Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alles Voodoo - Wozu dann viel Geld ausgeben?

+A -A
Autor
Beitrag
'Sleer
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 19. Jun 2013, 13:52
Angenommen, ein guter Freund von mir, nennen wir ihn Bob, besitzt eine billige 90er-Sony-Vollverstärker Anlage und glaubt nicht an Voodoo, warum soll er viel Geld für eine neue, teure Anlage ausgeben?

Bob weiß ja dank dieses Forums:
- Es gibt keinen LS-Kabelklang
- Es gibt keinen Strom-Kabelklang
- Es gibt keinen Verstärkerklang
- Es gibt keinen CD-Player Klang
- Es gibt keinen digitalen Klang
- C37 Lack wirkt sich nicht auf den Sound aus
- Es gibt keine Luftmoleküle die man ordnen könnte

Bob weiß aber auch, was es tatsächlich gibt:
- Lautsprecher beeinflussen den Klang
- Raumoptimierung / Schallreflexionen, etc. beeinflussen den Klang

Bob kann bestätigen:
- Dass seine LS-Kabel richtig herum angeschlossen wurden
- Dass er keine Störung in seinem Aufbau, wie z.B. Brummschleifen hat
- Dass ihm seine derzeitige Maximallautstärke reicht

Bob hat super tolle Lautsprecher und wird sich nicht von diesen trennen.
Sein Hörraum ist klangoptimiert.

Also, wozu soll Bob viel Geld für HiFi ausgeben?
(Außer für LS und Raumoptimierung)

Grüße!

edit: 3. Abs. 2.Z.: "Gute Lautsprecher ..." zu "Lautsprecher..." geändert.


[Beitrag von 'Sleer am 19. Jun 2013, 14:34 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2013, 13:59
Hallo,

mir fielen da ein

- Optik
- Haptik
- Mechanik
- Werstabilität
- Freude an was Neuem

Das sind IMHO gute Gründe für die Investition in "ordentliche" Elektronik, auch abeits des "Klangarguments".

Grüße
Frank
NochKeinHifi
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jun 2013, 14:10
mir fällt noch ein:

- neue Features (SACD, Streaming ... o.ä.)

Ansonstens richtig. Es gibt eigentlich keinen Grund, ist wie bei Besteck/Geschirr
sealpin
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2013, 16:17
noch was:
Abmessungen: heute kann man vieles viel kleiner kriegen...wenn man es konsequent weiter führt sogar auf CDs im Wohnzimmer verzichten.

ciao
sealpin
C-tecx
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jun 2013, 16:38
Es kommt sicherlich auch darauf an wofür Bob den Verstärker benutzen möchte! Nur um Musik zu hören? Oder wäre auch mal angedacht mehre Boxen anzuschliessen? Heimkino?
Ein gutes Argument sind sicherlich Anschlußmöglichkeiten (HDMI etc.), die integrierten Decoder und die Software an sich. Audyssey interessant? Room Equalizer, Antimode, Prologic, Übergangsfrequenzeinstellungen, Delay, manuelle DB Anpassung usw. usw.
Ich glaube vieles gab es in dern 90ern noch nicht!

Von diesen ganzen Gegebenheiten ausgegangen gibt es eben doch "Verstärkerklang". Es wird immer nur von der rein technischen Seite betrachtet. Aber die heutigen Receiver sind so voll mit Software und Decoder das ganz sicher nicht jeder Receiver genau gleich klingt. Alleine schon weil jeder Hersteller die Dinge anders implementiert. Lass ich ein Onkyo mit Audyssey einmessen und dann ein Denon mit Audyssey einmessern werden sich beide Receiver unterscheiden lassen. Positiv und Negativ mal aussen vor gelassen.

Daher bin ich immer noch der Meinung, dass es Verstärkerklang gibt aber von einer anderen Sichtweise betrachtet!
sealpin
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2013, 16:52
'Sleer schrob :" Bob hat super tolle Lautsprecher und wird sich nicht von diesen trennen.
Sein Hörraum ist klangoptimiert."

Dann fallen ein paar IMHO aktuell nützliche Änderungen einfach mal weg (Aktivlautsprecher mit integrierten DSP z.B.)

Ansonsten ist "Verstärkerklang aufgrund unterschiedlich auswirkender DSP Klangverbiegungen a la Audyssey etc." eben KEIN Verstärkerklang im eigentlichen Sinne...sondern DSP / EQ Klang ...aber dies ist sicherlich eine ganz andere Baustelle.


ciao
sealpin


[Beitrag von sealpin am 19. Jun 2013, 16:57 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2013, 16:56

C-tecx (Beitrag #5) schrieb:
Von diesen ganzen Gegebenheiten ausgegangen gibt es eben doch "Verstärkerklang".


Sogar Geräte mit einstellbarem Klang. Manche tauschen aber lieber Käbelchen, kleben Chips und Filz, grämen sich über Wirbelströme, fasen ihre CD's an oder schmieren Lack auf die Lautsprecher. Unter dem Strich ist es das phantasievoll ausgelebte aktive Hobby das den Brägen konditioniert. Vor vielen Jahren sagte ein Kumpel zu mir, warum sollte er sich für weit über 10000DM eine Anlage kaufen, wenn es auch einen Kompaktanlage und ein Sack Gras auch tut. Wo wer an den Neurotransmittern dreht ist doch primär egal.
C-tecx
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jun 2013, 17:06

Ansonsten ist "Verstärkerklang aufgrund unterschiedlich auswirkender DSP Klangverbiegungen a la Audyssey etc." eben KEIN Verstärkerklang im eigentlichen Sinne...sondern DSP / EQ Klang ...


Und genau das ist ja der Punkt. Welcher Verstärker spielt denn heut noch ohne jegliche Klangverbiegung? Wenn ein Verstärker linear von 20 bis 20000 hz spielen würde dann würde sich natürlich keiner unterscheiden. Aber aufgrund der vielen implementierten Klangverbieger "Verbesserer, Verschlechterer" spielt doch selbst bei optimierten Raum kein Receiver mehr linear. Und damit gibt es eben doch Unterschiede die aber rein Softwwarebedingt sind.
Quo
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2013, 17:15

'Sleer (Beitrag #1) schrieb:
Angenommen, ein guter Freund von mir, nennen wir ihn Bob, besitzt eine billige 90er-Sony-Vollverstärker Anlage und glaubt nicht an Voodoo, warum soll er viel Geld für eine neue, teure Anlage ausgeben?



aha und was hört er so...Antennenradio ??
Son bischen Entwicklung gab es da schon.
Aber einigen langt halt ihr Volksradio und der 60er Jahre Plattenspieler.


NoobXL
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jun 2013, 22:00

Quo (Beitrag #9) schrieb:

'Sleer (Beitrag #1) schrieb:
(...)90er(...)

(...)Son bischen Entwicklung gab es da schon.(...)
t


So? Erzähl

Grüße


[Beitrag von NoobXL am 20. Jun 2013, 12:36 bearbeitet]
Quo
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2013, 22:14
Internetradio, Streaming, Schaltverstärker, DSP, PC

Davon abgesehen das so ein Sony TA-FA xxx nach 20 Jahren auch mal einer Überholung bedürfte.
-scope-
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Jun 2013, 19:58

Und genau das ist ja der Punkt. Welcher Verstärker spielt denn heut noch ohne jegliche Klangverbiegung? Wenn ein Verstärker linear von 20 bis 20000 hz spielen würde dann würde sich natürlich keiner unterscheiden. Aber aufgrund der vielen implementierten Klangverbieger "Verbesserer, Verschlechterer" spielt doch selbst bei optimierten Raum kein Receiver mehr linear. Und damit gibt es eben doch Unterschiede die aber rein Softwwarebedingt sind.


Die Verbieger lassen sich eigentlich immer abstellen, und dann ist der AV-Receiver in der Regel völlig unauffällig.

Ausserdem betrachte zumindest ich die vielen AV-Receiver nicht als die Gerätegattung um die es hier vorwiegend geht.
.
-scope-
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Jun 2013, 20:02

Also, wozu soll Bob viel Geld für HiFi ausgeben?


Ich kann mir nicht vorstellen dass es Menschen gibt, die solche Fragen ernsthaft stellen. Das wären dann Menschen, zu denen ich keine, aber auch GARKEINE Antenne habe.....

Eine fremde Welt.

Wozu eine Breitling, wenn das Quarzwerk im Gummigehäuse für 4 € mindestens ebenso genau geht ?
8erberg
Inventar
#14 erstellt: 20. Jun 2013, 20:47
Hallo,

technisch gesehen gibt es keinen Grund für ne Breitling. Aber da neben einem Ehering eine Uhr der einzige Schmuck am Mann ist, der nicht lächerlich aussieht...


Peter
-scope-
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Jun 2013, 21:05

technisch gesehen gibt es keinen Grund für ne Breitling.


"Technisch gesehen" gibt es für sogut wie alle Dinge die Spass machen sollen keinen Grund. Ich glaube man nennt das "Luxus".....

Ja...Ein echt bescheuerter Scheissdreck dieser "Luxus".


[Beitrag von -scope- am 20. Jun 2013, 21:06 bearbeitet]
'Sleer
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Jun 2013, 08:39
Ja Scope, dann raus mit der Sprache!
Warum soll Bob sich HiFi zulegen?

Versuche doch mal, eine Antenne zu Bob zu bekommen, in die fremde Welt abzutauchen und erkläre ihm, warum deiner Meinung nach HiFi nötig ist, bzw. warum seine 20€ Swatch nicht ausreicht und er 'ne Breitling braucht!
Wie du schon sagst, die Zeigen ja keine unterschiedlichen Zeiten an, erfüllen also beide den Zweck!

Wenn es echt nur auf "Luxus" hinaus läuft, dann wird's nix mit dir und Bob.
Denn Luxus definiert er anders.
visir
Inventar
#17 erstellt: 21. Jun 2013, 10:02
Wieso soll Bob sich eine teure Anlage kaufen sollen?

Wenn die Elektronik "in Ordnung" ist, und die LS gut, und Bob zufrieden - was will er noch mehr?

Neu kaufen müsste er nur Dinge, die seine bisherige Anlage nicht kann, wie schon einiges aufgezählt wurde. Wenn seine Anlage genug Eingänge hat, kann er auch den PC anhängen, einen blu-ray oder was auch immer. Den Verstärker muss er tauschen, wenn er auf Mehrkanal geht (was ich für überbewertet halte - ich habs daheim).

Aber einfach nur zum Musikhören? Von mir aus hochwertig Musik hören über hochwertige LS? Braucht man nicht viel.

Der Rest ist, wie schon andere geschrieben haben, Freude am Schönen, Soliden, "Ingenieurskunst", was auch immer.

Ich hab meinen AVR auch nur gewechselt, weil mir der vorherige zu billig ausgesehen hat. Wobei auch der jetzige nicht wirklich teuer war, aber wesentlich schöner. Und kann auch mehr, für den Fall, dass ich das einmal brauchen sollte...
-scope-
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 21. Jun 2013, 16:05

Versuche doch mal, eine Antenne zu Bob zu bekommen, in die fremde Welt abzutauchen und erkläre ihm, warum deiner Meinung nach HiFi nötig ist, bzw. warum seine 20€ Swatch nicht ausreicht und er 'ne Breitling braucht!


Ich möchte zu Menschen wie "unserem Bob" garkeinen Kontakt, und möchte auf keinen Fall in seine Welt abtauchen. Wenn Bob Spass und Interesse an "nettem" Hifiequipment hat, wird er in meine Welt kommen.....

Wer in der Welt der schönen und hochwertigen materiellen Dinge das Wort "ausreichend" verwendet, hat das Thema ohnehin verfehlt. Weitere Vergleiche Mit Autos, Motorrädern, Kameras oder sonstigem "Schnickschnack" erspare ich mir (und euch) lieber. Wer es von vornherein nicht verstehen möchte, der wird es auch nach etlichen Erklärungen nicht verstehen wollen.

So ist das nunmal....

Ich interessiere mich übrigens nicht für Uhren, aber "wenn" ich es täte, dann.....


Wie du schon sagst, die Zeigen ja keine unterschiedlichen Zeiten an, erfüllen also beide den Zweck!


Wie aufregend....


Denn Luxus definiert er anders.
...indem er stets die Uhrzeit kennt ?
-scope-
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Jun 2013, 16:08

Wieso soll Bob sich eine teure Anlage kaufen sollen?


Es war tatsächlich von einer "teuren" Anlage die Rede. Das habe ich zuerst übersehen. Geräte, die vom Benutzer zu einem hohen Kaufpreis angeschafft werden, sind nicht zwingend nötig. Man kann sich sowas z.B. auch schenken lassen,oder aus 4ter Hand anschaffen.


Wenn die Elektronik "in Ordnung" ist, und die LS gut, und Bob zufrieden - was will er noch mehr?


Das wurde zu keiner Zeit bestritten.....Ich würde mir ja (mangels Interesse) auch keine Rolex kaufen. Weder neu, noch aus vierter Hand.


[Beitrag von -scope- am 21. Jun 2013, 16:23 bearbeitet]
cr
Moderator
#20 erstellt: 22. Jun 2013, 16:47
Ich finde, Bob sollte es bei seiner alten Anlage, mit der er eh zufrieden ist (Prämisse), bewenden lassen und nicht krampfhaft nach Argumenten suchen, sich eine neue zu kaufen.
Damit ist das Thema eigentlich erledigt, oder?
kempi
Inventar
#21 erstellt: 22. Jun 2013, 17:43

'Sleer (Beitrag #1) schrieb:
...................Also, wozu soll Bob viel Geld für HiFi ausgeben?..........


Um bei seinen Kumpels Eindruck zu machen

Damit es mal wieder was zu feiern gibt

Das die nervende Frau/Freundin endlich auszieht



[Beitrag von kempi am 22. Jun 2013, 17:44 bearbeitet]
0408SUSI
Gesperrt
#22 erstellt: 22. Jun 2013, 18:20

'Sleer (Beitrag #1) schrieb:
...................Also, wozu soll Bob viel Geld für HiFi ausgeben?..........


Tja, wozu respektive warum sollte Bob Geld für HiFi ausgeben, wo er doch schon welches hat..?

Ich an Bobs Stelle würde alles so lassen wie es ist, und statt dessen meinen Account im HiFi-Forum löschen.
'Sleer
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Jun 2013, 08:23
Danke für eure Antworten!

volkerputtmann
Stammgast
#24 erstellt: 26. Jun 2013, 19:42
Spiegel Tv / Comeback der Schallplatte

Bei Minute 8 erklärt uns der Herr von Clearaudio, dass man Frequenzen über 20 khz über die Haut spürt, und dass so die Emotionen erzeugt werden. Das schafft natürlich nur Vinyl!
Hätte ich das mal schon früher gewusst...

Da lohnt es sich doch auch für Bob ordentlich was abzudrücken!


[Beitrag von volkerputtmann am 26. Jun 2013, 20:17 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#25 erstellt: 26. Jun 2013, 19:53
Frequenzen unter 20Hz werden durch die Genitalien wahrgenommen.
schmiddi
Inventar
#26 erstellt: 28. Jun 2013, 09:29

ZeeeM (Beitrag #25) schrieb:
Frequenzen unter 20Hz werden durch die Genitalien wahrgenommen. :D

Stimmt, wenn ich dir mit 1 Hz in die **** trete, kommen dir sogar die Tränen.
8erberg
Inventar
#27 erstellt: 28. Jun 2013, 11:13
Hallo,

da reichen auch 0,5 Hz.

Nehm aba Schuh mit Stahlkappe dann tut das nich so weh ...

Peter
0408SUSI
Gesperrt
#28 erstellt: 28. Jun 2013, 11:34

8erberg (Beitrag #27) schrieb:
Nehm aba Schuh mit Stahlkappe dann tut das nich so weh


Scheiße, aber der muss nun...

Zwei Ostfriesen stehen auf dem Deich (wo auch sonst...), und treten sich mit Schmackes gegenseitig in die Eier. Kommt ein Tourist vorbei, und fragt:

"sagt mal, Jungs, tut das nicht weh..?"

"Nee, warum? Wir haben doch Sicherheitsschuhe an!"
pelowski
Inventar
#29 erstellt: 28. Jun 2013, 13:09

0408SUSI (Beitrag #28) schrieb:
"Nee, warum? Wir haben doch Sicherheitsschuhe an!"

ich lach mich tot

Grüße - Manfred
Mimi001
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 28. Jun 2013, 13:35
Mahlzeit,
die Fragen des TE haben sich wohl geklärt und wir sind mittlerweile bei Witzen angelangt
Es wird Zeit für den Schlüssel!


-closed-

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wozu die Rubrik Voodoo?
Analogfan am 09.12.2002  –  Letzte Antwort am 05.01.2003  –  22 Beiträge
Doch nicht alles Voodoo ?
Rainair am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2013  –  156 Beiträge
Voodoo?
TFi am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  19 Beiträge
Voodoo = Kabel
Kurt_M am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  122 Beiträge
Alles Voodoo?
xearox am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  46 Beiträge
Voodoo oder nicht !!!!!!!!
am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  6 Beiträge
Samstagsabend schlechter Klang – alles Voodoo oder was?
iamajazzfan am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  56 Beiträge
Röhrenklang - Alles nur Voodoo?
Boxtrot am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  79 Beiträge
Voodoo tipp!!
damonky am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  4 Beiträge
Netzfilter Frage an Profis - meßbare Werte oder alles Voodoo ?
Golum_39 am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.526 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedjpanak
  • Gesamtzahl an Themen1.335.472
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.496.321