Denon DBP-2012UD, Umstieg auf Denon DBP-4010UD sinnvoll ?

+A -A
Autor
Beitrag
Denonfan79
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Apr 2016, 09:42
Hallo liebe Gemeinde,

Folgendermaßen sieht es bei mir aus:

Fernseher 48 Zoll Toshiba
Denon DBP-2012UD
Yamaha RX-V 2700
Himedia Media Player
Front: Nubert nubox 383
Center: Nubert nuBox CS-413
Suround: Nubert nuBox 303
Subwoofer: Nubert AW-443

Raumgröße ca 17 Quadratmeter.

Jetzt die Frage aller Fragen:

Würde sich ein Wechsel zu einem Denon 4010UD lohnen?
Multimedia und 3D sind nicht gefordert.
Hauptsächlich wird der Player für Konzert Discs und CDs genutzt.

Würde mich über Antworten freuen.
hifi-privat
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2016, 13:01
Hmm,

stört Dich am 2012 was?

Ansonsten eher nein. Bei blu-ray dürfte im Bild kein Unterschied sein. Evtl. ist der 4010 beim Upscalen von DVDs einen Hauch besser - aber selbst da bin ich z.B. mit mit meinem 1611UD top zufrieden (an 58" Plasma). Dürfte bei Deinem TV auch eher zu vernachlässigen sein.
Und den Ton wirst Du ja vermutlich digital dem AVR zuspielen. Ist also auch egal.
Lüfter haben leider beide Modelle. Das wäre ein echter Grund, denn die können schon mal nerven.

Insofern: Investiere das Geld woanders

Denonfan79
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Apr 2016, 13:26
Danke erstmal für die Antwort.

Der Ton geht per Digitalkabel bzw. 7.1 Chinch Audio out zum Reciever.
Der Aufpreis wäre nicht so hoch, max. 200 €.
Was würde denn in diesem Preisrahmen Sinn machen ?

Mit freundlichen Grüßen
std67
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2016, 13:30
"Sinn" in welcher Beziehung? Besserer Klang? Wie soll das gehe?
Denonfan79
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Apr 2016, 13:35
Sinn in dem Sinne die vorhandene Anlage zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen
Passat
Moderator
#6 erstellt: 22. Apr 2016, 13:39
Der 2012 ist der eindeutig bessere Player.

In der Zeit zwischen Erscheinen des 4010 und des 2012 hat sich damals viel getan.
Der 4010 kann z.B. kein DSD über HDMI ausgeben.
Er konvertiert den SACD-Ton auf 16bit/48 kHz und gibt ihn so per HDMI aus.
Der 2012 kann direkt DSD ausgeben.

Ich würde den 2012 übrigens ausschließlich per HDMI an den Yamaha anschließen.
Der Yamaha kann schon PCM mit 24/192 und auch DSD.

Grüße
Roman
hifi-privat
Inventar
#7 erstellt: 22. Apr 2016, 13:47
Aber leider kann der Yammi die HD Tonformate nicht.

Da ist man in dem Fall auf den Player angewiesen, der dann auch die ganzen Pegel, Delays und Übergangsfrequenzen handlen muss. Das kann in aller Regel ein AVR besser. Insofern würde ich eher da ansetzen, wenn ich etwas verbessern wollte.
Denonfan79
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Apr 2016, 13:49
Mag meinen RX-V 2700 aber nicht missen.
Gerade die DSP Programme finde ich sehr gut.

Mit freundlichen Grüßen
Passat
Moderator
#9 erstellt: 22. Apr 2016, 13:50
Die DSP-Programme haben auch neuere Yamahas.

Grüße
Roman
Denonfan79
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Apr 2016, 13:52
Welchen soll ich nehmen, gerade auch die Verarbeitung beim 2700 ist meiner Meinung nach Bombe.
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 22. Apr 2016, 14:01
wenn 3D und Multimedia (inkl. Bluetooth usw.) keine Rolle spielen, dann kannst du auch einen älteren nehmen.
allerdings würde ich auf zwei Dinge aufpassen:
a) YPAO Volume, das ist eine adaptive Loudness und wenn man sie hat, dann möchte man nicht mehr drauf verzichten
b) separate Trennfrequenzen, ansonsten müsstest du alle deine LS bei ca. 80Hz trennen. Mit kannst du die Front z.B. locker bis 60Hz betreiben. Das macht jetzt nicht den riesigen Unterschied, aber man will ja nix verschenken
c) vielleicht gibt es auch noch mehr, aber da kenne ich ja deine Anforderungen nicht

ich weiß nicht ob der 1040 beides kann?!? Ansonsten geht das bei den (noch) aktuellen Modellen beim 850 los.
Wenn du (leichte) Abstriche bei der Haptik machen kannst, dann kommen auch die "kleinen" RX-V in Frage, dann aber mit nur einer Trennfrequenz oder auf die 2016er Modelle warten.
Passat
Moderator
#12 erstellt: 22. Apr 2016, 14:01
Vergleichbar wäre ein RX-A20x0 oder 30x0.

Wobei die 30x0 die eigentlichen Nachfolger des RX-V2700 sind:
RX-V1700 -> RX-V1800->RX-V1900->RX-V2065->RX-V2067->RX-A2010->RX-A2020->RX-A2030->RX-A2040->RX-A3050->RX-A2060.
RX-V2700 -> RX-V3800->RX-V3900->RX-V3067->RX-A3010->RX-A3020->RX-A3030->RX-A3040->RX-A3050->RX-A3060.

Ab dem RX-V2067/3067 gibts die HD-Tonformate, ab dem RX-A2040/3040 gibts Dolby Atmos und ab dem RX-A2050/3050 gibts DTS: X.
Die 2060/3060 erscheinen erst in ein paar Monaten.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#13 erstellt: 22. Apr 2016, 14:21
naja "Nachfolger" hin oder her, bei der LS Ausrüstung würde ich einen 3050/60 als etwas mit Kanonen auf Spatzen schießen bezeichnen, auch wenn er sicherlich dem 2700 in der "Ahnenfolge" näher steht als z.B. der 1040 oder gar ein 779. Viel höher würde ich da aber nicht einsteigen...

natürlich sollte man klären, ob Atmos oder dts-X relevant ist, bzw. wird?!?
Denonfan79
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 22. Apr 2016, 14:40
Wechsel von RXV 2700 auf RXV 1900 sinnvoll ?
Dann würde ja HD Ton gehen.
Mickey_Mouse
Inventar
#15 erstellt: 22. Apr 2016, 14:58
das ist eine Frage:
a) des Preises
b) wie viel wichtiger dir die "Anlass Qualität" im Vergleich zu aktuellen technische Features ist

was mich am 1900 fürchterlich aufgeregt hat: der hat keine HDMI Verarbeitung. D.h. er kann das On-Screen Display nicht über ein per HDMI eingespeistes Bild legen (bei analog Video z.B. YUV geht das wieder, obwohl die Ausgabe auch auf HDMI erfolgt).
Das sieht dann so aus: man guckt eine BD und möchte etwas umstellen. Beim Drücken von "Menü" wird der Bildschirm schwarz, der AVR ändert die Auflösung und der TV/Beamer muss sich erst wieder synchronisieren und irgendwann erscheint das Menü, das ganze kann schon so 3...5s dauern. Dann macht man seine Änderung und dann geht es denselben Weg wieder zurück. Bei einer BD kann es dabei passieren, da die HDCP Kette ja unterbrochen war, dass die Wiedergabe gestoppt hat und man neu von vorne anfangen muss (zum Glück können die BDP ja meist an der letzten Stelle wieder aufsetzen).
Ich bin da vielleicht etwas komisch, aber dieses Gehampel würde ich mir nur äußerst ungern wieder antun müssen.
Passat
Moderator
#16 erstellt: 22. Apr 2016, 15:03
Den 1900 würde ich da auch nicht nehmen, sondern wenn, dann den 3900.

Der hat dann auch HDMI Verarbeitung.

Grüße
Roman
Denonfan79
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 22. Apr 2016, 15:21
Was wäre denn ein fairer Preis für den 3900?

Stehen ja für ca 500 bei Ebay Kleinanzeigen drin.
Denonfan79
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 22. Apr 2016, 15:24
Was wäre mit Onkyo TX-SR 876 oder Onkyo TX-NR 906?
std67
Inventar
#19 erstellt: 22. Apr 2016, 15:50
was willst du mit den alten Kisten, von denen niemand weiß wie lange die noch halten
Wenn du schon bei 500€ bist mach Nägel mit Köppen und nimm für 750 den V781
Denonfan79
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 23. Apr 2016, 08:46
Wird ein RX-V 3900.
Der zu erwartende Aufpreis zu meinem jetzigen Gerät liegt voll im Rahmen.
Und laut den vorhandenen Tests mache ich ja wohl auch nichts falsch.
Dolby Atmos ist bei uns noch kein Thema, bin mit meiner Konstellation sehr zu frieden.
Fürs Geld leisten die Nubert meiner Meinung nach erstaunliches.

Wünsche allen ein schönes Wochenende
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DBP-2012UD - kurze Bildaussetzer
FHeinri am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  4 Beiträge
3D ready-Player von DENON DBP-1611UD & DBP-2012UD
vomhimmelhoch am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2019  –  2682 Beiträge
Wie Denon DBP 2012UD manuell zurücksetzen?
crunkmade am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2021  –  4 Beiträge
Maranz UD 8004, Denon DBP-4010UD
mirco78 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  6 Beiträge
Denon DBP-4010UD bei Firmwareupdate aufgehangen - "Downloading"
whoehne89 am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2015  –  4 Beiträge
Denon Dbp-3010
Cayf am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  3 Beiträge
Denon DBP-A100
vstverstaerker am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  45 Beiträge
Denon DBP-2010 in silber?
rauchsten.mgh am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2021  –  17 Beiträge
DENON DBP 4010 UNIVERALPLAYER incl. SACD!
tester12 am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2016  –  1451 Beiträge
Firmware-Update bei Denon DBP-2012
Digital08 am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedchristiankurz2181
  • Gesamtzahl an Themen1.535.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.213.461

Hersteller in diesem Thread Widget schließen