Welches Ersatzrelais ?

+A -A
Autor
Beitrag
heyy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Apr 2013, 16:55
Hallo Hifi-Freunde,

Will euch nicht lange zutexten, deswegen komme ich direkt zum Punkt:

Worauf muss ich beim Kauf eines Ersatzrelais achten ? Ist der Spulenwiderstand dabei egal ?

Habe einen Pioneer SX 757 Receiver, bei dem ein Kanal immer wieder Startschwierigkeiten hat und tlw. zu unsauberen Krachgeräuschen neigt ( liegt sicher am Relais, hab testweise dagegen geklopft)

Lässt sich das Original:
Omron G5R-2232C-PG
24VDC / 5A 40VAC / 5A 24VDC
Rspule: 1100 Ohm ( gemessen)

mit diesem hier ersetzen ?


Schließlich ist sind hier 2 Pins mehr vorhanden als beim Original.


[Beitrag von heyy am 20. Apr 2013, 17:47 bearbeitet]
naka01
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Apr 2013, 18:04
Hallo,

das neue Relais muss passen , Kontaktabstände (Schließer) – Platine. Die Öffner kannst du abzwicken. Ob 900 Ohm oder 1100 ist Wurst. Ein paar Millamperchen mehr, die da fließen das war’s! Wichtiger ist die Kontaktbelastbarkeit, die muss gleich oder größer sein!
Gruß
naka
Grundi69
Inventar
#3 erstellt: 20. Apr 2013, 18:04
Hallo!

Ich denke schon, dass das gewählte Ersatzrelais passt. Neben der Spulenspannung sollte der Spulenwiderstand schon auch abgecheckt werden, dass der nicht vollkommen unterschiedlich ist.

Das Originalrelais hat 2 Schliesser, das neue Finder ist ein 2-fach Wechsler - die überflüssigen Pins kannst du einfach abknipsen und schon hast du einen 2-fach Schliesser.

Gruß
Groomy
oldiefan1
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2013, 18:13
Ja, sollte passen.

DC-Spannung Spule sollte stimmen, hier 24V. Ist OK.
Innenwiderstand Spule sollte etwa übereinstimmen, hier 1100 Ohm, bzw. 900 Ohm, ist OK.
Schaltstromgrenze sollte stimmen, hier mind. 5A, ist OK
Geometrie und Belegung der Pins sollte übereinstimmen, auch OK. Die beiden zusätzlichen Pins im Ersatzrelais können einfach abgezwickt werden.


Gruss,
Reinhard
heyy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Apr 2013, 19:11
Alles klar, ich danke euch vielmals
Broesel02
Inventar
#6 erstellt: 21. Apr 2013, 16:06
Naja,
man kann das alte Relais auch reinigen. Raus muss es ja so wie so. Dann kann man die "Karrosserie" abnehmen, mit einem kleinen Schraubenzieher in die Feder vom Kontakblech stechen und die Feder aushängen. Ich lasse die Feder immer am Schraubenzieher bis zum wieder- einbau, da ist sie recht sicher.
Dir Kontakte poliere ich mit Lackpolitur und Baumwolllappen oder Spezial- Vlies. Man kann auch Sidol oder ähnliches nehmen. Es darf aber nicht zu grob sein! Hilfreich sind auch alte Zahnbürsten mit denen man die Politur sehr gut überall einreiben kann. Trockenen lassen. Blank polieren, auch hier hilft am Ende eine saubere Zahnbürste zum ausreinigen der Ecken. Versiegeln mit Kontaktöl. Karosserie drauf, einlöten.
Ich habe beste Erfahrungen damit. Und einen Veruch ist es doch wert wenn das Relais doch eh raus soll.

Viel Glück!
Broesel02
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD 2200 Endstufe Ersatzrelais
djm70 am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2016  –  10 Beiträge
Pioneer Sx-650 mit Startschwierigkeiten
LucioFulci am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  11 Beiträge
Pioneer SX 757 ohne Ton
sailor7079 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  7 Beiträge
Transistoren tauschen, worauf achten?
StolziHolzi am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  6 Beiträge
Pioneer SX-1010 Relais schaltet nicht!
sebigandalf am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  5 Beiträge
Suche Relais für Pioneer SX-790
happybreath am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  12 Beiträge
Pioneer SX-828
Bastelwut am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  5 Beiträge
Pioneer SX-737 Relais Ersatz
77er am 14.09.2017  –  Letzte Antwort am 15.09.2017  –  5 Beiträge
Pioneer SX-790 Tonaussetzer
happybreath am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  5 Beiträge
pioneer sx-3700 Relais schaltet nicht
marais am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedGlammo
  • Gesamtzahl an Themen1.453.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.898

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen