Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer ist von dem Voodoo-Quatsch geheilt?

+A -A
Autor
Beitrag
KBKS
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Mai 2009, 22:53
wer hat frueher daran geglaubt und ist jetzt geheilt?

zu mir: vor 10 jahren hatte ich zwei jahre lang die stereoplay, stereo, audo gelesen. mit jedem heft wurde ich misstrauischer und kritischer. nach zwei jahren hatte ich keine lust mehr fuer werbung zu zahlen. mittlerweile finde ich die "test" einfach nur unterhaltsam
SmokieMcPot
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mai 2009, 08:43
Seit ich vor 2 Jahren alle meine SerienKabel auf Empfehlung eines Kumpels gegen "hochwertige" getauscht hatte und keinen Unterschied merkte (außer ein leeres Konto) bin ich von dem Blödsinn auch geheilt!! Ärger mich heute noch über die Geldverschwendung

Das krasseste was ich bisher gesehen hab, war in der "Stereo" ein Test über Feinsicherungen und Tuning-Haussicherungen. Echt der Hammer mit was für nem Blödsinn die Leute heutzutage verarscht werden^^

Anscheinend gibt es bei sowas keine Grenzen

CD-Tücher, CD-Magneten, CD-Flüssigkeit, Raumanimatoren,.....

HAMMER!!^^
Live-musikhörer
Inventar
#3 erstellt: 12. Mai 2009, 10:57

KBKS schrieb:
wer hat frueher daran geglaubt und ist jetzt geheilt?

zu mir: vor 10 jahren hatte ich zwei jahre lang die stereoplay, stereo, audo gelesen. mit jedem heft wurde ich misstrauischer und kritischer. nach zwei jahren hatte ich keine lust mehr fuer werbung zu zahlen. mittlerweile finde ich die "test" einfach nur unterhaltsam

zwei Jahre lang hat es gedauert: das ist erstaunlich lang, du armer Kerl.
Bei mir ist es nicht ein Mal einen Tag gedauert.
jottklas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Mai 2009, 11:18

Live-musikhörer schrieb:
]
zwei Jahre lang hat es gedauert: das ist erstaunlich lang, du armer Kerl.
Bei mir ist es nicht ein Mal einen Tag gedauert. :D



Merkwürdig, dass deine Anlage dennoch über die Maßen mit "Voodoo-Zubehör" durchsetzt ist...

Gruß
Jürgen
Live-musikhörer
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2009, 11:47
Das hat nichts mit dem Lesen von stereoplay, stereo, audio und weiss ich nicht was noch zu tun.
KBKS
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Mai 2009, 14:26

Live-musikhörer schrieb:
zwei Jahre lang hat es gedauert: das ist erstaunlich lang, du armer Kerl.


da gebe ich dir recht. manche glauben selbst nach 10 jahren noch an den mist aus der zeitschrift.
kalia
Inventar
#7 erstellt: 12. Mai 2009, 14:44

SmokieMcPot schrieb:
Seit ich vor 2 Jahren alle meine SerienKabel auf Empfehlung eines Kumpels gegen "hochwertige" getauscht hatte und keinen Unterschied merkte (außer ein leeres Konto) bin ich von dem Blödsinn auch geheilt!! Ärger mich heute noch über die Geldverschwendung


Mal so nebenbei gefragt
Warum hast Du das Kabel dann nicht zurückgegeben ?

Gruss
destedter
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mai 2009, 14:51
Auch ich.
Ich war zwar nie wirklich Anhänger der Hardcorevoodoofraktion, habe aber anfangs (vor gut 10 Jahren) natürlich auch Dinge ausprobiert, die mir nicht komplett an den Haaren herbeigezogen erschienen. Und schließlich stand es ja in den 'Fachblättern'! Herumprobiert habe ich hauptsächlich mit Lautsprecher- und NF-Kabeln. Kein einziges mal habe ich einen Unterschied feststellen können. Das letzte mal habe ich vor ca. 5 Jahren das NAIM NACA5 ausprobiert (auch Bi-Wiring), welches ich kostenlos zu einem Paar neuerstandener B&W-Lautsprecher erhielt. Kein Unterschied zum vorher angeschlossenen Billigkabel. Doch, einer: Das äußerst starre NAIM-Kabel lässt sich nur widerwillig verlegen und anschließen! Weiterhin ergebnis- aber nicht erkenntnislos blieb der Anschluß einer HMS Energia und einer anderen (passiven) Leiste, die ich beim HiFi-Händler ausgeliehen hatte.
Im Laufe der Zeit hat sich dann eine sehr nüchterne Einstellung zu den feilgebotenen Devotionalien der Heilsbringer Hansen&Co entwickelt.
Aber woran ich spontan denken musste als ich die Themenüberschrift las, war eine Pyramide, die vor gut 10 Jahren mal in einer 'Fachzeitschrift' propagiert wurde. Soweit ich mich erinnere, hatte sie ca. Schuhkartongröße und war wohl aus einer Art Acryl- oder Plexiglas. Wie ja 'jeder weiß', konzentrieren Pyramiden in ihrem Inneren eine Art Energiefeld, welches sich in diesem Fall positiv auf eine darunter gelagerte CD auswirken sollte. Den Preis weiß ich leider nicht mehr, er wird aber dem Produkt und seiner Wirkung 'angemessen' gewesen sein.
Zusammenfassend kann man wohl sagen, daß ich aufgrund meines Geizes, meines 'gesunden Menschenverstandes' oder (was wohl die Goldohren für das naheliegendste halten) meiner Armut auf solche Dinge komplett verzichten kann/muß.

Schönes Hören

Destedter

P.S.: Suche High-End-Netzkabel für Deckel/Maho DMU60T (Fräsmaschine). Im Mikrometerbereich neigt sie zu leichten Indifferenziertheiten, welche ich ihr damit gerne austreiben würde. Bin für jeden Tip dankbar!

P.P.S.: Ich verstehe noch immer nicht, warum es keinem KKH möglich ist, ein - sagen wir mal - 20 Jahre altes Billigkabel von einem aktuellen Topmodell eindeutig zu unterscheiden (am Klang natürlich... ). Die 'Kabelevolution' schreitet jährlich mit neuen und besseren Kabeln voran. Entwicklungsschritte von Serie zu Serie nicht unter Quantensprung! (Vielleicht meinen sie ja wirklich Quantensprünge - dann würde ich das nämlich verstehen)
Warum also nur, warum???


[Beitrag von destedter am 12. Mai 2009, 15:23 bearbeitet]
kptools
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Mai 2009, 17:24
Hallo,

und hier ist ein Hersteller so richtig angefressen. Nun hauen die sich schon gegenseitig in die Pfanne. Jetzt wäre es an der Zeit, daß oben verlinkter Hersteller endlich auch mal in einem Blindtest seine "Klangprozente" nachweist. Darauf werden wir aber wohl noch ewig warten dürfen.

Grüsse aus OWL

kp
hf500
Moderator
#10 erstellt: 12. Mai 2009, 19:00
Moin,
einfach herrlich :-)

Und ganz unten wird mal wieder fleissig HF mit NF verwechselt...

>>Wellenwiderstände behindern ein Kabel bei der originalgetreuen Übertragung eines Eingangssignals bis zum Kabelausgang.<<

Seit wann behindert eine Kabelkenngroesse, und dazu noch eine, die im NF-Bereich ueberhaupt keine Rolle spielt?

Zum Thema, vor 20 Jahren habe ich mal uebers WE ein Paar OCOS-Kabel ausgeliehen.
Ein Effekt war sogar deutlich hoerbar, es wurde alles leiser.
Die Dinger wurden noch durchgemessen, um die "Black-Box" aufzuloesen und dann zurueckgegeben.
Fuer einfach nur leiser sind sie mir zu teuer gewesen.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 12. Mai 2009, 19:07 bearbeitet]
HiLogic
Inventar
#11 erstellt: 12. Mai 2009, 20:23
Kabelinfiziert war ich noch nie... Das hielt ich schon immer für Bullshit, da ich auch ohne Blindtest keine Unterschiede gehört habe.
Dafür war ich Qualitätsfanatiker... Soll heissen, dass MP3 für mich nie eine Rolle gespielt haben. Resampling war auch seeehr böse...
Seit diversen ABX Blindtests mit Foobar2000 --> geheilt und teilweise sogar geschockt.


[Beitrag von HiLogic am 12. Mai 2009, 20:24 bearbeitet]
derdoctor
Stammgast
#12 erstellt: 12. Mai 2009, 20:51
Ich bin eigentlich schon seit 1992 geheilt, davor gab es auch in meinem Bücherschrank Audio, Stereo und wie sei alle heissen.
Aber ich hatte neulich nachdem ich in einer Zeitschrift die ich bislang für eine seriöse Fachzeitschrift gehalten habe etwas über Bauteile gelesen, welche, wenn sie z.B. in die Stromversorgung des Geräts eingebaut sind, den Klang verbessern sollen.
Ich hab das mal bei einem paar Genelec 1032a ausprobiert, eigentlich um mir selbst zu beweisen das das Geschreibsel im Magazin das Papier nicht Wert ist.
Bybees heissen die Dinger. Ich hatte echt Angst das ich einen Unterschied hören würde und ich hörte auch was. Wow da war ich fertig, sollten die "Goldies" im Hifi Forum und vor allem die Autoren des Artikels doch recht haben??
Aber glücklicherweise kam ein Kollege vorbei und fragte was ich da machte. Nachdem ich ihm die Story erzählt habe, haben wir gemeinsam gehört und vor allem - was ich vorher vergessen hatte - einen peniblen Pegelabgleich gemacht.
Und zusammen mit dem Kollegen hörte ich dann nichts mehr. Er hat übrigens auch keinen Unterschied zwischen den "VerBybeeten" Genelecs und den Originalen gehört.

Kein Rückfall, im Gegenteil noch weniger Vertrauen in das "Meßgerät" Gehör".
Das Gehör ist bestimmt der emotionalste Sinn den wir haben.
Und man sollte ihm nur bedingt trauen.


[Beitrag von derdoctor am 12. Mai 2009, 20:57 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#13 erstellt: 14. Mai 2009, 14:40
absolut köstlich welchen Irrsinn man hier so alles finden kann

Zitat aus dem link:
MIT DIESEN ANGEBOTEN SOLL NICHT NUR UNSER HERAUSRAGENDER RUF BESCHÄDIGT WERDEN, SONDERN ES IST AUCH IHR GELD UND IHR TRAUM VON HOCHWERTIGEM, ORIGINALGETREUEM KABELKLANG DER WIE EINE SEIFENBLASE PLATZEN KANN!

Gibt es tatsächlich Menschen die so bescheuert sind bzw. so in Geld schwimmen und sowas kaufen?
Für mich ist sowas unfassbar, es bewahrheitet sich der Spruch das man tatsächlich mit Sch...e Geld verdienen kann wenn man einem Produkt eine gut klingende Story bzw. fantasievolle Eigenschaften andichtet
marah
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mai 2009, 23:31
da sach ich nur ich werd auch highend kabelverkäufer lol

ich hab tatsächlich mal einen unterschied bei lautsprecherkabeln gehört aber das lag eher am querschnitt des teuren kabels, war eher chinchkabel,

geheilt bin ich als ich aushilfsweise mit einem tontechniker beschallungsanlagen aufgebaut habe, die knallen da ein kw durch 2,5mm² ohne das sie merken das das kabel echt nur von der stange ist.

und wenn du son speakon stecker auseinander baust siehst du auch das du max 1-2mm² kontakt hast.

ich hab da öfters mal vorsichtig gefragt (ich wollt ja nicht als gestörter highender denunziert werden) ob es denn ewentuell unterschiede bei den kabeln gibt.
die beste antwort, fand ich, war: leuchtet denn ne glühbirne anders wenn der elektriker teures kabel verbauen würde.

gedacht hab ich dann später "naja messen könnte man ja vlt was"

in diesem sinne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Voodoo?
TFi am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  19 Beiträge
Voodoo verunglimpft High-End
Dirk26 am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  19 Beiträge
Voodoo im HiFi-Geschäft
ehemals_hj am 29.01.2003  –  Letzte Antwort am 07.02.2003  –  15 Beiträge
Voodoo und Diskussionsniveau
Himmelsmaler am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  146 Beiträge
Meßbarkeit von Klangunterschieden durch Tuningzubehör und Voodoo Artikel
I.P. am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  45 Beiträge
Voodoo
HerEVoice am 26.03.2003  –  Letzte Antwort am 29.03.2003  –  15 Beiträge
Voodoo und die Qualifikation von Technikern !
Dr.Who am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  79 Beiträge
Voodoo allgemein
Christian_Böckle am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  24 Beiträge
Voodoo = Kabel
Kurt_M am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  122 Beiträge
Vanille-Voodoo
Duncan_Idaho am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.632 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedtechlove
  • Gesamtzahl an Themen1.335.609
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.499.234