir
boarder
Stammgast
#5 erstellt: 27. Dez 2005, 17:22
Schau mal bei Sommercable vorbei, die könnten sowas haben...
ukw
Inventar
#6 erstellt: 27. Dez 2005, 18:24
Ich würd' s auch nicht tun.
Beim geringsen defekt zerstörst Du die Endstufen, weil die sollen bestimmt nicht mit 230 V AC angesteuert werden.
Außerdem:
Wieso kommen bei Dir Stromversorgung und Signal vom gleichen Ort?
Der Strom kommt von irgendwo her (kürzester Weg) und das Signal vom Mischpult.
Warum also beides miteinander verbinden?
Stefan-K
Neuling
#7 erstellt: 27. Dez 2005, 18:52

ukw schrieb:
Wieso kommen bei Dir Stromversorgung und Signal vom gleichen Ort?
Der Strom kommt von irgendwo her (kürzester Weg) und das Signal vom Mischpult.
Warum also beides miteinander verbinden?


Berechtigte Frage!
Ich habe öfters die Situation, dass ich in ziemlich engen Räumen bin, wo man sowieso schon Probleme hat überhaupt ein Kabel vom Mischpult zur Box zu kriegen.
Zusätzlich hab ich in letzter Zeit mal darauf geachtet, dass Steckdosen auch meist selten da sind, wo man sie braucht.
Habe bisher immer mit einem passiven System gearbeitet und wollte mir jetzt ein aktives holen.

Deswegen meine Frage...
...wäre nämlich wesentlich einfacher!

Also ist sowas technisch nicht zu empfehlen ???


[Beitrag von Stefan-K am 27. Dez 2005, 18:54 bearbeitet]
PA-Meister
Stammgast
#8 erstellt: 27. Dez 2005, 19:11
Bei Sommercable gibts dafür maßgeschneiderte Lösungen.

Aber nicht auf die Idee kommen, ein einfaches x-adriges Kabel zu nehmen und das entsprechend zu verschalten, dass ist Pfusch und lebensgefährlich!
Stefan-K
Neuling
#9 erstellt: 27. Dez 2005, 19:24

PA-Meister schrieb:
Aber nicht auf die Idee kommen, ein einfaches x-adriges Kabel zu nehmen und das entsprechend zu verschalten!


Wenn ich ehrlich bin, hatte ich genau daran gedacht.
Wieso sollte das pfusch sein, wenn es sauber und korrekt ausgeführt wird???
Etwas sauber zu verschalten wäre nicht das Problem, ich wollte nur wissen, ob sowas überhaupt geht.
(z.B.: aus Abschirmungsgründen)
PA-Meister
Stammgast
#10 erstellt: 28. Dez 2005, 21:33
Es gibt nun leider Vorschriften und Sicherheitsnormen.
Es ist schlicht und einfach gefährlich, wenn man so etwas mit einem Kabel macht, was nicht dafür gedacht ist.

Wenn es sauber und korrekt ausgeführt werden soll, dann nimmt man ein geeignetes Kabel dafür und nicht ein x-beliebiges.
Atomkrafteimer
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Jan 2006, 09:33
igitt... wie gut das du anonym bist

naja okay, ernsthaft. die lösung die du brauchst nennt sich speakon (mit zB 4 pol) oder cacom stecksystem (noch mehr pole, weiss aber jetzt nicht auswendig wieviele).

das problem beim XLR ist, das der nur für gewisse leistungen zu brauchen ist.. also mehr als MAX. 1kW würd ich da nicht drüber jagen.

gruß
der eimer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Crown xls1000 geht auf Protect
Brenzensemmel am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  6 Beiträge
18 ´´doppel Bassreflex & 18 ´´Hörner geht das
robomat am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  8 Beiträge
Kurze aber wichtige Frage! Vertsärkerleistung deutlich höher als Lautsprecherleistung, geht das gut?
s610 am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  9 Beiträge
Deton Pa will nicht mehr Hilfe!
dererni am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  3 Beiträge
FOHHN XT-33 und XS-4 Nachbau
CantonJunkie am 15.06.2015  –  Letzte Antwort am 15.06.2015  –  5 Beiträge
DMX über 2 Pulte?
zucker am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  3 Beiträge
KME Spezi gesucht.
Ductor am 10.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  10 Beiträge
2600nad brückbar und dann?
nad_sound am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  3 Beiträge
Audio Zenit NDW 218
Broken_Error am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  14 Beiträge
Jukebox-Boxen!
MirjaS am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Top Produkte in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.058 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied44roterStern
  • Gesamtzahl an Themen1.398.104
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.621.416

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen