Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

LG UHD BD Player incl. DolbyVision CES 2017

+A -A
Autor
Beitrag
Ralf65
Inventar
#1 erstellt: 14. Dez 2016, 06:22
auf der CES 2017 wird LG anscheinend seinen ersten UHD BD Player mit DolbyVision präsentieren
#-Gerald_Z-#
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Dez 2016, 12:16
Endlich geht es los.

Ich hoffe auch auf Streaming, siehe DD+ und sowieso besser als die TV App’s…
HDR.mkv kann man wohl knicken, Siehe Filmchen die per USB direkt am TV laufen. Würde bedeuten auch HD- Ton inkl. Dolby Atmos, dts: x. Da wird wohl die Hoffnung zum HTPC tendieren.
berti86
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jan 2017, 16:28
Ab 05. Januar Erste Infos zum Player so AVS Admin Scott Wilkinson. Denn bis 04. Januar Dürfen keine Infos Veröffentlicht werden. Also erst ab Start der CES 2017.


This is a placeholder until the embargo ends on January 4, at which time I'll add a link to the article with as much info as I have, so stay tuned!


http://www.avsforum....ayer-ces-2017-a.html
cine_fanat
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2017, 11:38
Na da bin ich aber mal gespannt...wünsche mir den Player zum Geburtstag.
berti86
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2017, 18:17
Hier Beitrag von Avforum mit Bild.

https://www.avforums...player-in-2017.13244


[Beitrag von berti86 am 04. Jan 2017, 18:18 bearbeitet]
berti86
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jan 2017, 18:57
Erste Technische Infos von AVSforum:

- Dolby Vision erst per Update ab März 2017
- 2x HDMI Ausgänge (1x 2.0a für Bild, 1x 1.4 für Audio)
- 1x LAN Anschluss + Wlan
- Stream Content Netflix und Youtube

http://www.avsforum.com/lg-up970-uhd-blu-ray-player-at-ces-2017/


[Beitrag von berti86 am 04. Jan 2017, 18:58 bearbeitet]
Schnoesel
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jan 2017, 19:47
Wenn der wirklich so kommt,na ja.Sieht sehr billig aus.
mule
Inventar
#8 erstellt: 04. Jan 2017, 20:48
Bei der Smart-Kühlschrankpräsentation auf der CES-LG-Pressekonferenz von heute große Liebe zwischen LG und Amazon und der Player soll mun nur mit Netflix und Youtube kommen?
Ich denke da fehlen noch ein paar Infos...
Henro
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jan 2017, 21:22
na endlich, hoffentlich kommen bald Tests
°texhex°
Stammgast
#10 erstellt: 04. Jan 2017, 22:41
Na toll hatte auf Display gehofft..
deckard2k7
Inventar
#11 erstellt: 04. Jan 2017, 23:01
Wieso sehen die Player von denen immer so scheiße und billig aus? OLED fancy stuff und dann so ein fragiles Plastikteil als Player. Naja. Mal abwarten.
derdater79
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2017, 00:33
Hi,Ich hoffe der kann 3d.Die neue 7er Oled Reihe hat kein 3d mehr.
Und da ist ja zu befürchten das 3d so stirbt
Gruß D
°texhex°
Stammgast
#13 erstellt: 05. Jan 2017, 03:47
Würde drauf wetten das der 3D unterstützen wird.

Es gab schon einige hochwertig wirkende LG BR Player mit so einer Klappe vorn wie es zurzeit bei Panasonic üblich ist. (UB900/704)
TuS1911
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jan 2017, 06:12
Dass er nicht so hochwertig aussieht, stört mich jetzt nicht. Gehe dann auch von einem günstigeren Preis aus.

Sollten die 2016er Modelle auf HDMI2.1 geupdatet werden können und Dolby Vision über externe Geräte darstellen können und der Player auch weiterhin 3D darstellen können, werde ich den Samsung UHD-Player wohl durch LG ersetzen. Anonsten ist der Player wohl uninteressant.

Genau das könnte jedoch eine Beweggrund für LG sein, die 2016er TV Modelle doch upzudaten um einen Kaufgrund für die eigenen Player anzubieten.
cine_fanat
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2017, 08:04
Wenn der Preis so ausfällt wie das Teil wirkt, dann wird er sehr sehr günstig ausfallen.
Display Fehlanzeige. Oder?
berti86
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jan 2017, 19:46
Kurzes Vorstellungsvideo von LG in Deutsch

https://youtu.be/xh3bivEkJvs?t=35s
cine_fanat
Inventar
#17 erstellt: 06. Jan 2017, 07:47
"...Ende Q1 auf dem deutschen Markt verfügbar sein."
Henro
Stammgast
#18 erstellt: 06. Jan 2017, 08:51
kann man darauf spekulieren, dass der gleiche MediaTek SoC wie beim Oppo 203 verwendet wird?
LJSilver
Inventar
#19 erstellt: 06. Jan 2017, 10:16

Henro (Beitrag #18) schrieb:
kann man darauf spekulieren, dass der gleiche MediaTek SoC wie beim Oppo 203 verwendet wird?


Jein. Der SoC selbst ja, aber die Firmware von Oppo ist selbst programmiert. Die wird bei dem LG eher von der Stange sein.
Henro
Stammgast
#20 erstellt: 06. Jan 2017, 10:38
ok, das lässt mich dennoch auf einen brauchbaren "Mindeststandard" hoffen.
mule
Inventar
#21 erstellt: 06. Jan 2017, 11:38

LJSilver (Beitrag #19) schrieb:

Henro (Beitrag #18) schrieb:
kann man darauf spekulieren, dass der gleiche MediaTek SoC wie beim Oppo 203 verwendet wird?


Jein. Der SoC selbst ja, aber die Firmware von Oppo ist selbst programmiert. Die wird bei dem LG eher von der Stange sein.

Nur ist auch die Firmware bei Oppo auf das SDK und die API von MediaTek angewiesen. Wenn das SDK bzw. die API Bugs beinhaltet oder Funktionen vermissen lässt, dann kann auch Oppo ohne Mediatek daran nichts ändern. Das ist halt der Nachteil beim Zukaufen anstelle des Selbstentwickelns: Funktionelle und terminliche Abhängigkeit von Dritten.


[Beitrag von mule am 06. Jan 2017, 11:39 bearbeitet]
derdater79
Inventar
#22 erstellt: 06. Jan 2017, 20:16
Hi,ich bin beruhigt, auf dem Gerät steht 3d.
Gruß D
°texhex°
Stammgast
#23 erstellt: 06. Jan 2017, 23:11
Video im Link mit Vorder und Rückansicht

sieht gar nicht so schlecht aus der UP970


[Beitrag von °texhex° am 06. Jan 2017, 23:18 bearbeitet]
Stequ
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Jan 2017, 10:29
Hallo,

findet man irgendwo etwas zu den Abmessungen? Insbesondere die Höhe wäre interessant.

Gruß
Stequ
cine_fanat
Inventar
#25 erstellt: 07. Jan 2017, 11:14
Sieht auf den zweiten Blick gar nicht mehr so arg aus das Gerät. Dieses gebürstete Aludesign kommt gut rüber. Ganz egal ob es Kunststoff oder ein Metallgehäuse ist.
Und da der Player technisch alles hergibt, wie DV, bleibt er auf meiner Wunschliste. Der Sony ist raus bei mir, kann kein DV.

°texhex°
Stammgast
#26 erstellt: 07. Jan 2017, 13:21
Dolby Vision ist für mich eher uninteressant, da mein LG das leider nicht unterstützt. Aber der Preis könnte mich überzeugen.
Das fehlende Display ist meine größte Sorge/Manko will doch auch mal Musik CD´s abspielen ohne den TV anmachen zu müssen

(Momentan ist der Sony UBP-X800 mein Favorit.)

LG UP970
http://www.lgblog.de...bar-mit-dolby-atmos/


[Beitrag von °texhex° am 07. Jan 2017, 13:45 bearbeitet]
cine_fanat
Inventar
#27 erstellt: 07. Jan 2017, 14:43
Definitiv kein Display?
Wie schlimm ist das? Stellt man den TV bzw. AVR auf den Player Port so hat man ein ziemlich großes Display, oder nicht.
Was liest man sonst am Display ab? Play? usw.? Unbedingt nötig?
Ich frage mich das in erster Linie selbst. Um heraus zu finden ob ich mit einem Player ohne Display leben könnte.

Henro
Stammgast
#28 erstellt: 07. Jan 2017, 19:02
Bei Audio CDs wäre einfach ein Display gut um zu wissen welcher Track gerade spielt, aber mal ehrlich ... sooo viele Tracks sind nu auch nicht auf einer CD, dass man die Übersicht verlieren würde
°texhex°
Stammgast
#29 erstellt: 08. Jan 2017, 12:58
Richtig es geht um Audio CD / Musik CD´s
Da fehlt das Displey definitiv, da gibt es nichts zu beschönigen.
Wenn man die CD auswendig kennt, dann weiss man natürlich welches Lied wann kommt, aber wer kennt seine CD´s schon so...
Wer einen seperaten CD Player hat oder keine Audio CD´s abspielt für den ist das Display Thema nicht wirklich wichtig.

Für Film braucht es kein Display am Player
cine_fanat
Inventar
#30 erstellt: 08. Jan 2017, 14:19

Wer einen seperaten CD Player hat oder keine Audio CD´s abspielt für den ist das Display Thema nicht wirklich wichtig.


Da ich kaum bis gar keine CDs abspielen werde, sondern blurays (UHD), dann passt es für mich soweit.
Mary_1271
Inventar
#31 erstellt: 08. Jan 2017, 19:18
Hallo


cine_fanat (Beitrag #27) schrieb:
Definitiv kein Display?

Unbedingt nötig?
Ich frage mich das in erster Linie selbst. Um heraus zu finden ob ich mit einem Player ohne Display leben könnte.


Diese Frage stell ich mir auch gerade. Mehr wie 350,-€ wird die Kiste kaum kosten. Das wäre ein Argument.
Unterm Strich finde ich allerdings ein fehlendes Display billig. Die paar Mark, die man damit spart, werden doch im Endeffekt gern bezahlt. Ein offensichtlich fehlender USB-Port ist (für mich) das nächste Manko. Einfachmal eine Festplatte anschließen und das Ding als MediaPlayer nutzen, ist nicht.

Na ja. Für CDs haben wir sogar noch einen "richtigen" CD-Player.

Liebe Grüße
Mary
°texhex°
Stammgast
#32 erstellt: 08. Jan 2017, 19:40
Ja wirklich schade das mit dem nicht vorhandenen Display würde auch gerne 10 Mark mehr bezahlen wenn der dann mit wäre.

USB Port ist doch vorhanden siehe :
°texhex° (Beitrag #26) schrieb:
Dolby Vision ist für mich eher uninteressant, da mein LG das leider nicht unterstützt. Aber der Preis könnte mich überzeugen.
Das fehlende Display ist meine größte Sorge/Manko will doch auch mal Musik CD´s abspielen ohne den TV anmachen zu müssen

(Momentan ist der Sony UBP-X800 mein Favorit.)

LG UP970
http://www.lgblog.de...bar-mit-dolby-atmos/
Henro
Stammgast
#33 erstellt: 08. Jan 2017, 20:37
vielleicht kann man ja auch mit ner App auf dem Handy steuern und erhält so die Display Funktion?!
Mary_1271
Inventar
#34 erstellt: 08. Jan 2017, 20:42
Hallo


°texhex° (Beitrag #32) schrieb:
USB Port ist doch vorhanden


Meine Güte..... Ich habe den Anschluß für den Ein/Ausschalter gehalten und natürlich am Hinterteil des Players vermutet.
Sind die "Dinger" vorn am Player eigentlich Tasten oder nur Funktions-LEDs?

Liebe Grüße
Mary
cine_fanat
Inventar
#35 erstellt: 09. Jan 2017, 09:35
Bin gespannt auf den Preis.
uzf
Stammgast
#36 erstellt: 09. Jan 2017, 22:31
Ohne Display ist schon Kacke.
Aber trotzdem auf der Beobachtungsliste.
cine_fanat
Inventar
#37 erstellt: 10. Jan 2017, 10:08
Muss man für sich abwägen ob man unbedingt ein Display braucht.
Ich für mein Teil kann, denke ich, drauf verzichten.
Audiamant
Inventar
#38 erstellt: 10. Jan 2017, 10:57
Es bleibt dir ja auch keine Wahl, wenn es der LG werden soll. Ich finde es gut zu wissen, wie lange der Film schon läuft bzw. noch laufen wird. LG entwickelt solche hochwertigen OLEDs, auch was das Design betrifft und am Display eines Players sparen sie. Aber zumindest kann er 3D.
cine_fanat
Inventar
#39 erstellt: 10. Jan 2017, 11:26
Die Wahl hat man immer.
Da gibt es noch die Oppos, wenn man denn unbdingt ein Display braucht.


wie lange der Film schon läuft bzw. noch laufen wird.


Dafür brauchst kein Display am Gerät bei Film. Lässt dir einfach die Info ins Bild einblenden.
Bei CD wieder was anderes.
Audiamant
Inventar
#40 erstellt: 10. Jan 2017, 12:52
Ich weiß. Deshalb schrieb ich ja auch, wenn es der LG werden soll. Ich selbst würde mir keinen Oppo kaufen. Und schon gar nicht, weil er ein Display hat.Ich denke,dass der LG so um die 400€ kosten wird. Und der Oppo dagegen 850€.
Klar kann man mit der FB die Laufzeit anzeigen lassen.Aber ich möchte nicht immer die FB in die Hand nehmen müssen. Fand es schon besser,dass der Pana900 ein Display hatte, im Gegensatz zum Samsung 8500.
Merzener
Inventar
#41 erstellt: 10. Jan 2017, 16:28
Das fehlende Display würde mich nicht interessieren, der steht eh hinter einer nicht einsehbaren Klappe
Wenn er aus dem Netzwerk dann ebenso wie seine BD - Player - Verwandten von LG auch 3D Sound abspielt und preislich interessant ist, könnte ich mich wohl mit dem LG Teil anfreunden... das bekommt nämlich momentan kein anderer UHD Player hin, auch nicht der OPPO, der als mein Favorit galt...den hätte ich dann auch wieder sichtbar installiert


[Beitrag von Merzener am 10. Jan 2017, 16:34 bearbeitet]
Mary_1271
Inventar
#42 erstellt: 10. Jan 2017, 17:04
Hallo

Der Preis von vermutlich keinesfalls mehr als 400,-€ ist schon ein schlagkräftiges Argument gegen den 850,-€ teuren 203er Oppo, welcher eigentlich unser Favorit war.

Der Player sollte folgende Eigenschaften aufweisen, damit es kein Halten mehr gibt. Display....ja na gut, schade. Aber für 2K Blu-rays wird auch weiterhin unser Blu-ray Recorder herhalten. Von daher...

- Bei Bedarf abschaltbares HDR. Da HDR-10 Scheiben manchmal in dunklen Bereichen zu dunkel sein sollen, wäre das eine Voraussetzung auf SDR schaltenzukönnen. Bei unseren TV wüßte ich jetzt nicht, wie man das unterdrücken/umgehen könnte.

- MediaPlayer-Fähigkeit. Er sollte bei Anschluß einer 2,5" HDD mit Filmen, bestehend aus ts, m2ts Dateien usw. abspielen können.

Wenn der Player dann, wie ich vermute, für ca. 350,-€ über den Ladentisch geht, wäre er dank Dolby Vision eine echte Alternative zum 203er Oppo.......auch wenn er eigentlich "Kacke" aussieht.

Liebe Grüße
Mary


[Beitrag von Mary_1271 am 10. Jan 2017, 17:05 bearbeitet]
uzf
Stammgast
#43 erstellt: 10. Jan 2017, 18:01
@mary
Unser B6 frisst doch fast alle Medien .Ich hatte nur bei ein paar avi.Probleme.
Mkv, ts usw.gehen alle.
Audiamant
Inventar
#44 erstellt: 10. Jan 2017, 19:45

Merzener (Beitrag #41) schrieb:
Das fehlende Display würde mich nicht interessieren, der steht eh hinter einer nicht einsehbaren Klappe
Wenn er aus dem Netzwerk dann ebenso wie seine BD - Player - Verwandten von LG auch 3D Sound abspielt und preislich interessant ist, könnte ich mich wohl mit dem LG Teil anfreunden... das bekommt nämlich momentan kein anderer UHD Player hin, auch nicht der OPPO, der als mein Favorit galt...den hätte ich dann auch wieder sichtbar installiert :D


Da der Pana900 ja kein 3D Sound unterstützt, heißt das, selbst wenn der AVR das kann, trotzdem kein 3D Sound zu hören ist?
Schnoesel
Stammgast
#45 erstellt: 10. Jan 2017, 20:35
Mich Interessiert der Player auch.Da ich noch nie ein LG Player hatte,möchte ich wissen,
wie es mit updates bei LG Playern aussieht.Werden LG Player regelmäßig mit updates versorgt, wie es bei Panasonic üblich ist.?
Merzener
Inventar
#46 erstellt: 10. Jan 2017, 20:36

smartfan (Beitrag #44) schrieb:

Merzener (Beitrag #41) schrieb:
Das fehlende Display würde mich nicht interessieren, der steht eh hinter einer nicht einsehbaren Klappe
Wenn er aus dem Netzwerk dann ebenso wie seine BD - Player - Verwandten von LG auch 3D Sound abspielt und preislich interessant ist, könnte ich mich wohl mit dem LG Teil anfreunden... das bekommt nämlich momentan kein anderer UHD Player hin, auch nicht der OPPO, der als mein Favorit galt...den hätte ich dann auch wieder sichtbar installiert :D


Da der Pana900 ja kein 3D Sound unterstützt, heißt das, selbst wenn der AVR das kann, trotzdem kein 3D Sound zu hören ist?


Von der BD schon, allerdings aus dem Netzwerk nicht. Von der NAS ging es nicht...
Mary_1271
Inventar
#47 erstellt: 10. Jan 2017, 21:06
Hallo


uzf (Beitrag #43) schrieb:
@mary
Unser B6 frisst doch fast alle Medien .Ich hatte nur bei ein paar avi.Probleme.
Mkv, ts usw.gehen alle.


Stimmt natürlich. Wir haben ja sogar einen MediaPlayer, der ts usw. kann. Allerdings wird das HD-Bildsignal von diesen, genau wie auch von alle anderen Zuspielern "durch einen Darbee Darblet DVP 5000 gejagt". Das Bild wird dabei auf die denkbar intelligenteste Art nachgeschärft. Dabei gilt, je besser das Bildmaterial, desto effektiver arbeitet die Bildnachschärfung des Darbees.
Die HDD direkt an den TV angeschlossen, geht das Signal eben nicht "durch" den Videoprozessor. Was bei 4K-Material okay ist, wollen wir bei 2K nicht missen. Der 4K-Player soll aus Platzgründen den "Job" des MediaPlayers mit übernehmen. Voraussetzung wäre dann natürlich auch, daß sich der LG 4K-Player auch auf 1080p stellen läßt oder es idealerweise sogar "Source direct" liefert. Oder wir müßten uns mal mit einen Netzwerk beschäftigen. Davon haben wir allerdings (noch) keine Ahnung.

So hat eben jeder seine "Macke".

Liebe Grüße
Mary
berti86
Stammgast
#48 erstellt: 10. Jan 2017, 22:41
In USA bei Value Vorbestellbar für 299 Dollar, lieferbar ab Ende Februar.

https://www.valueelectronics.com/UP970_UHD_HDR_BD_player.html
Audiamant
Inventar
#49 erstellt: 10. Jan 2017, 22:57
Na dann wird er bei uns doch so um die 399€ wenn nicht sogar 499€ kosten.
cine_fanat
Inventar
#50 erstellt: 11. Jan 2017, 08:27
Für 300€ bin ich bereit. Gerne auch drunter
Audiamant
Inventar
#51 erstellt: 11. Jan 2017, 12:54
Wunschdenken. Dafür bekommst du ja gerade mal den Samsung Player, der jetzt schon ein halbes Jahr auf dem Markt und aus Plastik und ohne DV ist.


[Beitrag von Audiamant am 11. Jan 2017, 12:55 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Oppo UDP-203 / 205 UHD-BD Player mit DolbyVision
Ralf65 am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.10.2017  –  5116 Beiträge
Cambridge Audio UHD-BD "CXUHD"
Ralf65 am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 19.11.2017  –  16 Beiträge
BD Player Uhd Player verschiedene wiedergabe Qualitäten?
Oehamdi am 11.09.2017  –  Letzte Antwort am 11.09.2017  –  11 Beiträge
Sony UBP-X1000ES UHD-BD Player
Ralf65 am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2017  –  128 Beiträge
Samsung M-9500 UHD-BD Player
Ralf65 am 28.12.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2017  –  34 Beiträge
BD-Player mit MKV-Kompatibilität 2017
Forward7 am 05.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  9 Beiträge
Samsung 2G BD-Player auf der CES!
celle am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  2 Beiträge
CES 2012: Samsung BD-E6500
agargar am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  5 Beiträge
Cambridge UHD-BD Player UHD4K
Ralf65 am 16.03.2017  –  Letzte Antwort am 21.08.2017  –  21 Beiträge
Panasonic uhd bd player an nicht 4k fähigen avr anschließen
activize am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedmpk22dd
  • Gesamtzahl an Themen1.386.886
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.907