Woodcase auffrischen oder erneuern

+A -A
Autor
Beitrag
Siddy1
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Apr 2013, 17:29
Hallo,

ich habe einen Kenwood 5200 Receiver, dessen Seitenteile leider verkratzt sind, das Holzfurnier löst sich. Kann mir jemand erklären, wie man dieses Furnier erneuert? Oder wie man ein neues günstig bauen/kaufen kann. Das wäre nett, denn der Receiver ist zwar klein, aber wenn diese Seitenteile wieder i.O. sind, dann sieht er wieder wunderbar aus. Außerdem habe ich noch einen Pioneer 8800 Amp mit demselben Problem.

Danke schon jetzt an die Fachleute unter Euch!

Siddy
bukongahelas
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2013, 00:15
In solchen Fällen benutze ich die Originalteile als Muster und fertige aus Resten Edelholz die Seitenteile massiv nach.
Die Oberfläche läßt sich beliebig behandeln und bei Fehlversuchen abschleifen.
Ist weniger Arbeit als furnieren und man hat keine Stoßstellen an den Kanten.
bukongahelas
Siddy1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Apr 2013, 11:22
Vielen Dank, das werde ich mir gut überlegen. Auf jeden Fall ein Ansatz, den ich so noch nicht gesehen habe.

Siddy
Holzbocker
Stammgast
#4 erstellt: 25. Apr 2013, 13:59
Einige Tips zur Gehäuserestaurierung:

Wird das Gehäuse zerlegt, ist die Neuproduktion von Seitenteilen aus Massivholz eine Wahl. Man braucht allerdings eine exakte Säge mit scharfem Sägeblatt.

Kannst Du es aber nicht zerlegen, bleibt nur das Furnieren. Ich kaufe passendes Furnier in der Bucht und leime es mit Ponal Kleber auf (Beilagen zum Verpressen verwenden!). Vorher natürlich das alte Furnier entfernen und Kleberreste auch. Anschließend Verschleifen und die Oberflächenbehandlung durchführen. Evtl. muss an den Kanten nachgeklebt werden. Furnier übrigens immer mit Übermaß aufleimen und nachher entlang den Kanten mit einem Cutter nachschneiden, Beim Schleifen darauf achten, die Kanten nicht "rund" zu schleifen, beim Schneiden quer zur Maserrichtung aufpassen und keine Späne ausreissen.

Ist das Furnier noch komplett vorhanden und nur "losgelöst", kann man versuchen, die losen Furnierteile durch exaktes Verpressen wieder anzuleimen. Schleifen (nicht Furnier Durchschleifen!) ist dann erforderlich. Tip: zwischen geleimten Furnier und Beilage ein Blatt Zeitungspapier einfach dazwischenlegen. Dies verhindert, dass die Press-Beilage unlösbar an das Furnier anpappt.

Stumpfe Kratzer kann man beseitigen, wenn man das Furnier ein wenig anfeuchtet. Es quillt dann etwas auf und es kann dann vorsichtig (!) auf Niveau verschliffen werden. Oft gehen Kratzer dann weg.

Bei Fragen einfach ne PM schicken, ich erkläre das dann ausführlicher....


[Beitrag von Holzbocker am 25. Apr 2013, 13:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Woodcase Rep.
celsius am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  4 Beiträge
naim nait auffrischen
peteroli am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  58 Beiträge
NOrdmende Rigoletto auffrischen
buschmann371 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  3 Beiträge
Woodcase für Marantz
Jim_Beam am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  6 Beiträge
Maranz 2285B Woodcase
digitalo am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  4 Beiträge
Luxman L-507 Woodcase
Ralf_Hoffmann am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  3 Beiträge
Hitzetauglichkeit Woodcase Vorverstärker
thebosswas am 21.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  12 Beiträge
woodcase in stand setzen
toddrundgren am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  5 Beiträge
Woodcase Veredelung, mit was?
LeDude am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  16 Beiträge
Heco ultra slim b 170/m auffrischen
wayne_stalker am 02.09.2018  –  Letzte Antwort am 03.09.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedStephan_Bulgakov
  • Gesamtzahl an Themen1.454.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.666.764

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen