Technics su-V670 knackst und knallt brauche hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Philippschm
Neuling
#1 erstellt: 27. Jul 2017, 14:13
Hallo ihr,

Ich brauch mal eure hilfe bei meinem Technics su-V670.
Er macht kein Ton mehr außer man dreht am Lautstärkerregler dann rauscht er und wenn ich ihn leicht antipp knacks und knallt es aus den Lautsprechern. Bei jedem Eingang außer power amp direct da funktioniert er einwandfrei.
Kann man den Verstärker noch retten?

Ich hoffe auf eure hilfe


[Beitrag von Philippschm am 27. Jul 2017, 16:34 bearbeitet]
dieselpilot
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jul 2017, 21:00
Hast du mal probiert, wie das Ergebnis an den Einhängen CD, AUX etc. ist, wenn du die Taste Power Amp Direct auf der Vorderseite auf Off stellst? Sollte das Ergebnis dann unverändert sein, wird vermutlich ein (oder mehrere) Bauteil(e) defekt sein. Durch die Power Amp Direct-Funktion wird das Signal anders geleitet. Ich weiß leider nicht, ob es nur die Klangregler umgeht oder ob, wie ich vermute, noch mehr damit "umgangen" wird. Meine Vermutung begründe ich darauf, dass eine Funktion wie z. B. Source Direct bei anderen Herstellern zwar die Klangregler umgeht, aber es dafür keinen separat zu schaltenden Line-Out gibt. Von daher könnte hier noch mehr im Spiel sein.
Rabia_sorda
Inventar
#3 erstellt: 27. Jul 2017, 22:27
Der power amp direct-Schalter umgeht die Klangregelung, wie es schon gesagt wurde. Hier muss aber nicht zwangsweise ein Defekt in der eigentlichen Elektronik vorliegen, sondern es können auch sämtliche Schalter und Potis im Signalweg fehlerhaft (oxidiert, verschmutzt, abgenutzt) sein.
Sogar der power amp direct-Schalter kann hier betroffen sein, da es ein 2xUM-Schalter ist.
Auch können kalte Lötstellen der Auslöser sein, was ich bei Technics aber eher nicht vermute.

Für andere Mitlesenden:
Bei Technics gibt es einen separaten Cincheingang, der sich power amp direct nennt. Hier werden die Signale von diesem Eingang direkt zu dem Vol.-Regler geleitet und von dort zu den Endstufen. Somit werden jegliche Klang-, und Vorstufen umgangen.
Philippschm
Neuling
#4 erstellt: 30. Jul 2017, 10:01
Erstmal danke für eure hilfe

Da der Verstärker mitten im Betrieb ausgegangen ist. Und weil ich den power amp direct Eingang normal nicht benutzte, kann ich von keinem Bedienungsfehler ausgehen.Ich werde in den nächsten Tagen ihn mal auseinander nehmen und nach möglichen fehlern schauen




_________________
Jeder kann was reparieren
Rabia_sorda
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2017, 10:56
Die Frontplatine, wo ich den Fehler vermute, ist über etliche Steckkontakte zum Mainboard verbunden. Evtl. existiert hier auch Oxidation.

ef0c46_62be58cc02af442f93ec43d314188db9

Wenn du die Front geöffnet hast, hast du Zugang zu sämtlichen Schalter und Potis. Eigentlich sollte man die Schalter einmal auf Durchgang prüfen/messen, um den Richtigen zu finden. Ich vermute den power amp direct-Schalter.

Um die Schalter auf Dauer wieder gangbar zu machen, sollten sie (er) ausgelötet, geöffnet, gereinigt und versiegelt werden.
Wenn du dir das nicht zutraust, kannst du es auch mal mit mildem Kontaktspray und vielen Schaltvorgängen versuchen.


Da der Verstärker mitten im Betrieb ausgegangen ist


Ich vermute mal, dass der Verstärker keinen Ton mehr spielte. Ein "ausgegangen" heißt eher, dass er sich abgeschaltet hat.


[Beitrag von Rabia_sorda am 30. Jul 2017, 10:58 bearbeitet]
Philippschm
Neuling
#6 erstellt: 02. Aug 2017, 17:11
Er läuft wieder!
Habe die Fehlerursache gefunden. Es lag an drei Lötstellen an einem Thyristor. Habs aber auch nur durch Zufall gesehen. Der Thyristor war lose und die Lötstellen abgebrochen. Keine Ahnung wie das passieren konnte aber ich bin froh das er wieder läuft.
Trotzdem danke für eure Hilfe.


________
Jeder kann was reparieren


[Beitrag von Philippschm am 02. Aug 2017, 17:13 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2017, 17:16
Transistor ist vmtl. gemeint

Glückwunsch zu deiner erfolgreichen Reparatur!

Dann viel Freude an, und mit dem Technics.

Philippschm
Neuling
#8 erstellt: 31. Aug 2018, 15:49
Ein Jahr lang hat er einwandfrei funktioniert und seit kurzem hat er ein Problem mit dem rechten Kanal
Der rechte Kanal gibt erst nach 5 Minuten nach dem einschalten Ton. Der linke Kanal läuft einwandfrei.
Da das Problem auch mit dem Eingang power amp direct besteht, kann ich die potis, schalter, und die komplette Bedienfläche ausschließen. Da ich den Fehler nicht selber finde hoffe ich auf eure Hilfe











__________
technics
Rabia_sorda
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2018, 15:57
Ist das auch bei KH-Betrieb...
und/oder erscheint der Ton, wenn kurz die Lautstärke stark erhöht wurde?
Philippschm
Neuling
#10 erstellt: 31. Aug 2018, 16:07
Wenn ich Lauter aufdreh geht es ungefähr eine Minute kürzer bis Ton raus kommt. An den Lautsprechern kann es auch nicht liegen da ich zwei Lautsprecherpaar benutze und die komplette rechte Seite Gemeinsam einschaltet.







___________
Technics su v670
Rabia_sorda
Inventar
#11 erstellt: 31. Aug 2018, 18:11
Und wie ist es mit Kopfhörer?

Ansonsten das Gerät öffnen (Netzspannung!) und einschalten. Dann unmittelbar, wenn der Ton links ertönt, sofort mit einem nicht-leitenden Gegenstand gegen das LS-Relais klopfen. Was passiert dabei?

Wenn nichts passiert, dann bitte auch mal alle anderen Bereiche des Verstärkers im innern abklopfen......und nun?
Philippschm
Neuling
#12 erstellt: 02. Sep 2018, 08:53
Ich habe im voraus schon alle Bauteile abgeklopft mit Ton auf der rechten Seite und ohne Ton.
Geändert hat sich aber nichts kein rauschen und kein knallen in den Boxen. Und ich habe vor knapp zwei Jahren das LS-Relais schon ausgebaut und durch ein neues ersetzt.





________
Technics su v670
Rabia_sorda
Inventar
#13 erstellt: 02. Sep 2018, 10:52
Da ja damals ein Transistor locker war, könnten nun nochmals Bauteile lose sein.(?)

Zum dritten Mal:
Wie ist es mit Kopfhörer?


[Beitrag von Rabia_sorda am 02. Sep 2018, 10:53 bearbeitet]
Philippschm
Neuling
#14 erstellt: 02. Sep 2018, 10:59
Ich besitze keine passenden Kopfhörer für den Anschluss daher weis ich nicht wie es mit Kopfhörer ist.





________
Technics su v670
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics Verstärker SU-V670 Reparatur !!!
rookie2001 am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  6 Beiträge
Technics SU 7600 defekt! HILFE!
Feinklang am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  4 Beiträge
Hilfe! Technics SU-V4X stirbt.
-jk- am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2019  –  32 Beiträge
Technics-SU 7700K Defekt
Luberon am 20.05.2017  –  Letzte Antwort am 09.08.2017  –  25 Beiträge
Hilfe, bei Technics SU-7700
Nemesis76316 am 16.11.2018  –  Letzte Antwort am 17.11.2018  –  5 Beiträge
Potentiometer für Technics SU-V470
Jam334 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  6 Beiträge
technics SU-A6MK2
highendler am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  10 Beiträge
Technics SU-Z22 kaputt?
er4 am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  3 Beiträge
Technics SU c909u - Wackelkontakt
baubroiler am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  7 Beiträge
Technics SU 7700K Probleme
andyz2911 am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhoeher
  • Gesamtzahl an Themen1.454.109
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.668.122

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen