Welchen BD-Player mit Top-Stereowiedergabe?

+A -A
Autor
Beitrag
zausel
Stammgast
#1 erstellt: 01. Sep 2009, 16:17
Hallo Freunde,

möchte mir einen BD zulegen,um meinen alten Denon DVD 1600 zu ersetzen.

Liebäugel mit dem Pioneer BDP 320,weil ich auch einen Pioneer Plasma besitze.
Witzigerweise bin ich garnicht so der Filmfreak,sondern eher noch einer der alten und seltenen Stereodinosaurier.
Habe also auch kein Surroundsystem.
Der Ton geht direkt per Cinch zum Verstärker.
CD Wiedergabe ist mir also sehr wichtig.95%CD,5%DVD würde ich momentan schätzen.

Gibt es da heute überhaupt noch Unterschiede beim Stereoton?
Wenn ja,welcher Player wäre denn eine Alternative,bzw. die bessere Wahl.

Gruß-Zausel
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2009, 16:21
Ja! Die ganz billigen Player haben einen miesen Analogteil (irgendwo muss ja gespart werden, dann natürlich an dem Teil, den eh kaum einer benutzen wird). Schau mal grob bei AreaDVD, die testen auch die Analogsektionen (und gib nicht so viel auf den Rest der Tests).
Grundsätzlich ist es wohl so, dass die Player mit analogem 5,1 Ausgang da alle etwas besser sind. Mit dem Pioneer solltest Du da auf der sicheren Seite liegen.
bautzel
Stammgast
#3 erstellt: 01. Sep 2009, 16:22
Ich würde den Pioneer BDP-51FD nehmen.

Das ist aber ein Ausläufer. Schaue dir mal die Daten hier an.
phippel
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2009, 17:55

zausel schrieb:
Hallo Freunde,

möchte mir einen BD zulegen,um meinen alten Denon DVD 1600 zu ersetzen.

Liebäugel mit dem Pioneer BDP 320,weil ich auch einen Pioneer Plasma besitze.
Witzigerweise bin ich garnicht so der Filmfreak,sondern eher noch einer der alten und seltenen Stereodinosaurier.
Habe also auch kein Surroundsystem.
Der Ton geht direkt per Cinch zum Verstärker.
CD Wiedergabe ist mir also sehr wichtig.95%CD,5%DVD würde ich momentan schätzen.

Gibt es da heute überhaupt noch Unterschiede beim Stereoton?
Wenn ja,welcher Player wäre denn eine Alternative,bzw. die bessere Wahl.

Gruß-Zausel


Hallo!
ich gehöre zur gleichen Dinosaurierrasse wie Du!
Man muß hier wirklich aufpassen: ich habe vor ein paar Jahren mal einen hochgelobten Harman-DVD gekauft: die CD Wiedergabe war sehr gut -ABER: der Stereoausgang bei DVDs war unbrauchbar: irgendwie hat der den Centerkanal nicht mitgemixt in die Stereobuchse.
Jetzt habe ich einen billigen Philips DVD Player: der geht zwar als CD Spieler nicht gut, aber DVD Stereo geht ok.

Die Pioneers habe ich auch ins Auge gefasst, aber die sind anscheinend elend langsam.
Ich fürchte wir müssen unseren CDSpieler behalten und hier die Frage stellen welcher günstige BR-Player mit toller DVD Wiedergabe zu empfehlen ist...
vg
p
zausel
Stammgast
#5 erstellt: 01. Sep 2009, 18:25
Danke für die schnellen Antworten.

Über den BDP-51FD habe ich auch schon nachgedacht,aber ich glaube der 320 steht ihm wohl kaum nach.Das flachere Design kommt mir auch mehr entgegen.

Bei Area werde ich mich mal durchsuchen.

@phippel
Noch so einer wie ich,wer hätte das gedacht
Das es Probleme bei der Stereoausgabe bei DVD geben kann,hätte ich nicht gedacht.Man lernt nie aus.
Das die Pioneers langsam sind,habe ich auch gelesen.
Mh...da weiß ich auch nicht so richtig was ich davon halten soll.
Macht einen das im Alltag wirklich irre,wenn man 5-10s länger wartet beim einlesen,als bei einem anderen Player?
Ich weiß es nicht.

Gruß-Zausel
konstantin02
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Sep 2009, 18:31

zausel schrieb:

Witzigerweise bin ich garnicht so der Filmfreak,sondern eher noch einer der alten und seltenen Stereodinosaurier.
Habe also auch kein Surroundsystem.
Der Ton geht direkt per Cinch zum Verstärker.
CD Wiedergabe ist mir also sehr wichtig.95%CD,5%DVD würde ich momentan schätzen.

Gibt es da heute überhaupt noch Unterschiede beim Stereoton?
Wenn ja,welcher Player wäre denn eine Alternative,bzw. die bessere Wahl.


Ich auch, keine Sorge. Es gibt noch mehr

Was haltet Ihr vom Denon DVD 1800BD am Denon 1910?

Link

Danke

Frank


[Beitrag von konstantin02 am 01. Sep 2009, 19:33 bearbeitet]
phippel
Stammgast
#7 erstellt: 01. Sep 2009, 18:34

zausel schrieb:

Das die Pioneers langsam sind,habe ich auch gelesen.
Mh...da weiß ich auch nicht so richtig was ich davon halten soll.
Macht einen das im Alltag wirklich irre,wenn man 5-10s länger wartet beim einlesen,als bei einem anderen Player?
Ich weiß es nicht.


ich glaube nicht dass das bei CD fein ist: man hat dann halt so ein Computerfeeling.
Uuund: ich gehe jede Wette ein, dass in spätestens einem Jahr jeder BR Player gleich flin ist wie es heute DVD Player sind: die Langsamkeit ist noch eine Kinderkrankheit. Es gint ja schon schnelle.

Ich glaube der Philips 7300 ist ganz ok.

Aber lass es mich wissen wenn Du einen "guten" kaufst.
p

ps: im Blindtest ist es vermutlich schwierig meinen billig philips gegen meinen Cambridge CD6 auseinander zu halten... aber ich kann dich schon verstehen wenn Du ein "ordentliches" Gerät haben willst.
zausel
Stammgast
#8 erstellt: 01. Sep 2009, 19:31
---ps: im Blindtest ist es vermutlich schwierig meinen billig philips gegen meinen Cambridge CD6 auseinander zu halten... aber ich kann dich schon verstehen wenn Du ein "ordentliches" Gerät haben willst.---

Wir sind uns wohl recht ähnlich.
Habe damals meinen Denon DVD mit meinem Naim CDX2 verglichen...und darauf den Naim verkauft.
DHa
Neuling
#9 erstellt: 03. Sep 2009, 08:46
Hallo zusammen,
auch ich nutze den bluray player als cd ersatz. Aus diesem grund habe ich mir den pioneer lx 52 gekauft. Vorher hatte ich einen alten panasonic dvd spieler (s75, von 2003), über den ich auch schon cds gehört habe. In der praxis stört mich die längere einlesezeit des pioneer nicht, das macht bei audiocds gerade mal 5s aus.
Seinerzeit (2003) habe ich mit dem panasonic bei einem freund einen vergleich mit einem durchschnitt-cdplayer von sony gemacht, ich erinnere mich, dass der panasonic deutlich freier klang. Beim sony war alles etwas in watte gepackt. Das fand ich erstaunlich, denn der panasonic war ja damals mit 180eur nicht sonderlich teuer.
Da ich im moment keine vernünftigen lautsprecher habe, kann ich zwischen dem panasonic und dem neuen pioneer sicherlich keinen vergleich ziehen. Das werde ich mit ordentlichen schallwandlern nachholen.
Zurück zur einlesezeit:
Bei bluray-filmen dauert es schon eine weile, ist aber nicht ganz so tragisch, denn das passiert ja nur einmal beim filmstart.
Ich gehöre nicht zu denen, die filme jonglieren, um sich die nur schönsten szenen anzusehen. Aber "jeder jeck ist anders" :-).
Gruß
hagi
fd150
Stammgast
#10 erstellt: 04. Sep 2009, 10:13
Ich habe eine 2-Geräte-Lösung mit separatem CD-player. Was mich fürs Musikhören bereits tierisch nerven würde, sind die langen Hochfahr- und Ausschaltzeiten des BD-Players unabhängig vom Thema Klang. Wenn ich immer 20 sec warten muß, bis die Schublade mal aufgeht, dann ist Schluß mit lustig. Beim Film, wo man dann 1,5-2 Std Ruhe hat, mag das schleichen, aber nicht wenn ich ne CD hören will.

Ansonsten, wenn ein Budget von 1500-2000 Euro zur Verfügung steht, würd ich mal den Denon 4010 Allesplayer abwarten. Das Dingens könnte ein Hammer werden.
DiDi1948
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Sep 2009, 09:25
Schaut mal in die Video vom Oktober rein. Da haben der Pio BDP LX52, der Denon DBP 2010 und der Sony BDP S 760 (in dieser Reihenfolge) beim analogen 2-Kanal-Ton ganz gut abgeschnitten. Der Denon ist insoweit auch in der Stereo vom Oktober gut weggekommen.

Gruß
DiDi1948
karlknurr
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Sep 2009, 14:54
Vielleicht käme ja auch der Oppo 831 für dich in frage, der soll wohl ein echtes Multitalent sein . Dauert aber noch was bis der hier raus kommt.
Beosound3000
Stammgast
#13 erstellt: 07. Okt 2009, 13:33
Hi,

ich reihe mich mal in die Gilde der Stereohörer ein.

Ich betreibe derzeit zwei Anlagen - Fime über Yamaha Receiver und KEF 5.1 System. Das läuft super, aber für Musik einfach nicht zu gebrauchen

Ansosnten höre ich Musik über den Netzwerplayer Linn Sneaky und eienr Cyrus Analge mit Canton Boxen.

Mein Problem gleicht dem euren: Ich will zwar keine CDs abspielen, aber habe klasse Live DVDs, die ich stereo hören will.

Die analogen Ausgänge meines Panasonic BDP 60 sind, naja, sagen wir mal Standard Ich hatte vorher einen Rotel DVD Player und die Analogqualität war überragend.

Dazwischen hatte ich eine PS3 - die war auch analog echt gut, aber das Menu hat mich derartig genervt, dass ich sie verkauft habe (jedesmal x Clicks, um den Audioausgang zu wählen - HDMI, Cinch, Opt Out - wieso kann die Musik nicht an allen Kanälen ausgegeben werden?).

Jetzt bin ich wieder am schauen...ectl. der Pioneer BD 51 F, interessieren würde mich auch der Denon 1800..

Also - für Erfahrungen binich jederzeit offen!

VG,
TD
DiDi1948
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Okt 2009, 08:42
Ich habe mir vor knapp drei Wochen einen Pio 51 FD zugelegt, der meinen Marantz CD 63 SE und den Phillips SACD/DVD-Player ersetzt. Nachteil: SACD kann ich nicht mehr abspielen, was aber keine allzu große Einschränkung ist, da ich in meinem Wohnzimmer mit meiner Anlage kaum Unterschiede zur normalen CD gehört habe (vorsorglich: selbstverständlich kann das in anderen Räumen mit anderen Anlagen ganz anders sein!!!).
Da ich bisher noch nicht allzu viele CDs gehört habe, kann ich noch keine abschließende Beurteilung abgeben. In erster Einschätzung klingt der Pio über meinen Sony ES-Verstärker und die Kappa 8.2 nicht schlechter als der Marantz.
Musik-DVDs klingen wesentlich detailreicher und dynamischer als über den alten Phillips, und das bei besserem Bild (jetzt per HDMI statt per Scart mit dem Plasma verkabelt). Außerdem konnte ich mit der Menüführung von Phillips nie richtig anfreunden...

@Beosound3000:
wenn Du noch einen Pio 51 FD bekommen willst, musst Du Dich ranhalten.
Beosound3000
Stammgast
#15 erstellt: 08. Okt 2009, 12:08
Danke Didi!

I know, aber ich könnte noch einen bekommen - allerdings habe ich gerade festgestellt, dass er in meinen Glausaufsatz gar nicht hinein passt 12,4 cm ist schon sehr hoch...

Deshalb schnell die Frage - hat schon jemand den Pio 320 in Stereo gehört?? Der ist schon ne Ecke schmaler.

PS: Habe testweise mal den DACMagic an meinen Pana BDP angeschlossen - das ist schon ne feine Sache, aber als Gesamtpaket einfach zu teuer, da kann ich mir gleich einen der großen Pios holen...
Beosound3000
Stammgast
#16 erstellt: 09. Okt 2009, 14:49
Also ich habe jetzt einen 51FD bestellt (350 Euro in UK) - bevor es den gar nicht mehr gibt. Und das mit dem Rack bekomme ich irgendwie, muss halt noch meine Freundin zwecks Umbau überzeugen, aber das ist ja wahrscehinblich auch für euch nix neues

Schönes WE,
TD
SatHopper
Inventar
#17 erstellt: 09. Okt 2009, 16:45
@Beosound3000
Wo kommst Du denn her? Hier bei uns in Braunschweig gibt es noch welche...in UK bestellen wäre also nicht unbedingt nötig!
Und Du hast volle 2 Jahre Garantie

Bye
SatHopper
Fruchtzwerg0250
Stammgast
#18 erstellt: 09. Okt 2009, 17:50
Zu diesem Thema würde mich der Denon 2010 auch interessieren.

Demnächst kommen ja auch Cambridge Azur 650 BD und NAD T 587 raus. Die könnten doch für richtige Hifi-isten auh interessant sein, oder??

Grüße aus Berlin
Fruchti
Beosound3000
Stammgast
#19 erstellt: 11. Okt 2009, 07:30
@Sathopper: aus Europa bzw. Hessen8)

Ich habe im Netz keine unter 400 Euronen gefunden...
Beosound3000
Stammgast
#20 erstellt: 14. Okt 2009, 13:25
Sodele,

habe nun den Pio BDP-51FD testen können - und bin sehr überrascht im positiven Sinne, selbst ohne Einspielen!

Kein Vergleich zum Pana - der Pio löst über Analog super auf und hat ein klasse Volumen. Sowohl die Stereo DVD (Faithless Live in London) als auch die Test CD (Nils Lofgren - Acoustic Live) konnten vollends überzeugen.

Bildlich habe ich noch keinen Unterschied feststellen können, gehe aber mal davon aus, dass der Pio mind. genauso gut ist wie der Pana.

Fazit: Für Seher und Hörer, die nur ein Gerät für Blu-Ray, DVD und CD nutzen wollen, bietet sich aus meiner Sicht der 51FD optimal an.

So long,
Beosound


[Beitrag von Beosound3000 am 14. Okt 2009, 13:26 bearbeitet]
SatHopper
Inventar
#21 erstellt: 14. Okt 2009, 16:41
Mein 51er ist auch heute angekommen! Hab gleich Firmware-Update durchgeführt (war noch auf 1.25a) und dann erste Tests mit den analogen Ausgängen gemacht. Klingt wirklich super, endlich auch die neuen HD-Tonnormen mit meinem guten "alten" ARCAM

Stereo habe ich noch nicht getestet, allerdings dürfte das auch nicht ganz einfach werden, da ich einen ziemlich guten CD-Player von Mission habe. Aber ausprobieren werde ich es trotzdem mal, um auch mal eine Einschätzung gegen Top-CD-Player abgeben zu können...

Gruß
SatHopper
phippel
Stammgast
#22 erstellt: 15. Okt 2009, 09:01

SatHopper schrieb:
Aber ausprobieren werde ich es trotzdem mal, um auch mal eine Einschätzung gegen Top-CD-Player abgeben zu können...

Gruß
SatHopper


Hallo,
am besten Du machst einen Blindtest: lass Deine Frau / Freund nacheinander die Player anstöpseln und Du schreibst dann hier Deine Erfahrungen.

Wie schnell liest denn der Pioneer Audio CDs ein?
p
Beosound3000
Stammgast
#23 erstellt: 15. Okt 2009, 09:26
@Sathopper: der ist wirklich gut in stereo, aber ob er an echte TOP CD Player herankommt, wage ich dann doch zu bezweifeln.

Ich selbst höre meine gerippten FLAC CDs mit einem Linn Sneaky, das ist dann schon noch mal einen Ticken besser als der Pio...

VG,
Beosound
SatHopper
Inventar
#24 erstellt: 15. Okt 2009, 10:29
@phippel
Wenn ich meine Frau an die Anschlüsse des Receivers lasse, kann ich mir gleich ein neues Gerät kaufen
Ich werde wohl beide parallel anschliessen und dann nur am Receiver umschalten bzw. umschalten lassen.
Würde mich aber auch wundern, wenn er gegen ein Gerät mit einem seperaten D/A-Wandler ankommt. Aber zumindest ist er nah dran, was für einen BluRay-Player dieser Preisklasse erstaunlich ist!

Bye
SatHopper
Beosound3000
Stammgast
#25 erstellt: 15. Okt 2009, 11:50

Wenn ich meine Frau an die Anschlüsse des Receivers lasse, kann ich mir gleich ein neues Gerät kaufen


Minimal frauenfeindlich, aber sooo wahr
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen BD Player kaufen?
eA|Stefano am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  16 Beiträge
Welchen Blue Ray Player! Samsung BD-P2500 oder BD-P
desperado00 am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  11 Beiträge
Welchen BD-Player aus USA importieren?
PhilForce am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  11 Beiträge
Welchen BD-Player für rund 800 Euro ?
heimkinobauer am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  13 Beiträge
BD-Player mit bestem Scaler
Philipp139 am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  13 Beiträge
Suche BD-Player für kleines Geld mit top DVD-Wiedergabequalität
selidor am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  2 Beiträge
Welchen BD-Player für Sony KD65ZD9?
wus am 22.04.2018  –  Letzte Antwort am 31.05.2018  –  16 Beiträge
Neue LG BD Player 2013 - Top Modell - BP730
pasmaster am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  323 Beiträge
-- Kaufberatung -- BD Player gesucht
bunny-79 am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  6 Beiträge
Entscheidungshilfe für BD-Player
Paladin60 am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedXEvilBestIdiok
  • Gesamtzahl an Themen1.422.754
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.318