Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

2021 Samsung 4K MiniLED QN95A, QN90A, QN85A 50" 55" 65" 75" 85"

+A -A
Autor
Beitrag
Ralf65
Inventar
#1 erstellt: 28. Jul 2020, 16:39
einer Nachricht auf LED-Inside nach, scheint Samsung für 2021 den Start einer MiniLED TV Generation zu forcieren, dazu auch ein Beitrag von Fomo

da die CES als Besuchermesser bereits offiziell gecancelt wurde, muss man abwarten, ob und wann in der digitalen Ersatzveranstaltung etwas in der Richtung gezeigt werden wird, auf der IFA Ersatzveranstaltung wird Samsung aktuellen Infos nach ja nicht vertreten sein
Ralf65
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2020, 06:38
neuen Infos auf Trendforce nach, soll Samsung in 2021 eine QLED Serie auf MinilED Basis präsentieren,
demnach soll es sich um eine 4K Modellreihe in den Diagonalen 55", 65" 75" und 85" handeln
Nemesis200SX
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2020, 09:23
Das verwundert aber erfreut mich sehr.

Hätte frst damit gerechnet dass zumindest im 1. Jahr miniLED 8k Geräten vorbehalten bleibt
Ralf65
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2020, 05:59
HDTVTest zu den MiniLED Plänen von Samsung in 2021
Ralf65
Inventar
#5 erstellt: 17. Nov 2020, 16:26
wie gestern berichtet, hat Samsung Electronics bereits ca. 36 Mio Dollar in die Errichtung einer TV-Produktionslinie für Mini-LED-Displays in Vietnam investiert.
Für jeden Mini-LED-Fernseher sind demnach 10.000 bis 20.000 Mini-LED-Chips erforderlich
BethesdaFan
Stammgast
#6 erstellt: 06. Dez 2020, 22:14
https://www.4kfilme....s-qa90a-qa80a-qa70a/

Ich denke mal der Thread hier wird der offizielle für 2021, da können wir schon mal anfangen den auszuschmücken.
Nemesis200SX
Inventar
#7 erstellt: 06. Dez 2020, 22:22
Neue Technologien und dann die 60er und 70er Modelle wieder ohne Local Dimming... ich sehs schon kommen
BethesdaFan
Stammgast
#8 erstellt: 08. Dez 2020, 20:28

Nemesis200SX (Beitrag #7) schrieb:
Neue Technologien und dann die 60er und 70er Modelle wieder ohne Local Dimming... ich sehs schon kommen :X


Und selbst wenn - ist völlig belanglos solange man etwas in den Modellnummern bewandert ist. In der Black Friday Woche habe ich für meinen Bruder einen 55 Zoll Q80T für rund 800€ bestellt. Meines Wissens nach war der Q70R um den Zeitraum auch nie günstiger.
Es ist eher so das die Modellnamen einfach Murks sind, und wenn die jetzt alle QA irgendwas heißen blickt man auch nicht besser durch. Das ist bei anderen Herstellern aber auch so.

Abgesehen davon können wir froh sein wenn es überhaupt 4K Modelle mit Mini LED gibt. Ich würde fast drauf wetten das nur das QA90 Modell überhaupt damit ausgestattet wird.
Ralf65
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2020, 08:59

BethesdaFan (Beitrag #6) schrieb:
https://www.4kfilme....s-qa90a-qa80a-qa70a/

Ich denke mal der Thread hier wird der offizielle für 2021, da können wir schon mal anfangen den auszuschmücken.


wie die Überschrift bereits vermittelt, sollte dieser Thread eigentlich der, für die neuen MiniLED TVs sein,
zu denen lediglich der Modellname noch nicht bekannt ist
corcoran
Inventar
#10 erstellt: 23. Dez 2020, 12:49


[Beitrag von corcoran am 24. Dez 2020, 00:07 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#11 erstellt: 25. Dez 2020, 07:25
letzten Infos nach, sollen vermutlich 2 mit MiniLED Backlight ausgestattete Modellserien vorgestellt werden, demnach handelt es sich um die Serien QNA90A und QNA85A

aktuell wurden demnach bereits folgende Modelle in der südkoreanischen National Radio Research Agency (RRA) registriert

KQ85QNA90, (KQ85QNA90AFXKR)
KQ75QNA90, (KQ75QNA90AFXKR)
KQ65QNA90, (KQ65QNA90AFXKR)
KQ55QNA90, (KQ55QNA90AFXKR)

KQ85QNA85, (KQ85QNA85AFXKR)
KQ75QNA85, (KQ75QNA85AFXKR)
KQ65QNA85, (KQ65QNA85AFXKR)
KQ55QNA85, (KQ55QNA85AFXKR)

Edit: Vervollständigt
mit Dank an hristoslav2


[Beitrag von Ralf65 am 26. Dez 2020, 06:02 bearbeitet]
hristoslav2
Stammgast
#12 erstellt: 25. Dez 2020, 17:34
Nemesis200SX
Inventar
#13 erstellt: 25. Dez 2020, 17:54
Na da bin ich mal gespannt was der QNA90 taugt
Ralf65
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2020, 05:30
HDTVtest zum MinLED Leak
Schelle2020
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Dez 2020, 07:11
...Endkonsumenten müssen sich aber noch ein wenig gedulden müssen. Man geht davon aus, dass im ersten Produktionsjahr nur geringe Stückzahlen zu hohen Preisen verfügbar sein werden....

PCgameshardware
RedHarlow
Inventar
#16 erstellt: 27. Dez 2020, 13:00
Leider erst ab 55 Zoll.

Na ja egal bin gespannt. Muss ich mir eben nen 55 Zoller auf den Schreibtisch stellen für meine PS5.

Sind dann wohl 4K Tvs und nicht 8K Tvs oder??


[Beitrag von RedHarlow am 27. Dez 2020, 13:02 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#17 erstellt: 28. Dez 2020, 06:32

Schelle2020 (Beitrag #15) schrieb:
...Endkonsumenten müssen sich aber noch ein wenig gedulden müssen. Man geht davon aus, dass im ersten Produktionsjahr nur geringe Stückzahlen zu hohen Preisen verfügbar sein werden....

PCgameshardware


bis dato wurde doch jede Neuerung bei Samsung zu überteuerten Preisen durchs Dorf getrieben
1984erWayne
Stammgast
#18 erstellt: 28. Dez 2020, 20:33

Schelle2020 (Beitrag #15) schrieb:
...Endkonsumenten müssen sich aber noch ein wenig gedulden müssen. Man geht davon aus, dass im ersten Produktionsjahr nur geringe Stückzahlen zu hohen Preisen verfügbar sein werden....

PCgameshardware


ich denke damit sind eher nur die micro-led gemeint
RedHarlow
Inventar
#19 erstellt: 28. Dez 2020, 20:44
A few days before the start of CES 2021, which will be absolutely virtual and online, rumors continue to arrive on the news that will be presented starting from next 11 January. Today is Samsung's turn to announce five new series of ' NEO QLED ' TVs with LCD technology and backlighting with miniLED and quantum dots, in 8K and 4K resolution and with a diagonal between 50 "and 85". Samsung will also announce series with traditional backlighting (therefore without miniLED), with a diagonal starting from 43 ". To distinguish the models with miniLED there will be the letter ' N ' in the model number: the 'QN' series will be equipped with miniLED while the series 'Q' or 'A'they will be with traditional backlight.

Recall that the backlighting with miniLED allows you to have a high number of zones (up to a few thousand or even tens of thousands) compared to the few tens or a few hundred of the backlighting with 'traditional' LEDs. A large number of backlight zones allows to reduce or completely cancel the 'halo' effect, typical of LCD technology with a reduced number of zones. To find out the number of backlight zones of the new series we will have to wait a few more days. The new Samsung TVs will have a thinner thickness than the current ones, can be connected to a camera, will have a new remote control and a more advanced Tizen platform.

As for the 8K UHD resolution , there will be two NEO QLED series :

QN900A with 85, 75 and 65 inch diagonal;
QN800A with 85, 75 and 65 inch diagonal

As for the 4K UHD resolution , the NEO QLED series will be three:

QN95A with 85, 75, 65, 55 and 50 inch diagonal
QN90A with 85, 75, 65, 55 and 50 inch diagonal
QN85A with 85, 75, 65, 55 and 50 inch diagonal

In addition to the NEO QLED series, there will also be TVs with traditional backlighting:

Q80A with 85, 75, 65, 55 and 50 inch diagonal
Q70A with 85, 75, 65 and 55 inch diagonal
Q60A with 85, 75, 65, 55, 50 and 43 inch diagonal

On the Hxos website you will find more information on The Frame 2021 LS03A series and the Crystal LCD.
Source:Avmagazine.it

https://www.avmagazi...qled-2021_16231.html

50 Zoll Versionen geplant nice.
Ralf65
Inventar
#20 erstellt: 29. Dez 2020, 06:10
die neuen Modelle sind bereits auf Samsung CZ gelistet,

Snap400

Edit:
wie auf chosun in Zusammenhang mit den Leaks zur neuen MiniLED LCD Serie von LG berichtet wird, sollen die neuen Samsung MiniLED Modelle eher spartanisch ausgestattet sein, von weniger als 500 Dimming Zonen (wieder 480 ?) ist dort die Rede und einem Backlight, was aus weniger als 2000 LEDs besteht.
Das klingt gegenüber den 30.000 Mini-LEDs mit 2.500 Dimming Zonen bei dem seitens LG angekündigten 86" MiniLED erst einmal sehr ernüchternd, man muss natürlich abwarten, wie sich die jeweilige Technik am Ende im Ergebnis schlägt, da traut man LG sicherlich aus der Vergangenheit her keine sichtbaren Innovationen zu...
Unabhängig davon, wäre es jedoch noch mehr als ernüchternd, würden die Infos mit der genannten Ausstattung bei Samsung so zutreffen, also "mehr Schein, als Sein" bedeuten, denn die 480 Dimming Zonen gab es ja bereits und wären sicherlich keine Innovation auf Basis der neuen MiniLED Technik, würden dann noch die Preise, wie in einem Bericht kürzlich zu lesen, wegen der neuen Technik und der geringen Verfügbarkeit sehr hoch angesiedelt sein, dann.......


[Beitrag von Ralf65 am 29. Dez 2020, 08:22 bearbeitet]
BethesdaFan
Stammgast
#21 erstellt: 29. Dez 2020, 15:53

Ralf65 (Beitrag #20) schrieb:

in Zusammenhang mit den Leaks zur neuen MiniLED LCD Serie von LG berichtet wird, sollen die neuen Samsung MiniLED Modelle eher spartanisch ausgestattet sein, von weniger als 500 Dimming Zonen (wieder 480 ?) ist dort die Rede und einem Backlight, was aus weniger als 2000 LEDs besteht.
Das klingt gegenüber den 30.000 Mini-LEDs mit 2.500 Dimming Zonen bei dem seitens LG angekündigten 86" MiniLED erst einmal sehr ernüchternd, man muss natürlich abwarten, wie sich die jeweilige Technik am Ende im Ergebnis schlägt, da traut man LG sicherlich aus der Vergangenheit her keine sichtbaren Innovationen zu...
Unabhängig davon, wäre es jedoch noch mehr als ernüchternd, würden die Infos mit der genannten Ausstattung bei Samsung so zutreffen, also "mehr Schein, als Sein" bedeuten, denn die 480 Dimming Zonen gab es ja bereits und wären sicherlich keine Innovation auf Basis der neuen MiniLED Technik, würden dann noch die Preise, wie in einem Bericht kürzlich zu lesen, wegen der neuen Technik und der geringen Verfügbarkeit sehr hoch angesiedelt sein, dann.......


Ich brauche dir ja sicher nicht erklären das Dimming Zonen absolut nichts zu heißen haben. Viel wichtiger ist der Algorythmus und das Zusammenspiel mit den Zonen. TCL hat schon länger Mini LED mit vielen DZ und sogar ein Modell ( 6er R635 ) das im unteren Mittelklassebereich preislich anfängt. Trotzdem heben die sich null von den ganzen Sonys und Samsungs mit herkömmlichen FALD ab.
Vor allem du als Z9D Besitzer kannst über die ganzen kommenden Mini LED Geräte nur lachen. Ein Großteil davon kommt an den TV nicht ran egal wie viele Zonen die haben. Und je nach Anwendungszweck bringen mir die ganzen Zonen eh nichts wenn ich beispielsweise auf Input Lag bezüglich Gaming optimiere. Ich glaube nicht das wir vor MicroLED atemberaubende Sprünge sehen werden nur weil ein Hersteller 1000+ Zonen bewirbt.

Wo ich aber zustimme ist die Anzahl der Mini LEDs im Backlight. Rund 2000 wären wirklich ernüchternd vor allem hinsichtlich der Ausleuchtungshomogenität was ja mit der größte Vorteil der ganzen Technologie ist.
Shaoran
Inventar
#22 erstellt: 29. Dez 2020, 15:54
Ralf65, der Vergleich zu den Samsung TVs sehe ich eher mit den jetzigen 2020 Modelle und nicht den 2021 MiniLED von Samsung, das meinen sie glaub ich eher in dem Vergleich
Reynolds92
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 29. Dez 2020, 17:00
So wie ich das verstanden habe, handelt es sich doch lediglich um etwas bessere Hintergrundbeleuchtung oder? Ich wundere mich immer ein wenig, dass Samsung nicht auf den OLED Zug aufspringt, weil ich da eher eine Zukunft sehe.
RedHarlow
Inventar
#24 erstellt: 29. Dez 2020, 17:12

Reynolds92 (Beitrag #23) schrieb:
So wie ich das verstanden habe, handelt es sich doch lediglich um etwas bessere Hintergrundbeleuchtung oder?


Nein. Es geht auch um höhere Peak Brightness und homogenere Panelausleuchtung.
Ich schätze mal die einzigen Unterschiede beim QN95A QN90A werden weiterhin nur die Connectbox sein?? Brauche die nicht dann kann ich sicherlich wieder ein paar Hundert Euros sparen.


[Beitrag von RedHarlow am 29. Dez 2020, 20:35 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#25 erstellt: 30. Dez 2020, 00:36
Auch LG will 2021 Mini LED TVs mit bis zu 2500 Dimming Zonen anbieten. Interessant ist hierbei, dass diese Modelle preislich unterhalb der OLEDs als Premium LCDs angesiedelt werden sollen. In diesem Fall kann dann auch Samsung keine astronomischen Summen mehr für seine Mini LEDs verlangen.
Ralf65
Inventar
#26 erstellt: 30. Dez 2020, 05:45

RedHarlow (Beitrag #24) schrieb:

Reynolds92 (Beitrag #23) schrieb:
So wie ich das verstanden habe, handelt es sich doch lediglich um etwas bessere Hintergrundbeleuchtung oder?


Nein. Es geht auch um höhere Peak Brightness und homogenere Panelausleuchtung.


lt. einer Info des Magazins Hxosplus sollen die QLED NEO Modelle eine Helligkeit nahe 10.000 Nits erreichen.
Das wäre sehr viel und entspräche dem 2019 präsentierten 8K Prototypen von Sony,
bleibt wiederum abzuwarten, in wie weit diese Helligkeit für einen Zeitraum "X" aufrechten erhalten werden kann und wie groß dabei die Flächenhelligkeit ausfällt, hierbei spielen u.U. der Stromverbrauch, bzw. die existierenden Energiesparvorgaben eine Rolle, aber selbst bei einem 10% Fenster wäre das noch überragend


[Beitrag von Ralf65 am 30. Dez 2020, 05:45 bearbeitet]
RedHarlow
Inventar
#27 erstellt: 30. Dez 2020, 13:19
@Ralf65

Klingt nice und dann noch sogar in 50 Zoll. Herrlich.
BethesdaFan
Stammgast
#28 erstellt: 30. Dez 2020, 13:51

Nemesis200SX (Beitrag #25) schrieb:
Auch LG will 2021 Mini LED TVs mit bis zu 2500 Dimming Zonen anbieten. Interessant ist hierbei, dass diese Modelle preislich unterhalb der OLEDs als Premium LCDs angesiedelt werden sollen. In diesem Fall kann dann auch Samsung keine astronomischen Summen mehr für seine Mini LEDs verlangen.


Definiere "astronomisch". Ich hatte dieses Jahr im LCD Bereich mit beiden das Vergnügen und LG ist nicht wirklich günstiger als Samsung. Vor allem wenn die Modelle neu rauskommen überbieten die sich ja gegenseitig im High End Sektor. Gerade die 8K Modelle sind noch sehr teuer, dabei haben sie schlechtere IPS Panels und nur mittelmäßiges FALD.

Zudem wissen wir nicht ob LG die Mini LED Modelle ausschließlich in 8K anbietet und eventuell nur in großen Panels. Die Aussage "preislich unterhalb OLED" hat sich schnell relativiert wenn es die Geräte zB nur ab 75 Zoll gibt oder gar nur den einen 86 Zöller. OLEDs in der Größe und nur mit 4K kosten ja ab UVP auch locker 6000+, der kommende 83er wohl noch mehr.
Nemesis200SX
Inventar
#29 erstellt: 30. Dez 2020, 14:35
In der Ankündigung liest man von "bis zu 86 Zoll" was auch auf kleinere Modelle schließen lässt.

Und ja 6000€ sind nach wie vor ne Menge Geld aber dennoch "normale" Preise für große Diagonalen. Dennoch ist man damit weit von den 89.000€ entfernt die samsung für sein erstes Modell veranschlagt. Das ist für mich ein astronomischen Preis.
BethesdaFan
Stammgast
#30 erstellt: 30. Dez 2020, 17:34

Nemesis200SX (Beitrag #29) schrieb:

Und ja 6000€ sind nach wie vor ne Menge Geld aber dennoch "normale" Preise für große Diagonalen. Dennoch ist man damit weit von den 89.000€ entfernt die samsung für sein erstes Modell veranschlagt. Das ist für mich ein astronomischen Preis.


Man sollte schon die selbe Zollgröße vergleichen, welcher 85 Zoll von Samsung kostet bitte 89000€ ? Die 6000€ UVP sind nur für den 77er OLED, den Aufschlag für ein Modell mit über 80 Zoll möchte ich gar nicht wissen. Deswegen hat die Aussage von LG erst Hand und Fuß wenn es durch die Bank MiniLED Modelle gibt und nicht einfach nur in 8K Modellen ab 75 Zoll+ die schon von Anfang an utopisch bepreist sind.

Bei Samsung sieht es aktuell tatsächlich so aus das Mini LED schon ab den Q80 4K Modellen verfügbar sein wird. Ob dadurch das Panel aufgewertet wird, oder ob es einfach so wird wie bei TCL muss man erst mal abwarten.
Ralf65
Inventar
#31 erstellt: 30. Dez 2020, 18:02
er meint vermutlich den 98" 8K (Q950R), kostet derzeit noch 58.486,42€
der 85" Q950T hingegen liegt derzeit bei 11.199,00€ (jeweils Samsung UVP)
Ralf65
Inventar
#32 erstellt: 30. Dez 2020, 18:06

BethesdaFan (Beitrag #30) schrieb:
Bei Samsung sieht es aktuell tatsächlich so aus das Mini LED schon ab den Q80 4K Modellen verfügbar sein wird. Ob dadurch das Panel aufgewertet wird, oder ob es einfach so wird wie bei TCL muss man erst mal abwarten.


den Infos nach sind die MiniLED Modelle die mit QN, wie oben gelistet.
falls bei den normalen Q Modellen mit Edge LED, oder auch FALD auch MiniLED zum Einsatz kommt, dann vermutlich eher nicht zur Optimierung des Dimmings, sondern eher der Bauform wegen (Dicke)


[Beitrag von Ralf65 am 30. Dez 2020, 18:07 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#33 erstellt: 30. Dez 2020, 18:12
Ich meine das derzeit einzige erhältliche MiniLED Modell in 110". Keine Ahnung wie da die Modellbezeichnung ist. Es ist egal wie groß der TV ist, im ersten Jahr einer neuen Technik sind die Preise immer weit weg vom Massenmarkt. Wenn Samsung allein wäre mit MiniLED würden sie den Preis länger künstlich oben halten, deswegen gut dass es Mitbewerb gibt


[Beitrag von Nemesis200SX am 30. Dez 2020, 18:31 bearbeitet]
BethesdaFan
Stammgast
#34 erstellt: 30. Dez 2020, 19:18

Nemesis200SX (Beitrag #33) schrieb:
Ich meine das derzeit einzige erhältliche MiniLED Modell in 110". Keine Ahnung wie da die Modellbezeichnung ist. Es ist egal wie groß der TV ist, im ersten Jahr einer neuen Technik sind die Preise immer weit weg vom Massenmarkt. Wenn Samsung allein wäre mit MiniLED würden sie den Preis länger künstlich oben halten, deswegen gut dass es Mitbewerb gibt


Da liegt wohl ein Irrtum vor. Der 110 Zöller ist ein nämlich ein MicroLED, auch wenn die Selbstleuchtenden Pixel tatsächlich nur etwas kleiner sind wie die der Mini LED Hintergrundbeleuchtung von der wir hier die ganze Zeit reden.

Ich würde mal sagen der MicroLED darf so teuer sein, ist ja der erste der nicht modular ist sondern als regulärer wenn auch großer TV an Superreiche verkauft wird, die sich jetzt sofort die beste Technologie zulegen wollen die der Markt hergibt.

MicroLED > OLED > Mini LED

Mini LED ist einfach nur eine Hintergrundbeleuchtung mit mehr und kleineren LEDs. Die werden immer noch herkömmlich über ein FALD System angesteuert. Die Technologie ist zwar interessant aber (mit Verlaub) gegen MicroLED ein Witz.

Das einzige Problem an MicroLED ist das man diese aktuell nicht ohne massive Verluste herstellen kann. Der 110 Zöller umgeht das Problem einfach dadurch das er nur 4K Auflösung hat. Somit müssen die Pixel noch nicht so klein sein wie sie eigentlich sein müssten (weit unter 50 Micron) und man kommt mit größeren ~70 Micron Pixel davon die leichter zu platzieren sind. Trotzdem sind die alle selbstleuchtend und dadurch hat man wie bei OLED den ultimativen Kontrast.
Nemesis200SX
Inventar
#35 erstellt: 30. Dez 2020, 19:23
Ah okay... dachte das sind zwei Schreibweisen für die selbe Technik. Danke für die Aufklärung.

Nichts desto trotz bleibt die Grundaussage die Selbe... ich bin froh, dass mehrere Hersteller auf den Mini-LED Zug aufspringen, den Konkurrenz belebt das Geschäft


[Beitrag von Nemesis200SX am 30. Dez 2020, 19:25 bearbeitet]
celle
Inventar
#36 erstellt: 30. Dez 2020, 19:53
Der 110" MicroLED kostet auch eher 130.000€ bei 170Mio Won und im Grunde ist es auch kein echtes MicroLED, sondern tatsächlich MiniLED, nur halt selbstleuchtend ohne Filter und LC-Schicht.
Das Problem der Technik liegt an der nicht skalierbaren Pixelgröße und der aus Subpixelebene gesteckten vorgefertigen Bauweise und das macht diese so teuer, weil das ein extrem langwieriger Prozess ist. OLED oder ELQD kannst du halt beliebig formen und dimensionieren. Bis MiniLED soweit ist, hat Samsung vermutlich schon ELQD zur Marktreife gebracht.

Sollte Samsung tatsächlich 10000nits schaffen (gehe da auch nur von dem größten Modell aus) wären die LCDs auf dem Papier 5x heller als der MicroLED-TV (2000 nits). Ich bin gespannt wie man das im Zuge der strengeren Energieverordnungen im Jahr 2021 überhaupt schaffen will? Die Frage ist auch, wie die Papierwerte dann in der Praxis sinnvoll umgesetzt werden. Der Q950TS hatte doch nur 3400 nits (beworben mit 4000nits) im Dynamikmodus im 10% Fenster geschafft und nach D65 blieben dann nur noch um die 1500nits übrig. 3000 Zonen bei 85" und 10000 nits in den Peaks würde wohl auch immer noch zu starken Blooming führen, dass es vermutlich ohnehin sinnvoller ist die Helligkeit eher herunterzufahren damit sich das Mehr an mFALD-Zonen auch für ein sichtbar besseres Dimmingverhalten nutzen lässt. Bringt ja nichts wenn die Halos durch ein zu grelles Backlight denn Effekt des feineren Zonendimmings wieder zu Nichte machen.

https://www.avforums...d-8k-tv-review.17023
BethesdaFan
Stammgast
#37 erstellt: 30. Dez 2020, 21:21

celle (Beitrag #36) schrieb:

Sollte Samsung tatsächlich 10000nits schaffen (gehe da auch nur von dem größten Modell aus) wären die LCDs auf dem Papier 5x heller als der MicroLED-TV (2000 nits).


War der Vorteil von MicroLED bzw selbstleuchtenden LED-Pixel nicht der, dass man diese Helligkeit in allen Situationen abrufen kann ? Ergo kann das Teil 2000nits im 100% Fenster, eventuell sogar in SDR. Das in Kombination mit dem unendlichen Kontrast dürfte wohl jeden MiniLED ausstechen (abgesehen vom Preis natürlich). Black Crush und Blooming sollten ebenfalls kein Problem mehr sein.

Vincent hatte dies ja ebenfalls angesprochen https://www.youtube.com/watch?v=0w6odKDYk1Y
ab 4:30
Ralf65
Inventar
#38 erstellt: 31. Dez 2020, 06:20
Neu dabei, bei den 2021er Modellen ist den Infos auf hxosplus nach das Feature "HDR10+ Adaptive", das ähnlich "Dolby Vision IQ" grob umschrieben, das Bild mittels Lichtsensor an die Umgebungshelligkeit anpasst, um so stets einen optimalen HDR Eindruck zu gewährleisten


[Beitrag von Ralf65 am 31. Dez 2020, 06:21 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#39 erstellt: 31. Dez 2020, 07:24

BethesdaFan (Beitrag #28) schrieb:
Zudem wissen wir nicht ob LG die Mini LED Modelle ausschließlich in 8K anbietet und eventuell nur in großen Panels.


diversen Ankündigungen nach, soll es 4K und 8K Modelle geben, das wird so zumindest auch im Blu-ray Forum bestätigt,
zudem wird ja stets von MiniLED TV"s" gesprochen.

Abzuwarten bleibt lediglich, ob und in wie weit MiniLEDs bei dem ein oder anderen Modell möglicherweise rein aus Design technischen Hintergründen (geringere Bautiefe) zum Einsatz kommen werden, wie vermutlich bei Samsung auch der Fall...

Edit:
auf einer aktuellen Info von Businesskorea wird eindeutig von 4K QNED TVs und 8K QNED TVs berichtet, zudem wird dort geäußert, das sich die Verkaufspreise der 8K QNEDs bei weniger als der Hälfte der 8K OLED Preise bewegen sollen und die Preise für die 4K QNED TV Modelle sollen etwas unterhalb der der 4K OLEDs angesiedelt sein


[Beitrag von Ralf65 am 31. Dez 2020, 09:45 bearbeitet]
celle
Inventar
#40 erstellt: 31. Dez 2020, 09:57

BethesdaFan (Beitrag #37) schrieb:

celle (Beitrag #36) schrieb:

Sollte Samsung tatsächlich 10000nits schaffen (gehe da auch nur von dem größten Modell aus) wären die LCDs auf dem Papier 5x heller als der MicroLED-TV (2000 nits).


War der Vorteil von MicroLED bzw selbstleuchtenden LED-Pixel nicht der, dass man diese Helligkeit in allen Situationen abrufen kann ? Ergo kann das Teil 2000nits im 100% Fenster, eventuell sogar in SDR. Das in Kombination mit dem unendlichen Kontrast dürfte wohl jeden MiniLED ausstechen (abgesehen vom Preis natürlich). Black Crush und Blooming sollten ebenfalls kein Problem mehr sein.

Vincent hatte dies ja ebenfalls angesprochen https://www.youtube.com/watch?v=0w6odKDYk1Y
ab 4:30


Vincent mutmaßt da nur. Die Teile werden laut Berichten auf den Messen auch sehr warm. Da wird also auch eine Menge an Energie in Wärme umgewandelt. Selbst LCDs haben mittlerweile einen ABL und trotz großen Lichtverlust, sind ja viel weniger LEDs verbaut, was es einfacher macht Energievorgaben einzuhalten. 30000 LEDs gegenüber >24 Mio ist dann schon ein gewaltiger Unterschied. Mag sein, dass der 110" auch aufgrund seines Preises und des Vertriebskonzeptes noch in einer Grauzone am Rande zwischen B2B und B2C befindet und eine entsprechend potente Stromversorung zulässt, aber auf langer Sicht und bei consumerfreundlicheren Preisen und Größen ist es fraglich ob man da wirklich ohne ABL auskommt. Das Fertigungsverfahren ist ja aktuell auch noch nicht massenmarkttauglich und allein dadurch könnten sich die Bedingungen ändern.

Was bei den ganzen Angaben zu Micro-LED-Leinwänden aufgefallen ist, dass auch die Spitzenhelligkeit je nach Zollgröße schwankt. Je größer, desto heller und je kleiner, desto dunkler. Neue Rekorde in der Spitzenhelligkeit scheint Micro-LED also erst einmal nicht zu erreichen. Das Argument um Mehrhelligkeit wird zunehmends entkräftet und somit fällt es dann auch weg für einen Einsatz im Consumermarkt gegenüber bestehenden Konzepten mit vergleichbaren Peakwerten zu deutlich günstigeren Preisen.


[Beitrag von celle am 31. Dez 2020, 10:24 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#41 erstellt: 31. Dez 2020, 13:58
HDTVtest zu "HDR10+ Adaptive"
BethesdaFan
Stammgast
#42 erstellt: 31. Dez 2020, 15:46

celle (Beitrag #40) schrieb:

Neue Rekorde in der Spitzenhelligkeit scheint Micro-LED also erst einmal nicht zu erreichen. Das Argument um Mehrhelligkeit wird zunehmends entkräftet und somit fällt es dann auch weg für einen Einsatz im Consumermarkt gegenüber bestehenden Konzepten mit vergleichbaren Peakwerten zu deutlich günstigeren Preisen.


Wie gesagt die Spitzenhelligkeit soll ja auch nur 2000nits sein, das ist bestimmt kein Rekordwert. Es ging eher um die Theorie das aufgrund der Steuerung der einzelnen Pixel ein vollflächiges 100% Fenster mit eben diesen 2000nits möglich sein sollte.
Bei 4K also rund 8 Mio Pixel auf 110" mit guter Stromversorgung wie du selbst schon sagst, hört sich das gar nicht mal so unrealistisch an.

Zu der Serie gehört auch ein 93, 88 und 75 Zoll Modell, da muss es Samsung erst mal schaffen die zeitnah auf den Markt zu bringen dann sehen wir weiter.
celle
Inventar
#43 erstellt: 03. Jan 2021, 10:22

Es ging eher um die Theorie das aufgrund der Steuerung der einzelnen Pixel ein vollflächiges 100% Fenster mit eben diesen 2000nits möglich sein sollte.


Und genau das würde zu einem extrem hohen Stromverbrauch führen und warum wäre dann die Peakhelligkeit gleich? Das bedeutet dann ja einen künstlichen ABL bei der Peakhelligkeit? Bei einem Selbstleuchter auf Pixelbasis ist ein ABL in irgendeiner Form nicht vermeidbar. Jede Diode addiert sich in der individuell maximal erreichbaren Leuchtstärke im Verbund auf. Der Stromverbrauch steigt logischerweise auch an, je mehr Dioden leuchten und umso heller wird das Flächenlicht im Verbund.

Wäre 2000nits das 100%-Weißbild, müsste die maximale Peakhelligkeit doch deutlich höher liegen, wenn man den Verbrauch nicht künstlich begrenzt. Man hat ja theoretisch noch Spannungsreserven um eine einzelne Diode heller leuchten zu lassen, weil je eben mehr Strom zur Verfügung steht als wenn dieser auf mehrere Dioden aufgeteilt werden muss. Je heller eine einzelne Diode für sich leuchten kann, desto höher in der Theorie aber auch die maximale Vollflächenhelligkeit im Verbund mit anderen Dioden (ohne Strombegrenzer), die alle ebenfalls in ihrer Maximalleuchtstärke gleichzeitig leuchten.

Falls die höchste Helligkeit nur im Vollbild im Verbund aller Dioden erreicht wird (entspricht ja eigentlich auch der Natur ohne Begrenzer), weil jede einzelne Diode für sich allein leuchtend nur einen bestimmten niedrigeren Maximalwert erreichen darf als technisch möglich, der zudem auch nicht die Vollflächenhelligkeit überschreiten darf, wäre das für HDR aber eher kontraproduktiv. HDR dreht sich nicht um Vollflächenhelligkeit sondern partielle eher punktuelle Helligkeit.

Ich gehe davon aus, dass 2000nits auch nur die Peakhelligkeit beschreibt. Samsung würde es sich niemals nehmen lassen mit Mehr zu werben und die Peakhelligkeit für ein flache ABL-Kurve unnötigerweise einzuschränken.

Bei WOLED könnte man ja noch argumentieren, dass LGD hier einen Sonderweg mit einem weißen Subpixel geht was eine höhe Spitzenhelligkeit als im Vollbild zulässt, aber LCD mit seinem LED-Backlight ist ja im Grunde in der Backlightfunktionsweise mit MicroLED vergleichbar. Die erreichen im Vollbildweiß auch weniger Helligkeit als im 10% Fenster. MicroLED müsste genauso funktionieren.
Spaßgesellschaft
Inventar
#44 erstellt: 03. Jan 2021, 13:50
Also das vollflächige Local Dimming wandert 2021 eine halbe Stufe nach oben? 2020 hatten alle Q8x FALD, 2021 erst ab Q85.
Ich verstehe Samsungs Taktik, die wirklichen Innovationen wie FALD oder One Connect Box exklusiv immer weiter nach oben zu schieben nicht. Vor ein paar Jahren konnte man mit dem einen oder anderen Ausstattungswunsch noch die 6er Reihe nehmen, ab dem 21er Modelljahr muss es schon der bessere 8er sein.
Wofür man noch darüber einen Aufpreis für 8K zahlen soll, keine Ahnung. Nur um ein paar Demos bei Youtube gucken zu können?
RedHarlow
Inventar
#45 erstellt: 03. Jan 2021, 14:29
Es dürfte ja wohl klar sein warum man versucht 8K zu pushen. Nicht weil es großartig Content gibt sondern weil die Chinesen den Markt mit 4K Panels fluten. Was die Marge angeht ist da 8K deutlich profitabler.

Ob das 4K Line Up dieses Jahr wieder drunter leiden wird wird man sehen müssen.

Ich hoffe einfach mal auf mehr Dimmingzonen, mehr als einen HDMI 2.1 Anschluss und dieses Jahr dann hoffentlich HDMI 2.1 mit 48gbps.
Der X10 von TCL war schon nicht schlecht aber denke mir das Samsung und LG deutlich mehr rausolen können weil sie ja auch das bessere Picture Processing haben.


[Beitrag von RedHarlow am 03. Jan 2021, 14:30 bearbeitet]
Spaßgesellschaft
Inventar
#46 erstellt: 03. Jan 2021, 15:21

RedHarlow (Beitrag #45) schrieb:
Es dürfte ja wohl klar sein warum man versucht 8K zu pushen. Nicht weil es großartig Content gibt sondern weil die Chinesen den Markt mit 4K Panels fluten. Was die Marge angeht ist da 8K deutlich profitabler.

Das verstehe ich. Nur für die Kunden ist ein 8K Panel recht sinnlos. Wer Spaß dran hat, bitte, aber ich sehe jedenfalls noch keinen Verwendungsfall.
RedHarlow
Inventar
#47 erstellt: 03. Jan 2021, 15:40
Ich sehe es ja wie du. Interessiert ja aber die Hersteller nicht. Die produzieren ja das was mehr Gewinn bringt. VIelleicht haben sie ja durch die enttäuschenden 8K sales dazu gelernt das es keinen Sinn macht die 4K Modelle downzugraden um 8K zu pushen.

Muss man wohl die CES abwarten.


[Beitrag von RedHarlow am 03. Jan 2021, 18:44 bearbeitet]
celle
Inventar
#48 erstellt: 03. Jan 2021, 16:16
Die Chinesen produzieren aber die 8K-Panels und haben auch die entsprechenden Fabrikkapazitäten.
mvnv
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 03. Jan 2021, 20:59
JCash
Stammgast
#50 erstellt: 06. Jan 2021, 11:23
Ich bin auf jeden Fall auf die Preise gespannt.
Ralf65
Inventar
#51 erstellt: 06. Jan 2021, 13:52
lt. aktueller Info von Hxosplus, sollen die neuen Modelle der NEO Reihe (QN900, QN800, QN95, QN90, QN85)
mit " 4 " HDMI Schnittstellen nach HDMI Standard 2.1 ausgestattet sein
Die Modelle sollen zudem mit einer One-Connect Box ausgestattet sein, die jedoch im Vergleich zu der aktueller Modelle, extrem flach sein soll.
Die Fernseher selber sollen von der Bautiefe her nicht dicker sein wie der aktuelle Q950TS


[Beitrag von Ralf65 am 06. Jan 2021, 14:01 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
2021 Samsung 8K MiniLED QN900A, QN800A 65", 75", 85"
Ralf65 am 29.12.2020  –  Letzte Antwort am 19.02.2021  –  26 Beiträge
2021 Samsung LS03A "The Frame" 43", 50, 55", 65", 75"
Ralf65 am 29.12.2020  –  Letzte Antwort am 12.02.2021  –  3 Beiträge
2021 Samsung 4K Q80A, Q70A, Q60A
Ralf65 am 25.12.2020  –  Letzte Antwort am 31.12.2020  –  3 Beiträge
2021 Samsung MicroLED 75", 88", 99", 110"
Ralf65 am 30.12.2020  –  Letzte Antwort am 03.03.2021  –  6 Beiträge
Samsung UE 55/65 F9090 Einstellungsthread!
Yiruma am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2017  –  64 Beiträge
Samsung 4K TV 55F9090 / 65F9090
Ralf65 am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2019  –  4117 Beiträge
HDMI Extender - Samsung 75" UHD TV JU6450 4K
mirado am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  3 Beiträge
kein Preisunterschied 50/55 "
Boxenhalter am 19.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  2 Beiträge
SAMSUNG Q900R 8K-QLED-Serie | 8K AI Technology | 120Hz | FALD | 65-85"
celle am 22.08.2018  –  Letzte Antwort am 14.04.2020  –  928 Beiträge
Welche Größe 55" oder 65"?
Timmey_84 am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.195 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFeanix
  • Gesamtzahl an Themen1.496.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.075