Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Neue Panasonic BDP-365 UND BDP-465

+A -A
Autor
Beitrag
Suppendieter
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mrz 2014, 21:20
Servus!

Sind das die 2014er Modelle? Bei Amazon bereits einsehbar, allerdings ohne Preis und Lieferfrist! Gibts von Euch da schon Erkenntnisse , oder sollte man sich doch noch auf einen der letzten BDT-500 stürzen?
elmstreet81
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mrz 2014, 21:59
Irgendwo habe ich hier noch etwas über einen 700 gelesen. Ist nur noch nicht raus ob der auch nach Deutschland kommt.

Mfg
konstrastfan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Mrz 2014, 22:57
wenn nicht mehr die Qualität eines UniphierPro² Chips aus 2011/12 erreicht wird, kann man sich jeden Nachfolger sparen, denn Bildqualität geht für mich über alles.
El_Greco
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2014, 00:04
Hier ;-) Ansonsten, kann ich mich nur den "Kontrastfan" anschließen, deswegen ist bei mir ein neuer 320 unterwegs
pasmaster
Stammgast
#5 erstellt: 05. Mrz 2014, 01:22
Bedienung und Menüs genau wie Modelle aus 2013.
Fernbedienung kürzer.
Design hässlicher.

Was da jetzt das neue sein soll, ist mir nicht klar.
Andy_Slater
Inventar
#6 erstellt: 05. Mrz 2014, 01:42

konstrastfan (Beitrag #3) schrieb:
wenn nicht mehr die Qualität eines UniphierPro² Chips aus 2011/12 erreicht wird, kann man sich jeden Nachfolger sparen, denn Bildqualität geht für mich über alles.


Mein Hauptaugenmerk liegt im Falle eines neuen BD Players Kaufes auch auf diesen oft gefeierten UniphierPro² Chip. Was gibt es da für ebenbürtige Alternativen, falls man einen solchen Blu-ray Player nicht mehr bekommt oder kommt da dieses Jahr wieder etwas? Mir wäre auch ein Maximum an Bildqualität wichtig.

2011/12 liegt ja schon eine Weile zurück... Ich weiß nicht mit welchem Chip mein noch derzeitiger Player ausgestattet ist, aber ich habe einen Panasonic DMP BD65, mit dem ich bisher total zufrieden bin, aber wenn es noch besser geht - immer her damit, zumal der BD65 ja auch kein 3D kann.
konstrastfan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Mrz 2014, 02:43
der BD65 hat immerhin den Uniphier Pro Chip an Board (http://www.hifitest.de/test/blu-ray-player/panasonic-dmp-bd65-ausstattungsliste_1799.php#).

Der ² soll nochmals besser sein, dieser ist z.B. im BDT220/320 oder im Topmodell BDT500 verbaut und die können auch 3D wiedergeben.


[Beitrag von konstrastfan am 05. Mrz 2014, 02:46 bearbeitet]
zobo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Mrz 2014, 16:38
hat schon jemand den neuen PANASONIC DMP-BDT 364 oder 365?
schaut sehr edel aus... hoffe auf Erfahrungsberichte!

LG
HicksandHudson
Inventar
#9 erstellt: 28. Mrz 2014, 13:33
Haben bestimmt schon, weil sie ja bei Amazon lieferbar sind, aber wohl keiner hier aus dem Hifi-Forum
Lextasy86
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Mrz 2014, 15:33
hab den Bdt 465 echt sehr gute bildqualität hatte vorher einen 320 aber das vild vom 465 ist echt richtig gut
Andy_Slater
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2014, 16:16
Soweit ich informiert bin, haben die aktuellen Panasonic Blu ray Player keinen legitimen Nachfolger des Uniphier Pro 2 Chips mit an Board oder? Damit stellen die Player gegenüber älteren Playern punkto Bildqualität (vorrangig Upscaling) eher einen Rückschritt dar.
HicksandHudson
Inventar
#12 erstellt: 28. Mrz 2014, 16:55

Lextasy86 (Beitrag #10) schrieb:
hab den Bdt 465 echt sehr gute bildqualität hatte vorher einen 320 aber das vild vom 465 ist echt richtig gut


Tja...damit dürfte die Diskussion offizielle eröffnet sein
Der 320er hatte den bekannten und besten Chip überhaupt (Uniphier2) - ob die neuen Teile besser sind....???? Mich interessierts eigentlich nur bei BD (DVD ist mir egal).
zobo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Mrz 2014, 17:37
warum Rückschritt wenn der gleiche Chip verwendet wird?
Suppendieter
Stammgast
#14 erstellt: 28. Mrz 2014, 18:05
wird er das?
HicksandHudson
Inventar
#15 erstellt: 28. Mrz 2014, 18:10

Suppendieter (Beitrag #14) schrieb:
wird er das? :?


Das ist eben die Frage, welche Chips in den 2014er Modelle stecken.
Und ehrlich gesagt vermute ich eher keine hauseigenen ähnlich wie 2013
Crashingnose
Stammgast
#16 erstellt: 03. Apr 2014, 09:26
Hi,

chip hin oder her. Ich habe den 465er seit Montag bei mir zuhause stehen. Das Bild gegenüber meinem leider defekten Philips BDP7300 (nach 5 Jahren) ist eindeutig besser. Beim Kauf eines neuen Players ging es mir hauptsächlich darum das er nicht so vor sich hinrattert.

Ich habe kein 3D TV daher kann ich dazu nichts sagen - noch nicht. Kann ja noch kommen Meine Frau muss da noch überredet werden. Aber da sehe ich noch schwarz da unser Samsung A756 immer noch ohne Macken seit 5 Jahren läuft - gruselig oder

Bisher hab ich über den Player folgendes geschaut -
Sons of Anarchy Staffel 2+3
Der blutige Pfad Gottes

Das Bild wirkt generell zu meinem alten Philips einfach "besser". Es mag nicht viel sein. Aber es macht einen runderen Eindruck in punkto Schärfe und Plastizität.

1 CD gelauscht - wobei ich da keine Unterschiede im Klang hören kann zwischen den einzelnen Playern.

Alles andere hab ich noch nicht getestet. Er fühlt sich wertiger an als der LG 430 den ich für eine Woche hier hatte und dann wegen Tinitusähnlichen geräuschen des Laufwerks das Dingen zurück gechickt hab. Die FB reagiert ebenfalls schneller als beim LG. Aber die FB ist dem Preis imho nicht angemessen. Man darf natürlich dabei den Preisunterschied nicht ausser acht lassen

Was mir am Panasonic fehlt ist die SACD Wiedergabe, bei dem Preis bin ich davon ausgegangen das er dies kann. OK hat er nicht lt. BDA, kann ich mit Leben, hab ich bis jetzt auch.

Auch nach einem Marathon von knappen 8 Std. Sons of Anarchy macht der Player keine Probleme. Er wird etwas mehr als warm aber nicht wirklich heiß. Von daher hat er die ersten Hürde überstanden - es werden aber noch weitere folgen.
Ich bin etwas geräuschempfindlich, das könnte dem Pana noch das Genick brechen. Der BDP7300 hat mich in dieser Hinsicht echt verwöhnt. Da war bis aufs einlesen einfach Totenstille. Der LG war eigentlich auch wirklich leise. Nur nach einer Woche fiepte das Laufwerk, ging mir auf die Nerven. Es klang wie weiter oben beschrieben ähnlich wie beim Tinitus. Also nervend und somit Retour.

Hmmm beim Pana ist das etwas anders. Geräusche beim Einlesen klingen ein wenig nach einem Babyschredderer. Danach ist er ruhig. Manchmal jedoch - und das ist halt was seltsam gibt das Laufwerk einen sonoren Ton von sich. Dacht zuerst das kommt wenn er wärmer wird. Aber Pustekuchen, entweder hängt das mit der Laufwerksgeschwindigkeit zusammen (Datenmengen) oder ist abhängig von den Discs. Ich kann es noch nicht genauer sagen. Manchmal klingt es auch als würde ein kleiner Lüfter laufen. Ob einen eingebaut hat weiß ich nicht. Konnte noch nichts dazu finden.

Wie gesagt ich bin etwas überempfindlich was Geräausche angeht. Ich sitze knappe 2 Meter vom Player entfernt und kann diese Geräusche wahrnehmen, wie gesagt sind sie nicht immer vorhanden. Die nächsten Tage werde ich sehen ob mich dies nervt oder ich. Sollte ich noch etwas feststellen werde ich Euch informieren. Falls er zurück geht auch. Bin aber aktuell eher geneigt ihn zu behalten.

GreetZ Crashimgnose
meki
Stammgast
#17 erstellt: 03. Apr 2014, 10:53
@crashingnose

da ich selbst einen lg 430 besitze, würde mich brennend interessieren ob es bildtechnisch(bluray und ev. mkv´s von platte) gesehen denn einen unterschied zum bdp465 gibt.
und wenns denn nur nuancen(in 24p stabilität, plastzität, schärfe.........) seine sollten, bitte berichten.
lg
Crashingnose
Stammgast
#18 erstellt: 03. Apr 2014, 20:39
Hi,

zu den Unterschieden zwischen dem LG und dem Pana vom Bild her kann ich nicht viel sagen. Den LG hatte ich vor gut 1,5 Monaten für knappe 2 Wochen bei mir zuhause stehen. Ich fand den LG430 nicht schlecht, bis auf die Verarbeitung (Preis, hatte den im Angebot um 65€ gekauft), die FB die sehr träge reagiert (machte auch das navigieren im Internet zur Quahl). Wäre dieses Geräusch nicht gewesen das vom Laufwerk kam hätte ich ihn wahrscheinlich behalten. Den Pana hab ich erst seit Montag. Von daher kann ich Dir nicht sagen welches Bild jetzt das bessere im direkten Vergleich war/ist.

Kann halt nur Vergleiche mit meinem Philips BDP7300 (spielt leider nicht mehr alle Discs ab) ziehen da ich diesen noch hier habe und dabei ist der Pana auf jeden Fall der Gewinner beim Bild.
Habe heute mal HdR 1 Extended und HdR 2 Disc 1 angeguckt. Auch hier ist das Bild gegenüber meinem Philips besser, auch in dunklen Passagen sind einfach mehr Details wahrnehmbar. Naja, liegen ja jetzt auch 5 Jahre zwischen beiden Geräten.

GreetZ Crashingnose
Amatiya
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Apr 2014, 22:19
Habe den 465er auch seit Montag und bin bisher sehr angetan. In jedem Bereich ist er meinem alten BD660 von LG deutlich voraus, insbesondere beim Bild und bei der Laufruhe. Es stimmt allerdings, dass der 465er selten auch mal während des Films ein paar Geräusche von sich gibt. Diese sind aber wirklich nur in extrem leisen Passagen überhaupt wahrzunehmen. Sonst ist der Player deutlich leiser als mein alter LG. Das Bild wirkt ebenfalls sehr viel detailreicher und plastischer. Vor allem die ständigen Nachzieheffekte, die besonders in dunklen Szenen bei meinem LG auftraten, sind verschwunden und führen so zu einem viel saubereren und besseren Filmerlebnis. Auch die generelle Bildruhe scheint höher zu sein, da die bei manchen Filmen sonst vorgekommenen Ruckler weg sind.

Bevor ich den Player bestellt habe, hatte ich übrigens bei Panasonic Deutschland nachgefragt welcher Chip in den neuen 2014er Modellen verbaut ist. Habe Folgendes als Antwort bekommen:


Bezug nehmend auf Ihre Anfrage müssen wir Ihnen bedauerlicherweise
mitteilen, dass seitens der Fabrik nicht dokumentiert wird, welcher Chip
in den aktuellen Geräten verbaut wird.


Dürfte also nicht der Uniphier zu sein, sonst würde man ja schließlich damit werben. Das Bild ist wie erwähnt aber trotzdem bedeutend besser als bei meinem alten LG.
jones23
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Apr 2014, 04:30
können die neuen 60er auch viera link ? bei den 30ern scheint das ja nicht mehr funktioniert zu haben.


[Beitrag von jones23 am 09. Apr 2014, 06:14 bearbeitet]
Crashingnose
Stammgast
#21 erstellt: 09. Apr 2014, 08:57
Hi,

also ich hab den Pana jetzt wieder an Amazon zurückgeschickt. Das Laufwerksgeräusch - dumpfer Summton, wahrnehmbar sobald leisere Passagen kommen und ich rede hier nicht von Flüsterleise, sondern normaler Zimmerlautstärke wurde mit der Zeit schlimmer. Und für ein Premiumgerät muss ich sagen ist es einfach zuviel was "MIR" nicht gefällt. Internet reagierte ebenfalls sehr langsam - z.b. you tube. Navigieren ohne Smartphone war eine Qual. 4K, 3D hab ich noch nicht, daher kann ich zu den features nichts sagen. Wie gesagt kann nur von mir reden, jeder nimmt das anders war.

Schade, dass Bild war echt gut. Hab jetzt aktuell, da meine alter Philips BDP 7300 den Geist aufgegeben hat (der war leise - komplettes Display), den Philips BDP3100 angeschlossen (mein Bruder war so gnädig mir seinen alten Player zu überlassen). Bild auch hier schlechter als beim Pana. Aber dafür auch fast nicht zu hören, auch bei Flüsterpassagen hört man so gut wie gar nichts. So muss das sein. Die Sparpolitik der aktuellen Hersteller geht mir auf die Nüsse. Kann doch net so schwer sein ein vernünftiges Gerät zu bauen. Einfach dem Gehäuse (dickere Seitenwände, Deckel) ein wenig mehr Luft zum Atmen geben. Alles nur Centbeträge.

Hab jetzt bereits den 2ten Player ausprobiert - Pana 465 und LG430.

Ich hoffe der BDP 3100 bleibt mir noch etwas erhalten, ist ja auch schon was älter. Mal sehen was sonst noch so dieses Jahr auf dem Markt erscheint.
Beim nächsten Mal achte ich mal auf die Minimalanforderungen die ich brauche: leises Gerät - BluRay, 3D, LAN - schön wäre SACD. Auf den restlichen Schnickschnack kann ich verzichten. Besonders der Müll mit dem schnellen Einlesen is für mich uninteressant, dreht sich ja der Player einen Wolf und wird nur lauter. Bei einigen Modellen kann man das ja zum Glück abschalten. Da warte ich lieber ein paar Sek. und hab dafür Ruhe. Ist ja nicht so als müsste man 5 Minuten warten bis was auf dem Bildschirm erscheint.
Ahja zwar nicht lebenswichtig bei einem Player aber warum zur Hölle spart man beim Display - einige Geräte haben kein kompettes Display mehr. Sprich Anzeige für Kapitel, Stunden, Minuten, Sek.
Dem Pana fehlte die Kapitelanzeige im Display. Beide alten Philips Geräte bieten das. Die neueren wohl auch nicht mehr. Ein Kumpel hat den Philips 3490/12, da wurde auch gespart. Der LG hatte diese - ist das schon ein feature? - Anzeigen auch nicht. Die Abkürzungen nerven. Naja, jeder Jeck is da anders. Für mich alles Grundfunktionen.

Leider bin ich nicht bereit für ein Gerät das ja iwann automatisch verschleißerscheinungen mit sich bringt mehr als 200€ auszugeben und das ist eigentlich wenn ich mir die Geräte in diesem Preissegment anschaue eigentlich schon zuviel.

In diesem Sinne....ich suche weiter und iwann werde ich fündig werden. Ich weiß der Tag wird kommen

MfG Crashingnose
HicksandHudson
Inventar
#22 erstellt: 11. Apr 2014, 13:35
Schaut so aus als wäre der BDT500 wirklich der letzte wahre und top-verarbeitete BD Player von Pana!

Echt traurig - die 2014er Modelle scheinen wie schon die 2013er unausgereifte Geräte zu sein, bei denen wieder an jedem Teil gespart wurde - daher auch wieder diese Geräuschprobleme

Mir reicht schon das Sirren von meinem neuen STW60 Plasma - da brauch ich nicht noch nen fiependen oder summenden BD Player von Pana als Orchester-Partner dazu - Himmel nochmal

Ich werd meinen BDT500 behalten.


[Beitrag von HicksandHudson am 11. Apr 2014, 13:36 bearbeitet]
Amatiya
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Apr 2014, 19:34
Bevor der 500er demnächst gänzlich vom Markt verschwindet, habe ich mir den jetzt auch nochmal geordert. Wenn dieser mich überzeugt und tatsächlich so viel besser sein sollte wie der 465er, geht letzterer halt zurück.
deso77
Neuling
#24 erstellt: 16. Apr 2014, 14:44
habe den bdt 364 bestellt.
test in der heimkino 1,3 ausgezeichnet.
besonders gelobt wird das excellente bild,gleich welche quelle.
frage mich wo der unterschied zum 465 liegt?
suchte was besseres als die ps3.
wollte mir erst den bdt 500 kaufen,aber denke nicht dass das bild vom 500er deutlich besser ist als vom 364.
miracast und 4k sind auch schon mit an board..fehlt ja beim 500er.und ist mindestens 130 euro teurer.bin mal gespannt...


[Beitrag von deso77 am 16. Apr 2014, 14:45 bearbeitet]
Suppendieter
Stammgast
#25 erstellt: 16. Apr 2014, 14:56
Wäre schön wenn du hier entsprechend berichten könntest!?
HicksandHudson
Inventar
#26 erstellt: 17. Apr 2014, 13:01

Suppendieter (Beitrag #25) schrieb:
Wäre schön wenn du hier entsprechend berichten könntest!?


Ja, das wäre schön, aber ich glaube fast, dass uns das dann nix bringt, weil die meisten Player besser sind als die PS3.
Man bräuchte hier einen, der nen BDT500/320/220 hat und dann mit nem 2014er Modell vergleicht.
Ich würds ja gerne tun, hab aber grad Probleme im TV-Bereich und das strapaziert meine Nerven im Moment genug
Media_passau
Stammgast
#27 erstellt: 17. Apr 2014, 15:42
Lohnt es sich was Bild und Tonqualität angeht also nicht vom 220 auf den 465 umzusteigen?
Suppendieter
Stammgast
#28 erstellt: 17. Apr 2014, 17:01
Wenn wir das nur wüssten - genau auf diesen Vergleichsbericht warten hier so einige!
jones23
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 17. Apr 2014, 21:43
Was ich bisher so an Berichten im Netz gelesen hab sagt aus, dass das Laufwerk der 365 bzw. 465 nicht so leise ist wie das des BDT500. Oder zumindest allgemein das Betriebsgeräusch.


[Beitrag von jones23 am 17. Apr 2014, 21:44 bearbeitet]
randy10
Stammgast
#30 erstellt: 18. Apr 2014, 01:45
...lesen bildet...
Andy_Slater
Inventar
#31 erstellt: 18. Apr 2014, 04:14
Mich würde auch konkret interessieren, inwiefern ein aktueller Panasonic Blu-ray Player besser ist als der BDT 500 mit seinem mächtigen Uniphier Pro Chip. Insbesondere das Ergebnis beim Upscaling von DVDs würde mich interessieren.

Ich habe ja bisher noch keinen 3D Player und mein Panasonic DMP-BD65 ist zwar soweit ganz gut, aber der macht bei einigen DVDs einen Heidenlärm, warum auch immer. Als Notlösung - was meistens klappt - hebe ich den Player leicht an und lege irgendetwas drunter, z.B. eine Packung Tempotücher, so das er plötzlich wieder relativ still wird. Bei Blu-rays hatte ich das Problem aber noch nie oder wenn ich genauer drüber nachdenke, nur bei einer einzigen Blu-ray, wenn ich mich nicht irre.

Jedenfalls gibt es schon einige Gründe in einen neuen Blu-ray Player zu investieren. Aber mich juckt eben die Tatsache, dass es angeblich immer noch nichts besseres geben soll, als den jetzt schon zwei Jahre alten BDT500, der nun mal nicht mehr up to date ist, aber dennoch ganz schön teuer zu sein scheint.
randy10
Stammgast
#32 erstellt: 18. Apr 2014, 09:27
Ich warte auch noch ab, bis bald der BDT 700 im Juni erscheinen soll.

Obwohl der 500er das Highlight ist, ist er irgendwie nicht mehr up to date.

Vielleicht wird daher der bevorstehende BDT 700 der neue Begleiter
meines 65VTW60....


[Beitrag von randy10 am 18. Apr 2014, 09:30 bearbeitet]
HicksandHudson
Inventar
#33 erstellt: 18. Apr 2014, 10:01
Was bitte versteht ihr unter "nicht mehr up to date"?
Der BDT500 ist nicht mehr der flotteste beim Laden/Bedienen und er hat halt keine Apps und sonstigen Müll drauf wie die neuen Teile, aber sonst.....er ist immer noch der beste in der Verarbeitung, sehr leise und vom Bild her unschlagbar.

Ich hätte nix gegen einen neuen Pana, aber nur, wenn das Bild nicht schlechter geworden ist.
zobo
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 18. Apr 2014, 13:53
nagut aber man muss hier ja auch beachten, dass das Ding ( BDT 700) 550€ kostet. Da muss es ja einen deutlichen Unterschied geben!!!!!!!
Ich vergleich ja auch keinen Panasonicm GTW 60 mit irgendeinem anderen 500€ Fernseher...

Der BDT 364 kostet 130€ und der BDT 500 kostet 280€.
Da muss es irgendwelche Abstriche geben (lauteres Laufwerk, ka ob das stimmt ich hab ihn leider noch nicht), ob man den Unterschied beim Bild wirklich so eklatant sieht, müsste man den direkten Vergleich am gleichen Fernseher haben. Bezweifle dass das hier alle machen...
Andy_Slater
Inventar
#35 erstellt: 18. Apr 2014, 15:36

riemy (Beitrag #33) schrieb:
Was bitte versteht ihr unter "nicht mehr up to date"?
Der BDT500 ist nicht mehr der flotteste beim Laden/Bedienen und er hat halt keine Apps und sonstigen Müll drauf wie die neuen Teile, aber sonst.....er ist immer noch der beste in der Verarbeitung, sehr leise und vom Bild her unschlagbar.

Ich hätte nix gegen einen neuen Pana, aber nur, wenn das Bild nicht schlechter geworden ist.


Mein BD65 braucht z.B. extrem lange, um eine einfache Blu-ray zu laden. Da vergeht gerne schonmal eine gefühlte Ewigkeit, bis das ich endlich im Menü der Blu-ray angekommen bin und den Film starten kann.
HicksandHudson
Inventar
#36 erstellt: 18. Apr 2014, 16:23

Andy_Slater (Beitrag #35) schrieb:

riemy (Beitrag #33) schrieb:
Was bitte versteht ihr unter "nicht mehr up to date"?
Der BDT500 ist nicht mehr der flotteste beim Laden/Bedienen und er hat halt keine Apps und sonstigen Müll drauf wie die neuen Teile, aber sonst.....er ist immer noch der beste in der Verarbeitung, sehr leise und vom Bild her unschlagbar.

Ich hätte nix gegen einen neuen Pana, aber nur, wenn das Bild nicht schlechter geworden ist.


Mein BD65 braucht z.B. extrem lange, um eine einfache Blu-ray zu laden. Da vergeht gerne schonmal eine gefühlte Ewigkeit, bis das ich endlich im Menü der Blu-ray angekommen bin und den Film starten kann. :L


Das ist klar - ich hatte den BD85 mal - der ist glaub ich gleicher Jahrgang wie der 65er.
Da solltest wirklich "updaten". Der BDT500 bzw. die 2012er Modelle sind da schon deutlich flotter.
Die 2013er waren noch schneller, aber eben von der Bildquali ein kleiner Rückschritt.
Wobei ich sagen würde, dass die 2013er trotzdem besser waren als die 85er/65er Serie
jones23
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 18. Apr 2014, 17:39
Ich frag mich auch auch, ob ein 365er nicht besser gewesen wäre als der 220, den ich mir kürzlich gekauft hab. Mit dem bin ich nämlich nicht ganz glücklich. ->vgl.
Die wenigen Rezensenten bei amazon gehen in der Einschätzung über den 365 stark auseinander. Überleg mir nun, ob ich mir nun den 365 zum Vergleich noch bestelle und dann einen der beiden zurück schicke.


[Beitrag von jones23 am 18. Apr 2014, 17:40 bearbeitet]
HicksandHudson
Inventar
#38 erstellt: 18. Apr 2014, 18:41

jones23 (Beitrag #37) schrieb:
Ich frag mich auch auch, ob ein 365er nicht besser gewesen wäre als der 220, den ich mir kürzlich gekauft hab. Mit dem bin ich nämlich nicht ganz glücklich. ->vgl.
Die wenigen Rezensenten bei amazon gehen in der Einschätzung über den 365 stark auseinander. Überleg mir nun, ob ich mir nun den 365 zum Vergleich noch bestelle und dann einen der beiden zurück schicke.


Tu das bitte und berichte hier!!!
deso77
Neuling
#39 erstellt: 26. Apr 2014, 19:20
sooo....der Panasonic BDT 364 hat ein Spitzenbild.Deutlich besser als die ps3 und der lg bd 370(hatte ich vorher)
Menü Top
Optik: Top
FB:Top
Ton:Top
Spielt leider keine Videos von der Festplatte!
Laufwerk deutlich hörbar beim Laden...wenn der Film läuft ist er garnicht mehr zu hören!
mckracken
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Apr 2014, 16:53
Panasonic 364 bestellt und den LG 720.
mir gehts dabei nur um 2d zu 3d Konvertierung. (der panasonic 500 mit besserem Chip? ist mir dann doch zu teuer)

Aber mal ehrlich, die riesigen Unterschiede die so mancher hier beim Auslesen von Mp4 oder Mkv sehen will, ist doch alles Marketing Geschwätz..


[Beitrag von mckracken am 27. Apr 2014, 16:54 bearbeitet]
Don_Krypton
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Apr 2014, 14:20
Moin sagen!

Der 364'er steht seit Samstag auch bei uns zuhause. Eigentlich wollte ich ja auf den neuen dicken Klopper warten, hab' mir dann aber gesagt, dass die 549,-€, die Panasonic dafür aufrufen wird, sich bei mir wohl nicht rentieren würden. Da muss man schon echt sensibler Fanboy und Metallurge sein.

Ausgepackt, angeschlossen, eingeschaltet, geht. Das ist schon mal klasse. Die Optik ist deutlich besser als auf den Fotos, die Oberfläche sieht nicht nach den 150,-€ aus, die er kostet. So im Liegen vom Sofa aus gesehen, eigentlich richtig schick und flach. Die dezente (weiße) Beleuchtung, die sich beim Filmstart selber dimmt, ist auch 'ne schöne Sache.

Die Ersteinrichtung und Inbetriebnahme geht Pana-typisch flott und ohne "Hä?"-Erlebnisse. Die Zeit zum Starten einer BluRay hab' ich nicht gestoppt, aber das ist m. E. auch nicht so wichtig. Ging jedenfalls schnell genug, dass ich mich nicht ärgern musste, aber auch nicht so schnell, dass ich "Boah!" gesagt hätte. Ich hab' den Apparat dann gleich mal richtig geflutet: Avatar in 3D. Und ich bin vor Freude fast vom Sofa gerutscht...gestochen scharfes Bild, kein Ruckeln, kein Wackeln, kein Mucken, auch beim Kapitelwechsel nahezu verzögerungsfrei, einfach toll! 3D wird sauber angeliefert, gibt's nix zu mäkeln. Der Ton kommt bei uns über einen Onkyo 616 und diverses Monitor Audio-Geraffel und ist pikobello! Allerfeinst!

Ja, Laufgeräusche hat er auch, aber ehrlich gesagt kann ich Kritik da nur eingeschränkt verstehen - wenn ein Film läuft, höre ich zwar durchs geschlossene Fenster die Fahrzeuge, die bei uns vorbei fahren, aber den Player höre ich dann nicht mehr.

Heute Abend kommt noch ein Versuch mit Star Trek und mitgeschnittenen "Top Gear"-Folgen in HD und dann hab' ich wohl alles durch.

Don


[Beitrag von Don_Krypton am 28. Apr 2014, 14:21 bearbeitet]
DeBaba
Inventar
#42 erstellt: 29. Apr 2014, 15:07
Würde es sich aus bildtechnischer Sicht lohnen, vom DMP-BDT110 (aus 2011) auf den 364 umzusteigen? TV ist ein Sony 55W905
Franconian
Stammgast
#43 erstellt: 29. Apr 2014, 15:16
Ich denke von der Bildqualität geben sich die alle nichts, nur vom Zusatzkram. Und solange kein Uniphier Pro 2 Chip drin ist wie im 220/320/500, kann das Gerät aber zumindest nicht besser sein als diese.
Andy_Slater
Inventar
#44 erstellt: 29. Apr 2014, 20:27
Wer stellt eigentlich diesen ominösen Uniphier Chip her und warum greift Panasonic nicht mehr auf solch einen zurück?
HicksandHudson
Inventar
#45 erstellt: 29. Apr 2014, 20:37

Andy_Slater (Beitrag #44) schrieb:
Wer stellt eigentlich diesen ominösen Uniphier Chip her und warum greift Panasonic nicht mehr auf solch einen zurück? :?


Der Chip ist von Panasonic selbst.
Andy_Slater
Inventar
#46 erstellt: 29. Apr 2014, 21:10
Wenn dem so sein sollte, dann muss ich fragen, was Panasonic anstelle des Uniphier Chips für einen Chip verwendet? Uniphier ist ja erstmal nur ein Name. Oder heißt das dann, dass Panasonic als neuestes auf Chips von anderen Herstellern zurückgreift statt selber einen zu produzieren?
deso77
Neuling
#47 erstellt: 29. Apr 2014, 22:17
denke auch,dass sich da was das bild angeht nicht großartig was ändert...die letzten und die ganzen neuen panasonic haben doch alle ein top bild...bin mit dem 364 super zufrieden.deutlich besser als die ps3...das war mir wichtig..und für das geld(130) allemal kaufempfehlung.
HicksandHudson
Inventar
#48 erstellt: 29. Apr 2014, 22:19

Andy_Slater (Beitrag #46) schrieb:
Oder heißt das dann, dass Panasonic als neuestes auf Chips von anderen Herstellern zurückgreift statt selber einen zu produzieren?


Genau das heisst das.
Grund dürfte hier wie bei jedem Hersteller der gleiche sein: SPAREN!!!
meki
Stammgast
#49 erstellt: 30. Apr 2014, 07:44
kann man, wenn man das beste bild bei blurays und mkv´s bevorzugt zu einem 365 greifen?

oder sollte man noch einen 500 ergattern?

Wo liegen die stärken beim ominösen unipherchip?
ist es das upscaling der dvd´s(besitze nur blurays), kommt der chip auch bei mkv´s über festplatte zum einsatz?

und wie verhält sich der chip bei blurays?

nenne zur zeit einen lg430 mein eigen.lohnt ein upgrade zum 365 oder 500?
ehrlich gesagt, kann ich es mir nicht so recht vorstellen, dass ein panasonic-player ein noch besseres bild aud meinen vtw zaubert.

wie würde sich die verbesserung bemerkbar machen,mehr details, schärfe,plastischeres bild oder stabilere 24p wiedergabe?

fragen über fragen
HicksandHudson
Inventar
#50 erstellt: 30. Apr 2014, 08:42
@meki:

In der Tat viele Fragen
Gebe dir aber gerne Auskunft, da ich in Sachen Blu Ray Player wirklich viel Erfahrung gemacht habe die letzten Jahre (hatte ca. ein Dutzend daheim von verschiedenen Herstellern).
Sorry, dass ich in Stichpunkten antworte, aber hoffe, das reicht auch:

- der Uniphier2 (BDT500, 320,220) zaubert sowohl bei Blu Rays als auch DVDs (und besonders da!) schlichtweg das beste Bild aller bezahlbaren BD-Player (bis 400 Euro)
- Chip kommt bei sämtlichen Signalen zum Einsatz (also auch MKVs etc)
- LG430 hatte ich auch hier - macht kein schlechtes Bild, aber bei DVDs dem BDT500 klar unterlegen, bei Blu Rays meiner Meinung nach auch ein wenig
- man sieht das bessere Bild umso mehr, je größer der TV ist. Zu achten ist hier auf 24p-Stabilität (Flüssigkeit der Kameraführung, z.B. Anfangsszene von Dark Knight, wenn die Kamera über die Hochhäuer fährt - der BDT500 bleibt hier recht ruhig, während die LGs fast alle ziemlich zittern). Im Vergleich zum Samsung F7500 fiel mir zudem auf, dass der BDT500 plastischer ist, weil das Schwarz besser ist und damit der Kontrast. Auch kann es ja nach MAterial sein, dass der BDT500 mehr Details zeigt (aber nicht durch Überschärfung wie es z.B. der Pioneer 450er macht, sondern durch wirkliche Bildqualität
- leider ist hier noch keiner im Thread, der nen Eindruck geschrieben hat, ob die 2014er Panas besser oder zumindest gleichwertig sind die die 2012er Modelle

Wenn du wirklich nur Blu Rays oder HD-Material schaust, dann lohnt sich ein Uniphier2-Pana weniger als mit DVDs.
Ein Sony S790 (auch 2012er Modell) war im direkten Vergleich bei mir daheim mit dem BDT320 vom Blu Ray Bild zu 95% gleichauf.

Wenn du einen VTW dein eigen nennst (besser gehts ja eigentlich nicht vom Bild her), dann solltest du beim BD Player nicht sparen.
Pana bietet sich natürlich an wegen der Steuerung mit einer FB.
Mich hat halt einfach genervt, dass die meisten Player bis 200 Euro mittlerweile total billig verarbeitet sind und meist nicht geräuschlos sind (GLücksspiel). Irgendwann hab ich dann einfach zum BDT500 gegriffen und der ist halt leise und ein fester Brocken


[Beitrag von HicksandHudson am 30. Apr 2014, 08:51 bearbeitet]
meki
Stammgast
#51 erstellt: 30. Apr 2014, 09:34
danke riemy für die aufklärung.

ja in der tat, ich nenne einen 65vtw60 mein eigen.

der beachtliche sitzabstand von 3 metern macht mir etwas zu schaffen, ob es denn wirklich notwendig ist den lg430 zu ersetzen.

war bis vor kurzem noch besitzer einer 88 zoll leinwand bei 3 metern entfernung.hier würde ich nicht zögern einen panaplayer zu ordern aber bei 65.......
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic BDP-465 EG zeigt keine Menüs mehr an ?
Walder91 am 30.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  2 Beiträge
neue Philips BD-Player, BDP-3010, BDP-5010, BDP-7310
celle am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  2 Beiträge
Neue PIONEER Blu-ray-Player ab Sommer - BDP-51FD, BDP-LX71, BDP-LX08, BDP-LX91!
celle am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  4774 Beiträge
CES 10 - Neue Sony (3D) BR-Player BDP-S770 - BDP-S570 - BDP-S470 - BDP-S370/373
happy001 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  1057 Beiträge
CES 2012 - Neue Sony Blu-ray Player BDP-S790, BDP-S590, BDP-S490, BDP-S390
FrankIII am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  830 Beiträge
International CES 2014 / neue Sony Blu-ray-Player BDP-S1200, BDP-S4200, BDP-S5200, BDP-S6200
bad_wombatz am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  28 Beiträge
CES 2011 - Neue Sony Blu-ray Player BDP-S780, BDP-S580, BDP-S480, BDP-S380/383, BDP-S280
electrojack am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  442 Beiträge
Neue Infos über BDP-LX70
TR-DK am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  3 Beiträge
Sony BDP-S370 BDP-S570
coffeeboy27 am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  14 Beiträge
Umstieg vom bdp s300 auf bdp s350?
anfänger12345 am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  14 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.869 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedAchim90
  • Gesamtzahl an Themen1.412.644
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.893.292