Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Maranz CD11

+A -A
Autor
Beitrag
winda
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mrz 2017, 18:08
Hallo, mein Bruder wollte seinen Maranz CD 11 wegschmeißen, was ich mit blutenden Herzen verhindert habe, auch wenn er klanglich nicht so mein Geschmack ist habe ich ihn nun adoptiert. Ich habe erst mal die Riemen erneuert da das Laufwerkt gestreikt hatte, das funktioniert wieder bestens CD abspielen klappt auch der Laser ist noch ok, das einzige Problem das er manchmal hatt, ist das beim reinfahren der CD das obere lose Andruckteil das sich zur Zentrierung der CD auf das Laufwerk setzt, manchmal nicht in die richtige Position rutscht, und dann nicht mitdreht hatt da jemand eine Idee wie man das Problem beheben könnte ?


[Beitrag von winda am 18. Mrz 2017, 18:54 bearbeitet]
rubbldykatsk
Stammgast
#2 erstellt: 18. Mrz 2017, 18:20
Ohne Kommata wird das nix!
winda
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Mrz 2017, 18:57
Jetzt besser ?
Ohrenschoner
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2017, 19:33
falls du das nicht selber machen kannst :
guugel mal : avs oymann
ich hab da mit der Qualität der Werkstatt gute Erfahrungen gemacht
rubbldykatsk
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mrz 2017, 23:16
Geht so
Ohrenschoner
Inventar
#6 erstellt: 19. Mrz 2017, 12:05
Ich meinte da wirklich die Werkstatt...
...über das Thema "Tuning" gibts hier genug Threads...
pelowski
Inventar
#7 erstellt: 19. Mrz 2017, 12:40

winda (Beitrag #1) schrieb:
Hallo, mein Bruder wollte seinen Maranz CD 11 wegschmeißen,...

Das ist ein solider und schöner CD-Spieler. Wie man auf diese Idee kommen kann...
Muss ein ziemlicher Dödel sein, dein Bruder...

... auch wenn er klanglich nicht so mein Geschmack ist ...

Wenn nichts defekt ist, so wird er nicht andes klingen, als jeder andere gute CD-Spieler.

Und was Oymann betrifft: Wenn da jemand gute Erfahrungen mit dem Service gemacht hat, o.k.
Nur lass dir keinesfalls eine Modifikation einreden; was da dazu zu lesen ist...

Grüße - Manfred
winda
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Mrz 2017, 18:48
20170319_18270320170319_182716 Auf dem linken Bild kann man das runde Andruck/Zentrierungs Teil sehen,das ist es was ich meine, gibt es das noch irgendwo nachzukaufen evtl. von einem anderen Modell ?
Klanglich finde ich ihn etwas breit und aufdringlich,ich mag lieber die zurückhaltende und feinauflösende Variante ist aber Geschmacksache.
Solide ist er ohne Frage Kupfer satt verbaut,Ja mein Bruder ist ein Dödel
Rabia_sorda
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2017, 18:32

beim reinfahren der CD das obere lose Andruckteil das sich zur Zentrierung der CD auf das Laufwerk setzt, manchmal nicht in die richtige Position rutscht, und dann nicht mitdreht hatt da jemand eine Idee wie man das Problem beheben könnte ?


Vermutungen:

1. Sämtliche mechanischen/beweglichen Teile an dem Disc-clamper haben verharztes Fett. Diese Teile müssen davon gereinigt, und hinterher neu gefettet werden.

2. Ein Riemen oder eine Riemenscheibe dreht über und kann dadurch die mechanische Kraft nicht ausüben. Evtl. wurde noch ein Riemen vergessen zu tauschen, oder es rutscht eine Riemenscheibe auf einer Welle durch, weil sie sich gelockert hat, oder es ist alles fettig/ölig.

3. Der Clamper an sich ist dezentriert und muss neu eingestellt werden. Dafür braucht es evtl. das SM, aber vermuten tu ich dazu die 2 federnd gelagerten Schrauben am Clamper.
winda
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Mrz 2017, 22:38
Der Disc-clamper ist Fett und Öil frei gewesen, und wird er einfach ohne Einstellungen in die Vorhandene Öffnung gedrückt, es sind keinerlei Federn oder ähnliches wie bei anderen Laufwerken vorhanden, dieser scheint nur mit Magnetismus zu arbeiten, da aber der Spielraum in der vorhanden Disc-clamper Halterung sehr groß ist setzt er manchmal nicht 100 Prozentig auf bzw. rutscht nicht in die richtige Position.
Ich werde es mal mit ein wenig Fett versuchen.
Rabia_sorda
Inventar
#11 erstellt: 21. Mrz 2017, 19:44

es sind keinerlei Federn oder ähnliches wie bei anderen Laufwerken vorhanden


Nicht?!
Vmtl. reden wir einander vorbei, denn diese meinte ich:

20170319-182716_761164
winda
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Mrz 2017, 15:39
Ach so ok die Einstellungsschraube für die Seitliche Ausrichtung des Arms, der sitzt jetzt genau mittig habe ich nachgestellt war vorher zu weit rechts.
Danke für den Tipp!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips CD 304 quitscht
seraf am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  11 Beiträge
Luxman D-01 CD-Player springt auch mit neuem Laser
AnthonyP am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 08.06.2015  –  7 Beiträge
Braun CD-3; CD-Auswurf funktioniert nicht!
Kräuterpfarrer_ am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  9 Beiträge
Onkyo DX-7510 erkennt CD manchmal nicht und wirft sie wieder aus!
DerDieter am 09.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  8 Beiträge
CD Player T+A CD 1000
Oskarn am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  5 Beiträge
akai cd-57 defekt?
sabog123 am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  5 Beiträge
Wo ist beim Marantz Cd 73 die
hifibrötchen am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  14 Beiträge
Maranz 2285B Woodcase
digitalo am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  4 Beiträge
Was ist das für eine "Suppe" in meinem CD Player ?
Örny am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  8 Beiträge
Sony MHC-3700 CD Player will nicht
modus4 am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Onkyo
  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitglied*manni58*
  • Gesamtzahl an Themen1.361.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.941.122